BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 4 von 5 ErsteErste 12345 LetzteLetzte
Ergebnis 31 bis 40 von 42

Türkei Boom am Bosporus

Erstellt von Emir, 21.07.2010, 01:20 Uhr · 41 Antworten · 2.655 Aufrufe

  1. #31
    VisSon
    Zitat Zitat von IbishKajtazi Beitrag anzeigen
    Die Milliyetçi Hareket Partisi (MHP, deutsch: „Partei der Nationalistischen Bewegung“) ist eine nationalistische Partei in der Türkei. Ihr Vorsitzender ist seit 1997 Devlet Bahçeli.

    Alles klar.


    yes baby.

  2. #32

    Registriert seit
    31.12.2009
    Beiträge
    9.979
    nun, der wahre hintermann ist fettulah gülen, der in den USA lebt weil er in der türkei noch verfahren gegen ihn anstehen hat. jedenfalls sind seine vasallen in der türkei die AKP.

    kein wunder dass der sich in amerika versteckt. schon merkwürdig, einerseits jagt nach bin laden und al kaida machen, hamas und die ayatollahs verdammen, aber dann so einen bei sich aufnehmen..........

  3. #33
    Avatar von lakerda

    Registriert seit
    27.07.2010
    Beiträge
    42
    Gülen hat sogar eine Green Card von dem Amis...
    Ein Wolf im Schafspelz ist das.

  4. #34

    Registriert seit
    31.12.2009
    Beiträge
    9.979
    Zitat Zitat von lakerda Beitrag anzeigen
    Gülen hat sogar eine Green Card von dem Amis...
    Ein Wolf im Schafspelz ist das.
    falls tayyip und konsorten noch so weitermachen und niemand ihnen einhalt gebietet kommt gülen wieder und wird als held verehrt, genauso wie Khomeini 1979......

  5. #35
    Avatar von lakerda

    Registriert seit
    27.07.2010
    Beiträge
    42
    Zitat Zitat von veliki turcin Beitrag anzeigen
    falls tayyip und konsorten noch so weitermachen und niemand ihnen einhalt gebietet kommt gülen wieder und wird als held verehrt, genauso wie Khomeini 1979......
    Darauf habe ich Null Bock!
    Mir stinkt es schon , was aus Istanbul geworden ist.
    Die Karafatmas laufen schon in Sisli und Nisantasi herum, anstatt in ihren Vierteln zu bleiben.
    Alkohollizenzen werden entzogen oder nicht mehr verteilt, oder eine Bikinreklame von Zeki Trikot wurde vom Atatürk Flughafen entfernt, weil sie fromme Pilger gestört hat.

  6. #36

    Registriert seit
    31.12.2009
    Beiträge
    9.979
    Zitat Zitat von lakerda Beitrag anzeigen
    Darauf habe ich Null Bock!
    Mir stinkt es schon , was aus Istanbul geworden ist.
    Die Karafatmas laufen schon in Sisli und Nisantasi herum, anstatt in ihren Vierteln zu bleiben.
    Alkohollizenzen werden entzogen oder nicht mehr verteilt, oder eine Bikinreklame von Zeki Trikot wurde vom Atatürk Flughafen entfernt, weil sie fromme Pilger gestört hat.
    ja, was denkst du was noch kommen wird. jedenfalls war es auch 1997 so als erbakan an der spitze war, nur dass was erbakan in einem machen wollte machen seine jetzt in mehreren ettapen, so dass es einem nicht auffällt.

    es wird noch schlimmer kommen das werde ich dir versprechen. bald kommt es noch zu inneren konflikten, kurden gegen türken, aleviten gegen sunniten, dinci gegen atatürkcü. ich denke es hat mal wieder daddy USA seine finger im spiel, sonst hätte das militär die schon längst in die wüste geschickt.

    aber kommt davon, als man in den 70ern und 80ern genügend linke und demokraten getötet hat, und dabei noch diese ilsamisten aus saudi arabien importiert und gezüchtet hat war alles wunderbar..... so sieht man wie sich die geschichte rächt!

  7. #37
    Avatar von lakerda

    Registriert seit
    27.07.2010
    Beiträge
    42
    Zitat Zitat von veliki turcin Beitrag anzeigen
    j
    es wird noch schlimmer kommen das werde ich dir versprechen. bald kommt es noch zu inneren konflikten, kurden gegen türken, aleviten gegen sunniten, dinci gegen atatürkcü. ich denke es hat mal wieder daddy USA seine finger im spiel, sonst hätte das militär die schon längst in die wüste geschickt.
    Ich würde eher sagen: Die Geschichte wiederholt sich!
    Denn in den 70 -80 kam es zu diesen oben genannten Konflikten, es herrschten bürgerkriegsähnliche Zustände in der Republik. Die Politiker taten nichts um den Terror zu bändigen, sie beschleunigten ihn nur. Kein Wunder , dass die Armeeführung 1980 interveniert hat, weil die Politiker keine Lösung für den Terror auf den Straßen hatten.

    Ob die USA da ihre Finger im Spiel hat , weiß ich nicht. Die gegenwärtige AKP Regierung zeichnet sich nicht durch große Amerikafreundlichkeit aus, bis auf die Tatsache, dass sie auch Truppen in Afghanistan haben.

  8. #38
    Carlito
    Die Belebung der türkischen Wirtschaft haben die meisten Erdogan und seiner Partei zu verdanken. Die Linken sprich Ultra-Kemalisten waren seit Atatürk seinem Tod nur noch Ballast für die türkische Republik und haben das Land an allen Ecken und Kanten nur heruntergewirtschaftet.

  9. #39

    Registriert seit
    31.12.2009
    Beiträge
    9.979
    Zitat Zitat von lakerda Beitrag anzeigen
    Ich würde eher sagen: Die Geschichte wiederholt sich!
    Denn in den 70 -80 kam es zu diesen oben genannten Konflikten, es herrschten bürgerkriegsähnliche Zustände in der Republik. Die Politiker taten nichts um den Terror zu bändigen, sie beschleunigten ihn nur. Kein Wunder , dass die Armeeführung 1980 interveniert hat, weil die Politiker keine Lösung für den Terror auf den Straßen hatten.

    Ob die USA da ihre Finger im Spiel hat , weiß ich nicht. Die gegenwärtige AKP Regierung zeichnet sich nicht durch große Amerikafreundlichkeit aus, bis auf die Tatsache, dass sie auch Truppen in Afghanistan haben.
    nun, was mich an der sache stutzig macht ist die tatsache, dass erdogan vor seiner wahl zum ministerpräsidenten in die USA gereist ist. danach wurde er wundersamer-weise zum ministerpräsidenten. das erinnert mich an 1997, als der damalige oberbefehlshaber der TSK auch nach amerika reiste, kurz darauf wurde erbakan gestürzt bzw. musste zurücktreten. in hinblick auf gladio etc. denke ich, dass die amis in der türkischen politik entscheidende kompetenzen haben, die sie mit der AKP auch ausführen können, dieser ganze antiamerikanismus und anti-israelismus ist doch nur makulatur, tayyip ist und bleibt befehlsempfänger der USA und von Gülen, deswegen wagt es auch die armeeführung nicht ihn zu stürzen.

    Zitat Zitat von Gökhan Beitrag anzeigen
    Die Belebung der türkischen Wirtschaft haben die meisten Erdogan und seiner Partei zu verdanken. Die Linken sprich Ultra-Kemalisten waren seit Atatürk seinem Tod nur noch Ballast für die türkische Republik und haben das Land an allen Ecken und Kanten nur heruntergewirtschaftet.
    aha, erst dank der "ultra-kemalisten" kam es doch zum aufschwung. oder dachtest du solche wie erbakan oder menderes hätten die türkei ins 21. jahrhundert katapultiert? außerdem war nach 1950 keine kemalistische partei mehr an der macht mein freund........

  10. #40
    Kelebek
    Der Kemalismus von heute ist der von Atatürk fremd wie Afrika Europa.

Seite 4 von 5 ErsteErste 12345 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Türkei-Boom
    Von Yunan im Forum Wirtschaft
    Antworten: 27
    Letzter Beitrag: 27.09.2011, 20:05
  2. Analyse: Boom-Land Türkei staunt über Hellas-Krise
    Von Barney Ross im Forum Wirtschaft
    Antworten: 33
    Letzter Beitrag: 24.06.2011, 21:08
  3. Kindheit am Bosporus
    Von Popeye im Forum Geschichte und Kultur
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 13.02.2008, 22:53
  4. Mit Bismarck zum Bosporus
    Von Krajisnik im Forum Politik
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 02.06.2005, 16:30
  5. Bosporus in Brandenburg?
    Von UJKO im Forum Politik
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 02.02.2005, 14:56