BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 23

US-Banken gründen 75-Milliarden-Dollar-Fonds

Erstellt von Lepoto, 13.11.2007, 10:54 Uhr · 22 Antworten · 1.455 Aufrufe

  1. #1
    Avatar von Lepoto

    Registriert seit
    15.02.2005
    Beiträge
    1.266

    US-Banken gründen 75-Milliarden-Dollar-Fonds

    Einlage soll im Notfall Kreditmärkte stabilisieren - Auch Gespräche mit deutschen Banken laufen

    New York - Nach langen Verhandlungen haben sich die drei größten US-Banken auf Details eines Superfonds zur Stabilisierung der Kreditmärkte geeinigt. Der Fonds von Citigroup, Bank of America und J.P. Morgan Chase solle mindestens 75 Mrd. Dollar (51 Mrd. Euro) schwer sein, berichtet die "New York Times". Gespräche über eine mögliche Beteiligung ausländischer Banken - auch aus Deutschland - seien bereits angelaufen. "Wir haben alle großen Hürden aus dem Weg geräumt", sagte ein Beteiligter.
    Der Notfonds solle bis Ende Dezember seine Arbeit aufnehmen. Im Unterschied zu bisherigen Plänen wird der Fonds nun deutlich einfacher aufgebaut. Dies lasse sich leichter umsetzen als eine für alle Parteien optimale Lösung, hieß es. Die konzertierte Aktion soll die Lage am Markt für sogenannte "Commercial Paper" entspannen. Dies sind komplizierte, letztlich auf Hypothekenkrediten basierende Wertpapiere. Das Geschäft damit betrieben die Banken über ausgelagerte Spezial-Gesellschaften (SIVs).
    Seit der Kreditkrise sind die Papiere praktisch unverkäuflich und im schlimmsten Fall wertlos. Die SIV-Gesellschaften, an denen auch einzelne deutsche Banken beteiligt sind, halten in ihren Büchern schätzungsweise mehr als 300 Mrd. Dollar. Allein auf die Citigroup entfällt demnach rund ein Drittel.
    Die genaue Größenordnung des Fonds steht erst fest, wenn die Beteiligung anderer Banken klar ist. Infrage kämen rund 60 weitere Institute, hieß es. Als das Finanzministerium vor zwei Monaten die Initiative für den Fonds startete, war von einem Volumen von bis zu 100 Mrd. Dollar die Rede. Inzwischen hat sich die Lage an den Kreditmärkten jedoch dramatisch verschlechtert. Deutsche Banken hatten sich bisher zurückhaltend zu einem Einstieg geäußert.
    Experten sind sich einig, dass der Superfonds kein Allheilmittel ist. Er könne allenfalls drohende, noch schwerere Verwerfungen an den Kreditmärkten abfedern. dpa

    US-Banken gründen 75-Milliarden-Dollar-Fonds - Nachrichten welt_print - WELT ONLINE

    wie ich schon oft geschrieben habe.
    unser währungssytem geht dem ende entgegen.

    was jetzt abgeht ist das letzte zucken und sich aufbäumen oder aufschieben vor dem grossen kracher.

    verursacht durch das verantwortungslose verhalten der notenbanker (die ja bekanntlich das volkseigentum verwalten sollten). hauptsächlich des amerikanischen.

    nett ist auch die beschreibung dass gespräche mit ausländischen banken über eine "beteiligung".
    real bedeutet das, es wird einmal mehr versucht die ganze welt zu erpressen den schaden zu teilen der ausschliesslich durch spekulationen entstand. auf kosten der aktionäre und der bevölkerung (im falle der notenbanken)

    zieht euch warm an....

  2. #2
    Avatar von Cigo

    Registriert seit
    02.03.2007
    Beiträge
    7.854
    o.k. ich werde mich ganz warm anziehen

  3. #3
    Avatar von Lepoto

    Registriert seit
    15.02.2005
    Beiträge
    1.266
    Zitat Zitat von Cigo Beitrag anzeigen
    o.k. ich werde mich ganz warm anziehen
    hat dich jemand zum rülpsen aufgefordert?

  4. #4
    Avatar von Cigo

    Registriert seit
    02.03.2007
    Beiträge
    7.854
    Zitat Zitat von Lepoto Beitrag anzeigen
    hat dich jemand zum rülpsen aufgefordert?
    ja,dein gepfurze

  5. #5
    Avatar von Lepoto

    Registriert seit
    15.02.2005
    Beiträge
    1.266
    Zitat Zitat von Cigo Beitrag anzeigen
    ja,dein gepfurze
    wenn du was zum thema zu sagen hast, dann tu es. wenn nicht, dann lass es einfach.

    ps: lass einfach beim nächsten rülpser das "p" weg

  6. #6

    Registriert seit
    12.04.2007
    Beiträge
    16.107
    ich glaub auch das es mal zu einem Big Bang kommen wird ,
    zwangsläufig.
    man sieht ja an den ImmobilienBlasen wie die alles mitrießen ,
    Jetzt ist Öl dran unmöglich das der Ölpreis nicht irgendwann die Wirtschaft destabilisiert.

  7. #7
    Avatar von Lepoto

    Registriert seit
    15.02.2005
    Beiträge
    1.266
    Zitat Zitat von Perun Beitrag anzeigen
    ich glaub auch das es mal zu einem Big Bang kommen wird ,
    zwangsläufig.
    man sieht ja an den ImmobilienBlasen wie die alles mitrießen ,
    Jetzt ist Öl dran unmöglich das der Ölpreis nicht irgendwann die Wirtschaft destabilisiert.
    ja, das öl-spiel das jetzt stattfindet ist hochinteressant.
    die meisten arabischen staaten haben sich in den letzten zwei monaten vom dollar losgekoppelt. die saudische notenbank hat das erste mal in deren geschichte die zinssenkung aus den usa nicht mitgemacht.
    es wird ganz davon abhängen ob die araber endlich den mut haben den dollar in die wüste zu schicken(und somit einen krieg riskieren) oder ob sie sich einmal mehr beugen. aber selbst wenn sie das tun, ist das problem nur aufgeschoben.
    die gelegenheit wäre jedenfalls gut. die amis sind finanziell total am arsch und ein weiterer krieg würde ihnen das genick brechen. (natürlich müssten die eu-schwanzlutscher mitmachen) ein mehr als günstiger zeitpunkt.

    ich denke, das noch grössere problem sind die ungedeckten kreditberge. niemand kann das auch nur annähernd zurückzahlen. es denkt auch niemand daran. und leider haben praktisch alle notenbanken ihr gold auf das minimalste oder ganz reduziert und durch papiergeld und/oder aktien ersetzt. ganz nach den forderungen bzw. erpressungen von imf und uncle sam.
    d.h. wenn die blase platzt (und das muss sie), dann werden die währungen (inkl. schweizer franken) in sich zusammenfallen weil die reserve eben praktisch nur noch aus papier besteht das wertlos sein wird oder niemand mehr kaufen will.

    was das bedeutet kann sich wahrscheinlich jeder ausrechnen. (oder auch nicht)

    ich meine, man muss sich das mal auf der zunge zergehen lassen.
    eine notenbank verwaltet das vermögen das ganze generationen verdient haben. und genau diese notenbanken investieren oder spekulieren dieses volksvermögen in währungen und aktien.

    ich frage mich nun, wessen interesse verfolgt dann eine notenbank und deren regierung?
    die des volkes oder die der unternehmen deren aktien sie haben?

    gold können sie nicht mehr zurückkaufen, da sie fast alles verprasst haben zu einem preis zwischen 300-400$ (heute ist es 800 wert)

    die deutsche notenbank hatte gold verkauft im wert von 12,66mrd $ bei einem goldpreis von 300$/unze
    heute ist die unze bei ca. 800$.
    das macht ein verlust des volksvermögens von 33,76 mrd$.
    aber dafür haben sie jetzt einen haufen papier im keller.

    was soll man dazu sagen?
    kapitalismus vom allerfeinsten....oder auch ein hoch auf die freiheit, demokratie und vor allem der unabhängigkeit in der eu und im klub des imf.

  8. #8

    Registriert seit
    12.04.2007
    Beiträge
    16.107
    Das würde die aussage eines Analysten bestätigen , der mal gemeint hat als man ihn fragte in was man Investieren solle ,
    Besorgen sie sich ein Gewehr, Nahrungsmittel und einen sicheren Platz,den den werden sie brauchen.

  9. #9
    Avatar von Lepoto

    Registriert seit
    15.02.2005
    Beiträge
    1.266
    Zitat Zitat von Perun Beitrag anzeigen
    Das würde die aussage eines Analysten bestätigen , der mal gemeint hat als man ihn fragte in was man Investieren solle ,
    Besorgen sie sich ein Gewehr, Nahrungsmittel und einen sicheren Platz,den den werden sie brauchen.
    hehehe...keine ahnung, vielleicht ein bisschen krass ausgedrückt, vielleicht auch nicht.

    womit er aber sicher recht hat ist, ein sicherer platz wird gold wert sein.

  10. #10

    Registriert seit
    12.04.2007
    Beiträge
    16.107
    Hab heute gehört , die Bank of America wurde doch schwerer in mitleidenschaft gezogen als befürchtet , schätzungsweise 3 Milliarden Dollar verlust hat die Bank zu verzeichnen , und ein Ende ist nicht abzusehen.

Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 18.02.2011, 19:11
  2. Öl in Bosnien (84 Milliarden Dollar)
    Von DZEKO im Forum Politik
    Antworten: 63
    Letzter Beitrag: 29.11.2010, 17:54
  3. 134 Milliarden Dollar geschmuggelt.
    Von Ghostbrace im Forum Wirtschaft
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 17.06.2009, 11:44
  4. 700 milliarden Dollar.
    Von Perun im Forum Wirtschaft
    Antworten: 41
    Letzter Beitrag: 25.11.2008, 09:55
  5. 500 Milliarden Euro Paket für deutsche Banken
    Von MIC SOKOLI im Forum Wirtschaft
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 18.10.2008, 12:01