BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 21 von 25 ErsteErste ... 11171819202122232425 LetzteLetzte
Ergebnis 201 bis 210 von 247

Slowenische Autobahnen-Bilder und Informationen

Erstellt von Triglav, 28.01.2007, 01:56 Uhr · 246 Antworten · 43.016 Aufrufe

  1. #201

    Registriert seit
    18.08.2009
    Beiträge
    83
    Teuer ist relative?
    Tauern, österreichische AB-Gebühr, 1/2-Karawankenmaut kosten auch schon rund 42 euro hin- und zurück?
    Maribor/Grenze SLO-HR bis Zagreb = 8 euro einfach? Zagreb - Split = xx euro usw.

  2. #202
    Avatar von Triglav

    Registriert seit
    19.05.2005
    Beiträge
    3.849
    Bilder A4 Maribor-Ptuj
    Anfang, von CRO kommend


    Ausfahrt Hajdina





















































    Maribor-Umfahrung
    Slivnica (A1-A4)



    rest area

    Drava Brücke








    Dragučova


    Pesnica

  3. #203
    Avatar von Triglav

    Registriert seit
    19.05.2005
    Beiträge
    3.849
    Update:Aktuelles Autobahnsystem Slowenien,Stand 09.09.2009



    http://www.dars.si/Dokumenti/3_cestn...ember_2009.pdf

    Erklärung:

    Dunkelgrün:fertige Autobahn

    Hellgrün:Autobahnabschnitte die vorraussichtlich 2009 dem Verkehr übergeben werden

    Rot:Autobahnabschnitte wo der Bau vortgesetzt wird.

    Hellrot:Autobahnabschnitte wo 2009 mit dem Bau begonnen wurde

    Grau:Autobahnabschnitte wo nach 2009 mit dem Bau begonnen wird

  4. #204
    Avatar von Triglav

    Registriert seit
    19.05.2005
    Beiträge
    3.849
    Die fehlenden 14 Km an der A2 Ljubljana-Zagreb werden im Frühjahr 2010 dem Verkehr übergeben,damit wird die AB LJ-Zg fertig sein....





















  5. #205
    Avatar von cinober

    Registriert seit
    05.11.2009
    Beiträge
    223
    Zitat Zitat von Triglav Beitrag anzeigen
    Update:Aktuelles Autobahnsystem Slowenien,Stand 09.09.2009



    http://www.dars.si/Dokumenti/3_cestn...ember_2009.pdf

    Erklärung:

    Dunkelgrün:fertige Autobahn

    Hellgrün:Autobahnabschnitte die vorraussichtlich 2009 dem Verkehr übergeben werden

    Rot:Autobahnabschnitte wo der Bau vortgesetzt wird.

    Hellrot:Autobahnabschnitte wo 2009 mit dem Bau begonnen wurde

    Grau:Autobahnabschnitte wo nach 2009 mit dem Bau begonnen wird

    hey
    habe ne kleine frage an dich,vielleicht weißt du ja weiter
    mir ist aufgefallen das in der neuen dars karte die du ja auch gepostet hast, die strecke A2 drazenci - gruskovje (slo/hr meja) nicht mehr eingezeichnet ist, früher war sie immer blau mit der anmerkung dass dies von der eu mit subventioniert wird

    jetzt gibt es diese strecke auf der karte nicht mehr?
    mir ist schon klar das sie früher oder später gebaut wird, aber wieso ist sie nicht mehr auf der dars seite eingezeichnet

    hat die eu die gelder zurückgezogen?

  6. #206
    Avatar von Triglav

    Registriert seit
    19.05.2005
    Beiträge
    3.849
    Zitat Zitat von cinober Beitrag anzeigen
    hey
    habe ne kleine frage an dich,vielleicht weißt du ja weiter
    mir ist aufgefallen das in der neuen dars karte die du ja auch gepostet hast, die strecke A2 drazenci - gruskovje (slo/hr meja) nicht mehr eingezeichnet ist, früher war sie immer blau mit der anmerkung dass dies von der eu mit subventioniert wird

    jetzt gibt es diese strecke auf der karte nicht mehr?
    mir ist schon klar das sie früher oder später gebaut wird, aber wieso ist sie nicht mehr auf der dars seite eingezeichnet

    hat die eu die gelder zurückgezogen?
    Die Karte entspricht der aktuelle Situation,diese hier des Ausbaues...

    http://www.dars.si/Dokumenti/2_AC_HC...PROAC%2009.pdf

    Die Gelder sind eingefroren,werden wohl wieder freigegeben......

    Slowenien: EU-Verfahren wegen Maut vor Einstellung
    Die EU-Kommission dürfte das Vertragsverletzungsverfahren gegen Slowenien im Zusammenhang mit der slowenischen Autobahnvignette für Pkw einstellen. Der EU-Verkehrskommissar Antonio Tajani habe in einem Brief an das slowenische Verkehrsministerium angekündigt, er werde die Einstellung des Verfahrens vorschlagen, erklärte der slowenische Verkehrsminister Patrick Vlacic laut der slowenischen Nachrichtenagentur STA.

    Für die Einstellung des Verfahrens müssen noch einige Formalitäten geregelt werden, sagte der Sprecher von EU-Verkehrskommissar, Fabio Pirotta, gegenüber der STA. Die Verfahrenseinstellung müsse unter anderem auch vom Kollegium der Kommissare, das immer mittwochs tagt, genehmigt werden. Diese Woche soll die Angelegenheit aber nicht auf der Tagesordnung stehen, erfuhr die STA in Brüssel. Laut einer Mitteilung der EU-Kommission sei die Verfahrenseinstellung in den kommenden Wochen zu erwarten.

    Laut Vlacic hat die EU vor kurzem die eingefrorenen Mittel aus dem EU-Kohäsionsfonds für den Autobahnausbau freigegeben. Der Brief von Kommissar Tajani ebne für Slowenien den Weg zu den EU-Förderungen. Dies wäre der "größte Erfolg des Verkehrsministeriums in diesem Jahr", so der Verkehrsminister am Dienstag bei einer Pressekonferenz. Außerdem sicherte er zu, die im Brief kritisierte mangelnde Information von ausländischen Fahrern über das slowenische Mautsystem zu verbessern.

    Infolge des Vertragsverletzungsverfahrens hatte die EU-Kommission im Vorjahr EU-Gelder in der Höhe von 88,3 Mio. Euro für den Bau eines 20 Kilometer langen Autobahnabschnittes eingefroren. Bereits im Juni wurden 33,9 Mio. Euro freigegeben, wie die Kommission in der Mitteilung erklärte. Am 12. November hat die Kommission beschlossen, dass Slowenien nun noch die restlichen Mittel in Anspruch nehmen kann.

    EU-Kommission bemängelte das System

    Nachdem am 1. Juli 2008 das Vignetten-System in Slowenien eingeführt wurde, hatte Brüssel im vergangenen Herbst ein Vertragsprüfungsverfahren eingeleitet und die Mittel aus dem EU-Kohäsionsfonds für den Autobahnausbau eingefroren. Die EU-Kommission bemängelte das System mit einer Jahres- oder Halbjahres-Vignette als diskriminierend für ausländische Autofahrer.

    Deshalb hat Slowenien heuer seit 1. Juli auf Druck aus Brüssel sein Mautsystem geändert und Kurzzeitvignetten eingeführt. Bei dem Preis für das Sieben-Tage-Pickerl (15 Euro) und für einen Monat (30 Euro) hat die slowenische Regierung auf die Forderungen von billigeren Vignetten jedoch nicht eingelenkt. Das Ministerium argumentierte damals, dass sowohl die Forderung der nach Einführung von Kurzzeitvignetten als auch die Forderung nach einem verhältnismäßigen Preis respektiert seien. Ljubljana betonte auch, dass die Festlegung der Preise nicht in die Zuständigkeit der EU-Kommission, sondern der Mitgliedstaaten falle.

    Autofahrerklubs gegen Einstellung

    Die Autofahrerklubs ÖAMTC und ARBÖ kritisieren in ihren Aussendung die Ankündigung des EU-Kommissars Antonio Tajani gegenüber der slowenischen Regierung, die Einstellung des Vertragsverletzungsverfahren gegen Slowenien vorschlagen zu wollen. Der ÖAMTC sieht dies als "Ignoranz gegenüber den Wünschen der Autofahrer". Dem ARBÖ zufolge stößt die Ankündigung in Österreich auf Unverständnis. Man wolle alle Mittel ausschöpfen, um "eine günstigere und fairere Maut-Lösung" für Transitreisende zu erreichen.

    Das Vertragsverletzungsverfahren wurde im Herbst 2008 eröffnet, nachdem Slowenien die Pkw-Maut am 1. Juli 2008 eingeführt hatte. Darüber hinaus wurden EU-Gelder für den slowenischen Autobahnbau eingefroren. Die EU-Kommission monierte, dass Slowenien die Maut nur über Halb- und Ganzjahresvignetten einhob. Nach Ansicht der EU-Kommission waren dadurch ausländische Autofahrer diskriminiert. Im Juli 2009 führte Slowenien als Reaktion auf die EU-Kritik eine Sieben-Tage-Vignette (15 Euro) und eine Ein-Monats-Vignette (30 Euro) ein.

    Dies wird von den Autofahrerklubs wie von der EU-Kommission als zu teuer angesehen: Zum Vergleich: In Österreich kostet die Zehn-Tages-Vignette 7,70 Euro und die Zwei-Monats-Vignette 22,20 Euro. "Die Preisgestaltung war und ist unverhältnismäßig und die wenigen slowenischen Autobahnkilometer sind den hohen Preis nicht wert", so ÖAMTC-Juristin Verena Pronebner in der Aussendung. Slowenien betont aber, dass die Festlegung der Preise nicht in die Zuständigkeit der EU-Kommission, sondern der Mitgliedstaaten falle.

    Kritik an den Plänen des EU-Kommissars Tajani kommt auch vom Delegationsleiter der SPÖ-EU-Abgeordneten Jörg Leichtfried, der davor warnt, dass auch andere EU-Staaten "nachziehen und diskriminierende Mauten einführen" könnten. Hella Ranner, Verkehrssprecherin im ÖVP-Europaklub, hält die Vorgehensweise des EU-Kommissars als "vorschnell". Nicht alle von der EU-Kommission kritisierten Punkte seien behoben, etwa die Mauthöhe.

    Slowenien: EU-Verfahren wegen Maut vor Einstellung - EmergingEurope - money.at
    Ich kann die Deutschen verstehen,auch Kroaten, aber nie werde ich diese heuchelnden Össis verstehen.Zitate"dass auch andere EU-Staaten "nachziehen und diskriminierende Mauten einführen" was bitte schön ist die Össi-Vignette plus den unzählingen Tunnel u. Sondermautstrecken

  7. #207
    Avatar von cinober

    Registriert seit
    05.11.2009
    Beiträge
    223
    danke
    sowas hatte ich mir schon gedacht, dann hoffen wir mal das die autobahn bald gebaut wird

    die neue autobahn bis ptuj/drazenci ist echt schön geworden

    aja die maut ist schon für den transit sehr hoch, aber für einen inländer ist ja so eine vinjete das beste was passieren kann, also ich kann euch da schon verstehen

  8. #208
    Avatar von Ivo2

    Registriert seit
    13.07.2004
    Beiträge
    19.007
    Zitat Zitat von Triglav Beitrag anzeigen
    Die Karte entspricht der aktuelle Situation,diese hier des Ausbaues...

    http://www.dars.si/Dokumenti/2_AC_HC...PROAC%2009.pdf

    Die Gelder sind eingefroren,werden wohl wieder freigegeben......



    Ich kann die Deutschen verstehen,auch Kroaten, aber nie werde ich diese heuchelnden Össis verstehen.Zitate"dass auch andere EU-Staaten "nachziehen und diskriminierende Mauten einführen" was bitte schön ist die Össi-Vignette plus den unzählingen Tunnel u. Sondermautstrecken
    Du darfst hiebei aber eines nicht vergessen, auch die Össis zahlen für Tunnel und Mautstrecken zusätzlich, aber auf diesen Mautstrecken besteht keine Vignettenpflicht. Und es betrifft nur jene Strecken die beim Bau und dann auch in der Erhaltung eben sauteuer waren (sind).
    ÖAMTC - Der Österreichische Automobil-, Motorrad- und Touring Club

  9. #209
    Avatar von Triglav

    Registriert seit
    19.05.2005
    Beiträge
    3.849
    Zitat Zitat von Ivo2 Beitrag anzeigen
    Du darfst hiebei aber eines nicht vergessen, auch die Össis zahlen für Tunnel und Mautstrecken zusätzlich, aber auf diesen Mautstrecken besteht keine Vignettenpflicht. Und es betrifft nur jene Strecken die beim Bau und dann auch in der Erhaltung eben sauteuer waren (sind).
    ÖAMTC - Der Österreichische Automobil-, Motorrad- und Touring Club
    Ist doch Kokoloris,dieses besteht keine Vignettenpflicht,wie soll ich den ohne Vignette z.B zum Tauerntunnel kommen!Mir ist es egal,aber ist schon mehr als lächerlich,dass genau die am lautesten schreien.

  10. #210
    Avatar von Ivo2

    Registriert seit
    13.07.2004
    Beiträge
    19.007
    Zitat Zitat von Triglav Beitrag anzeigen
    Ist doch Kokoloris,dieses besteht keine Vignettenpflicht,wie soll ich den ohne Vignette z.B zum Tauerntunnel kommen!Mir ist es egal,aber ist schon mehr als lächerlich,dass genau die am lautesten schreien.
    Über die Bundesstrasse

LinkBacks (?)

  1. 15.06.2012, 07:25

Ähnliche Themen

  1. London - Informationen
    Von Kuna im Forum Urlaubsforum
    Antworten: 58
    Letzter Beitrag: 02.05.2017, 14:33
  2. F. & F. 6 auf deutschen Autobahnen
    Von Ya-Smell im Forum Film
    Antworten: 23
    Letzter Beitrag: 05.05.2011, 21:57
  3. Straßen und Autobahnen?
    Von Magnificient im Forum Wirtschaft
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 28.04.2007, 05:41
  4. Informationen zum Thema Internetsicherheit
    Von im Forum PC, Internet, Games
    Antworten: 27
    Letzter Beitrag: 27.10.2005, 07:22