BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Ergebnis 1 bis 10 von 10

Slowenien gut auf Euro vorbereitet

Erstellt von Triglav, 24.12.2006, 01:08 Uhr · 9 Antworten · 947 Aufrufe

  1. #1
    Avatar von Triglav

    Registriert seit
    19.05.2005
    Beiträge
    3.849

    Slowenien gut auf Euro vorbereitet

    Slowenien im Euro-Fieber
    Währungswechsel in zwei Wochen - Banknoten und Münzen im Gesamtwert von 2,3 Milliarden Euro schon in Tresors - Verteuerungen werden im Voraus durchgeführt
    Laibach - Vor 15 Jahren, im Oktober 1991, hat man sich vom jugoslawischen Dinar verabschiedet und den Tolar eingeführt, am 1. Jänner 2007 kommt für die Slowenen schon wieder eine neue Währung. "Euro vor der Tür!" kündigt eine an alle Haushalte verteilte Broschüre an, und darin steht alles, was man wissen muss, um bei der Übernahme des neuen Geldes keinen Schaden zu erleiden.

    Aber das scheint kaum notwendig zu sein, denn die Preise werden schon monatelang doppelt angegeben, man wird in den ersten 14 Tagen des neuen Jahres noch immer auch in Tolar bezahlen können und für das bisher missachtete Kleingeld hat man man sich sowieso schon einen Beutel verschafft. Die kleinen Münzbörsen sind ein Verkaufsschlager. Die Medien verkünden täglich, wie viele Tage die Leute noch vom Euro trennen.

    Verteuerungen

    Ein Euro wird genau 239,64 Tolar betragen. Das bedeutet freilich 240 Tolar. Diese Ziffer bleibt im Kopf und genau so viel bezahlt man seit Neuestem in billigeren Lokalen für eine Tasse Kaffee. Vor einige Wochen kostete sie noch 200 Tolar. Auch die Wochenendausgabe der Laibacher Tageszeitung "Dnevnik" kostet jetzt genau 240 Tolar. Die Angst vor kommenden Verteuerungen ist zwar vorhanden, aber es scheint, dass die Wirtschaft vorgesorgt hat. Wegen der Euro-Einführung wird es keine Verteuerungen geben, verkünden - fast patriotisch - die Händler. Diese werden eben schon vorher durchgeführt. Im Lauf des Dezembers ändern sich die Preise zwar unwesentlich, oft mit sehr ungewöhnlichen Tolar-Beträgen. Aber wenn man sie "übersetzt", kommen immer "runde" - nach oben abgerundete - Eurobeträge heraus. In den Zeitungen werden lange Listen von Firmen veröffentlicht, die die Gelegenheit ausnützen. Aber sie beteuern, dass die Preiserhöhungen mit dem Euro nichts zu tun haben.

    Die slowenische Politik ist stolz, denn Slowenien ist das einzige "neue" EU-Mitliedsland, das sich diesen Sprung leisten konnte. Alle Voraussetzungen für die Einführung des Euro sind erfüllt, das Budgetdefizit liegt unter der vorgeschriebenen Grenze, die Inflationsrate beträgt 2,4 Prozent, die Arbeitslosenquote sinkt, das Wirtschaftswachstum ist fast fünfprozentig. Auch die Bevölkerung ist zufrieden, schließlich ist man mit der neuen Währung endlich "wirklich" in der EU. Jetzt eröffnen sich neue Perspektiven. Der Gouverneur der Nationalbank "Banka Slovenije", Mitja Gaspari, sagte am gestrigen Samstag im Fernsehen: "Wir trennen uns von einer guten Währung und bekommen eine noch bessere." Das ist das allgemeine Gefühl.

    Unter schärfsten Sicherheitsvorkehrungen wurden schon alle notwendigen Geldmittel im Gesamtwert von 2,3 Milliarden Euro in die Tresors slowenischer Banken geliefert. Fast 300 Millionen Stück Euro- und Centmünzen wurden in der finnischen Schmiede "Mint of Finland" hergestellt. Alle Münzen haben auf der Rückseite slowenische Motive. Auf der Zwei-Euro-Münze ist das Antlitz des größten slowenischen romantischen Dichters, France Preseren, auf der Ein-Euro-Münze der Verfasser des ersten slowenischen Buches, ein protestantischer Pastor aus dem 16. Jahrhundert, Primoz Trubar, zu sehen. Auf der 50-Cent-Münze ist der höchste slowenische Berg, der Triglav, auf der 20-Cent-Münze zwei Lipizzaner, auf der 10-Cent-Münze der nicht realisierte Plan des Gebäudes des slowenischen Parlaments vom Architekten Josef Plecnik zu sehen.

    Die Fünf-Cent-Münze trägt das Bildnis eines Säers, stark nachempfunden dem Gemälde des slowenischen Impressionisten Ivan Grohar, auf der Zwei-Cent-Münze ist der Kärntner Fürstenstein, auf der Ein-Cent-Münze der Storch, das Wahrzeichen des Übermurgebiets im Nordosten des Landes, zu sehen. Mit der Zwei-Cent-Münze gab es Schwierigkeiten, denn der Kärntner Landeshauptmann Jörg Haider wollte nicht wahrhaben, dass auf dem "Fürstenstein" noch im 15. Jahrhundert die Kärntner Herzöge in slowenischer Sprache angelobt wurden und dieser Teil einer römischen Säule Symbolwert für das slowenische Geschichtsempfinden hat. Trotz Protesten in Richtung Brüssel, Wien und Laibach gab es keine Folgen, die slowenische Zwei-Cent-Münze wird ab 1. Jänner Zahlungsmittel in ganz Europa. Allerdings hört man gelegentlich, dass die beiden kleinsten Münzen bald im gesamten Euro-Bereich aus dem Verkehr gezogen werden sollen. (APA)


    http://derstandard.at/?url=/?id=2705202

  2. #2
    Avatar von Schiptar

    Registriert seit
    30.04.2005
    Beiträge
    14.116
    Sehr gut! Wird Zeit, daß diese lächerlichen Tolari endlich von der Bildfläche verschwinden...

  3. #3
    Avatar von Triglav

    Registriert seit
    19.05.2005
    Beiträge
    3.849
    Zitat Zitat von Schiptar
    Sehr gut! Wird Zeit, daß diese lächerlichen Tolari endlich von der Bildfläche verschwinden...

    wie lächerlich muß dann erst für dich die Marderwährung sein.....Tolar ist das slowenische Wort für Taler.

  4. #4
    Avatar von Schiptar

    Registriert seit
    30.04.2005
    Beiträge
    14.116
    Zitat Zitat von Triglav
    wie lächerlich muß dann erst für dich die Marderwährung sein.....Tolar ist das slowenische Wort für Taler.
    Danke, ich hab lange genug Geschichte und Sprachwissenschaft studiert, um zu wissen, was "Tolari" bedeutet. Für den Kroatienreisenden aus der Euro-Zone sind die Dinger jedenfalls ein Ärgernis, egal, wie sie heißen...

    An der Kuna irritiert mich dagegen nur, daß (a) die NDH-Währung auch so hieß und (b) mich die Pluralbildung verwirrt: Warum heißt es jedna kuna, dva kune, und dann wieder tri, cetiri, pet usw. kuna? :?

  5. #5
    Avatar von Triglav

    Registriert seit
    19.05.2005
    Beiträge
    3.849
    Zitat Zitat von Schiptar
    Zitat Zitat von Triglav
    wie lächerlich muß dann erst für dich die Marderwährung sein.....Tolar ist das slowenische Wort für Taler.
    Danke, ich hab lange genug Geschichte und Sprachwissenschaft studiert, um zu wissen, was "Tolari" bedeutet. Für den Kroatienreisenden aus der Euro-Zone sind die Dinger jedenfalls ein Ärgernis, egal, wie sie heißen...

    An der Kuna irritiert mich dagegen nur, daß (a) die NDH-Währung auch so hieß und (b) mich die Pluralbildung verwirrt: Warum heißt es jedna kuna, dva kune, und dann wieder tri, cetiri, pet usw. kuna? :?
    Na ja, sicher wird die Kuna eine Historische Geschichte vor der NDH haben,so wie es auch mit dem Wappen ist.Also für mich kein Problem!

    ich hatte nie probleme mit kuna,tolar oder euro weder auf der autobahn,noch auf der tankstelle,konnte immer in Euro zahlen und ich müßte eigentlich die größten haben...es kommt schon vor das ich am tag bis zu viermal die grenze zwischen SLO und HR wechseln muß.

  6. #6
    Avatar von Schiptar

    Registriert seit
    30.04.2005
    Beiträge
    14.116
    Zitat Zitat von Triglav
    es kommt schon vor das ich am tag bis zu viermal die grenze zwischen SLO und HR wechseln muß.
    Wohnst du etwa gar nicht in A/CH/D? :?

  7. #7
    Avatar von Triglav

    Registriert seit
    19.05.2005
    Beiträge
    3.849
    Zitat Zitat von Schiptar
    Zitat Zitat von Triglav
    es kommt schon vor das ich am tag bis zu viermal die grenze zwischen SLO und HR wechseln muß.
    Wohnst du etwa gar nicht in A/CH/D? :?
    doch schon,ich meine wenn ich unten Urlaub mache.Familie lebt beider-seits der Grenze :wink:

  8. #8
    Avatar von Schiptar

    Registriert seit
    30.04.2005
    Beiträge
    14.116
    Na dann hast du wohl sowieso immer genug von beiden Währungen dabei, ne?

  9. #9
    Avatar von Grdelin

    Registriert seit
    10.11.2006
    Beiträge
    20.562
    Lettland zahlt jetzt auch mit dem Euro, als 18. Land.

  10. #10
    Avatar von BlackJack

    Registriert seit
    11.10.2009
    Beiträge
    65.442
    Lettland Euro-Brotherhood

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 96
    Letzter Beitrag: 27.01.2008, 22:08
  2. Slowenien plant Bau einer Adria-Insel für 100 Millionen Euro
    Von jugo-jebe-dugo im Forum Wirtschaft
    Antworten: 25
    Letzter Beitrag: 13.02.2007, 20:41
  3. Slowenien ist 13. Euro-Land
    Von The Rock im Forum Wirtschaft
    Antworten: 30
    Letzter Beitrag: 07.01.2007, 23:52
  4. Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 26.06.2006, 11:17
  5. Slowenien: voraussichtliche Euro Einführung ab 2007
    Von Baltimora im Forum Wirtschaft
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 02.02.2006, 11:58