BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 4 von 7 ErsteErste 1234567 LetzteLetzte
Ergebnis 31 bis 40 von 67

wie serbien die wirtschaft von Kosova zerstörte

Erstellt von MIC SOKOLI, 17.05.2008, 20:21 Uhr · 66 Antworten · 5.197 Aufrufe

  1. #31
    Avatar von Secondos

    Registriert seit
    10.05.2005
    Beiträge
    3.405
    Zitat Zitat von Kristalli_i_Rahovecit Beitrag anzeigen
    Vor dem 2.WK haben die Serben alles was wir hatten zerstört und dann haben sie unsere Erde ausgebeutet und uns ein kleines Häppchen zugeworfen,damit sollten wir ruhig gestellt werden.Junge gnaz Jugoslawien ist aus unserer Erde gebaut worden.Verdreh nicht die Tatsachen.

    zum glück nimmt dich/euch niemand ernst, du pausenclown!

    Serben werden 220 Milliarden US-Dollar Vermögen gestohlen
    Mon, 18 Feb 2008 16:46:00

    30 000 vertriebene serbische Familien verlieren 4 Milliarden US Dollar Privatvermögen

    Sankt Gallen/Belgrad,(18.02.2008)-Der Gesamtwert der Immobilien im Kosovo beträgt nach Einschätzung der staatlichen Organe und von Experten rund 220 Milliarden US-Dollar. Vier Milliarden US-Dollar davon entfallen auf das Privatvermögen der aus der Region vertriebenen 30 000 serbischen Familien, berichtet die Agentur Tanjug.

    Durch die einseitige Proklamierung der Unabhängigkeit des Kosovo werden Serbien landwirtschaftliche Nutzflächen, Waldgebiete, Dienst-, Industrie- und Wohngebäude sowie Spezialobjekte weggenommen, die sich im Besitz des Staates befunden haben. Hierbei darf das Militärvermögen nicht vergessen werden: Allein der Wert des Militärflugplatzes Slatina bei Pristina wird mit mehr als 100 Millionen US-Dollar angegeben. Serbien hat 1358 Objekte im Kosovo gehabt, das Vermögen des Elektrotechnischen Betriebes allein beläuft sich auf schätzungsweise 4,1 Milliarde US-Dollar.

    Nach Einschätzung der Weltbank betragen die mineralischen Ressourcen des Kosovo wertmäßig mehr als 19 Milliarden US-Dollar. Nach Ansicht der Experten der UN-Živilmission lagern 8,3 Milliarden Tonnen Lignit (Braunkohleart) in Serbien, die serbischen Fachleute sprečhen hierbei von 14 Milliarden Tonnen.

    Die Vorräte an Zinn und Zink werden auf 42,2 Millionen Tonnen (74 Prozent der Vorräte Serbiens), die Nickel- und Kobaltvorräte auf 13,3 Millionen Tonnen, die Bauxitvorräte auf 1,7 Millionen Tonnen und die Magnesitvorräte auf 5,4 Millionen Tonnen geschätzt.Außerdem werden im Kosovo in großen Mengen Silber, Eisen, Kobalt wie auch seltene Mineralien gewonnen. Es gibt auch Vorkommen an Gold, Platin und Kupfer.Allein die Lignitvorräte werden mit 13,5 Milliarden Euro bewertet. Durch die Lignitförderung könnten bis zu 35 000 Arbeitsplätze geschaffen werden.

    Serbien hatte von 1960 bis 1990 rund 17 Milliarden US-Dollar ins Kosovo investiert. Außerdem ist die Frage der Außenschuld des Kosovo in Höhe von rund 1,2 Milliarden US-Dollar noch nicht gelöst. Serbien hat seine Außenschuld termingerecht bedient und bisher rund 218 Millionen US-Dollar zurückgezahlt.


    http://www.schweizmagazin.ch/news/336/ARTICLE/3135/2008-02-18.html

  2. #32
    Jehona_e_Rahovecit
    Wenn Serbien 17 Milliarden D-Mark in Kosovo investiert hat,dann aber nur für die dort lebenden Serben.Serbien hat also über die Jahre hin an die Serben Arbeitslosengeld gezahlt nur damit sie in der Kosovarischen Republik Kosovo bleiben,das ist auch der Grund weshlab die Serben so fett sind und jetzt keinen Job mehr finden und nach Serbien abhauen müssen.In Kosovo sind Sozialschmarotzzer wie Serben verpönt.
    Wenn aber Serbien witklich 17 Milli... in KS investiert hat ,dann haben die bestimmt 1.7 Billion rausgeholt.

  3. #33
    Jehona_e_Rahovecit
    Zitat Zitat von Secondos Beitrag anzeigen
    zum glück nimmt dich/euch niemand ernst, du pausenclown!

    Serben werden 220 Milliarden US-Dollar Vermögen gestohlen
    Mon, 18 Feb 2008 16:46:00

    30 000 vertriebene serbische Familien verlieren 4 Milliarden US Dollar Privatvermögen

    Sankt Gallen/Belgrad,(18.02.2008)-Der Gesamtwert der Immobilien im Kosovo beträgt nach Einschätzung der staatlichen Organe und von Experten rund 220 Milliarden US-Dollar. Vier Milliarden US-Dollar davon entfallen auf das Privatvermögen der aus der Region vertriebenen 30 000 serbischen Familien, berichtet die Agentur Tanjug.

    Durch die einseitige Proklamierung der Unabhängigkeit des Kosovo werden Serbien landwirtschaftliche Nutzflächen, Waldgebiete, Dienst-, Industrie- und Wohngebäude sowie Spezialobjekte weggenommen, die sich im Besitz des Staates befunden haben. Hierbei darf das Militärvermögen nicht vergessen werden: Allein der Wert des Militärflugplatzes Slatina bei Pristina wird mit mehr als 100 Millionen US-Dollar angegeben. Serbien hat 1358 Objekte im Kosovo gehabt, das Vermögen des Elektrotechnischen Betriebes allein beläuft sich auf schätzungsweise 4,1 Milliarde US-Dollar.

    Nach Einschätzung der Weltbank betragen die mineralischen Ressourcen des Kosovo wertmäßig mehr als 19 Milliarden US-Dollar. Nach Ansicht der Experten der UN-Živilmission lagern 8,3 Milliarden Tonnen Lignit (Braunkohleart) in Serbien, die serbischen Fachleute sprečhen hierbei von 14 Milliarden Tonnen.

    Die Vorräte an Zinn und Zink werden auf 42,2 Millionen Tonnen (74 Prozent der Vorräte Serbiens), die Nickel- und Kobaltvorräte auf 13,3 Millionen Tonnen, die Bauxitvorräte auf 1,7 Millionen Tonnen und die Magnesitvorräte auf 5,4 Millionen Tonnen geschätzt.Außerdem werden im Kosovo in großen Mengen Silber, Eisen, Kobalt wie auch seltene Mineralien gewonnen. Es gibt auch Vorkommen an Gold, Platin und Kupfer.Allein die Lignitvorräte werden mit 13,5 Milliarden Euro bewertet. Durch die Lignitförderung könnten bis zu 35 000 Arbeitsplätze geschaffen werden.

    Serbien hatte von 1960 bis 1990 rund 17 Milliarden US-Dollar ins Kosovo investiert. Außerdem ist die Frage der Außenschuld des Kosovo in Höhe von rund 1,2 Milliarden US-Dollar noch nicht gelöst. Serbien hat seine Außenschuld termingerecht bedient und bisher rund 218 Millionen US-Dollar zurückgezahlt.


    http://www.schweizmagazin.ch/news/336/ARTICLE/3135/2008-02-18.html
    Träum weiter.Wieso holt sich den Serbien nicht sein Eigentum zurück, wenn ihres ist?
    Die wissen dass alles was in KS liegt uns gehört.Der Flughafen von Prishtina kostet 1 Milliarde Euro du Idiot.Serbien hat keine Bodenschätze,das ist das Ende der Serben und für uns wird es zu einem goldenen Zeitalter kommen, wo wir endlich unser Eigentum vollausnutzen können.Kosovo war immer Albanisch.

  4. #34

    Registriert seit
    29.01.2006
    Beiträge
    3.160
    Zitat Zitat von Kristalli_i_Rahovecit Beitrag anzeigen
    Vor dem 2.WK haben die Serben alles was wir hatten zerstört und dann haben sie unsere Erde ausgebeutet und uns ein kleines Häppchen zugeworfen,damit sollten wir ruhig gestellt werden.Junge gnaz Jugoslawien ist aus unserer Erde gebaut worden.Verdreh nicht die Tatsachen.
    Und das sagt uns ein Junge dessen Vorfahren aus Nord-Albanien kamen, wie hundert-tausend andere Möchtegern-Kosovaren.

    Kosovo ist für Albaner Paradies im Gegensatz zu Albanien!

    Aber naja, albanische Propaganda von bösen Serben die "albanischen Land" zerstören. Kennen wir schon....

  5. #35
    Avatar von Secondos

    Registriert seit
    10.05.2005
    Beiträge
    3.405
    Zitat Zitat von Kristalli_i_Rahovecit Beitrag anzeigen
    Träum weiter.Wieso holt sich den Serbien nicht sein Eigentum zurück, wenn ihres ist?
    Die wissen dass alles was in KS liegt uns gehört.Der Flughafen von Prishtina kostet 1 Milliarde Euro du Idiot.Serbien hat keine Bodenschätze,das ist das Ende der Serben und für uns wird es zu einem goldenen Zeitalter kommen, wo wir endlich unser Eigentum vollausnutzen können.Kosovo war immer Albanisch.


    hoffe deine/eure schadenfreude, steigt euch mal aus dem arsch in den kopf!

    wie soll ich mit dir versuchen ein gespräch zu führen, wenn du keine ahnung von nichts hast und deine grundlage nur auf hass, primitivismus und lügen basiert!

  6. #36
    Jehona_e_Rahovecit
    Zitat Zitat von USER01 Beitrag anzeigen
    Und das sagt uns ein Junge dessen Vorfahren aus Nord-Albanien kamen, wie hundert-tausend andere Möchtegern-Kosovaren.

    Kosovo ist für Albaner Paradies im Gegensatz zu Albanien!

    Aber naja, albanische Propaganda von bösen Serben die "albanischen Land" zerstören. Kennen wir schon....

    Meine Vorfahren sind aus Nordalbanien gekommen, dieser Teil Albaniens gehört unter osmanischer Herrschaft wie Nis, der Shengjak auch zu Kosovo bzw Großkosovo.
    Ein gebe dir ein Beispiel:Ein Deutscher aus Berlin ist vor 300 Jahren nach Ostpreußen ausgewandert und lebt auch in ostpreußen und nun behauptet der Pole,dass der Deutsche ein zugewandetter ist, aber Ostpreußen war immer deutsch.
    Wem würdest du Recht geben dem Polen oder Deutschen?

  7. #37

    Registriert seit
    15.05.2008
    Beiträge
    475
    schon wieder kinder im Anmarsch

  8. #38
    Jehona_e_Rahovecit
    Zitat Zitat von Secondos Beitrag anzeigen
    hoffe deine/eure schadenfreude, steigt euch mal aus dem arsch in den kopf!

    wie soll ich mit dir versuchen ein gespräch zu führen, wenn du keine ahnung von nichts hast und deine grundlage nur auf hass, primitivismus und lügen basiert!
    damit du uns albaner und europäer verstehen kannst musst du die serbischen geschichtsbücher ersteinmal verbrennen, die auf romantik beruhen.

  9. #39
    Avatar von Furyc

    Registriert seit
    12.03.2008
    Beiträge
    18.580
    Zitat Zitat von Kristalli_i_Rahovecit Beitrag anzeigen
    damit du uns albaner und europäer verstehen kannst musst du die serbischen geschichtsbücher ersteinmal verbrennen, die auf romantik beruhen.



    Du hast gerade "Albaner" und "Europäer" in einem Satz genannt und laut der Aussage Serbien aus Europa ausgeschlossen. Allein die Art dieser Argumentation ist einen herzlichen Lacher wert! Bravo, weiter so!

  10. #40
    Avatar von Furyc

    Registriert seit
    12.03.2008
    Beiträge
    18.580
    Zitat Zitat von Kristalli_i_Rahovecit Beitrag anzeigen
    Meine Vorfahren sind aus Nordalbanien gekommen, dieser Teil Albaniens gehört unter osmanischer Herrschaft wie Nis, der Shengjak auch zu Kosovo bzw Großkosovo.
    Ein gebe dir ein Beispiel:Ein Deutscher aus Berlin ist vor 300 Jahren nach Ostpreußen ausgewandert und lebt auch in ostpreußen und nun behauptet der Pole,dass der Deutsche ein zugewandetter ist, aber Ostpreußen war immer deutsch.
    Wem würdest du Recht geben dem Polen oder Deutschen?

    Wenn er sich innerhalb polnischer Grenzen befindet, dem Polen. Wenn er sich innerhalb deutscher Grenzen befindet, dem Deutschen. Das war schwer, gell?

Ähnliche Themen

  1. In Serbien liegt die Wirtschaft am Boden
    Von Albion im Forum Politik
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 12.10.2011, 23:46
  2. Serbien und Türkei wirtschaft
    Von Hakan im Forum Wirtschaft
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 01.03.2011, 00:18
  3. Serbien / Kosovo: 135 zerstörte Kirchen
    Von TigerS im Forum Religion und Soziales
    Antworten: 234
    Letzter Beitrag: 26.08.2007, 13:53
  4. Antworten: 122
    Letzter Beitrag: 06.02.2006, 20:22
  5. Albanien hat in der Wirtschaft sogar Serbien überholt
    Von Albanesi2 im Forum Wirtschaft
    Antworten: 29
    Letzter Beitrag: 13.11.2005, 08:34