BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 102 von 113 ErsteErste ... 252929899100101102103104105106112 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1.011 bis 1.020 von 1129

Wirtschaft Albaniens - Ekonomia e Shqipėrisė - Economy of Albania

Erstellt von Bloody, 19.05.2009, 20:23 Uhr · 1.128 Antworten · 129.544 Aufrufe

  1. #1011

    Registriert seit
    27.07.2012
    Beiträge
    426
    Es wäre "Entwicklungsunterstützung" der EU, wenn sie die Pipeline durch wirtschaftsschwächere Staaten führen lassen würde, wie eben das Schulden geplagte Griechenland, das Transformationsland Albanien und das durch die Krise geschwächte Italien.
    Aserbaidschan, von wo das Gas kommen wird, bevorzugte im Februar '12 noch TAP: Eksklusive: Gazsjellesi TAP preferohet nga Azerbajxhani ne vend te rivalit ITGI. Shanse shume te medha per Shqiperine!!! (eng) | Energjia.Al - Portali i Energjise

  2. #1012

    Registriert seit
    27.07.2012
    Beiträge
    426
    TAP wird für Albanien jedoch nicht nur Vorteile sondern auch Nachteile bringen:

    Zu den Vorteilen zählt vor allem die endgültige Lösung des Elektrizitätsproblems des Landes. Nachdem Gaskraftwerke erbaut sind und Albanien genügend Strom hat, wird der Industrialisierung im Land der Weg geebnet. Falls TAP gewinnt, wird Gas ab dem Jahr 2018 fliessen. Te paqarta perfitimet e Shqiperise nga gazsjellesi TAP

    Zu den Nachteilen zählen die Risiken in Umwelt, Gesundheit und Lebensqualität, in den Zonen, wo die Pipeline durchgehen wird. Eine Studie für diese Risiken wird im August 2012 veröffentlicht werden. Wer albanisch kann, darf sich das durchlesen: Mjedisi SOT Die Pipeline wird übrigens unterirdisch Gas leiten.

  3. #1013
    Avatar von Ilir O

    Registriert seit
    11.07.2011
    Beiträge
    3.329
    “Shqipėria merr statusin”



    “Shqipėria do te marre statusin e vendit kandidat pėr ne Bashkimin Europian”. Ky ėshtė konkluzioni i opinionit qe komisioni evropian pritet te publikoje me 10 tetor, njė kopje e te cilit ėshtė siguruar nga agjencia e lajmeve ne Italii, Ansa. Sikurse thuhet ne dokument, klasa politike ne vend ia ka dale te plotėsoje kriteret kryesore te kėrkuara nga unioni. “Sipas komisionit evropian dialogu mes qeverise dhe opozitės ne Shqipėri i mundėsoi klasės politike ne vend te marre njė pėrgjigje kaluese pasi zbatimit te reformės elektorale dhe asaj parlamentare. Tirana zyrtare, shkruhet ne dokument, ka pėrmbushur detyrimet sa i pėrket kushteve kyēe te pėrcaktuara nga Komisioni Evropian pėr te marre statusin e vendit kandidat dhe nisjen e negociatave pėr anėtarėsim”. Shqipėria do marre kėtė pėrgjigje pozitive, tre vjet qe nga dorėzimi i kėrkesės pėr tu bere vend kandidat pėr anėtarėsim ne BE. Gazeta Ansa shkruan se ne opinionin e komisionit evropian vijojnė te evidentohen kėrkesat pėr luftėn kundėr korrupsionit dhe krimit te organizuar, si dhe reforma ne sistemin e drejtėsisė.

    ā€œShqipĆ«ria merr statusinā€

  4. #1014
    Avatar von FloKrass

    Registriert seit
    02.12.2011
    Beiträge
    9.388
    Albanien, Italien und Griechenland haben ein Investitionsabkommen unterschrieben, welches die Verlegung einer Gaspipeline aus Aserbeijan durch Griechenland, Albanien und Italien vorsieht. Das Abkommen wurde vom albanischen Aussenminister Edmond Panariti und seinen Amtskollegen Giulio Terzi und Dimitris Avramapulos unterzeichnet. Der albanischen Aussenminister sagte, dies sei ein wichtiges Projekt für die albanische Wirtschaft. Die albanische Regierung erhofft sich durch das Projekt eine Investition von 2 Miliarden Euro. In das Projekt werden das schweizer Unternehmen EGL, aus Norwegen STATOIL, sowie aus Deutschland EON-Ruhrgas investieren.

    Shqipėria, Italia, Greqia, nėnshkruajnė pėr gazsjellėsin



    Shqipėria, Italia dhe Greqia nėnshkruan tė enjten nė Nju Jork njė marrėveshje pėr ndėrtimin e njė gazsjellėsi, i cili nėse miratohet nga njė konsorcium investitorėsh, do tė lidhė tre vendet, duke sjellė gazin nga fushat Azerbajxhanit pėr nė Perėndim. Marrėveshja pėr gazsjellėsin Trans Adriatik ose TAP, u nėnshkrua nga ministri i Jashtėm i Shqipėrisė, Edmond Panariti dhe homologėt e tij, ministri i Jashtėm italian, Giulio Terzi dhe ai grek, Dimitris Avramopulos. Ministri shqiptar tha se ky ėshtė njė projekt me interes tė madh ekonomik pėr vendin e tij.





    Koordinatori i Shteteve tė Bashkuara pėr Ēėshtjet Ndėrkombėtare tė Energjisė Karlos Paskual duke e pėrshėndetur marrėveshjen thekson se: "Korridori Jugor do tė sjellė njė burim tė ri tė furnizimit me gaz nė Europė, njė qėllim qė Shtetet e Bashkuara e mbėshtesin fuqimisht". Sipas zyrtarit amerikan, linja e re e furnizimit ka rėndėsi pėr shumicėn e vendeve tė Europės qė tė mos varen tek njė furnizues i vetėm pėr energji.

    Nė ceremoninė e nėnshkrimit qė u zhvillua nė misionin e Italisė pranė Kombeve tė Bashkuara nė Nju Jork, ministrat e jashtėm Panariti, Terzi dhe Avramopoulos e quajtėn projektin mjaft tė rėndėsishėm pėr ekonomitė e tyre.

    Dokumenti i nėnshkruar ėshtė njė memorandum mirėkuptimi, i cili shėnon hapin e parė nė nivel politik, qė do tė pasohej nga analizat teknike pėr krijimin e kornizės sė infrastrukturės sė re.

    Gazsjellėsi Trans Adriatik ėshtė njėri ndėr disa projektet konkurruese pėr sjelljen e gazit nga fusha Shah Deniz e Azerbajxhanit drejt Evropės, gjė qė synon tė ulė varėsinė nga furnizuesit e tanishėm, duke pėrfshirė Rusinė. Me nėnshkrimin e memorandumit tre vendet i japin mbėshtetje tė plotė politike projektit dhe kjo shton mundėsitė qė ai tė dalė fitues. Projekti tjetėr ėshtė Nabucco West, i cili parashikon kalimin e gazit nga Turqia me destinacion pėrfundimtar Austrinė.

    Ministri i jashtėm italian Giulio Terzi tha se projekti ka rėndėsi nė pikėpamje tė sigurisė energjitike.

    “Pėr vendin tim, kjo ėshtė pjesė e njė tablloje mė tė gjerė tė sigurimit energjitik. Gjithashtu, nga pikėpamja e zhvillimit infrastrukturor ėshtė me rėndėsi sepse do tė lejojė kalimin e gazit pėrmes Adriatikut drejt bregdetit italian, duke krijuar pėrfitime pėr Shqipėrinė, Greqinė dhe vendet ku do tė kalojė gazsjellėsi”.

    Ministri i jashtėm grek, Dimitris Avramopulos e shikon projektin me shumė leverdi pėr lehtėsimin e vėshtirėsive ekonomike nė vendin e tij.

    “Ky projekt ka shumė rėndėsi nė kėto kohė tė vėshtira ekonomike pėr tė krijuar vende pune dhe nxitur zhvillimin. Veē kėsaj, ai ēon pėrpara dhe lehtėson bashkėpunimin mes tre vendeve. Do tė kemi edhe bisedime dhe diskutime tė tjera nė mėnyrė qė tė arrijmė nė nėnshkrimin e marrėveshjes pėrfundimtare”.

    Nė komentet qė bėri pėr Zėrin e Amerikės pas nėnshkrimit, ministri i jashtėm shqiptar Edmond Panariti, tha se kalimi i gazjellėsit nė Shqipėri mund tė krijojė shumė vende pune.

    “Fakti qė ky tubacion do tė kalojė nė territorin shqiptar nėnkupton qė do tė zhvillohet njė infrastrukturė mbėshtetėse e kėtij tubacioni, gjė qė do tė thotė se firma tė huaja do tė angazhohen me investime pėr tė zhvilluar infrastrukturėn edhe shpėrndarėse tė gazit. E gjitha kjo nėnkupton edhe hapjen e vendeve tė reja tė punės. Llogaritet se zhvillimi i kėtij projekti do tė krijojė 2 mijė vende tė reja pune pėr Shqipėrinė”.

    Ministri i jashtėm i Shqipėrisė tha se Gazsjellėsi Trans Adriatik ka njė numėr avantazhesh nė krahasim me projektin Nabucco West.

    “Projekti TAP ka avantazhe pėrsa i pėrket fizibilitetit ekonomik, atij financiar dhe karakteristikave teknike mė tė favorshme krahasuar me projektin paralel Nabuko West. Kėshtu qė unė shpresoj qė nė fund tė dhjetorit apo nė fillim tė vitit tjetėr, konsorciumi do tė pėrzgjedhė projektin TAP si projekt fitues”.

    Zoti Panariti tha se Zėvendės Ndihmės Sekretari amerikan i Shtetit pėr diplomacinė energjitike, Amos Hochstein, luajti njė rol me rėndėsi nė arritjen e memorandumit tė mirėkuptimit mes tre shteteve.

    Qeveria e Shqipėrisė parashikon qė Gazjellėsi Trans Adriatik tė sjellė nė Shqipėri njė investim prej 2 miliard eurosh.

    Konsorciumi pėr investimin nė kėtė projekt pėrfshin kompaninė zvicerave EGL, atė norvegjeze Statoil dhe gjermanen EON Ruhrgas.


    Shqipėria, Italia, Greqia, nėnshkruajnė pėr gazsjellėsin

  5. #1015
    Kejo
    Das steht (noch) nicht fest. Gemeint ist hier wohl die Trans Adriatic Pipeline, oder?

  6. #1016
    Avatar von FloKrass

    Registriert seit
    02.12.2011
    Beiträge
    9.388
    Zitat Zitat von Harput Beitrag anzeigen
    Das steht (noch) nicht fest. Gemeint ist hier wohl die Trans Adriatic Pipeline, oder?
    Ja, es geht um die Trans Adriatic Pipeline. Es gibt auch einige andere Alternativen, die in Erwägung gezogen werden, bswp über Mazedonien. Aber deswegen steht in dem Text und auch in der Übersetzung von "erhofft sich eine Investiotion von 2 Miliarden Euro", weil noch nichts definitiv ist. Albanien wird aber wohl so oder so in das Projekt mit einbezogen, in Frage steht wohl, ob die Pipeline über Griechenland oder Mazedonien verlaufen soll.

  7. #1017
    Kejo
    Zitat Zitat von FloKrass Beitrag anzeigen
    Ja, es geht um die Trans Adriatic Pipeline. Es gibt auch einige andere Alternativen, die in Erwägung gezogen werden, bswp über Mazedonien. Aber deswegen steht in dem Text und auch in der Übersetzung von "erhofft sich eine Investiotion von 2 Miliarden Euro", weil noch nichts definitiv ist. Albanien wird aber wohl so oder so in das Projekt mit einbezogen, in Frage steht wohl, ob die Pipeline über Griechenland oder Mazedonien verlaufen soll.
    Wenn Nabucco West gewinnt, dann bleiben Albanien, Griechenland und Italien außen vor.

  8. #1018
    Avatar von FloKrass

    Registriert seit
    02.12.2011
    Beiträge
    9.388
    Zitat Zitat von Harput Beitrag anzeigen
    Wenn Nabucco West gewinnt, dann bleiben Albanien, Griechenland und Italien außen vor.
    So sieht die Planung der TAP aus:

    iap.jpg

    Die TAP (lila) soll den Gastransport von Griechenland und Albanien durch die Adria nach Italien und weiter nach Norden ermöglichen. Die schweizerische EGL denkt dabei vor allem an iranisches Erdgas, das über das Netz der Türkei nach Griechenland fließen würde. Die TAP könnte aber auch als Verbindung zu den beiden konkurrierenden Großprojekten "Nabucco" (rot) und "South Stream" (blau) dienen. Dasselbe gilt für die Pipeline "Poseidon" (grün), die etwas weiter südlich geplant ist. Beide Mittelmeer-Querungen würden in Griechenland an das vorhandene Netz anknüpfen bzw. durch noch zu errichtende Leitungen ergänzt.
    Hier nochmal die Alternativen im Überblick:

    http://www.udo-leuschner.de/energie-...k/100511g1.gif

  9. #1019
    Avatar von FloKrass

    Registriert seit
    02.12.2011
    Beiträge
    9.388
    TAP oder Nabucco?

    Es gibt grosse Hoffnungen, dass das Projekt TAP, welches das Gas aus den Gasfeldern in Aserbeijan nach Europa liefern soll, gegnüber dem Projekt Nabucco gewinnt. Alles wird sich im Frühjahr kommenden Jahres in Aserbeijan entscheiden. Das an Gas superreiche Land wird kommendes Jahr entscheiden, durch welche Länder sein Gas nach Europa gelangen wird. TAP oder Nabucco? Ersteres wird von den USA bevorzugt, lezteres von der EU. Das TAP Projekt ist vor allem dadurch ausgezeichnet, dass es 13 Mal billiger als das Nabucco Projekt ist.


    Die Idee über das Projekt TAP wurde mitte der 90er bekannt zusammen mit der Idee über den Korridor 8, welches durch den ehemaligen US-Präsidenten Bill Clinton ins Leben gerufen wurde. Nach seiner ersten Vorstellungsidee sollte der Korridor 8 von Bulgarien nach Mazedonien und Albanien um anschlißend in Italien in Brindisi einzumünden - genannt auch Korridor West-Ost. Dies ist ein Projekt, welches die Verlegung von Straßen, Einenbahnlinien, Häfen und Gaspipelines vorsah und wurde für drei Planungs- und Bauphasen vorgesehen, welches 2020 beendet werden sollte. Wegen einer Menge Gründe aber überwiegend finanzieller verläuft das Projekt des Korridor 8 nicht mit dem vorgesehenen Rhythmus. Das Gasprojekt ist jedoch kurz vor seiner Realisierung und wird von den USA stark unterstüzt


    Albanien würde dadurch 2000 Arbeitsplätze zusätzlich gewinnen, den Status eines Transitlandes welches Tarifeinnahmen für die Gasbeförderung erzielt, sowie die Möglichkeit den Gasmarkt im eigenen Land zu entwickeln, was niedriegere Preise für Privatverbraucher und Unternehmen bedeuten würde.

    TAP apo Nabucco? | Ballkani | DW.DE | 03.11.2012

  10. #1020
    Kejo
    Die Grafik über die konkurrierenden Gasprojekte ist nicht ganz korrekt. Die russische South Stream führt auch durch türkisches Territorium, genauer, durch ihre Gewässer.

    Gaspipeline darf durch trkische Gewsser laufen

    http://de.rian.ru/business/20120717/264008476.html

LinkBacks (?)


Ähnliche Themen

  1. Antworten: 5521
    Letzter Beitrag: 23.03.2017, 00:44
  2. Antworten: 276
    Letzter Beitrag: 22.03.2017, 22:01
  3. Antworten: 3181
    Letzter Beitrag: 18.03.2017, 11:42
  4. Antworten: 207
    Letzter Beitrag: 07.08.2016, 19:11
  5. Wirtschaft der Türkei - Türkiye Ekonomisi - Economy of Turkey
    Von Kelebek im Forum Die Wirtschaftskrise
    Antworten: 680
    Letzter Beitrag: 29.05.2011, 14:16