BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 16 von 28 ErsteErste ... 612131415161718192026 ... LetzteLetzte
Ergebnis 151 bis 160 von 274

Südzypern scheint Griechenland als Vorbild zu nehmen

Erstellt von Kejo, 28.03.2012, 21:03 Uhr · 273 Antworten · 13.811 Aufrufe

  1. #151
    Avatar von Timur

    Registriert seit
    24.11.2011
    Beiträge
    2.294
    Zitat Zitat von Yunan Beitrag anzeigen


    Es gab keine Massaker in Zypern. Fertig.
    Es gab keine Massaker in Zypern, keine in Cameria, keine in Makedonien, keine in Thrakien, keine in Izmir, nein die Griechen waren eh und je die friedlichsten Kreaturen dieser Erde und sind von Verbrechen entfernt wie die Erde zu der Sonne.

    Das glaubt auch nur ihr und eher steckt wohl dahinter eine Propaganda als hinter unseren Aussagen. Nichts wollt ihr zugeben, ihr tut als hättet ihr friedlich auf eurem Boden geschissen und andere hätten an euch Verbrechen begangen. Die Internationale Bühne weiß was Sache ist. Eure Worte sind eh wertlos genauso wie euer Land.

    Eine von vielen Massakern in Zypern

    Massaker von Maratha

    Das Massaker von Maratha wurde 1974 während des Zypernkonflikts von griechischen Zyprioten der EOKA-B an türkischen Zyprioten in Maratha verübt. In einem Massengrab unweit des Dorfes wurden am 2. September 1974 von der vorrückenden Türkischen Armee 84[2]/89[1] Leichen der Opfer des Massakers aufgefunden. Die Opferzahl wurde von schwedischen Offizieren der UNO-Mission bestätigt. Vor dem Angriff hatte Maratha 93 Einwohner. Ein Überlebender des Massakers datierte den Angriff auf den 14. August 1974. Da gleichzeitig mit der Entdeckung des Massengrabs in Maratha auch Massengräber bei den Dörfern Santalaris und Aloda (37 getötet)aufgefunden wurden, werden diese drei Massaker zusammen auch als Massaker von Maratha, Santalaris und Aloda (126[3] getötet) bezeichnet, für die der 14. August in Nordzypern zum Gedenktag erklärt wurde.

  2. #152
    leylak
    @Yunan

    Wie pervers veranlagt muss man sein um die Massaker an Türken in Izmir und Süd-/Nordzypern zu leugnen?!Wir bekommen für jeden Mist ne VW und ihr kommt mit
    Beschimpfungen unter der Gürtellinie davon:-(.

    Türkei mit Hitler vergleichen,aber sonst geht es dir gut

  3. #153
    Avatar von alex281290

    Registriert seit
    19.12.2011
    Beiträge
    937
    Türkei mit Hitler vergleichen,aber sonst geht es dir gut
    Es gibt böse Zungen die behaupten, Hitler hätte sich am Armenier-Genozid ein Vorbild genommen...
    Wie pervers veranlagt muss man sein um die Massaker an Türken in Izmir und Süd-/Nordzypern zu leugnen?!
    Wie pervers muss man veranlagt sein, jedes Massaker der Türken als eine Gegenreaktion zu rechtfertigen?

  4. #154
    Yunan
    Zitat Zitat von BEAST Beitrag anzeigen
    Es gab keine Massaker in Zypern, keine in Cameria, keine in Makedonien, keine in Thrakien, keine in Izmir, nein die Griechen waren eh und je die friedlichsten Kreaturen dieser Erde und sind von Verbrechen entfernt wie die Erde zu der Sonne.

    Das glaubt auch nur ihr und eher steckt wohl dahinter eine Propaganda als hinter unseren Aussagen. Nichts wollt ihr zugeben, ihr tut als hättet ihr friedlich auf eurem Boden geschissen und andere hätten an euch Verbrechen begangen. Die Internationale Bühne weiß was Sache ist. Eure Worte sind eh wertlos genauso wie euer Land.

    Eine von vielen Massakern in Zypern

    Massaker von Maratha
    Hier werden Vertreibungen und Tote, wie es sie in jedem Krieg gibt zu Genoziden und Massakern aufgebauscht. Waehrend des griechischen Buergerkrieges sind die ansaessigen Bevoelkerungen geflohen, Griechen, Slawen und Albaner. Es gab keine gezielten Vertreibungen von Minderheiten, das ist eine Erfindung der FYROMer um irgendwie mitreden zu koennen. Bis heute konnte keiner der FYROMskis irgendwelche Belege dafuer hervorbringen. Wenn wir auf jedes Kraehen eines Dorfhahnes reagieren wuerden, waeren wir im Krieg mit allen Nachbarlaendern.

    Was Smyrna angeht, kann ich nur das sagen was ich immer sage. In Kriegen kommen Menschen um und der Krieg um Smyrna, Konstantinopel und Ankara war ein Krieg, der vollkommen berechtigt war. Diese Gebiete waren schon immer griechische Gebiete, auch waehrend der Osmanen waren sie durchgehen mehrheitlich griechisch-armenisch besiedelt. Und nicht Griechenland muss sich einen Voelkermord und viele anderen genozidaehnlichen Vertreibungen vorwerfen lassen sondern die Tuerkei und da stehen wir vor vollendeten Tatsachen.

    Und was irgendwelche griechischen Zyprioten, die sowieso wie auch die Tuerken von den Briten bezahlt wurden, um sie ein bisschen zu amuesieren, interessiert hier nicht wirklich. Wir wissen alle, dass die Tuerkei nur einen Vorwand gesucht hat, um Zypern illegal zu okkupieren und den hat sie dort bekommen. Natuerlich ist jeder Tote bedauernswert, aber dass die Tuerkei es wagt, von irgendwelchen Massakern zu reden waehrend sie selbst einen Voelkermord nicht anerkennt, bei dem zwischen 1-1,5 Millionen Menschen ermordet wurden, zeigt doch die Realitaetsferne und Unverhaeltnismaessigkeit. Bevor die Tuerkei da nichts tut, brauchen wir hier nicht ueber 100 Tote reden, die in einem Konflikt umgekommen sind, der die Tuerkei nichts angeht.

  5. #155
    Avatar von Arnie Cunningham

    Registriert seit
    01.07.2011
    Beiträge
    219
    Die Türken haben viel Luft aufgewirbelt im östlichen Mittelmeerraum, und das vertrauen der westlichen Länder verloren. Und Russland will nach Libyen auch nicht mehr untätig sein. Wir werden noch viele Kriegsschiffe aus aller Herren Länder im östlichen Mittelmeerraum sehen. Man hat die Griechen benachteiligt, zu Gunsten der Türken. Das wahr ein großer Fehler. Für Europa wäre Griechenland der bessere Katalysator zur Russland. Wegen den vielen Gemeinsamkeiten.

  6. #156
    Avatar von Godzilla

    Registriert seit
    02.04.2011
    Beiträge
    12.039
    habernews

  7. #157
    Kıvanç
    Yunan, ich hab' mich in dir echt getäuscht.

  8. #158
    Avatar von hippokrates

    Registriert seit
    30.12.2005
    Beiträge
    13.211
    Zitat Zitat von alex281290 Beitrag anzeigen
    Es gibt böse Zungen die behaupten, Hitler hätte sich am Armenier-Genozid ein Vorbild genommen...
    Am 22. August 1939 erklärte Hitler - also wenige Tage vor dem Überfall auf Polen - vor seinen Oberkommandierenden der Wehrmacht: "Ich habe meine Totenkopfverbände bereitgestellt mit Befehl umbarmherzig Mann, Weib und Kind polnischer Abstammung in den Tod zu schicken." Danach fügte er noch hinzu: "Wer redet heute noch von der Vernichtung der Armenier?"

    Es waren die Nazis, die nach dem Einfall der Achsenmächte auf Istanbul, den Massenmörder Talaat Pascha in Berlin aufnahmen und Unterschlupf gewährten, bis er von einem armenischen Student im Jahre 1943 auf offener Strasse umgebracht wurde.

    Die von den Türken angewandten Methoden wie Enteignungen, Selektionen, Deportationen, Todesmärsche und Todeslager war wie eine Blaupause für den Holocaust.




    Hippokrates

  9. #159
    Avatar von Almila

    Registriert seit
    03.12.2011
    Beiträge
    6.103
    jaaa, man darf den Massaker an Zypern-Türken nicht leugnen, sonst kriegt ihr eine Verwarnuuuung hahaha

  10. #160
    Kıvanç
    Zitat Zitat von hippokrates Beitrag anzeigen
    Am 22. August 1939 erklärte Hitler - also wenige Tage vor dem Überfall auf Polen - vor seinen Oberkommandierenden der Wehrmacht: "Ich habe meine Totenkopfverbände bereitgestellt mit Befehl umbarmherzig Mann, Weib und Kind polnischer Abstammung in den Tod zu schicken." Danach fügte er noch hinzu: "Wer redet heute noch von der Vernichtung der Armenier?"

    Es waren die Nazis, die nach dem Einfall der Achsenmächte auf Istanbul, den Massenmörder Talaat Pascha in Berlin aufnahmen und Unterschlupf gewährten, bis er von einem armenischen Student im Jahre 1943 auf offener Strasse umgebracht wurde.

    Die von den Türken angewandten Methoden wie Enteignungen, Selektionen, Deportationen, Todesmärsche und Todeslager war wie eine Blaupause für den Holocaust.




    Hippokrates
    Woher hast du den Scheiß, Hippokurac. Talat Paşa wurde 1921 in Berlin ermordet, da waren die Nazis nicht mal an der Macht.

Ähnliche Themen

  1. Serbien scheint Kroatien davonzulaufen
    Von Serbian Eagle im Forum Wirtschaft
    Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 07.03.2012, 00:16
  2. Antworten: 24
    Letzter Beitrag: 27.09.2009, 12:43
  3. Antworten: 276
    Letzter Beitrag: 20.07.2009, 01:28
  4. Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 17.02.2009, 14:27