BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 12 von 35 ErsteErste ... 2891011121314151622 ... LetzteLetzte
Ergebnis 111 bis 120 von 341

Türkei: Einfluss am Balkan wächst wieder (Serbien äußert Unbehagen)

Erstellt von Emir, 16.08.2010, 15:38 Uhr · 340 Antworten · 30.905 Aufrufe

  1. #111

    Registriert seit
    14.06.2009
    Beiträge
    266
    Zitat Zitat von Albanischer Patriot Beitrag anzeigen
    Skenderbeu war Albaner genauso wie Atatürk Albaner war.
    muhahahahahahahahahahahahaaha

    ipod is albanisch, russland is albanisch, wm 2010 gewinner is albanisch, oezil is albanisch, jesus is albanisch, adam kommt aus pristina und eva aus mitrovica, hollywood is albanisch, tekken 5 is albanisch, ...

    hahahahah

    wenn atatuerk albaner ist bin ich halb kongonese und halb groenlaender

  2. #112
    Avatar von Гуштер

    Registriert seit
    07.06.2010
    Beiträge
    16.274
    Zitat Zitat von HercegSrbadzija Beitrag anzeigen
    In Ordnung was die USA angeht, stimme ich dir zu aber erläuter mir mal, warum du die Türkei der EU vorziehen würdest ?

    Des Weiteren würde ich gerne wissen auf was diese gute mazedonisch-türkische Freundschaft basiert. Ich denke dir ist noch nicht in den Sinn gekommen, dass in Mazedonien ein großer Teil der Muslime lebt, sehr viele alte Balkantürken sozusagen Restbestände des Osmanischen Reichs und eben sollte man das Sprichwort hier einbringen "der Feind meines Feindes ist mein Freund" bezogen auf Griechenland.

    An sich hab ich nix gegen den Islam aber gegen muslimische Missionarsarbeit auf dem Balkan, denn sie haben bei euch mehr Moscheen finanziert also sonst was.
    Die türkische Minderheit ist natürlich der Hauptgrund sie dient als "Brücke" zwischen der R. Mazedonien und der Türkei, aber man darf nicht vergessen das auch in der Türkei einige Mazedonier leben meist islamischen Glaubens.
    Desweiteren kommt noch Atatürk hinzu, der eine Militärschule im heutigen Bitola besucht hat und einige Jahre dort verbracht hat.

    Es kommen viele Faktoren hinzu, aber dennoch wie bei allem ist das Eigeninteresse das wichtigste.

    Warum ich die Türkei der EU vorziehe?
    Ganz einfach, ich habe eine sehr starke Abneigung gegenüber der EU und deren Politik, sie hat nichts gutes hervorgebracht. Für mich ist die EU eine Art SFRJ-Light nur eine Frage der Zeit bis das Konstrukt in sich zusammen fällt.


    Griechenland spielt hierbei keine grosse Rolle, wir sehen Griechenland nicht als Feind an die politischen Beziehungen sind bis auf den absurden Namensstreit normal.

  3. #113
    Kelebek
    Zitat Zitat von HercegSrbadzija Beitrag anzeigen
    An sich hab ich nix gegen den Islam aber gegen muslimische Missionarsarbeit auf dem Balkan, denn sie haben bei euch mehr Moscheen finanziert also sonst was.
    Quelle?

  4. #114
    Avatar von Hercegovac

    Registriert seit
    06.04.2008
    Beiträge
    15.011
    Zitat Zitat von Гуштер Beitrag anzeigen
    Die türkische Minderheit ist natürlich der Hauptgrund sie dient als "Brücke" zwischen der R. Mazedonien und der Türkei, aber man darf nicht vergessen das auch in der Türkei einige Mazedonier leben meist islamischen Glaubens.
    Desweiteren kommt noch Atatürk hinzu, der eine Militärschule im heutigen Bitola besucht hat und einige Jahre dort verbracht hat.

    Es kommen viele Faktoren hinzu, aber dennoch wie bei allem ist das Eigeninteresse das wichtigste.

    Warum ich die Türkei der EU vorziehe?
    Ganz einfach, ich habe eine sehr starke Abneigung gegenüber der EU und deren Politik, sie hat nichts gutes hervorgebracht. Für mich ist die EU eine Art SFRJ-Light nur eine Frage der Zeit bis das Konstrukt in sich zusammen fällt.


    Griechenland spielt hierbei keine grosse Rolle, wir sehen Griechenland nicht als Feind an die politischen Beziehungen sind bis auf den absurden Namensstreit normal.
    Ich denke du wirst mehr Geld von der EU, als von der Türkei sehen, den die Türkei investiert mit politischem Hintergedanken, die EU nicht, obwohl ich die EU auch nicht sonderlich mag.

    Zitat Zitat von CAPO Beitrag anzeigen
    Quelle?
    Aladja-Moschee
    Isa-Bey-Moschee
    Bunte Moschee (Tetovo)

    Die werden meine ich alle von türkischen Organisationen finanziert und in Stand gehalten.

  5. #115
    Kelebek
    Zitat Zitat von HercegSrbadzija Beitrag anzeigen


    Aladja-Moschee
    Isa-Bey-Moschee
    Bunte Moschee (Tetovo)

    Die werden meine ich alle von türkischen Organisationen finanziert und in Stand gehalten.
    Aladja-Moschee
    1438 durch den Osmanen Ishak Bey errichtet
    Isa-Bey-Moschee
    1476 wurde die Moschee durch den Osmanen Isa Bey, dem Enkel des Eroberers von Skopje Pascha Yiğit Bey, errichtet
    Bunte Moschee (Tetovo)
    wurde im Jahre 1495 erbaut
    Es sind ja auch schließlich "osmanische" Moscheen, die im osmanischen Reich gebaut worden sind, deshalb find ich es auch richtig, dass sie von der Türkei finanziert und in Stand gehalten werden, denn es ist sozusagen das kulturelle Erbe der Türkei im Balkan. Aber durch deinen Beitrag habe ich angenommen, die Türkei würde im Balkan Moscheen bauen, das machen die arabischen Scheichs, nicht die Türkei, weil die Türkei ganz andere Interessen hat, als den Islam im Balkan zu verbreiten. Ich hoffe wir verstehen uns.

  6. #116
    Avatar von Гуштер

    Registriert seit
    07.06.2010
    Beiträge
    16.274
    Zitat Zitat von HercegSrbadzija Beitrag anzeigen
    Ich denke du wirst mehr Geld von der EU, als von der Türkei sehen, den die Türkei investiert mit politischem Hintergedanken, die EU nicht, obwohl ich die EU auch nicht sonderlich mag.



    Aladja-Moschee
    Isa-Bey-Moschee
    Bunte Moschee (Tetovo)

    Die werden meine ich alle von türkischen Organisationen finanziert und in Stand gehalten.
    Keiner Investiert ohne politischen Hintergedanken vorallem nicht die EU.

    Diese Moscheen werden teils vom Staat in Stand gehalten, natürlich fliessen noch die Gelder der Gläubigen hinzu. Auch der, der Türken.

  7. #117
    Avatar von Hercegovac

    Registriert seit
    06.04.2008
    Beiträge
    15.011
    Zitat Zitat von CAPO Beitrag anzeigen
    Es sind ja auch schließlich "osmanische" Moscheen, die im osmanischen Reich gebaut worden sind, deshalb find ich es auch richtig, dass sie von der Türkei finanziert und in Stand gehalten werden, denn es ist sozusagen das kulturelle Erbe der Türkei im Balkan. Aber durch deinen Beitrag habe ich angenommen, die Türkei würde im Balkan Moscheen bauen, das machen die arabischen Scheichs, nicht die Türkei, weil die Türkei ganz andere Interessen hat, als den Islam im Balkan zu verbreiten. Ich hoffe wir verstehen uns.
    Ich hab mich falsch ausgedrückt und kein Zeitraum genannt. Im Prinzip hast du Recht, denn die Araber übertreiben es wirklich, währen die Türkei eben daneben noch halbswegs gescheite Investitionen tätigt. Aber man muss dieses Thema auch mit Vorsicht genießen, die Bauten haben ja ein Zweck, Leute anziehen, den Islam schmackhaft machen, konvertieren...ihr seid ein bisschen intelligenter in der Türkei darf man von auswärts keine christlichen Bauten finanzieren.

  8. #118
    Avatar von Hercegovac

    Registriert seit
    06.04.2008
    Beiträge
    15.011
    Zitat Zitat von Гуштер Beitrag anzeigen
    Keiner Investiert ohne politischen Hintergedanken vorallem nicht die EU.

    Diese Moscheen werden teils vom Staat in Stand gehalten, natürlich fliessen noch die Gelder der Gläubigen hinzu. Auch der, der Türken.

    Was ist denn der politische Hintergedanke der EU ?

  9. #119
    Avatar von BlackJack

    Registriert seit
    11.10.2009
    Beiträge
    65.459
    Zitat Zitat von CAPO Beitrag anzeigen
    ... nicht die Türkei, weil die Türkei ganz andere Interessen hat, als den Islam im Balkan zu verbreiten. Ich hoffe wir verstehen uns.
    klar verstehen wir uns ... sie wollen ein Monopol mit Yildirim-Fahrschulen schaffen



  10. #120
    Avatar von Гуштер

    Registriert seit
    07.06.2010
    Beiträge
    16.274
    Zitat Zitat von HercegSrbadzija Beitrag anzeigen
    Was ist denn der politische Hintergedanke der EU ?
    Ganz einfach, je mehr Investitionen umso mehr steigt deren politischer Einfluss und sowas will ich beim besten Willen nicht, sie schreiben uns schon jetzt vor wie wir unser Brot essen sollen

    Je mehr Einfluss die EU hat, desto mehr Souveränität geht verloren.
    Belgrad los und jetzt Brüssel? Nein danke.

Ähnliche Themen

  1. Einfluss der Türkei beunruhigt die EU
    Von DZEKO im Forum Politik
    Antworten: 68
    Letzter Beitrag: 23.05.2010, 12:22
  2. Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 23.02.2008, 21:27
  3. Kaufkraft am Balkan und in Osteuropa wächst rasch
    Von Triglav im Forum Wirtschaft
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 25.01.2008, 09:01
  4. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 29.08.2007, 22:42
  5. Serbien: Soziale Unzufriedenheit wächst
    Von jugo-jebe-dugo im Forum Politik
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 21.12.2004, 10:29