BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 95 von 134 ErsteErste ... 4585919293949596979899105 ... LetzteLetzte
Ergebnis 941 bis 950 von 1333

Tourismus im Aufwind - Griechenland

Erstellt von El Greco, 28.02.2011, 21:51 Uhr · 1.332 Antworten · 91.111 Aufrufe

  1. #941

    Registriert seit
    29.04.2012
    Beiträge
    1.232
    Ich hab max. 1000 Euro für 2 Tage, will aber wenn möglich nicht alles ausgeben...

  2. #942
    Avatar von Dikefalos

    Registriert seit
    10.10.2010
    Beiträge
    12.089
    Zitat Zitat von 1903 Beitrag anzeigen
    Ich hab max. 1000 Euro für 2 Tage, will aber wenn möglich nicht alles ausgeben...
    Wills du charlie cheen kopieren?lol.
    Ich denke das du sogar für 300 euro ein sehr gutes hotel bekommst.Ausser wenn du gogo girls brauchst...dann wird es teuer

  3. #943

    Registriert seit
    29.04.2012
    Beiträge
    1.232
    Kennt ihr vielleicht paar Hotels und könnt sie nennen?

  4. #944
    Avatar von Dikefalos

    Registriert seit
    10.10.2010
    Beiträge
    12.089
    Hotel Angebote Thessaloniki im Preisvergleich - Hotels in Thessaloniki buchen

    Und zum frühstück würde ich dir bougatsa empfehlen IMG_5442.JPG mit einem schönen milko milko.jpg und danach richtung aristotelous für einen schönen kalten griechischer-frappe-8.jpg
    Tzok güsel

  5. #945
    Avatar von Hellenic-Pride

    Registriert seit
    08.05.2008
    Beiträge
    8.524
    Mpougatsa me Milko! Kati kalitero den iparxei ...

  6. #946
    Avatar von Alexandros

    Registriert seit
    05.07.2012
    Beiträge
    433
    Zitat Zitat von Toruko-jin Beitrag anzeigen
    Was bist du? Bist du so eine Art Vermittler zwischen Griechen und Türken? Ich habe dich auch Türkisch schreiben sehen, so halbwegs.
    Ich.... als Vermittler.... naja ich weiß nicht so recht. Ich bin einfach jemand, der sich auch für die geschichte und Kultur der Nachbarländer interessiert und dessen Horizont nicht an der Grenze aufhört.

    Ich will mich nicht als vermittler zwischen Türken und Griechen sehen, denn dazu bin ich definitiv zu parteiisch!
    Jedenfalls habe ich gelernt, dass vor allem in Zeiten der Krise Griechenland die hilfe jedes einzelnen Nachbarlandes bitter nötig hat.

    Ich will es natürlich nicht schönreden: Für die griechen geht es natürlich vorrangig um wirtschaftliche Interessen oder meint ihr etwa tausende von Vorurteilen auf beiden Seiten können sich innerhalb von wenigen Wochen in Luft auflösen ?

    Ich bin Realist. Mit der wirtschaftlichen Zusammenarbeit wird hoffentlich auch eine Art Freundschaft und Partnerschaft zwischen Griechenland und der Türkei einhergehen.
    Es ist einfach lächerlich, dass sich zwei so ähnliche Länder immer noch so misstraurisch gegenüber stehen. Teilweise glaube ich ohne die Politiker würden sich die Menschen besser verstehen.

    Die wirtschaftliche Lage ist mittlerweile in Griechenland so verheerend, dass die Menschen auf Chios und Mitilini sogar schon Grundkurse Türkisch besuchen.
    Wer die Sprache spricht kann seine Kunden ( Touristen) besser bedienen. Ich erzähle keine Märchen. Bekannte aus Chios haben mir das erzählt, was wiederum erklärt weshalb in letzter Zeit so viele türkischsprachige Websites entsthehen.

    Und ja ich verstehe etwas Türkisch, aber um ehrlich zu sein leistet Google Translator gute Dienste

    Soweit ich bis jetzt die türkischen Feedbacks verfolgt habe sind die meisten positiver Natur.
    Viele junge Türken sind offen gegenüber der griechischen Kultur. Durch zahlreiche türkische Blogs habe ich erfahren, dass es vor allem Chios ( Sakiz) den Türken angetan hat. Sie lieben die Rum Architektur und sind fasziniert von den vielen alten Dörfern.
    Außerdem wollen wir nicht vergessen, dass Chios von Izmir, einer 3 Millionen -Stadt nur insgesamt 2 Stunden entfernt liegt.
    Ich glaube die touristische Zukunft sieht für die ostägäischen Inseln gar micht mal so schlecht aus. Die Türken sollen die alten Dorfhäuser aufkaufen, damit sie endlich restauriert werden. Denn schon seit Jahrzehnten verfallen auf Chios großartige Kulturobjekte, weil die Insel einfach zu weit von Athen liegt.

    Wie gut die Türken die griechischen Dörfer restaurieren können sieht man ja in Sirince, Kas und teilweise in Ayvalik und Alacati.

    Wie gesagt die Türken werden in Zukunft vor allem im Tourismusgeschäft wichtig sein. Sie können sogar die Briten und die Deutschen überholen, es kommt nur darauf an ob sie sich auch wohlfühlen werden.

    Aber jetzt genug philosophiert

    - - - Aktualisiert - - -

    Hier einmal ein Ablauf einer organisierten Tagestour von Cesme nach Chios....

    Sowohl auf Türkisch als auch auf Englisch.

    ŞEKER BAYRAMINDA

    SAKIZ ADASI
    4*CHANDRIS OTEL

    19 - 20 AĞUSTOS 2012


    ( 1 Gece - 2 Gün )
    19 Ağustos 2012 /Çeşme-Sakız Merkezi
    Sabah saat 08.30'da Çeşme Limanında buluşuyor, saat 10:00 'da Sakız'a hareket ediyoruz. Yaklaşık 1,5 saatlik bir deniz yolculuğuyla Sakız Limanına varıyoruz. Gümrük işlemlerimizi yaptıktan sonra otelimize yerleşiyoruz. Otelde rehberimizin belirlediği saatte buluşuyor ve yürüyerek Sakız Şehir Merkezi turuna çıkıyoruz; Sakız Kalesi, Mecidiye Cami, Vunaku Meydanı (Platia Plastira) ve Halk Bahçesini (Dimotikos Kipo) yakından tanıyoruz. Adanın en şirin Osmanlı yapılarından biri olan Melek Paşa Çeşmesinin önünde hatıra resimleri çektiriyoruz. Ortodoks ve Katolik Kiliselerini, Sakız Valiliğini ve Homeros Kültür Merkezini görüp, bilgi alıp, fotoğrafladıktan sonra bugünlük tur programımız sona eriyor. Akşam sizler için Sakız'ı kuş bakışı seyreden bir tavernada Grek Gecesi (extra) planlıyoruz. Katılmak isterseniz seviniriz…

    20 Ağustos 2012/ Güney Ada Turu
    Sabah kahvaltımızı yaptıktan sonra (Ekstra) Armolia -Pyrgi-Mesta turuna çıkıyoruz.. Yaklaşık 4 saat sürecek turumuzda; seramikleri ile ünlü Armolia köyü, evleri ve evlerinin geometrik desenleri ile ünlü Pyrgi Köyü ve kiliseleri ile ünlü ortaçağ köyü Mesta'yı geziyor, bol bol fotoğraf çekiyor, bilgi alıyoruz. Ada turumuzu tamamlayınca limana geri dönüyoruz. Saat 19.00 'da kalkacak feribotumuz ile Çeşmeye geri dönüyoruz… Yolumuz yaklaşık 1,5 saat sürüyor. Çeşme'de vedalaşıyor ve yine, yeni bir AMPURIA TOUR gezisinde buluşmak üzere sizlere hoşça kalın diyoruz.

    http://www.ampuriatour.com.tr/tour.php?cat=2&tourID=142

  7. #947
    Avatar von Toruko-jin

    Registriert seit
    22.04.2012
    Beiträge
    21.101
    @ Pleiteboy

    Ich will mich jetzt nicht zu allen Punkten äußern aber ich glaube, ich verstehe eure Intention. Wenn beide Seiten dadurch profitieren, warum nicht? Jedoch muss sich die negative Haltung der Griechen bezüglich der türkischen Touris etwas ändern. Ich habe gehört, oftmals, dass die Einheimischen sehr ablenend und misstrauisch gegenüber Türken auftreten.

    Abgesehen von den Alten haben die Türken keine Probleme mit Griechen, es sei den sie nennen z.B. in der Gegenwart von Türken "Istanbul" Konstantinopel, was ja so viel heißt wie "Stadt von Konstantin". Dann siehst du ein solches Gesicht . Wie auch immer, in der Hinsicht erscheinen mir meine Landsleute etwas progressiver.

    Zu den Dörfern: Wenn ihr die Dörfer wirklich privatisieren wollt und es sich lohnt (für die türkische Seite), Warum nicht?

    P.S. noch eins zu den Vorurteilen: ich weiß nicht, wie es in Griechenland aussieht aber die Türken hegen eigentlich keine Vorurteile gegenüber Griechen, höchstens prahlen sie damit, dass sie die Griechen verscheucht haben. Ich glaube bei den Griechen ist es eine Art von Ohnmachtsemfinden und dieses drücken sie aus, indem sie die türkische Kultur als minderwertig abstempeln und auf ihre große Kultur hinweisen.

    Aber ich hoffe inständig, dass sich beide Seiten ohne skrupel annähern können.

    P.S. brauchen die Türken kein Visum?

  8. #948

    Registriert seit
    31.01.2009
    Beiträge
    6.317
    @ All @ Torukja

    Ich kenne die Griechen. Und sie fühlen sich keinem Volk minderwertig, glaube mir. Wenn dann nur minderheit wegen der Demographie.

    Und ihr müsst euch nicht sofort angegriffen fühlen, wenn wir Konstantinopoli sagen. Mir ist es egal, heute heisst es halt Istanbul. Wobei du ja schon weisst, WOHER der Name kommt? =)

    Nehmt es doch einfach mal als Scherz auf, und denkt euch "Tja, heute gehört Konstantinopoli uns.." Aber nagut, sind ja viele Leute damals gestorben. Aber Kriege waren normal. Natürlich toleriere ich das nicht, wenn Griechen starben. Ich bin ja Grieche... In mir fliesst griechisches Blut, und finds gut - Stolz auf dieses schöne Land bin ich. Schade wegen vielen Geizköppen heutzutage - die Politicans.

    Ich wäre natürlich auch dafür; Dass die Griechen und Türken ihre Kinder vorurteilsfrei gegen das jeweilige Nachbarvolk erziehen würden. Das Problem ist, dass Griechenland und Türken viele Kriege und Schlachten gegeneinander hatten. Das wird bei einigen Leuten Interesse, aber bei anderen Leuten evtl Stolz auf gewonnene Schlachten heraufbeschwören.
    Und so haben wir wieder das Ergebnis, dass manche so und manche so ticken.

    Um das zu vermeiden müssten sich Griechen und Türken tatsächlich besser kennenlernen! Ich meine es ernst, so könnte man was verändern. Wir sind nämlich nicht nur Türken und Griechen, Christen und Muslime, sondern auch: Homo Sapiens - Das intelligenteste Lebewesen auf diesem Planeten! Von Gott geschaffen sehen wir Nackt alle (fast) gleich aus!

    Ein weiteres Problem sind die täglichen Überflüge über unser Meeresgebiet von den Türken. Womit sie Stärke demonstrieren wollen. Dazu könnt ich jetzt einiges schreiben, lasse es aber.
    Das muss aufhören, dann würde auch das Feindbild: Türkei in unseren Köpfen verschwinden. Wir können nichts dafür.... Für die Vergangenheit, die sich nunmal so zugetragen hat. Und für die täglichen Überflüge.

    Ich muss aber fairerweise sagen, dass ich nicht weiss, ob es Überflüge unsererseits gibt.
    Aber hörn wir doch endlich mal auf mit dem Katz & Maus spiel...


  9. #949
    Avatar von Almila

    Registriert seit
    03.12.2011
    Beiträge
    6.080
    Zitat Zitat von hippokrates Beitrag anzeigen

    Es ist nunmal angesagter, wenn der türkische Staatsgründer aus dem kosmopolitischen reichen Thessaloniki des vorletzten Jahrhunders stammt, als aus einem Kuhdörfchen 20 km nördlich im makedonischen Hinterland.
    häää? das verstehe ich nicht.
    Warum ignorierst du meinen Beitrag Er ist in Selanik geboren und verbrachte seine Kindheit in einem Kuhdörfchen.



    Zitat Zitat von Greko Beitrag anzeigen
    Ich muss aber fairerweise sagen, dass ich nicht weiss, ob es Überflüge unsererseits gibt.
    Ja, gibt es. Aber im Gegensatz zu euch heulen wir nicht jedesmal so rum.

  10. #950
    Avatar von hippokrates

    Registriert seit
    30.12.2005
    Beiträge
    13.211
    Zitat Zitat von Almila Beitrag anzeigen
    häää? das verstehe ich nicht.
    Warum ignorierst du meinen Beitrag Er ist in Selanik geboren und verbrachte seine Kindheit in einem Kuhdörfchen.
    Wie oft soll ich es dir noch hinschreiben, dass du dich nicht der Wahrheit entsprichst. Wenn du etwas nicht verstanden hast, lies dir meine Beiträge nochmal langsam und laut durch.

    Das müsste helfen.



    Hippokrates

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 55
    Letzter Beitrag: 21.05.2012, 08:04
  2. Tourismus 2008
    Von Adriatic im Forum Politik
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 22.02.2008, 11:57
  3. Kroatien im Aufwind!
    Von Popeye im Forum Wirtschaft
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 24.01.2008, 16:55
  4. Nationalisten in der Türkei im Aufwind
    Von Grieche im Forum Politik
    Antworten: 26
    Letzter Beitrag: 03.04.2005, 18:58