BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 11 von 17 ErsteErste ... 789101112131415 ... LetzteLetzte
Ergebnis 101 bis 110 von 164

TTIP kostet Europa 600.000 Jobs

Erstellt von DerBossHier, 13.11.2014, 19:13 Uhr · 163 Antworten · 10.319 Aufrufe

  1. #101
    Avatar von Rafi

    Registriert seit
    03.12.2013
    Beiträge
    8.857
    Zitat Zitat von SLO_CH86 Beitrag anzeigen
    TTIP sollte verhindert werden.

    Sonst verkaufen die Amis Ihre genmanipulierte Nahrungsmittel und Konzerne bekommen die Möglichkeit Staaten zu verklagen.

    Jeder halbwegs vernünftige Politiker wird sich dafür einsetzen, dass TTIP verhindert wird.

    Dass Merkel nichts von der Meinung des Volkes hält ist nicht neu und somit auch nicht überaschend, dass Sie 1.6 Millionen Unterschriften von Bürgern ignoriert, die einen Stop von TTIP fordern.
    Eben, lieber genmaipulierte Nahrungsmittel aus eigener Produktion konsumieren und das schon seit Jahren. Jeder halbwegs intelligente Bürger weiß das TTIP schon lange da ist. Oder ist Digitalkäse oder Schinken für verschlafene Europäer was Neues?

    Hysterie ohne Grenzen, man nennt es auch Chlorhühnchenpanik.

  2. #102
    Avatar von ZX 7R

    Registriert seit
    31.01.2012
    Beiträge
    20.989
    Zitat Zitat von Rafi Beitrag anzeigen
    Eben, lieber genmaipulierte Nahrungsmittel aus eigener Produktion konsumieren und das schon seit Jahren. Jeder halbwegs intelligente Bürger weiß das TTIP schon lange da ist. Oder ist Digitalkäse oder Schinken für verschlafene Europäer was Neues?

    Hysterie ohne Grenzen, man nennt es auch Chlorhühnchenpanik.
    Rafi, dass ist aber schon ne Ecke brutaler....


    mit ttip lassen wir die Hosen komplett runter.

  3. #103
    Avatar von Holzmichl

    Registriert seit
    02.04.2015
    Beiträge
    18.174
    Zitat Zitat von ZX 7R Beitrag anzeigen
    Rafi, dass ist aber schon ne Ecke brutaler....


    mit ttip lassen wir die Hosen komplett runter.
    Die anderen aber auch. Die Frage ist, ob wir diese Gleichheit wollen. So oder so kann das alles kommen, entweder im großen Wurf oder Schritt für Schritt. oder es gibt eine Weltrevolution, aber das ist unwahrscheinlich.

    Interessant an dem Obama Artikel fand ich übrigens, dass die Amis scheinbar genau die gleichen Ängste haben, wie die Euros.. Sogar im Kulturbereich.

    Das größte Problem ist eigentlich, dass man gar nicht überblicken kann, was da alles kommt und was die Konsequenzen sein werden.

  4. #104
    Avatar von ZX 7R

    Registriert seit
    31.01.2012
    Beiträge
    20.989
    Zitat Zitat von Izdajnik Beitrag anzeigen
    Die anderen aber auch. Die Frage ist, ob wir diese Gleichheit wollen. So oder so kann das alles kommen, entweder im großen Wurf oder Schritt für Schritt. oder es gibt eine Weltrevolution, aber das ist unwahrscheinlich.

    Interessant an dem Obama Artikel fand ich übrigens, dass die Amis scheinbar genau die gleichen Ängste haben, wie die Euros.. Sogar im Kulturbereich.

    Das größte Problem ist eigentlich, dass man gar nicht überblicken kann, was da alles kommt und was die Konsequenzen sein werden.
    Die anderen würden sich mehr zum Verbraucherschutz hinbewegen müssen, was mir recht ist...Dir nicht?

    schon mal von den veröffentlichen Papieren erfahren wo das Problem ist? Die Amis wollen gar nicht detailierte Verträge....sondern wirklich weit aus zu legende Gesetze da drin.....wie gesagt.....in der USA muss Du beweisen das was schädlich ist....in der EU muss Du beweisen, dass es nicht schädlich ist.....

    dann noch...bei wem liegt die Beweislast...

    so sagten die es in den Nachrichten gestern....


    auf den ersten blick könnte man echt meinen es wär kein Unterschied, da eh alles schritt für Schritt angeglichen wird ... blickt man genauer hin merkt man wohin das hinausläuft.


    schritt für Schritt ist eher für die EU ein Vorteil als so ein Vertrag, der unter Ausschluss der Öffentlichkeit von irgendwelchen mixgruppen Politiker/Großunternehmenskommisionen verhandelt wird.


    erklär mir mal bitte, warum werden diese Gespräche unter Ausschluss der Öffentlichkeit gehalten?


    dann würd ich noch gern von Dir wissen in welchen Punkten die USA die Hosen runter lassen muss, deiner Meinung nach.

  5. #105
    Avatar von Rafi

    Registriert seit
    03.12.2013
    Beiträge
    8.857
    TTIP ist eine Chance für den Welthandel, den es in einer globalisierten Welt nun mal geben muss. Entweder die USA machen das mit Europa zusammen, wenn nicht machen sie es eben mit Asien. Wär ja auch irgendwie doof
    Wichtig ist doch nur das die Verträge für alle so ausgehandelt werden das am Ende für alle eine win-win Situation bei rauskommt. Der Verbraucherschutz ist eingentlich ein Kind der USA das den Weg zu uns gefunden hat, nicht umgekehrt. Jeder der mal in den USA war kam sicher gesund wieder zurück. Genmanipulation gibts in Europa von Europäern schon lange, nur wird nicht so überzogen darauf reagiert. Als wären diese Dinge amerikanische Unterfangen um der EU zu schaden. Das ist doch absurd. Wir essen heute schon gentechnisch veränderten Käse, stört nur wenige solange der auf der Pizza gut verläuft.
    Wer hat denn z.B. manipulierte Fahrzeuge in die USA geschickt? Stichwort "Umweltschutz" den Greenpeace immer wieder als Argument gegen USA/TTIP bringt. Hmmm?

    Nur meine Meinung, bin ja kein Experte so wie die meisten Menschen.

  6. #106
    Avatar von Lorne Malvo

    Registriert seit
    25.06.2011
    Beiträge
    4.521
    Zitat Zitat von ZX 7R Beitrag anzeigen
    Das schärfste ist, kam in der Doku vor, das die usa'ler bei allen handelsabkommen die sie bisher gemacht haben ziemlich am Anfang vom Vertrag drin stehen haben, dass Unternehmen einen Staat vor Gericht bringen können, wenn er die Regeln ändert und sie Verluste machen.

    In Deutschland ist es angeblich schon mal dazu gekommen. Vattenfall! Anfangs schwiegen sie um die Höhe des Schadensausgleichsbetrages (Zefix mir fällt nicht das richtige Wort ein). Dann kam raus, dass der Staat, also wir Steuerzahler, 4,5mrd zahlen mussten.

    das heißt das Risiko Großunternehmen trägt der Steuerzahler (jeweils wer mit der USA Handelsabkommen hat).

    Oder der Staat, wenn er keine strafe zahlen will, zieht die Grossunternehmerpolitik durch.

    Kein Platz für Spielräume. Man denke zB an die Privatisierung der Wasserversorgung.

    Die Demokratie mutiert zur Ökonomokratie, wenn sie das Endstadium nicht schon erreicht hat.
    Vattenfall gehört zu 100% dem schwedischen Staat.

  7. #107
    Avatar von Lynes

    Registriert seit
    11.10.2014
    Beiträge
    1.536
    Zitat Zitat von Rafi Beitrag anzeigen
    TTIP ist eine Chance für den Welthandel, den es in einer globalisierten Welt nun mal geben muss. Entweder die USA machen das mit Europa zusammen, wenn nicht machen sie es eben mit Asien. Wär ja auch irgendwie doof
    Wichtig ist doch nur das die Verträge für alle so ausgehandelt werden das am Ende für alle eine win-win Situation bei rauskommt. Der Verbraucherschutz ist eingentlich ein Kind der USA das den Weg zu uns gefunden hat, nicht umgekehrt. Jeder der mal in den USA war kam sicher gesund wieder zurück. Genmanipulation gibts in Europa von Europäern schon lange, nur wird nicht so überzogen darauf reagiert. Als wären diese Dinge amerikanische Unterfangen um der EU zu schaden. Das ist doch absurd. Wir essen heute schon gentechnisch veränderten Käse, stört nur wenige solange der auf der Pizza gut verläuft.
    Wer hat denn z.B. manipulierte Fahrzeuge in die USA geschickt? Stichwort "Umweltschutz" den Greenpeace immer wieder als Argument gegen USA/TTIP bringt. Hmmm?

    Nur meine Meinung, bin ja kein Experte so wie die meisten Menschen.
    Läuft dir beim Gedanken an Chlor-Hühner das Wasser im Mund zusammen?

  8. #108
    Avatar von Lorne Malvo

    Registriert seit
    25.06.2011
    Beiträge
    4.521
    Zitat Zitat von Lynes Beitrag anzeigen
    Läuft dir beim Gedanken an Chlor-Hühner das Wasser im Mund zusammen?
    Trinkwasser darf in Deutschland mit Chlor desinfiziert werden, aber Hühnchen dürfen durch eine EU-Regelung merkwürdigerweise nicht damit desinfiziert werden.

  9. #109
    Avatar von ZX 7R

    Registriert seit
    31.01.2012
    Beiträge
    20.989
    Zitat Zitat von Lorne Malvo Beitrag anzeigen
    Vattenfall gehört zu 100% dem schwedischen Staat.
    Vattenfall ist ne Aktiengesellschaft und der größte Anteilseigner ist der schwedische Staat aber keine 100%...

    ich frag rag mich zwar grad, warum Du das erwähnst aber egal..hab ich danach gefragt?..Hauptsach dein Senf dazugegeben.....dann auch einen Schmarrn schreiben....

  10. #110
    Avatar von Lorne Malvo

    Registriert seit
    25.06.2011
    Beiträge
    4.521
    Zitat Zitat von ZX 7R Beitrag anzeigen
    Vattenfall ist ne Aktiengesellschaft und der größte Anteilseigner ist der schwedische Staat aber keine 100%...

    ich frag rag mich zwar grad, warum Du das erwähnst aber egal..hab ich danach gefragt?..Hauptsach dein Senf dazugegeben.....dann auch einen Schmarrn schreiben....
    Vattenfall AB ist vollständig im Besitz des schwedischen Staates.

    https://de.wikipedia.org/wiki/Vattenfall

    Ist wohl doch nicht so der krasse kapitalistische Ausbeuterbetrieb, sondern ein Staatsunternehmen

Seite 11 von 17 ErsteErste ... 789101112131415 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. CRIM-Bericht: 880 000 Sklavenarbeiter in Europa
    Von Damien im Forum Kriminalität und Militär
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 13.10.2013, 20:52
  2. Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 21.05.2013, 15:37
  3. Kroatien: 600.000 Serben getötet
    Von Amphion im Forum Politik
    Antworten: 326
    Letzter Beitrag: 13.06.2010, 17:27
  4. 427.000 Kinder besuchen keine Vor- und Grundschule im Kosovo
    Von lupo-de-mare im Forum Geschichte und Kultur
    Antworten: 30
    Letzter Beitrag: 27.07.2009, 01:57
  5. Gefeuert: Busta Rhymes kostet DJ den Job
    Von Knutholhand im Forum Musik
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 08.12.2008, 21:28