BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 57 von 134 ErsteErste ... 74753545556575859606167107 ... LetzteLetzte
Ergebnis 561 bis 570 von 1333

Tourismus im Aufwind - Griechenland

Erstellt von El Greco, 28.02.2011, 21:51 Uhr · 1.332 Antworten · 91.227 Aufrufe

  1. #561

    Registriert seit
    02.11.2011
    Beiträge
    3.316
    Zitat Zitat von leyla89 Beitrag anzeigen
    Wegen WirtschaftskriseGriechenland-Urlaub fast ein Drittel billiger.:-( :-(

    Kreta, Rhodos, Mykonos: Wer schon immer mal nach Griechenland reisen wollte, sollte das in diesem Sommer tun. Denn wegen der Wirtschaftskrise locken die Veranstalter mit attraktiven Preisabschlägen....

    Wegen Wirtschaftskrise: Griechenland-Urlaub fast ein Drittel billiger - Griechenland - FOCUS Online - Nachrichten
    was für billig? sicher nicht so billig wie in Türkei 7 (-7 ) Sterne Hotel, Zwei Wochen pro Person 199€ beim Aldi

    Die Griechenland Urlauber schätzen die Qualität,Luxus, Sicherheit und Saubere Strände ( zu 4 mal in folge die sauberste strände in EU ) und zahlen dafür.

    Griechenland Urlauber ( zb.Humer ) ist nicht gleich Türkisch Urlauber ( zb.Bratwurst ).

  2. #562

    Registriert seit
    02.11.2011
    Beiträge
    3.316
    Zitat Zitat von hippokrates Beitrag anzeigen


    Solche Dummbatz-Aussagen können nur von dummen Menschen kommen, die nur Billig-Urlabsorte kennen. Komischerweise lese ich solche "apokalyptischen Sensationsnachrichten" ausschliesslich in deutschen Quellen. Dass die Touristenzahlen trotz Krise immens gewachsen sind, lese ich nie im Focus oder Bild.

    Die Deutschen sind schon ein merkwürdiges Völkchen...




    Hippokrates
    auf Billig Urlauber können wir Verzichten die kommen auch nicht nach Griechenland fliegen einfach in die Türkei für 99€ Vollpension und baden im Pool, ( können auch in der Badewanne zu Hause es tun kommen billiger davon )
    Bin mir sicher auch dieses Jahr werden die Millionen Turisten und Hollywood-Stars die Griechische Sonne genissen lass die neider rumschwäzen das ist einfach der Neid.
    Griechenland = Urlaubsmagnet.

  3. #563
    Avatar von Zoran

    Registriert seit
    10.08.2011
    Beiträge
    27.754
    Zitat Zitat von Apache Beitrag anzeigen
    was für billig? sicher nicht so billig wie in Türkei 7 (-7 ) Sterne Hotel, Zwei Wochen pro Person 199€ beim Aldi

    Die Griechenland Urlauber schätzen die Qualität,Luxus, Sicherheit und Saubere Strände ( zu 4 mal in folge die sauberste strände in EU ) und zahlen dafür.

    Griechenland Urlauber ( zb.Humer ) ist nicht gleich Türkisch Urlauber ( zb.Bratwurst ).

    Sicherheit und saubere Stände in Griechenland halte ich für ein Gerücht.


    1157736017.jpg

    DSC_7001_1024.jpg

    58392430.jpg

    Strandmüll am Rand - Hotelbilder Hotel Olympian Bay

    Bilder \"dreck-strand\" vom hotel -


    Gythio auf der Peloponnes in Griechenland erstickt im Müll
    16. Mai 2010 / Aufrufe: 7683 Kommentare



    In Gythio auf der Halbinsel Peloponnes in Griechenland stinkt es seit Jahren im wahrsten Sinne des Wortes zum Himmel: das beliebte Fremdenverkehrsgebiet erstickt in Abfall und Müll.


    Das malerische Hafenstädtchen Gythio auf dem mittleren Südausläufer der griechischen Halbinsel Peloponnes liegt in einem landschaftlich sehr attraktiven Fremdenverkehrsgebiet und stellt ein beliebtes Urlaubsziel zahlreicher einheimischer und ausländischer Touristen dar. Schon allein unter diesem Aspekt sollte es selbstverständlich sein, dass der ordnungsgemäßen Abfallbeseitigung und Abwasserentsorgung höchste Priorität zugemessen wird.


    Griechenland verstößt allerdings nach wie vor und auf breiter Basis nachhaltig gegen die einschlägige Verordnungen des Europäischen Parlaments und des Rates über die Verbringung von Abfällen, und abgesehen von der Verhängung hoher Bußgelder hat die EU leider keine Handhabe, die Umsetzung und Einhaltung der Vorschriften zu erzwingen.


    Die in der Stadtgemeinde Gythio bezüglich der Abwasserentsorgung und Müllbeseitigung herrschenden Zustände stellen somit bedauerlicherweise keine Ausnahme, sondern eher ein stellvertretendes Beispiel für die vielerorts anzutreffenden Missstände in Griechenland dar. In Gythio gibt es keinerlei Abfall-Bewirtschaftungspläne und keinen Ort noch Plan für eine konkrete (sei es auch illegale) Fest-Deponie, geschweige denn für Maßnahmen zur Abfallvermeidung oder gar ein Abfall-Recyclingsystem.


    Die Einwohner von Gythio sind rat- und machtlos. Unzählige Anzeigen bei Staatsanwaltschaft und Ministerien konnten eben so wenig etwas bewirken wie Petitionen und Demonstrationen. Auch in diesem Jahr werden folglich nicht zuletzt wieder tausende einheimische und ausländische Touristen mit der sich seit Jahren kontinuierlich zuspitzenden Misere konfrontiert werden, von deren Ausmaß das nachstehende Video einen Eindruck zu vermitteln versucht.

    Gythio auf der Peloponnes in Griechenland erstickt im Müll



    Die Sicherheit hat sich in ganz Griechenland verschlechtert, so wundert das ausbleiben der Touristen nicht.

    Raubmord in Griechenland wegen 5 Euro

    Polizei in Griechenland verschleiert Anstieg der Kriminalität

    Der griechischen Polizei wird vorgeworfen, Angaben über den rapiden Anstieg der Kriminalität in Griechenland zurückzuhalten, um die Bürger in Sicherheit zu wiegen.In einem Artikel der Zeitung “To Vima” wird der griechischen Polizei (ELAS) vorgeworfen, tausende krimineller Handlungen zu “verheimlichen”, damit keine Reaktionen der Bürger hervorgerufen werden. Infolge eines beispiellosen Anstiegs der Kriminalität wurden 2011 in Griechenland mehr als 100.000 – also durchschnittlich jeden Tag fast 280 – Einbrüche und Raubüberfälle verzeichnet, von denen seitens der EL.AS jedoch jeden Tag nur zwei bis drei offiziell und schriftlich bekannt gegeben werden.
    Polizei in Griechenland verschleiert Anstieg der Kriminalität

    Rapider Anstieg der Kriminalität in Griechenland

    In Griechenland nahm während der vergangenen 5 Jahre die Kriminalität um 100 Prozent zu und verlagerte sich zunehmend auch in provinzielle Regionen.
    Innerhalb von gerade einmal fünf Jahren verdoppelte sich in Griechenland die Kriminalität und breitete sich über das gesamte Land aus. In der Provinz werden inzwischen doppelt so viele Banküberfälle wie in Athen ausgeübt, während im vergangenen Jahr noch das Gegenteil galt.

    Rapider Anstieg der Kriminalität in Griechenland

  4. #564
    Avatar von Salvador

    Registriert seit
    13.05.2011
    Beiträge
    3.342
    Zitat Zitat von Apache Beitrag anzeigen
    was für billig? sicher nicht so billig wie in Türkei 7 (-7 ) Sterne Hotel, Zwei Wochen pro Person 199€ beim Aldi

    Die Griechenland Urlauber schätzen die Qualität,Luxus, Sicherheit und Saubere Strände ( zu 4 mal in folge die sauberste strände in EU ) und zahlen dafür.

    Griechenland Urlauber ( zb.Humer ) ist nicht gleich Türkisch Urlauber ( zb.Bratwurst ).


    Türkische Strände gehören zu den saubersten der Welt


    Wien Unabhängige "Foundation for Environmental Education" zeichnet
    mehr als 300 Türkei-Strände und Marinas mit blauer Flagge aus
    Türkische Badestrände überzeugen bei strenger Prüfung von
    Wasserqualität, Sicherheit und Naturschutz


    324 Strände und 17 Marinas in der Türkei dürfen sich 2011 mit der
    Blauen Flagge schmücken. Jedes Jahr wird das renommierte Öko-Label an
    Strände weltweit verliehen, die strenge Kriterien an Wasserqualität,
    Sicherheitsstandards sowie Umwelt- und Naturschutz erfüllen. Die
    Türkei schneidet dabei kontinuierlich sehr gut ab und zählt zur
    internationalen Spitzengruppe. Auf ihren Lorbeeren ausruhen können
    sich die ausgezeichneten Strände jedoch nicht - jedes Jahr prüfen die
    Inspektionen der unabhängigen Foundation for Environmental Education
    erneut die Einhaltung der hohen Qualitätsstandards.

    Die Türkei ist voller unberührter Paradiese

    Die Spitzenposition türkischer Badestrände wird neben den
    spektakulären Landschaftsgegebenheiten durch ein nachhaltiges
    Naturschutzkonzept gewährleitet. Bestes Beispiel dafür ist der
    Patara-Strand in der Region Antalya. Der feine Sandstrand misst zwölf
    Kilometer, kein anderer Strand in Europa ist länger. Gewaltige Dünen,
    Wind und Wellen zeichnen Patara aus - von Massentourismus dagegen
    keine Spur. Da das Gebiet um den Strand unter Naturschutz steht,
    dürfen keine Hotelanlagen gebaut werden, Reisende suchen lieber die
    familiären Pensionen und Hotels im anliegenden Dorf auf. Der
    atemberaubende Strand ist ein Garant für Ruhe und Erholung. Ebenso
    naturbelassen sind der Iztuzu-Strand südlich von Dalyan und der
    Olympos-Strand bei Cirali.

    Voller Leben: die Strände Incekum und Ölü Deniz

    Quirliger geht es am Incekum-Strand zu - an dem lebhaften
    Küstenabschnitt mit modernen Clubanlagen fühlen sich vor allem
    Familien wohl. Feiner Sand, flache Gewässer und ein mildes Klima
    sorgen für auch bei den Kleinen für viel Badespaß. Ebenso beliebt ist
    die Bucht Ölü Deniz. Die azurblaue Lagune bei Fethiye lockt täglich
    viele Urlauber aus den nahe gelegenen Resorts an. Hohe Besucherzahlen
    und Sauberkeit müssen sich nicht ausschließen: Beide Strände
    erhielten die begehrten Blauen Fahnen.



    Umweltpreis: Türkische Strände gehören zu den saubersten der Welt | Türkische Informationsabteilung für Kultur und Fremdenverkehr in Wien | ots.at


    laber mal keine scheiße von wegen Humer & Bratwurst.

  5. #565
    Avatar von McWei

    Registriert seit
    26.01.2011
    Beiträge
    1.145
    Zitat Zitat von Zoran Beitrag anzeigen
    In Griechenland bricht der Tourismus ein

    Athen. Streiks, Ausschreitungen und negative Presse haben in den ersten zwei Monaten des Jahres zu einem dramatischen Rückgang im Tourismus Griechenlands geführt.


    Wie die griechische Notenbank berichtet, sind die Einnahmen im Januar und Februar im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um 44,7 Prozent geschrumpft. Vor allem die Deutschen blieben weg. Hatten deutsche Touristen im Februar 2011 in Griechenland noch 26,7 Millionen Euro ausgegeben, so waren es im Februar dieses Jahres nur noch 10,3 Millionen Euro.


    Insgesamt seien in den ersten zwei Monaten des Jahres 618 400 Touristen nach Griechenland gereist. Im entsprechenden Zeitraum 2011 waren es 695 700 Touristen. Die Touristen gaben zudem weniger Geld aus als in den vergangenen Jahren. Sie blieben auch kürzer im Land. Daraus ergebe sich der starke Rückgang der Einnahmen, erklärte Hoteldirektor Christos Pilatakis der dpa. Vor allem leide die Branche in Athen. In vielen Hotels seien die Übernachtungen um mehr als 50 Prozent gesunken.


    Dagegen sei die Lage auf der Touristeninsel Rhodos besser, hieß es. In den Provinzen hat es kaum Ausschreitungen gegeben.


    Die griechische Zentrale für Fremdenverkehr bemüht sich seit Monaten um Schadensbegrenzung. Die Streiks gehen aber weiter: Am 1. Mai wollen die Seeleute in Griechenland wieder streiken. Die Fähren sollen für 24 Stunden in den Häfen bleiben. Hoteliers aus verschiedenen Regionen des Landes warnten davor, dass eine neue Streikwelle verheerende Auswirkungen auf dem Tourismus haben könnte. In Griechenland sind fast eine Million Menschen direkt oder indirekt in der Tourismusbranche beschäftigt.

    In Griechenland bricht der Tourismus ein - Nachrichten, Bilder und Videos aus der Wirtschaft | noz.de
    Na ja Zoran, ich glaub in erster Linie hat das aber einen ganz einfachen Hintergrund. Bei uns auf der Arbeit wollten z.B. auch zwei Kollegen erst ihren Urlaub in Griechenland absagen, Grund dafür war einfach die teils doch arg übertriebene Berichterstattung, wie sauer die Griechen auf die Deutschen sein. Das verunsichert hier mehr Leute als man denkt. Das sich die Proteste in erster Linie gegen die deutsche Regierung richten und nicht den Deutschen an sich, geht dann dabei ganz schnell schon mal unter. Grundsätzlich war und ich denke es wird auch so bleiben Griechenland immer ein beliebtes Reiseziel bei den Deutschen.

  6. #566
    Avatar von Godzilla

    Registriert seit
    02.04.2011
    Beiträge
    12.042
    Salvador die Türkei hat hier nichts zu suchen. Poste deinen uninteressanten Scheiß woanders

  7. #567
    Avatar von Deimos

    Registriert seit
    27.08.2011
    Beiträge
    2.254
    Zitat Zitat von Zoran Beitrag anzeigen
    Sicherheit und saubere Stände in Griechenland halte ich für ein Gerücht.


    1157736017.jpg

    DSC_7001_1024.jpg

    58392430.jpg

    Strandmüll am Rand - Hotelbilder Hotel Olympian Bay

    Bilder \"dreck-strand\" vom hotel -


    Gythio auf der Peloponnes in Griechenland erstickt im Müll
    16. Mai 2010 / Aufrufe: 7683 Kommentare



    In Gythio auf der Halbinsel Peloponnes in Griechenland stinkt es seit Jahren im wahrsten Sinne des Wortes zum Himmel: das beliebte Fremdenverkehrsgebiet erstickt in Abfall und Müll.


    Das malerische Hafenstädtchen Gythio auf dem mittleren Südausläufer der griechischen Halbinsel Peloponnes liegt in einem landschaftlich sehr attraktiven Fremdenverkehrsgebiet und stellt ein beliebtes Urlaubsziel zahlreicher einheimischer und ausländischer Touristen dar. Schon allein unter diesem Aspekt sollte es selbstverständlich sein, dass der ordnungsgemäßen Abfallbeseitigung und Abwasserentsorgung höchste Priorität zugemessen wird.


    Griechenland verstößt allerdings nach wie vor und auf breiter Basis nachhaltig gegen die einschlägige Verordnungen des Europäischen Parlaments und des Rates über die Verbringung von Abfällen, und abgesehen von der Verhängung hoher Bußgelder hat die EU leider keine Handhabe, die Umsetzung und Einhaltung der Vorschriften zu erzwingen.


    Die in der Stadtgemeinde Gythio bezüglich der Abwasserentsorgung und Müllbeseitigung herrschenden Zustände stellen somit bedauerlicherweise keine Ausnahme, sondern eher ein stellvertretendes Beispiel für die vielerorts anzutreffenden Missstände in Griechenland dar. In Gythio gibt es keinerlei Abfall-Bewirtschaftungspläne und keinen Ort noch Plan für eine konkrete (sei es auch illegale) Fest-Deponie, geschweige denn für Maßnahmen zur Abfallvermeidung oder gar ein Abfall-Recyclingsystem.


    Die Einwohner von Gythio sind rat- und machtlos. Unzählige Anzeigen bei Staatsanwaltschaft und Ministerien konnten eben so wenig etwas bewirken wie Petitionen und Demonstrationen. Auch in diesem Jahr werden folglich nicht zuletzt wieder tausende einheimische und ausländische Touristen mit der sich seit Jahren kontinuierlich zuspitzenden Misere konfrontiert werden, von deren Ausmaß das nachstehende Video einen Eindruck zu vermitteln versucht.

    Gythio auf der Peloponnes in Griechenland erstickt im Müll



    Die Sicherheit hat sich in ganz Griechenland verschlechtert, so wundert das ausbleiben der Touristen nicht.

    Raubmord in Griechenland wegen 5 Euro

    Polizei in Griechenland verschleiert Anstieg der Kriminalität


    Der griechischen Polizei wird vorgeworfen, Angaben über den rapiden Anstieg der Kriminalität in Griechenland zurückzuhalten, um die Bürger in Sicherheit zu wiegen.In einem Artikel der Zeitung “To Vima” wird der griechischen Polizei (ELAS) vorgeworfen, tausende krimineller Handlungen zu “verheimlichen”, damit keine Reaktionen der Bürger hervorgerufen werden. Infolge eines beispiellosen Anstiegs der Kriminalität wurden 2011 in Griechenland mehr als 100.000 – also durchschnittlich jeden Tag fast 280 – Einbrüche und Raubüberfälle verzeichnet, von denen seitens der EL.AS jedoch jeden Tag nur zwei bis drei offiziell und schriftlich bekannt gegeben werden.
    Polizei in Griechenland verschleiert Anstieg der Kriminalität

    Rapider Anstieg der Kriminalität in Griechenland


    In Griechenland nahm während der vergangenen 5 Jahre die Kriminalität um 100 Prozent zu und verlagerte sich zunehmend auch in provinzielle Regionen.
    Innerhalb von gerade einmal fünf Jahren verdoppelte sich in Griechenland die Kriminalität und breitete sich über das gesamte Land aus. In der Provinz werden inzwischen doppelt so viele Banküberfälle wie in Athen ausgeübt, während im vergangenen Jahr noch das Gegenteil galt.

    Rapider Anstieg der Kriminalität in Griechenland
    Wie sieht es denn mit euren Stränden aus

  8. #568
    Avatar von Godzilla

    Registriert seit
    02.04.2011
    Beiträge
    12.042
    @Zoran

    Dein Artikel ist von 2010. Wenn du was über 2010 lesen willst dann hier.

    Auch für Europa präsentiert der Bericht ein ähnlich gutes Ergebnis, Spitzenreiter sind Griechenland und Zypern.
    Spitzenreiter unter den 27 EU-Ländern waren 2009 Griechenland, Zypern und Frankreich. Das unter deutschen Touristen immer beliebter werdende Reiseziel am Schwarzen Meer, Bulgarien, kam auf Platz vier. Spanien landet auf Rang acht, Italien auf Rang neun.
    Es ging um eine Studie über saubersten Strände der EU!

    Quelle: Spiegel.de

  9. #569
    Avatar von Dikefalos

    Registriert seit
    10.10.2010
    Beiträge
    12.101
    Wurde die bulgarische hure eventuell in einen anderen thread vergewaltigt?)))
    Tja wenn man das meer nur vom sehen kennt...sollte man lieber die fresse halten

  10. #570
    Avatar von artemi

    Registriert seit
    29.01.2011
    Beiträge
    9.640
    Zitat Zitat von Greekleon Beitrag anzeigen
    Wurde die bulgarische hure eventuell in einen anderen thread vergewaltigt?)))
    Tja wenn man das meer nur vom sehen kennt...sollte man lieber die fresse halten
    oooooooooooooooohhh ist er net siass, bulgarische hure hat er gesagt jessas maria gille gille gutschii guu

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 55
    Letzter Beitrag: 21.05.2012, 08:04
  2. Tourismus 2008
    Von Adriatic im Forum Politik
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 22.02.2008, 11:57
  3. Kroatien im Aufwind!
    Von Popeye im Forum Wirtschaft
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 24.01.2008, 16:55
  4. Nationalisten in der Türkei im Aufwind
    Von Grieche im Forum Politik
    Antworten: 26
    Letzter Beitrag: 03.04.2005, 18:58