BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 104 von 134 ErsteErste ... 45494100101102103104105106107108114 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1.031 bis 1.040 von 1333

Tourismus im Aufwind - Griechenland

Erstellt von El Greco, 28.02.2011, 21:51 Uhr · 1.332 Antworten · 91.022 Aufrufe

  1. #1031
    Avatar von Alexandros

    Registriert seit
    05.07.2012
    Beiträge
    433
    Zitat Zitat von Harput Beitrag anzeigen


    Du meintest wohl exorbitant.
    Was bist du nur für ein Idi....
    Man kann etwas verbessern ohne gleich arrogant zu wirken...

  2. #1032
    Kejo
    Zitat Zitat von Alexandros Beitrag anzeigen
    Was bist du nur für ein Idi....
    Man kann etwas verbessern ohne gleich arrogant zu wirken...
    'Wirken', du sagst es, nicht sein.

  3. #1033
    Avatar von Alexandros

    Registriert seit
    05.07.2012
    Beiträge
    433
    Verschone uns bitte in Zukunft mit deinen Halbweisheiten...

    - - - Aktualisiert - - -

    Ich sagte wirken, da ich dich nicht kenne und nicht weis ob du auch im realen leben so bist...

  4. #1034
    Avatar von Dikefalos

    Registriert seit
    10.10.2010
    Beiträge
    12.083
    Zitat Zitat von Alexandros Beitrag anzeigen
    Verschone uns bitte in Zukunft mit deinen Halbweisheiten...

    - - - Aktualisiert - - -

    Ich sagte wirken, da ich dich nicht kenne und nicht weis ob du auch im realen leben so bist...
    Ich denke schonSein größtes problem oben drauf sind griechen.Aber das wissen wir hier schon alle ,das er ein karagioz ist

  5. #1035
    Kejo
    Mein größtes Problem sind eure Deutschkenntnisse.

  6. #1036
    Avatar von Alexandros

    Registriert seit
    05.07.2012
    Beiträge
    433
    Interessante Meldung:

    Bulgaren kaufen Immobilien in Griechenland

    Autor: Tanja Harisanowa


    © Foto: wikipedia.org
    Gesucht werden vor allem Wohnungen und Häuser an der Nordküste der Ägäis, weil sie Bulgarien am nächsten liegt.







    Die Bulgaren gehören wohl zu den letzten Europäern, die anfangen, Immobilien im Ausland zu erwerben. Engländer, Niederländer, Polen, Rumänen, Griechen, von den Russen ganz zu schweigen, liegen hierbei voll im Trend, den nun auch die Bulgaren für sich entdecken. Schnäppchenkäufe klopfen an die Tür – im benachbarten Griechenland sind die Immobilienpreise drastisch gesunken – bereits für 30.000 Euro kann man eine Ferienwohnung am Ägäischen Meer kaufen.

    Wirtschaftsanalysten gehen davon aus, dass jetzt der richtige Augenblick gekommen sei, Häuser an der Ägäischen Küste zu erwerben. Und tatsächlich erlebt der Immobilienhandel in Griechenland einen Boom. Immobilienmakler prognostizieren, dass die Preise noch um weitere 20 Prozent fallen werden. Bis vor kurzen kauften sich lediglich Deutsche, Briten und Franzosen Ferienwohnungen, doch nun werden sie von den Russen in den Schatten gestellt, deren Interesse um ganze 200 Prozent gestiegen ist. Bisher haben die Russen verstärkt Immobilien in Bulgarien erworben. Wird uns ihr gestiegenes Interesse an Griechenland in die Quere kommen? Man braucht kein Fachmann zu sein, um diese Frage zu beantworten. Die Russen geben Bulgarien nach wie vor den Vorzug, sei es wegen der sprachlichen und kulturellen Nähe oder den geschichtlich bedingten Bindungen. Doch zurück zu den Bulgaren, die nun auch aus ihrem Investitionsschlaf erwacht sind. Warum kaufen sich die meisten eine Auslandsimmobilie?

    Es handelt sich dabei fast immer um Ferienwohnungen. „So bestätigt man auch seinen sozialen Status“, meint Polina Stojkowa, Immobilienmaklerin. Gesucht werden vor allem Wohnungen und Häuser an der Nordküste der Ägäis, weil sie Bulgarien am nächsten liegt. „Bevorzugt werden kleine Wohnungen mit einer Wohnfläche von 40 bis 50 Quadratmetern, die bereits für 30.000 bis 50.000 Euro zu haben sind. Sie befinden sich meist auf den Fingern Kassandra und Sithonia der Drei-Finger-Halbinsel Chalkidiki“, informiert Polina Stojkowa. „Aber auch ganze Häuser werden gesucht, deren Preise bei 150.000 Euro beginnen. Begehrt sind natürlich Grundstücke mit Blick aufs Meer und direkt am Strand.“

    Warum suchen die Bulgaren vor allem in Griechenland nach Auslandsimmobilien?

    Erstens ist es ein wunderbares Urlaubsland. Die Natur, das Klima und die lange Sommersaison geben den Ausschlag“, sagt die Maklerin. „Küche, Kultur und Mentalität der Griechen sind uns ebenfalls nicht allzu fremd. Zweitens liegt die Nordküste der Ägäis gleichweit entfernt von Sofia, wie die bulgarische Schwarzmeerküste. Man braucht also für einen Strandurlaub im Ausland nur die gleiche Strecke zurückzulegen, wie zur eigenen Küste“, sagt Polina Stojkowa.

    Gibt es aber auch Bulgaren, die Immobilienkäufe aus reinen Investitionsgründen tätigen?

    Reine Investitionskäufe sind selten, denn so niedrig sind die Preise nun auch wieder nicht und es ist auch nicht zu erwarten, dass sie so sehr steigen werden, um ausgesprochen rentabel zu werden“, antwortet die Immobilienmaklerin Polina Stojkowa. „Die Preise sind derzeit im Rahmen von 10 bis 15 Prozent gefallen. Viele warten auf weitere Preissenkungen, bevor sie zuschlagen. Analysten gehen jedoch davon aus, dass die Immobilienpreise in Griechenland insgesamt nicht mehr als ein Fünftel pro Jahr einbüßen werden.“

    Gutbetuchte Bulgaren kaufen sich Immobilien vor allem in Thessaloniki, das keine drei Stunden Autofahrt von der Hauptstadt Sofia entfernt liegt. Für solche Immobilien muss man aber zwischen 200.000 und 500.000 Euro hinblättern. Bulgarische Unternehmen kaufen ihrerseits Baugrundstücke für die Errichtung ganzer Feriensiedlungen oder Hotels. Banken und andere Großunternehmen gehören ebenfalls zu den Immobilienkäufern – die erworbenen Häuser sind als Urlaubsmöglichkeiten für ihre Mitarbeitern gedacht.

    Übersetzung und Redaktion: Wladimir Wladimirow

  7. #1037
    economicos
    Zitat Zitat von Harput Beitrag anzeigen
    Mein größtes Problem sind eure Deutschkenntnisse.
    Ich tendiere eher zu deinen Griechenlandkompleze.

    Ps: selbst in deutschen Foren wirst du nicht immer "korrektes " deutsch lesen, geschweige in türkischen Foren.

  8. #1038
    Avatar von Godzilla

    Registriert seit
    02.04.2011
    Beiträge
    12.021
    Zitat Zitat von economicos Beitrag anzeigen
    Ich tendiere eher zu deinen Griechenlandkompleze.

    Ps: selbst in deutschen Foren wirst du nicht immer "korrektes " deutsch lesen, geschweige in türkischen Foren.
    Reagier einfach nicht mehr auf diesen kleinen Spinner

  9. #1039
    economicos
    Zitat Zitat von Archimedes Beitrag anzeigen
    Reagier einfach nicht mehr auf diesen kleinen Spinner
    Du hast Recht, besser wäre es...

  10. #1040
    Avatar von Paokaras

    Registriert seit
    02.09.2010
    Beiträge
    8.887
    Zitat Zitat von Harput Beitrag anzeigen
    Mein größtes Problem sind eure Deutschkenntnisse.


    ok moruk

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 55
    Letzter Beitrag: 21.05.2012, 08:04
  2. Tourismus 2008
    Von Adriatic im Forum Politik
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 22.02.2008, 11:57
  3. Kroatien im Aufwind!
    Von Popeye im Forum Wirtschaft
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 24.01.2008, 16:55
  4. Nationalisten in der Türkei im Aufwind
    Von Grieche im Forum Politik
    Antworten: 26
    Letzter Beitrag: 03.04.2005, 18:58