BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 2 von 7 ErsteErste 123456 ... LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 61

Steuern sind Diebstahl

Erstellt von Cox, 02.04.2012, 22:59 Uhr · 60 Antworten · 4.086 Aufrufe

  1. #11
    Kejo
    Anarchokapitalismus - JETZT!

  2. #12
    Avatar von Kampfposter

    Registriert seit
    20.11.2011
    Beiträge
    3.820
    Zitat Zitat von WhiteJim Beitrag anzeigen
    Also ich mag Steuern
    Du magst bestimmt auch Vanillepudding mit Blutwurst.^^

  3. #13
    Avatar von BlackJack

    Registriert seit
    11.10.2009
    Beiträge
    65.412
    Zitat Zitat von Kampfposter Beitrag anzeigen
    Du magst bestimmt auch Vanillepudding mit Blutwurst.^^
    Ne im Ernst, nur durch Steuern wird man zu einem vollwertigen Menschen. Du hast deine lebenslang gültige SuererID, und damit ist deine Entwicklung zum Menschen abgeschlossen

  4. #14
    Cox

    Registriert seit
    01.04.2012
    Beiträge
    154
    Zitat Zitat von FloKrass Beitrag anzeigen
    Natürlich Sarkasmus. Wie stellt man sich vor, ohne Steuern auszukommen. Wer soll die Mindestbedingungen für allgemeine Sicherheit und Sicherheit für die Wirtschaft garantieren, wenn nicht der Staat, der natürlich die Steuern zum überleben braucht? Denkst Du, die Banken werden Krankehäuser, Schulen, Altersheime, etc schaffen und unterhalten? Schau was aus Griechenland als steuerarmes Land geworden ist! (Die Griechen hier sollen mit bitte fern vom Hals bleiben)

    Der Griechische Staat hat sich Verschuldet und konnte dann nichts mehr zurückzahlen, er hat auf pump gelebt. Ist doch nicht schuld der Griechischen Bürger.

    Geld das nicht Abgegeben wird, kommt in den Wirtschaftlichen Umlauf, davon profitieren alle.

    Schulen, Straßen und Krankenhäuser sollten Privat finanziert werden, unglaublich wie Sozis wie du immer wieder auf die Umverteilung als Mittel zum Wohlstand greifen. Das hat IMMER zu Krisen geführt.

    Der Staat kann mit Geld nicht umgehen, also darf er keins mehr bekommen. Wer Schulden macht muss dafür einstehen, ist doch bei uns Privatleuten auch so, warum gilt das für den Staat nicht ?

  5. #15
    Kejo
    Zitat Zitat von FloKrass Beitrag anzeigen
    (...)
    (Die Griechen hier sollen mit bitte fern vom Hals bleiben)
    Ich kann nicht mehr....

  6. #16
    Avatar von FloKrass

    Registriert seit
    02.12.2011
    Beiträge
    9.966
    Zitat Zitat von Cox Beitrag anzeigen
    Der Griechische Staat hat sich Verschuldet und konnte dann nichts mehr zurückzahlen, er hat auf pump gelebt. Ist doch nicht schuld der Griechischen Bürger.

    Geld das nicht Abgegeben wird, kommt in den Wirtschaftlichen Umlauf, davon profitieren alle.

    Schulen, Straßen und Krankenhäuser sollten Privat finanziert werden, unglaublich wie Sozis wie du immer wieder auf die Umverteilung als Mittel zum Wohlstand greifen. Einfach nur peinlich.

    Der Staat kann mit Geld nicht umgehen, also darf er keins mehr bekommen. Wer Schulden macht muss dafür einstehen, ist doch bei uns Privatleuten auch so, warum gilt das für den Staat nicht ?

    Kannst du mir mal sagen, wer die Banken finanziert hat, nachdem sie in der Wirtschaftskirse abgesoffen sind? Wer konnte da nicht mit Geld umgehen, der Staat oder die Banken?

    Der Griechische Staat hat sich verschuldet, weil er nicht konsequent genug mit seinen Steuern und Steuersündern umgegangen ist. Daher hat er sich verschuldet! Sowohl der giechisches Staat als auch der griechische Bürger sind an der griechischen Wirtschaftsmisierie schuld, weil sie sich an erster Stelle selbst belogen und betrogen haben.

    Wenn Schulen, Straßen und Krankehäuser privaitsiert werden sollen, wer soll über die gerechte Verteilung dieser entscheiden?

  7. #17
    Cox

    Registriert seit
    01.04.2012
    Beiträge
    154
    Zitat Zitat von FloKrass Beitrag anzeigen
    Kannst du mir mal sagen, wer die Banken finanziert hat, nachdem sie in der Wirtschaftskirse abgesoffen sind? Wer konnte da nicht mit Geld umgehen, der Staat oder die Banken?

    Der Griechische Staat hat sich verschuldet, weil er nicht konsequent genug mit seinen Steuern und Steuersündern umgegangen ist. Daher hat er sich verschuldet! Sowohl der giechisches Staat als auch der griechische Bürger sind an der griechischen Wirtschaftsmisierie schuld, weil sie sich an erster Stelle selbst belogen und betrogen haben.

    Wenn Schulen, Straßen und Krankehäuser privaitsiert werden sollen, wer soll über die gerechte Verteilung dieser entscheiden?
    Lies dir das gut durch:
    Die Banken können Geld aus dem nichts schaffen, entweder als Giralgeld (Digital) oder Papier (Scheine), dieses recht Sichert der Staat den Banken durch sein Monopol. Die Banken haben Massen an Geld aus dem nichts geschaffen, dadurch sind Kredit, Immobilien, Aktien etc. "Blasen" entstanden (das hat die Banker sehr reich gemacht), das platzen der Blasen hat vor allem dem Bürger weh getan. Die für die Immobilien, Rohstoff etc. Blasen Verantwortlichen Banken, wurden dann vom Staat einfach mit Steuergeldern gerettet (finanziert). Diese Banken wirtschaften jetzt munter weiter, bis zur nächsten Krise.

    Staaten sind die Huren der Banken und Konzerne. Sie Sichern den Banken per Gesetz die Macht. Der Euro und Steuern sind Pflicht.

    Es herrscht eine Affäre zwischen Staat und Großbanken/Großkonzernen, die auf kosten der Steuerzahler existiert.


    Zu Griechenland:

    Der Griechische Staat hat Jahrzehnte lang Kredite von der IWF und der EU bezogen (pure Gier), auf der anderen Seite sind keine Steuern rein, ja, das stimmt. Aber selbst wenn da Steuern gewesen wären, hätte man die Gier des Staates nicht finanziert bekommen. Jetzt haben sie wieder neue Kredite auf kosten der EU und Griechenland Steuerzahler. Warum hat sich der Griechische Staat Verschuldet wenn er keine Steuern hatte ? weil es ihm egal ist, die EU wird es nämlich schon richten.


    Gerechte Verteilung ? was meinst du damit ?

  8. #18
    greenfire
    Wem wird so viel abgezogen? Was ist mit den Menschen die 1800 brutto verdienen oder noch viel weniger. Ich kann mir das leider nicht vorstellen, dass von 2600 nur 1300 noch übrig bleibt.

  9. #19
    Avatar von kiko

    Registriert seit
    28.07.2008
    Beiträge
    10.647
    Steuern hin oder her. Aber auf jeden Fall ist das privatisieren von Schulen oder Bahn oder Wasserwerken oder oder oder immer ein Qualitätsverlust. Der Staat mit den "richtigen" Politikern muss für unser Wohl sorgen. Nicht private Geschäftsleute. Aber leider werden unsere Politiker leider zu oft von privaten Geschäftsleuten gesteuert und gelenkt.

  10. #20
    Schönling
    natürlich sind die steuern (ich spreche jetzt von Ö) extrem hoch, das weiß ich aus eigener erfahrung vorallem als selbstständiger hast du eine riesenlast auf dir nur wegen den steuern. Aber ohne diese hohen steuern kann sich ein moderner sozialer staat nicht finanzieren.

    Soziale Marktwirtschaft ist sowieso die beste da es bei dieser form nicht so viele arme menschen gibt wie bei der puren freien marktwirtschaft.

Seite 2 von 7 ErsteErste 123456 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Diebstahl
    Von angelusGabriel im Forum Kriminalität und Militär
    Antworten: 21
    Letzter Beitrag: 24.01.2011, 13:00
  2. Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 05.11.2010, 06:48
  3. Grossbanken bezahlen keine steuern....
    Von skenderbegi im Forum Wirtschaft
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 11.02.2010, 23:34
  4. Albanien halbiert die Klein Busines Steuern
    Von lupo-de-mare im Forum Wirtschaft
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 28.09.2005, 14:46
  5. Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 24.03.2005, 18:19