Zitat Zitat von albaner
es gibt keine armee die unbesiegbar ist ,



ps. es sind ungefähr 1.5 millionen tote vietnamesen und keine 3 millionen , und die amis haben da ein kranken krieg geführt.


kriegsopfer

Die Zahl der Kriegstoten ist schwer zu schätzen, da amtliche Aufzeichnungen schwierig zu finden oder nicht vorhanden sind und viele der Getöteten aufgrund der verheerenden Bombardierungen kaum noch zu identifizieren waren. Viele Jahre unterdrückte Nordvietnam aus propagandistischen Gründen die Veröffentlichung der korrekten Opferzahl.

Es ist auch schwierig, genau zu bestimmen, wer als "Vietnamkriegsopfer" gilt; noch heute werden Menschen durch damals abgeworfene Sprengkörper getötet. Vergiftungen und Umweltschäden durch weitflächigen Einsatz von Agent Orange führen noch immer zu Fehlgeburten und schwersten Behinderungen von Neugeborenen. Enorme soziale Probleme, die Verwüstungen mit so vielen Toten mit sich bringen und die Verkürzung der Lebenserwartung wirken bis in die Gegenwart.

Die niedrigsten Opferschätzungen, basierend auf zuletzt veröffentlichten nordvietnamesischen Aussagen, belaufen sich auf 1,5 Millionen getötete Vietnamesen. Vietnam gab am 3. April 1995 Zahlen frei, wonach insgesamt eine Million vietnamesische Kämpfer und vier Millionen Zivilisten im Krieg getötet wurden.

58.226 amerikanische Soldaten starben im Krieg oder gelten als vermisst. Australien verlor ca. 500 der 47.000 nach Vietnam entsandten Soldaten; Neuseeland verlor 38 Soldaten.

Nach dem Krieg führten die rigorosen Maßnahmen der kommunistischen Sieger, einschließlich der Gefangenenlager und "Umerziehung" zu einem Exodus von 1,4 Millionen Südvietnamesen, zumeist chinesischer Abstammung. Viele dieser Flüchtlinge flohen mit nur sehr schmalen Booten über den Pazifik und wurden als Boat People bekannt. Sie wanderten nach Hongkong, Frankreich, Kanada, in die USA und andere Länder aus.

Eine Reihe durch den Vietnamkrieg ausgelöster Traumatisierungen und Krankheiten prägen bis heute das Leben vieler, die diese Zeit erlebt und durchlitten haben.


http://de.wikipedia.org/wiki/Vietnamkrieg#Kriegsopfer

da wird auch von massakern erzählt die us soldaten gemacht haben , krieg ist einfach nur scheis.e , am schlimmsten trifft es immer die zivilbevölkerung.
Das war Brutal.
Kleine Kinder versteckten Granaten in Bananen, ... die Vietcongs stellten im Dschungel unzählige fallen auf, die sofort ein Dutzen Soldaten tötetet. Die Amis quälten die Gefangen Brutal, auch die Zivilisten. Die Vietcongs folterten die Soldaten auf undenkliche Weise und stellten dan ihre Köpfe auf Pfählern auf. Die Amis wiederum massakrierten Alte, Junge Menschen, zündeten ihre Häuser an.


Damals war die Strategie der Amis so krass beschis.sen. Die Ausrüstung der Soldaten, ... alles sch.eisse. Plus, es gingen immer nur kleine Gruppen in den Dschungel, etwa ein Dutzend. Da waren sie leichte Opfer der Vietcongs und derren Fallen.