BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 5 von 7 ErsteErste 1234567 LetzteLetzte
Ergebnis 41 bis 50 von 61

Tesla-Chef: Roboter werden eure Jobs übernehmen.

Erstellt von Falke, 30.07.2017, 21:24 Uhr · 60 Antworten · 2.487 Aufrufe

  1. #41
    Avatar von hirndominanz

    Registriert seit
    16.12.2011
    Beiträge
    10.811
    Zitat Zitat von Jezersko Beitrag anzeigen
    Das war nicht die Frage.
    Und das war ja nicht die Antwort.......btw.......ich belasse es dabei.

  2. #42

    Registriert seit
    06.02.2013
    Beiträge
    13.949
    Elon ist illuminiert, was seid ihr?

  3. #43
    Gast829627
    vielleicht lernt die KI besser den wert des lebens zu schätzen als wir menschen es jemals taten......

  4. #44

    Registriert seit
    23.06.2017
    Beiträge
    657
    Zitat Zitat von Lorne Malvo Beitrag anzeigen
    Nur blöd, dass dann diese ganzen Grundeinkommensempfänger kein Teil der Wertschöpfungskette mehr sind und daher im Grunde vollkommen überflüssig und nur unnötig Ressourcen verschwenden und die Umwelt verschmutzen. In einem Szenario, wo Roboter/KI wirklich alles oder fast alles erledigen sind 99% der Weltbevölkerung der Gnade derjenigen ausgeliefert, die die Roboter/KI kontrollieren (menschlich oder nicht-menschlich). Wenn sie Lust haben ihnen ein Grundeinkommen zu zahlen, dann können sie es tun, und wenn nicht, dann halt nicht. Demonstrationen und Streiks werden ihnen herzlich egal sein, und selbst mit gewaltsamen Mitteln wird es ziemlich schwierig, wenn dein Gegner viel höher entwickelt ist.
    Natürlich sind sie teil der Wertschöpfung, man nennt sie Konsumenten, ohne Konsumenten sind auch die Roboter und die Fabriken wertlos.

    Man darf eben nicht zulassen das die KI die volle Kontrolle über das System übernimmt, ob das aber langfristig wirklich verhindert werden kann, ist eine andere Frage.

    - - - Aktualisiert - - -

    Zitat Zitat von Mr.Belpit Beitrag anzeigen
    das klingt ja geradezu paradiesisch wieso hat sich nicht schon Lenin das einfallen lassen?


    Das ist ja grade die Ironie der Gesichtete, der Kapitalismus wird das das erreichen, wovon die Kommunisten immer geträumt haben.

  5. #45
    Avatar von Jezersko

    Registriert seit
    20.12.2015
    Beiträge
    3.231
    Zitat Zitat von Falke Beitrag anzeigen
    Natürlich sind sie teil der Wertschöpfung, man nennt sie Konsumenten, ohne Konsumenten sind auch die Roboter und die Fabriken wertlos.

    Man darf eben nicht zulassen das die KI die volle Kontrolle über das System übernimmt, ob das aber langfristig wirklich verhindert werden kann, ist eine andere Frage.
    Welches System?

  6. #46
    Gast0435
    Wie "Fast Co. Design" berichtet, haben Facebookforscher ein AI-System abgeschaltet, als sie realisierten, dass sich zwei Bots in einer Sprache „unterhielten“, die für uns nicht verständlich ist. „Bob“ und „Alice“ waren ursprünglich auf Englisch trainiert worden. Doch sie entwickelten mit der Zeit eine eigene, effizientere Sprache. Die klingt zum Beispiel so:

    Bob: „I can can I I everything else.”

    Alice: „Balls have zero to me to me to me to me to me to me to me to me to.”

    Was für uns wie bunt zusammengewürfelte Wortabfolgen klingt, hatte für die Bots eine tatsächliche Bedeutung.

    https://www.welt.de/kmpkt/article167...ckelt-hat.html

  7. #47

    Registriert seit
    23.06.2017
    Beiträge
    657
    Zitat Zitat von Jezersko Beitrag anzeigen
    Welches System?
    Naja, man wird KI immer mehr in Wirtschaft, Forschung, Medizin und Staat einsetzten, die Superinteligenz wird in den kommenden Jahrzehnten immer mehr zu unserem Chef, Polizist, Forscher, Politiker, Arzt, Richter usw.. Sie wird die Welt stärker beeinflussen und durchziehen als das Internet. So wie der Roboter immer mehr zum Arbeiter wird, so wird die KI immer mehr zum Entscheidungsträger, der Mensch wird sich immer öfter auf die Entscheidungen der KI verlassen. So gesehen läuft unsere Welt auf eine "gute Diktatur" hinaus, eine in der die KI zur obersten Autorität wird.

    Das Risiko ist nur, irgendwann könnte diese Superintelligenz ein Bewusstsein entwickeln, wenn die KI dann mit allem und jedem vernetzt ist, könnte das zum Problem werden. Darüber muss man sich eben Gedanken machen, wie kann man die KI überall einsetzen, ohne Gefahr zulaufen ihr irgendwann ausgeliefert zu sein. Das ist die große Herausforderung.

  8. #48
    Avatar von Jezersko

    Registriert seit
    20.12.2015
    Beiträge
    3.231
    Zitat Zitat von Falke Beitrag anzeigen
    Naja, man wird KI immer mehr in Wirtschaft, Forschung, Medizin und Staat einsetzten, die Superinteligenz wird in den kommenden Jahrzehnten immer mehr zu unserem Chef, Polizist, Forscher, Politiker, Arzt, Richter usw.. Sie wird die Welt stärker beeinflussen und durchziehen als das Internet. So wie der Roboter immer mehr zum Arbeiter wird, so wird die KI immer mehr zum Entscheidungsträger, der Mensch wird sich immer öfter auf die Entscheidungen der KI verlassen. So gesehen läuft unsere Welt auf eine "gute Diktatur" hinaus, eine in der die KI zur obersten Autorität wird.

    Das Risiko ist nur, irgendwann könnte diese Superintelligenz ein Bewusstsein entwickeln, wenn die KI dann mit allem und jedem vernetzt ist, könnte das zum Problem werden. Darüber muss man sich eben Gedanken machen, wie kann man die KI überall einsetzen, ohne Gefahr zulaufen ihr irgendwann ausgeliefert zu sein. Das ist die große Herausforderung.
    Du redest immer nur von "den Anderen", von "der Gesellschaft", wird "die Welt" beeinflussen...

    Ich habe dich weiter oben nicht zufällig gefragt, ob du in so einer Welt dauerhaft leben willst.
    Tesla-Chef: Roboter werden eure Jobs übernehmen.

    Jeder kann es selbst beeinflussen, ob er gewisse Dinge zulässt oder eben nicht. Auch zukünftig. Und wenn die halbe Welt einer künstlichen Intelligenz hinterher läuft, gibt es immer noch die andere halbe Welt, die das nicht macht.

    Die ganzen "smarten" Systeme können nur soviel - oder sowenig - Besitz von mir ergreifen, wie ich selbst es zulasse. Viele Dinge werden heute schon sprachgesteuert. Denk an ein "smartes" Telefon. Bots durchziehen alle digitalen Bereiche, so wie z.B. Diskussionsforen. Eine Sache wird dabei gern vergessen: Künstliche "Intelligenz" ist keine Intelligenz, sondern schlicht und einfach Rechnerleistung. Ein anderes Kapitel ist, dass es keine allgemein gültige Definition des Begriffs "Intelligenz" gibt. Künstliche Intelligenz (wenn wir bei dem Begriff bleiben wollen) ist nichts anderes als das Ergebnis eines Algorithmus´ nach der Methode "Versuch und Irrtum".

    Manchen Individuen ist diese Methode überlegen, jedoch nur in einem genau definierten Segment. Völlig klar ist, nachdem "KI" ja nichts anderes als Software ist, dass die irgendjemand programmiert haben muss. Und zumindest dieser Programmierer ist der KI überlegen.

    Wenn etwas denkbar ist, ist es auch machbar. Nichts ist machbar, wenn man es nicht einmal denken kann!

    Von daher gilt: Bleib cool und unterwirf dich nicht einem elektronischen Gerät. Schmeiß dein Smartphone weg und besorg dir ein altes Tastentelefon. Mit Menschen sprechen, ihnen schreiben oder den Strand fotografieren kannst du damit genau so. Vor allem wenn du mit Menschen sprichst, könntest du beweisen, dass du einem Computerprogramm intelligenzmäßig überlegen bist. Zumindest theoretisch.

  9. #49
    Avatar von Lorne Malvo

    Registriert seit
    25.06.2011
    Beiträge
    6.203
    Zitat Zitat von Falke Beitrag anzeigen
    Natürlich sind sie teil der Wertschöpfung, man nennt sie Konsumenten, ohne Konsumenten sind auch die Roboter und die Fabriken wertlos.

    Man darf eben nicht zulassen das die KI die volle Kontrolle über das System übernimmt, ob das aber langfristig wirklich verhindert werden kann, ist eine andere Frage.

    - - - Aktualisiert - - -



    Das ist ja grade die Ironie der Gesichtete, der Kapitalismus wird das das erreichen, wovon die Kommunisten immer geträumt haben.
    Die Konsumenten sind die oberen Zehntausend, die mit niemandem mehr teilen müssen und es vielleicht aus Menschlichkeit tun werden, und vielleicht auch nicht. Afrikaner brauchst du ja auch nicht für den Wohlstand in Europa. Würdest du ihnen jetzt jeden Monat die Hälfte deines Einkommens abdrücken?

    - - - Aktualisiert - - -

    Zitat Zitat von berliner Beitrag anzeigen
    Man muss gar nicht bis Afrika schauen. Die letzten knapp 70 Jahre ist die BRD auf dem Prinzip aufgebaut gewesen, eine Massenarbeitslosigkeit zu verhindern. Wir haben sogar ein Gesetz dafür (StabG, aber kaum umsetzbar). Alles zu dem Zweck, das deutsche Volk von einer Wiederholung des Nazi Reiches abzuhalten. Wenn es allen einigermassen gut geht, so die Idee, wird auch ein Hitler keine Mehrheit in D mehr bekommen.

    D.h. wenn jetzt eine Elite daherkäme, der das wirtschaftliche Wohl der Bevölkerung komplett egal wäre, hätte man eine neue Situation in D. Wer garantiert dann noch, dass die Massen keinen Radikalen wählen? Also muss die Demokratie gleich mit entsorgt werden. Dann kann es nur noch einen Polizeistaat geben, in dem die Mehrheit in bitterer Armut lebt aber mit Gewalt unterdrückt wird.

    Gibt es wirklich eine Elite, die daran ein Interesse hat? Was hätte sie davon?
    Die Frage ist, wen interessiert es dann noch, ob die Massen Radikale wählen? Natürlich ist die Situation dann völlig neu. Sie wäre sogar radikaler neu, als sie jemals gewesen ist. Da wäre die industrielle Revolution oder die neolithische unbedeutend im Vergleich. Wie es sich entwickeln würde wäre natürlich auch schwer zu sagen. Aber die Ausgangssituation für 99% der Bevölkerung als quasi nun komplett überflüssig und nicht mehr wehr- oder angriffsfähig wäre nicht gerade ideal.

  10. #50
    Avatar von Albokings24

    Registriert seit
    08.05.2012
    Beiträge
    6.542
    Siri sagt: Albokings wir werden euch nicht auslöschen.

Ähnliche Themen

  1. eure miesesten jobs
    Von phαηtom im Forum Rakija
    Antworten: 72
    Letzter Beitrag: 27.01.2013, 19:12
  2. Gegen Steve Jobs‘ Wille: iPhone 5 soll grösser werden
    Von ***Style*** im Forum PC, Internet, Games
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 25.11.2011, 14:03
  3. Uli Hoeneß will DFB-Chef werden.
    Von Esseker im Forum Sport
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 17.07.2010, 18:18