BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 93 von 134 ErsteErste ... 4383899091929394959697103 ... LetzteLetzte
Ergebnis 921 bis 930 von 1333

Tourismus im Aufwind - Griechenland

Erstellt von El Greco, 28.02.2011, 21:51 Uhr · 1.332 Antworten · 91.191 Aufrufe

  1. #921
    Avatar von hippokrates

    Registriert seit
    30.12.2005
    Beiträge
    13.211
    Zitat Zitat von Greekleon Beitrag anzeigen
    tzoutzounglyftres se drasi
    Voll die Krise...



    Hippokrates

    - - - Aktualisiert - - -

    Zitat Zitat von 1903 Beitrag anzeigen
    Hellenen, ich hätte mal eine Frage an euch. Ich möchte nächstes Jahr ein Stop in Selanik einlegen, für paar Tage in einem guten, preiswerten Hotel übernachten und dann Atatürks Geburtsstätte besuchen. Würdet ihr mir da was empfehlen?
    Wenn du aber den Geburtsort von Mustafa sehen willst (das Geburtshaus steht seit Jahren nicht mehr), musst du nach Chrisavgi fahren. In den Memoiren seiner Schwester Makbule Atadan wurde dies sogar bezeugt, dass er auch dort geboren wurde. Zudem gab es genug Zeugen aus den 20ern - während des Bevölkerungstausches - die in Chrisavgi/Sariyar das Selbe sagten.

    Jährlich sieht man wie zu den Gedenkfeiern Mustafas eure Generäle nach Chrisavgi fahren. Nur dem Pöbel gaukelt man vor, dass er ein Kosmopolit war.

    1345571642_chrisavgi.jpg



    Hippokrates

  2. #922
    Avatar von Alexandros

    Registriert seit
    05.07.2012
    Beiträge
    433
    Ich finde wir sollten mehr Artikel über türkische Touristen in Griechenland posten. Sie sind auf den ostägäischen Inseln schon jetzt ein wichtiger Wirtschaftsfaktor.
    Turk tourists flock to Greek islands

    BURSA - Doğan News Agency

    The number of Turkish tourists visiting the Greek islands has increased. Hürriyet photo


    Turkish tourists have begun to the Greek islands of Rhodes, Kos, Samos, Chios and Lesvos in the Eastern Aegean in record numbers after the Greek government moved to ease visa restrictions against non-EU citizens at its ports.

    “The only breath of fresh air we have been able to breathe has been from the Turks,” said Aris Lazaris, a Lesvos ticket agent, who noted that the number of Turkish tourists to the island had increased 100 percent, while the number of other tourists had fallen by 50 percent.

    The same is true for Chios, according to hotel manager Petros Fengudakis. “Until last year Turks would only come for the day and visit the center of the island. Now we see Turkish visitors all over the island,” he said. July/28/2012

    TOURISM - Turk tourists flock to Greek islands

    Die Ankünfte haben sich teilweise verdoppelt. Türkische Künstler und Intellektuelle kaufen oder mieten sich zunehmend in den Altstädten von chios und Lesvos ein.
    Dieser Trend ist nur zu begrüßen. Leider lassen mich manche leserkommentare des Artikels verzweifeln. Manche Türken haben wohl Angst, dass der Binnentourismus der Türkei darunter leiden könnte. Diese sorge ist meiner Meinung nach aber unberechtigt, denn schließlich hat die Türkei einen 75 Millionen Binnenmarkt.

    Ich kenne viele Türken, die regelmäßig ihren Urlaub an der türkischen Ägäisküste verbringen und am Horizont bzw. in Sichtweite oft Konturen von Inseln sehen. All die Jahre haben soie sich gefragt wie es denn auf den griechischen Inseln so ist. Sie sind neugierig... sie wollen wissen was auf der anderen Seite ist. So geht es vielen Griechen und mir auch.

    Durch diesen Austausch hoffe ich, dass die Beziehungen beider Länder noch besser werden. natürlich wird es auf beiden Seiten immer die nationalistischen Spinner geben, die sagen der Feind lauere nur am gegenüberliegenden Ufer. Aber diese Zeiten sind , so hoffe ich, endgültig vorbei.

    Außerdem wenn jeder Türke weiß, was auf den Inseln so vor sich geht wird auch eine andere Grundstimmung existieren. Wenn man enge Freunde oder gar ein Haus am gegenüberliegenden Ufer hat, dann beschießt oder bombardiert man es nicht ....

  3. #923
    Avatar von Zoran

    Registriert seit
    10.08.2011
    Beiträge
    27.754
    Der Aufschwung scheint aber die Wirtschaft nicht unbedingt anzukurbeln...

    Im griechischen Tourismussektor blüht die Steuerhinterziehung- swissinfo

  4. #924
    Avatar von Alexandros

    Registriert seit
    05.07.2012
    Beiträge
    433


    Es gibt sogar schon zahlreiche websites auf Türkisch über Griechenland. Hier:

    Sakiz Adasi ( Chios).... sakiz heißt auf Türkisch Mastix....

    http://www.sakiz-adasi.com/

    http://www.sakizadasi.net/

    Ebenso für Midili ( Lesvos)

    http://www.yunanadalari.org/midilli-...unanistan.html


    http://blog.milliyet.com.tr/molivos-...?BlogNo=304915


    Kann sein, dass in diesen Berichten nicht immer alles gelobt wird, aber der Tourismus beginnt ja gerade erst und man muss sich erst einmal erschnuppern.....

    - - - Aktualisiert - - -

    Wenn man die ostägäischen Inseln aus griechischer Sicht betrachtet, dann liegen sie absolut in einer Randlage. Aber aus der Türkischen....

    Ich glaube wenn alles glatt läuft können in 10 Jahren die ostägäischen Inseln für die Türkei eine Art zweite Kykladen werden.
    Es eröffnen sich ganz neue Möglichkeiten wenn man sich die türkische Küste ansieht. chios könnte durch seine vielen mittelalterlichen mastixdörfer zu einer Art Sommerresidenz für die türkische Prominenz aus Bildung und Wissenschaft werden. Mitilini ( Lesvos) mit seinen malerischen Orten eine Art zweites Bodrum oder Kas.
    Alle ostägäischen Inseln sind von der türkei in maximla einer Stunde Fährfahrt zu erreichen!!!
    Beim Tourismus schwebt mir aber kein massentourismus vor, sondern gezielter Qualitätstourismus. Uniforme Ferienhaussiedlungen wie in Ayvalik oder Antalya möchte ich auf den Inseln nicht sehen!

    Die Zukunft wied zeigen, inwieweit beide Länder reif dafür sind.

    - - - Aktualisiert - - -

    Zitat Zitat von Zoran Beitrag anzeigen
    Der Aufschwung scheint aber die Wirtschaft nicht unbedingt anzukurbeln...

    Im griechischen Tourismussektor blüht die Steuerhinterziehung- swissinfo
    Ja, das liegt wohl daran, dass du dieses jahr noch nicht in griechenland warst. Also gib dir einen Ruck.... wir erwarten dich

  5. #925

    Registriert seit
    29.04.2012
    Beiträge
    1.232
    Zitat Zitat von hippokrates Beitrag anzeigen


    - - - Aktualisiert - - -



    Wenn du aber den Geburtsort von Mustafa sehen willst (das Geburtshaus steht seit Jahren nicht mehr), musst du nach Chrisavgi fahren. In den Memoiren seiner Schwester Makbule Atadan wurde dies sogar bezeugt, dass er auch dort geboren wurde. Zudem gab es genug Zeugen aus den 20ern - während des Bevölkerungstausches - die in Chrisavgi/Sariyar das Selbe sagten.

    Jährlich sieht man wie zu den Gedenkfeiern Mustafas eure Generäle nach Chrisavgi fahren. Nur dem Pöbel gaukelt man vor, dass er ein Kosmopolit war.

    1345571642_chrisavgi.jpg



    Hippokrates
    Vermisch hier nicht die Politik mitrein, denn das ist mir scheißegal.... Ich habe gehört die Geburtsstätte Atatürks soll auf dem Grundstück stehen, wo sich auch das Generalkonsulat der Türkei befindet. Soll so eine Art Museum sein....

  6. #926
    economicos
    Zitat Zitat von Alexandros Beitrag anzeigen

    Es gibt sogar schon zahlreiche websites auf Türkisch über Griechenland. Hier:

    Sakiz Adasi ( Chios).... sakiz heißt auf Türkisch Mastix....

    Sak

    Sak

    Ebenso für Midili ( Lesvos)

    Midilli Adas


    Molivos (Midilli Adas


    Kann sein, dass in diesen Berichten nicht immer alles gelobt wird, aber der Tourismus beginnt ja gerade erst und man muss sich erst einmal erschnuppern.....

    - - - Aktualisiert - - -

    Wenn man die ostägäischen Inseln aus griechischer Sicht betrachtet, dann liegen sie absolut in einer Randlage. Aber aus der Türkischen....

    Ich glaube wenn alles glatt läuft können in 10 Jahren die ostägäischen Inseln für die Türkei eine Art zweite Kykladen werden.
    Es eröffnen sich ganz neue Möglichkeiten wenn man sich die türkische Küste ansieht. chios könnte durch seine vielen mittelalterlichen mastixdörfer zu einer Art Sommerresidenz für die türkische Prominenz aus Bildung und Wissenschaft werden. Mitilini ( Lesvos) mit seinen malerischen Orten eine Art zweites Bodrum oder Kas.
    Alle ostägäischen Inseln sind von der türkei in maximla einer Stunde Fährfahrt zu erreichen!!!
    Beim Tourismus schwebt mir aber kein massentourismus vor, sondern gezielter Qualitätstourismus. Uniforme Ferienhaussiedlungen wie in Ayvalik oder Antalya möchte ich auf den Inseln nicht sehen!

    Die Zukunft wied zeigen, inwieweit beide Länder reif dafür sind.

    - - - Aktualisiert - - -



    Sowas kann man nur begrüßen. Man hätte viel früher schon enger zusammen arbeiten müssen mit dem Nachbarn. Schon lange vor der Krise, aber da war man zu verblendet...

  7. #927
    Avatar von Alexandros

    Registriert seit
    05.07.2012
    Beiträge
    433
    Zitat Zitat von 1903 Beitrag anzeigen
    Vermisch hier nicht die Politik mitrein, denn das ist mir scheißegal.... Ich habe gehört die Geburtsstätte Atatürks soll auf dem Grundstück stehen, wo sich auch das Generalkonsulat der Türkei befindet. Soll so eine Art Museum sein....

    Ja das stimmt.... es ist ein altes osmanisches Haus...
    Eigentlich nichts Besonderes es hat aber natürlich für die Türken einen sehr hohen historischen und kulturellen Wert.
    Zu deiner Frage: In Thessaloniki gibt es zahlreiche preisgünstige Hotels... das Haus Atatürks liegt sehr zentral...ist sehr gut zu erreichen und kombinierbar mit den anderen Sehenswürdigkeiten. Preiswerte Hotels gibt es vor allem am markt und in der Hafengegend... allerdings existiern dort auch viele dunkle Absteigen....
    Weiter kann ich dir nicht helfen.. ich kenne Thessaloniki nicht so gut

  8. #928
    Avatar von hippokrates

    Registriert seit
    30.12.2005
    Beiträge
    13.211
    Zitat Zitat von 1903 Beitrag anzeigen
    Vermisch hier nicht die Politik mitrein, denn das ist mir scheißegal.... Ich habe gehört die Geburtsstätte Atatürks soll auf dem Grundstück stehen, wo sich auch das Generalkonsulat der Türkei befindet. Soll so eine Art Museum sein....
    Ich sagte dir aber, dass Mustafa in Chrisavgi geboren wurde. In Thessaloniki ist er erst später mit seiner Mutter gezogen, als sein Vater Ali Riza Efendi gestorben ist.




    Hippokrates

  9. #929
    Avatar von Almila

    Registriert seit
    03.12.2011
    Beiträge
    6.096
    Zitat Zitat von hippokrates Beitrag anzeigen
    Ich sagte dir aber, dass Mustafa in Chrisavgi geboren wurde. In Thessaloniki ist er erst später mit seiner Mutter gezogen, als sein Vater Ali Riza Efendi gestorben ist.

    Hippokrates

    Stimmt nicht ganz. Atatürk zog nach dem Tod seines Vaters nach Langaza (Geburtsort seiner Mutter) und verbrachte seine Kindheit dort bei seinem Onkel.


    PS: Chrisavgi

  10. #930
    Avatar von Toruko-jin

    Registriert seit
    22.04.2012
    Beiträge
    21.250
    Zitat Zitat von Alexandros Beitrag anzeigen
    Ja das stimmt.... es ist ein altes osmanisches Haus...
    Eigentlich nichts Besonderes es hat aber natürlich für die Türken einen sehr hohen historischen und kulturellen Wert.
    Zu deiner Frage: In Thessaloniki gibt es zahlreiche preisgünstige Hotels... das Haus Atatürks liegt sehr zentral...ist sehr gut zu erreichen und kombinierbar mit den anderen Sehenswürdigkeiten. Preiswerte Hotels gibt es vor allem am markt und in der Hafengegend... allerdings existiern dort auch viele dunkle Absteigen....
    Weiter kann ich dir nicht helfen.. ich kenne Thessaloniki nicht so gut
    Was bist du? Bist du so eine Art Vermittler zwischen Griechen und Türken? Ich habe dich auch Türkisch schreiben sehen, so halbwegs.

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 55
    Letzter Beitrag: 21.05.2012, 08:04
  2. Tourismus 2008
    Von Adriatic im Forum Politik
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 22.02.2008, 11:57
  3. Kroatien im Aufwind!
    Von Popeye im Forum Wirtschaft
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 24.01.2008, 16:55
  4. Nationalisten in der Türkei im Aufwind
    Von Grieche im Forum Politik
    Antworten: 26
    Letzter Beitrag: 03.04.2005, 18:58