BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Ergebnis 1 bis 8 von 8

Der Staatsbankrott kommt!

Erstellt von BeZZo, 23.08.2011, 00:00 Uhr · 7 Antworten · 837 Aufrufe

  1. #1
    Avatar von BeZZo

    Registriert seit
    06.03.2011
    Beiträge
    2.715

    Der Staatsbankrott kommt!


    Die Fakten sprechen sowieso für einen Staatsbankrott in den nächsten zwei Jahrzehnten:


    • Durch Milliardenzahlungen an EZB, IWF, EU und Garantien in Höhe von vielen Hundert Milliarden Euro ist Deutschland der Zahlmeister der ganzen Welt und gefährdet dadurch seine eigene Finanzstabilität, die Demokratie und innere Sicherheit.


    • Deutschland hat die höchsten Schulden in der gesamten EU.


    • Deutschlands Bonität verschlechtert sich, das verteuert die Refinanzierung durch die Ausgabe von Staatsanleihen.


    • Privat- und Landesbanken halten noch viele toxische Kredite, für die der Bund haftet. Bei einem Ausfall von nur 15 Prozent und der gleichzeitigen Übernahme durch den Staat droht die Zahlungsunfähigkeit.


    • Viele Städte und Kommunen stehen bereits vor dem Bankrott.


    • Ohne den Länderfinanzausgleich wären einige Bundesländer jetzt schon zahlungsunfähig.


    • Die Sozialsysteme stehen vor dem Kollaps.


    • Die Finanzierung der Beamtenpensionen ist nicht gewährleistet.


    • Die Verbraucherverschuldung und die Verarmung nehmen immer mehr zu.


    • Die Verschuldung ist so hoch wie noch nie in der Geschichte der Bundesrepublik: Die impliziten Schulden belaufen sich auf rund sieben Billionen Euro. Diese sind durch »normale« staatliche Sparmaßnahmen nicht mehr zurückzuführen, Inflation oder Währungsreform drohen.


    • Prof. Dr. Bernd-Thomas Ramb hat ein Wahrscheinlichkeitsprofil einer kommenden Währungsreform erstellt. Die Parametern Bevölkerungsentwicklung und die sich daraus ergebenden Versorgungslasten hat er mit den steigenden Schulden gekoppelt. Daraus ergibt sich ein kontinuierlich steigendes rechnerisches Wahrscheinlichkeitspotenzial für eine Währungsreform von 50 % im Jahr 2017 und 98 % im Jahr 2030. Demnach ist mit Sicherheit eine Währungsreform in den nächsten zwei Jahrzehnten zu erwarten.





    Quellen:
    – EU-Kommission
    – BMF
    – ifo-Institut
    Welt am Sonntag vom 14. August 2011










  2. #2

    Registriert seit
    15.04.2011
    Beiträge
    2.418
    blödsinn die fakten sind aus dem himmel gegriffen und überhaupt nicht realistisch

  3. #3
    Avatar von Lance Strongo

    Registriert seit
    16.07.2009
    Beiträge
    5.422
    Wie kannst du schlafen bei so viel Pessimismus?

  4. #4
    Avatar von Lorne Malvo

    Registriert seit
    25.06.2011
    Beiträge
    5.971
    Solange die Zinsen nicht zu hoch sind, ist geliehenes Geld geschenktes Geld. Aber das verstehst Du nicht.

  5. #5
    Avatar von Ilir O

    Registriert seit
    11.07.2011
    Beiträge
    3.513
    Zitat Zitat von Lance Uppercut Beitrag anzeigen
    Wie kannst du schlafen bei so viel Pessimismus?

    Ich bitte dich änder deine Signatur, du machst all meine schöne Kindheitserinnerungen kaputt die ich über die TMNT hatte. Ist ja beinahe schon ekelhaft ....

  6. #6
    Avatar von Mbreti Bardhyl

    Registriert seit
    24.07.2010
    Beiträge
    2.572
    Zitat Zitat von TheShqiptar1912 Beitrag anzeigen
    Die Fakten sprechen sowieso für einen Staatsbankrott in den nächsten zwei Jahrzehnten:


    • Durch Milliardenzahlungen an EZB, IWF, EU und Garantien in Höhe von vielen Hundert Milliarden Euro ist Deutschland der Zahlmeister der ganzen Welt und gefährdet dadurch seine eigene Finanzstabilität, die Demokratie und innere Sicherheit.

    • Deutschland hat die höchsten Schulden in der gesamten EU.

    • Deutschlands Bonität verschlechtert sich, das verteuert die Refinanzierung durch die Ausgabe von Staatsanleihen.

    • Privat- und Landesbanken halten noch viele toxische Kredite, für die der Bund haftet. Bei einem Ausfall von nur 15 Prozent und der gleichzeitigen Übernahme durch den Staat droht die Zahlungsunfähigkeit.

    • Viele Städte und Kommunen stehen bereits vor dem Bankrott.

    • Ohne den Länderfinanzausgleich wären einige Bundesländer jetzt schon zahlungsunfähig.

    • Die Sozialsysteme stehen vor dem Kollaps.

    • Die Finanzierung der Beamtenpensionen ist nicht gewährleistet.

    • Die Verbraucherverschuldung und die Verarmung nehmen immer mehr zu.

    • Die Verschuldung ist so hoch wie noch nie in der Geschichte der Bundesrepublik: Die impliziten Schulden belaufen sich auf rund sieben Billionen Euro. Diese sind durch »normale« staatliche Sparmaßnahmen nicht mehr zurückzuführen, Inflation oder Währungsreform drohen.

    • Prof. Dr. Bernd-Thomas Ramb hat ein Wahrscheinlichkeitsprofil einer kommenden Währungsreform erstellt. Die Parametern Bevölkerungsentwicklung und die sich daraus ergebenden Versorgungslasten hat er mit den steigenden Schulden gekoppelt. Daraus ergibt sich ein kontinuierlich steigendes rechnerisches Wahrscheinlichkeitspotenzial für eine Währungsreform von 50 % im Jahr 2017 und 98 % im Jahr 2030. Demnach ist mit Sicherheit eine Währungsreform in den nächsten zwei Jahrzehnten zu erwarten.




    Quellen:
    – EU-Kommission
    – BMF
    – ifo-Institut
    Welt am Sonntag vom 14. August 2011





    Mit USA hat nicht funktioniert jetzt suchst du ein andere "opfer"und ausgerechnet DE.
    Hahahhahahahahahahaha
    Hajt bone qulen e bir e flej nina nina.

  7. #7
    Avatar von Rockabilly

    Registriert seit
    27.01.2011
    Beiträge
    15.854
    Mann, TheShqiptar1912 ist schlimmer als Blick.ch. Ich dachte die machen nur die verängstigen die Menschen mit den Kosovaren, aber bei TheShqiptar1912 hat man Angst aus der Wohnung zu gehen

  8. #8
    Bendzavid
    Wer weis.

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 15.04.2010, 20:53
  2. Top 10 der Staatsbankrott-Risiken und Bonitätranking
    Von Styria im Forum Die Wirtschaftskrise
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 10.01.2010, 15:57
  3. Serbien droht Staatsbankrott
    Von lulios im Forum Politik
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 10.03.2009, 23:10
  4. Griechenland droht STAATSBANKROTT
    Von Popeye im Forum Wirtschaft
    Antworten: 176
    Letzter Beitrag: 08.11.2008, 13:51
  5. Island vor Staatsbankrott
    Von Perun im Forum Wirtschaft
    Antworten: 66
    Letzter Beitrag: 08.10.2008, 22:09