BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 5 von 7 ErsteErste 1234567 LetzteLetzte
Ergebnis 41 bis 50 von 61

Steuern sind Diebstahl

Erstellt von Cox, 02.04.2012, 22:59 Uhr · 60 Antworten · 4.093 Aufrufe

  1. #41
    Avatar von Zurich

    Registriert seit
    05.02.2007
    Beiträge
    18.089
    Zum Glück lebe ich nicht in Deutschland. Uns hier in der Schweiz wird kaum was vom Lohn abgezogen bzw. sehr wenig.
    Kein Wunder flüchten so viele deutsche Fachkräfte, Reiche, Führungsleute,....etc... in die Schweiz. Die Deutsche Masseneinwanderung der Intelektuellen und Gutverdienenden in die Schweiz schadet Deutschland enorm. Aber anstatt ehwigs auf der Schweiz rum zu hacken wegen dem Bankengeheimniss und der viel zu tiefen, und die Schweiz als "Geldstaubsauger" zu beschimpfen, sollte sich das Land lieber an der Schweiz orientieren, anstatt das Land auf sein eigenes Niveau herunter zu ziehen versuchen.

  2. #42
    Avatar von kiko

    Registriert seit
    28.07.2008
    Beiträge
    10.647
    Zitat Zitat von Cox Beitrag anzeigen
    Warum andere Kinder ? weißt du was freiwillig bedeutet ? niemand muss sein Kind da hin schicken, der Nazi müsste Gebühren für seine Schule fordern, die meisten Nazi Familien haben aber für sowas kein Geld, weil es veramte Penner sind.

    Wie kommst du jetzt darauf das alle Eltern ihre Kinder auf Nazi Schulen schicken ? wenn Bildung frei ist und als Dienstleistung angesehen wird, wird jeder versuchen die Bildung zu bekommen die ihm Entspricht.

    warum soll jemand kontrollieren was du lernst und was nicht ?

    Nazis sind kein Produkt von gebildeten und Wohlhabenden Gesellschaften, sondern von Asozialen und Verarmten Regionen.
    du kapierst es nicht.....

  3. #43
    Theodisk
    Und was bekommen wir vom Staat?

    Kostenlose Parteiheftchen.

  4. #44
    Cox

    Registriert seit
    01.04.2012
    Beiträge
    154
    Zitat Zitat von Zurich Beitrag anzeigen
    Zum Glück lebe ich nicht in Deutschland. Uns hier in der Schweiz wird kaum was vom Lohn abgezogen bzw. sehr wenig.
    Kein Wunder flüchten so viele deutsche Fachkräfte, Reiche, Führungsleute,....etc... in die Schweiz. Die Deutsche Masseneinwanderung der Intelektuellen und Gutverdienenden in die Schweiz schadet Deutschland enorm. Aber anstatt ehwigs auf der Schweiz rum zu hacken wegen dem Bankengeheimniss und der viel zu tiefen, und die Schweiz als "Geldstaubsauger" zu beschimpfen, sollte sich das Land lieber an der Schweiz orientieren, anstatt das Land auf sein eigenes Niveau herunter zu ziehen versuchen.
    Ich würde so gerne in der Schweiz leben, ich liebe die Schweiz, jedes mal wenn ich da bin will ich nicht weg.


    ich hoffe nur das die Schweiz Standhaft bleibt und sich von der EUdSSR fernhält.

  5. #45
    Cox

    Registriert seit
    01.04.2012
    Beiträge
    154
    Zitat Zitat von Hassist Beitrag anzeigen
    du kapierst es nicht.....
    dann soll es so sein


    Soll dir halt Vater Staat sagen wie du dich bilden sollst, Hitler war ja auch gegen freie Bildung.

  6. #46
    Avatar von FloKrass

    Registriert seit
    02.12.2011
    Beiträge
    9.970
    Bildung ist kein Kaufprodukt! Wenn jeder Idiot, der nichts in der Birne hat, sich Bildung leisten kann und später aufgrund eines Erkauften Abschlusses sich an einer Führungsposition setzt, dann wissen wir wohin unsere Gesellschaft rudert Bildung sollte aufgrund von Auswahlkriterien erfolgen. Diese Auswahlkriterien kann der Staat am besten gewährleisten, da er kein Wirtschaftsinteresse an der Bildung verfolgt, sondern allein das Interesse Menschen die es wirklich verdienen und etwas drauf haben zu fördern, die ihm später dienlich sein können. Öffentliche Einrichtungen und Anstalten zu privatisieren ist das allerletzte und lässt unsere Gesellschaft verderben und verkommen. Wenn die Privatisierung ihren Höhepunkt erreicht hat, wird es am Ende so aussehen, dass es nur noch zwei Gesellschaftsklassen geben wird: eine extrem reiche und eine extrem arme.

  7. #47

    Registriert seit
    21.09.2009
    Beiträge
    351
    Zitat Zitat von Schönling Beitrag anzeigen
    fakt ist auch das ohne hohe steuern ländern wie DE und AT beträchtlich an lebensquali verlieren würden, da man mit den steuernahmen unteranderem infrakstruktur, soziale einrichtungen usw.. betreibt
    Sind die Strassen vergoldet oder das Gesundheits und Ausbildungssystem gratis, oder die Alterspflege und der öffentliche Verkehr umsonst? Nein, dafür zahlt man noch extra. Im Gegenteil, durch die Privatisierung wird für alle Dienstleistungen Geld verlangt oder wegen der Staatspleite werden viele öffentliche Dienste eingetellt.

    Die Menschen realisieren nicht, ein Grossteil der Steuern gehen für die Zinszahlungen des gigantischen Schuldenberges drauf und nicht für Dienstleistungen und Investitionen des Staates. Der Bund zahlte zum Beispiel 2011 über 40 Milliarden Euro an Zinsen und nahm 222 Milliarden Euro an Steuern ein. Das heisst, 18 Prozent der Steuern landen bei den Kreditgebern und fehlen dadurch für die Staatsaufgaben. Gleichzeitig dreht sich die Schuldenspirale immer weiter, denn es mussten 58 Milliarden Euro an neuen Kredite aufgenommen werden, um überhaupt die Staatsausgaben zu decken.


    Benjamin Franklin hatte damals gesagt, dass man in einer Tyrannei lebe, wenn man mehr als 10 Prozent seines Einkommens an Steuern bezahlen müsse...




  8. #48
    Cox

    Registriert seit
    01.04.2012
    Beiträge
    154
    Zitat Zitat von FloKrass Beitrag anzeigen
    Bildung ist kein Kaufprodukt! Wenn jeder Idiot, der nichts in der Birne hat, sich Bildung leisten kann und später aufgrund eines Erkauften Abschlusses sich an einer Führungsposition setzt, dann wissen wir wohin unsere Gesellschaft rudert Bildung sollte aufgrund von Auswahlkriterien erfolgen. Diese Auswahlkriterien kann der Staat am besten gewährleisten, da er kein Wirtschaftsinteresse an der Bildung verfolgt, sondern allein das Interesse Menschen die es wirklich verdienen und etwas drauf haben zu fördern, die ihm später dienlich sein können. Öffentliche Einrichtungen und Anstalten zu privatisieren ist das allerletzte und lässt unsere Gesellschaft verderben und verkommen. Wenn die Privatisierung ihren Höhepunkt erreicht hat, wird es am Ende so aussehen, dass es nur noch zwei Gesellschaftsklassen geben wird: eine extrem reiche und eine extrem arme.
    Bildung ist eine Ware, denn nicht alle wissen gleich viel, und noch weniger wissen auch wissenswertes. Deshalb muss man über die Mechanismen des freien Wettbewerbs herausfinden wer mehr weiß und wer weniger, der der weniger weiß oder nur unnützes kann nicht so viel Verlangen und hat keine so große Nachfrage wie der der viel und wichtiges weiß.

    Führungspositionen ? jemand der unqualifiziert ist wird keine stelle bekommen, der der qualifiziert ist schon, woher die Qualifizierung kommt ist doch egal. Dr. titel sind eh überbewertet.

    Auswahlkriterien ? wer stellt die auf ? wer weiß denn was das beste für ALLE ist ? du, ich, Manfred ? wer ? die Antwort ist, jeder selbst.


    Alles in Allem traust du den Menschen zu wenig zu.

  9. #49
    Avatar von VoxPopuli

    Registriert seit
    07.06.2011
    Beiträge
    2.610
    Zitat Zitat von Zurich Beitrag anzeigen
    Zum Glück lebe ich nicht in Deutschland. Uns hier in der Schweiz wird kaum was vom Lohn abgezogen bzw. sehr wenig.
    Kein Wunder flüchten so viele deutsche Fachkräfte, Reiche, Führungsleute,....etc... in die Schweiz. Die Deutsche Masseneinwanderung der Intelektuellen und Gutverdienenden in die Schweiz schadet Deutschland enorm. Aber anstatt ehwigs auf der Schweiz rum zu hacken wegen dem Bankengeheimniss und der viel zu tiefen, und die Schweiz als "Geldstaubsauger" zu beschimpfen, sollte sich das Land lieber an der Schweiz orientieren, anstatt das Land auf sein eigenes Niveau herunter zu ziehen versuchen.
    Hör auf immer alles schön zu reden. Ich kann das langsam nicht mehr hören!
    Ja die Schweiz ist in gewissen Belangen besser dran, aber hier die Schweizer sind mit Verlaub eines der primitivsten und ungebildetsten Völker Europas. Was für eine Dumm- oder Unwissenheit der Durchschnittsschweizer hat ist himmeltraurig, aber dann Hauptsache wettern gegen Minderheiten, deren Landesnamen man nicht einmal 100% fehlerfrei buchstabieren kann.

    Als Ausländer ist man in der Schweiz einfach nicht willkommen, die Leute sind unfreundlich und kalt. Wohlstand ja, Wohlfahrt auf gar keinen Fall!

  10. #50
    Cox

    Registriert seit
    01.04.2012
    Beiträge
    154
    Zitat Zitat von AlphaOmega Beitrag anzeigen
    Hör auf immer alles schön zu reden. Ich kann das langsam nicht mehr hören!
    Ja die Schweiz ist in gewissen Belangen besser dran, aber hier die Schweizer sind mit Verlaub eines der primitivsten und ungebildetsten Völker Europas. Was für eine Dumm- oder Unwissenheit der Durchschnittsschweizer hat ist himmeltraurig, aber dann Hauptsache wettern gegen Minderheiten, deren Landesnamen man nicht einmal 100% fehlerfrei buchstabieren kann.

    Als Ausländer ist man in der Schweiz einfach nicht willkommen, die Leute sind unfreundlich und kalt. Wohlstand ja, Wohlfahrt auf gar keinen Fall!
    Sie wettern nicht gegen Minderheiten, sondern gegen Vollidioten die niemandem Respekt entengen bringen, aber selber vollen Respekt verlangen.

    Wohlfahrt ? man konnte ja Sehen was Wohlfahrt in deutschen Großstädten angerichtet hat, man gibt den Menschen Almosen, diese verlieren das Interesse an der Arbeit und werden unverschämt weil am ihnen nicht noch mehr Almosen gibt.

    Dann enstehen Pseudo-Ghettos und Vorwürfe gegen die Hand die einen Füttert.







Ähnliche Themen

  1. Diebstahl
    Von angelusGabriel im Forum Kriminalität und Militär
    Antworten: 21
    Letzter Beitrag: 24.01.2011, 13:00
  2. Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 05.11.2010, 06:48
  3. Grossbanken bezahlen keine steuern....
    Von skenderbegi im Forum Wirtschaft
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 11.02.2010, 23:34
  4. Albanien halbiert die Klein Busines Steuern
    Von lupo-de-mare im Forum Wirtschaft
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 28.09.2005, 14:46
  5. Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 24.03.2005, 18:19