BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 1 von 5 12345 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 45

serbische börse stagniert

Erstellt von skenderbegi, 31.10.2007, 12:40 Uhr · 44 Antworten · 2.186 Aufrufe

  1. #1
    Avatar von skenderbegi

    Registriert seit
    27.09.2006
    Beiträge
    11.090

    serbische börse stagniert

    Auslandsmarkt

    Serbische Börse stagniert
    Von Jürgen Büttner



    31. Oktober 2007
    Der Aktienmarkt in Belgrad präsentiert sich in diesem Jahr mit zwei Gesichtern. In den ersten vier Monaten waren die Kurse praktisch nicht zu stoppen und der Belex-15-Index verdoppelte sich fast bis Anfang Mai. Bis Ende Mai konnten diese Höchststände auch noch verteidigt werden, doch schon da gelang es nicht mehr, neue Rekorde zu markieren.
    In den vergangenen Monaten haben die Notierungen sogar noch kräftiger an Boden verloren und gemessen am Jahreshoch hat der aktuell bei 2.643 Punkten gehandelte Belex-15-Index fast 21 Prozent an Wert verloren. Damit steht für das Gesamtjahr zwar noch immer ein Plus von 56 Prozent zu Buche, doch im regionalen Börsenvergleich ist das eher ein kleiner Anstieg.
    Kosovo und hohe Bewertung belasten
    Zu kämpfen hat die serbische Börse vor allem mit zwei Problemen. Das medienträchtigste davon ist die ungelöste Frage nach dem künftigen Status der südserbischen Provinz Kosovo. Im Streit um deren Unabhängigkeit ist bisher keine Annäherung in Sicht und speziell ausländische Investoren dürften sich wegen der Sorge um den Ausgang derzeit mit Engagements zurückhalten. „Wir rechnen mit keiner gewaltsamen Lösung des Kosovo-Problems. Vielmehr hoffen wir auf einen positiven Ausgang“, erklärt zwar Milivoje Knezevi, Analyst beim größten serbischen Handelshaus M&V Investments. Auch andere lokale Marktteilnehmer glauben an eine friedliche Lösung, eine Belastung bleibt das Thema bis zu einer Einigung aber allemal.
    Ebenfalls eine Bürde stellt die hohe Bewertung dar. Analysten der österreichischen Erste Bank rechnen vor, das Kurs-Gewinn-Verhältnis (KGV) der im Belex-15-Index vertretenen Werte betrage beim Rekordhoch 48,7 und das Kurs-Buchwert-Verhältnis 5,7. Das sind hohe Bewertungskennziffern und dieser Nachteil kann nur teilweise über das stramme Wachstum der Unternehmensgewinne sowie das dynamische Wirtschaftswachstum wettgemacht werden.
    Hohes Wachstum, aber auch hohe Inflation und hohes Defizit
    Im zweiten Quartal blieb der Anstieg des Bruttoinlandsprodukts zwar hinter der im ersten Quartal verbuchten Zuwachsrate von 8,4 Prozent zurück. Aber mit 7,7 Prozent war das Wachstum immer noch dynamisch. Mittelfristig gehen Volkswirte von ähnlich hohen Wachstumsraten aus. Ebenfalls positiv nehmen Anleger die von der Regierung unternommenen Reformanstrengungen sowie das offensive Werben um ausländisches Kapital zur Kenntnis. Zudem wird derzeit darüber diskutiert, demnächst die Kapitalgewinnsteuer abzuschaffen.
    Diese Pluspunkte dürfen aber nicht kaschieren, dass Serbien noch Hausaufgaben zu erledigen hat. Mit einem Anstieg von zuletzt 8,9 Prozent ist die Inflation nach wie vor eine Herausforderung. Zumal die stark steigenden Löhne gegen eine baldige Entspannung sprechen. Hinzu kommen ein hohes Außenhandelsdefizit sowie die nur schleppend laufende Privatisierung einiger großer Staatsbetriebe. Keinen endgültigen Durchbruch gab es auch bei der Unterzeichnung des Stabilisierungs- und Assoziierungsabkommens mit der EU: Die technischen Verhandlungen dazu sind zwar abgeschlossen worden, aber in Brüssel ist man nach wie vor unzufrieden, wie das Land mit dem Internationalen Strafgerichtshof bei der Suche nach Kriegsverbrechern kooperiert.
    Für institutionelle Investoren wenig interessant
    Trotz der Kursverluste der vergangenen Monate bewegt sich die Marktkapitalisierung mit 17 Milliarden Euro auf einem etwa doppelt so hohen Niveau wie 2006. Neben den seit Jahresbeginn eingefahrenen Kursgewinnen ist das auf eine neue Vorschrift zurückzuführen, wonach alle Aktiengesellschaften gelistet sein müssen. Dadurch ist die Zahl der börsennotierten Aktien seit Ende 2006 von 1.100 auf 1.700 Unternehmen gestiegen und es dürften bald noch einige hundert mehr werden. Mit dem Reifenhersteller Tigar, dem Baukonzern Energoprojekt Holding und dem Sojabohnenverarbeiter Sojaprotein werden dennoch erst drei Aktien im A-Segment der Börse notiert, in dem Quartalsberichte veröffentlicht werden müssen.
    Die meisten Aktien sind zu illiquide und zu klein, um für institutionelle Anleger interessant zu sein. So weist aktuell nur die Komercijalna Banka mit 1,245 Milliarden Euro einen Börsenwert von mehr als einer Milliarde Euro auf.
    Text: F.A.Z., 30.10.2007, Nr. 252 / Seite 21
    Bildmaterial: BloombergVon Jürgen Büttner



    es würde allen menschen helfen denke ich wenn der status endlich geklärt werden würde.

  2. #2
    cro_Kralj_Zvonimir
    Hätte echt nicht erwartet das es so schlecht um die serbische Börse steht!

  3. #3
    Gast829627
    Zitat Zitat von cro_Kralj_Zvonimir Beitrag anzeigen
    Hätte echt nicht erwartet das es so schlecht um die serbische Börse steht!
    als ob du irgendwas von dem da oben gerafft hast

  4. #4
    cro_Kralj_Zvonimir
    Zitat Zitat von Legija Beitrag anzeigen
    als ob du irgendwas von dem da oben gerafft hast

    Es sind nicht alle so ahnugslos wie du!

  5. #5
    Avatar von Yutaka

    Registriert seit
    13.01.2006
    Beiträge
    4.998
    Hallo

    wer auf die Zukunft setzen will bitte an die kroatische Börse gehen


    Ach ja ein Nachteil: Nur zugänglich für kroatische Bürger, bez. Leute mit kroatischen Staatsangehörige::

  6. #6
    cro_Kralj_Zvonimir
    Zitat Zitat von BIOSHOCK Beitrag anzeigen
    Hallo

    wer auf die Zukunft setzen will bitte an die kroatische Börse gehen


    Ach ja ein Nachteil: Nur zugänglich für kroatische Bürger, bez. Leute mit kroatischen Staatsangehörige::
    Auch wenn du die kroatische Staatsbürgerschaft hast ( so wie ich) ist es trotzdem noch sehr umständlich!

  7. #7
    Avatar von Lepoto

    Registriert seit
    15.02.2005
    Beiträge
    1.266
    Zitat Zitat von skenderbegi Beitrag anzeigen
    Auslandsmarkt

    Serbische Börse stagniert
    Von Jürgen Büttner


    alle börsen stagnieren im moment. ausser ein paar asiatische vielleicht.

    das in zusammenhang mit dem kosovo zu bringen ist schlicht schwachsinn.

    1. allgemeine unischerheit wegen der kreditkrise in den usa
    2. ist serbien "im verzug" mit privatisierungen (ausser im bankenbereich) - das stört zwar westliche analysten und spekulanten aber meiner meinung nach ist das vorgehen das richtige. (zu)schnelle und wahllose privatisierung nützt zwar einigen wenigen, aber sicher nicht dem staat serbien und erst recht nicht der bevölkerung.
    3. stört es investoren, dass sie in serbien keinen boden kaufen können sondern nur pachten (99 jahre). das ist zwar kurzfristig der steinige weg aber längerfristig betrachtet gesünder.

  8. #8
    Avatar von Yutaka

    Registriert seit
    13.01.2006
    Beiträge
    4.998
    Zitat Zitat von cro_Kralj_Zvonimir Beitrag anzeigen
    Auch wenn du die kroatische Staatsbürgerschaft hast ( so wie ich) ist es trotzdem noch sehr umständlich!
    Ja

    naja hab keine kroatische Staatsbürgerschaft mehrNur meine Schwester und Mutter haben die noch.

    Ich will einen EU Pass verdammt, wär mein grösster Wunschm warum ist die Kack SChweiz nicht in der EU

  9. #9
    cro_Kralj_Zvonimir
    Zitat Zitat von BIOSHOCK Beitrag anzeigen
    Ja

    naja hab keine kroatische Staatsbürgerschaft mehrNur meine Schwester und Mutter haben die noch.

    Ich will einen EU Pass verdammt, wär mein grösster Wunschm warum ist die Kack SChweiz nicht in der EU

    Izdajica!

    Spaß!tja das kommt davon wenn man vorschnell handelt

  10. #10
    Avatar von skenderbegi

    Registriert seit
    27.09.2006
    Beiträge
    11.090
    Zitat Zitat von Lepoto Beitrag anzeigen
    alle börsen stagnieren im moment. ausser ein paar asiatische vielleicht.

    das in zusammenhang mit dem kosovo zu bringen ist schlicht schwachsinn.

    1. allgemeine unischerheit wegen der kreditkrise in den usa
    2. ist serbien "im verzug" mit privatisierungen (ausser im bankenbereich) - das stört zwar westliche analysten und spekulanten aber meiner meinung nach ist das vorgehen das richtige. (zu)schnelle und wahllose privatisierung nützt zwar einigen wenigen, aber sicher nicht dem staat serbien und erst recht nicht der bevölkerung.
    3. stört es investoren, dass sie in serbien keinen boden kaufen können sondern nur pachten (99 jahre). das ist zwar kurzfristig der steinige weg aber längerfristig betrachtet gesünder.

    Tages-Anzeiger Online | Wirtschaft |



    SMI Stoxx50 Dow
    SMI 8'987.28 +0.54% Stoxx50 3'861.55 +0.24% DJ 13'792.47 -0.56% Nikkei 16'737.63 +0.52% EUR/CHF 1.6762 +0.20%
    +0.16%


    ich weis alles eine westliche verschwörung gegen serbien.....

    doch wie heisst es so schön ist man selbst im graben sieht man gar nicht wie tief der graben geworden ist.....

    was tangiert die serbische börse wenn in den usa der immobilien-markt zerbricht?

Seite 1 von 5 12345 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Absturz der Börse
    Von Yunan im Forum Die Wirtschaftskrise
    Antworten: 42
    Letzter Beitrag: 12.08.2011, 11:05
  2. Beruhigung an der Börse.
    Von Perun im Forum Wirtschaft
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 19.03.2008, 19:03
  3. Panikartige Aktienverkäufe an der Börse
    Von Yutaka im Forum Rakija
    Antworten: 22
    Letzter Beitrag: 17.08.2007, 19:49
  4. Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 29.06.2006, 12:43
  5. Die Albanische Single Börse
    Von lupo-de-mare im Forum Urlaubsforum
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 23.03.2005, 19:09