BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 45 von 57 ErsteErste ... 3541424344454647484955 ... LetzteLetzte
Ergebnis 441 bis 450 von 568

Wirtschaft Bosnien-Herzegowinas - Biznis Bosna i Hercegovina - Economy of BiH

Erstellt von Emir, 06.05.2010, 00:58 Uhr · 567 Antworten · 361.820 Aufrufe

  1. #441
    Ero
    Avatar von Ero

    Registriert seit
    03.06.2012
    Beiträge
    5.084
    Dugovi prizemljivi kompaniju: Gasi se BH Airlines?

    (24SI) - Aviokompanija "BH Airlines" uskoro će biti ugašena zbog neisplativosti daljeg finansiranja ove kompanije, čiji su dugovi premašili desetine miliona KM.

    [24 sata info]
    Pozivajući se na izvore bliske Vladi Federacije BiH /FBiH/, "Dnevni avaz" tvrdi da će kabinet federalnog premijera Nermina Nikšića uskoro usvojiti ovu odluku.

    Navodi se da je federalna Vlada za finansiranje "BH Airlinesa" izdvajala sedam miliona KM godišnje, ali su dugovi prema povjeriocima "totalno prizemljili" ovu kompaniju, koja ima svega dva aviona, ali i 108 zaposlenih.

    Nedavno je i Hipo Alpe Adria banka blokirala račune "BH Airlinesu", a razlog su bili znatni iznosi dospjelih nenaplaćenih dugovanja prema banci, kao i veliko kašnjenje u otplati po osnovu leasinga kojim su 2005. godine kupljena dva aviona.

    Jedan od razloga za gašenje ove aviokompanije, potvrđeno je iz Vlade FBiH, jeste i prekid partnerstva sa "Turkish Airlinesom", čija su dugovanja prema bankama na osnovu dospjelih rata za nabavku aviona "dokrajčila" "BH Airlines", te ostavila firmu u finansijskoj krizi.

    Federalni dnevnik piše da je Vlada FBiH potvrdila da su od suvlasničkih udjela u ovoj firmi odustale i mnoge svjetske aviokompanije koje su, nakon odlaska "Turkish Airlines", bile zainteresovane da budu strateški partneri.

    Prema ugovorima o finansijskom lizingu za dva aviona "ATR 72", "BH Airlinesu" trenutno je dospjelo za plaćanje 5,6 miliona KM.

    U slučaju prodaje jednog, pa možda i drugog aviona, Agencija HETA Sarajevo traži da se trenutno prizna iznos dospjelih i nedospjelih dugovanja u ukupnom iznosu od skoro 18 miliona KM, kojima su uključeni svi anuiteti, plus ostatak vrijednosti po otplatnim planovima zaključno sa majem 2015. godine, što ovoj firmi ne odgovara.

    24sata.info - Dugovi prizemljivi kompaniju: Gasi se BH Airlines?

  2. #442
    Avatar von Urban Legend

    Registriert seit
    30.04.2008
    Beiträge
    1.612
    Grosses Interesse an österreichischer Sozialpartnerschaft und Bildungssektor

    Im Rahmen seines offiziellen Besuchs in Österreich nahm der Vorsitzende des Staatspräsidiums von Bosnien-Herzegowinas, Nebojša Radmanovič, am Donnerstag am Wirtschaftsforum „Bosnien-Herzegowina – Österreich“ teil. Radmanovič wurde von einer hochrangigen Wirtschaftsdelegation begleitet. „Österreich ist seit vielen Jahren größter Investor in Bosnien-Herzegowina. Weit mehr als eine Milliarde Euro haben österreichische Unternehmen bereits im Land investiert“, betonte WKÖ-Präsident Christoph Leitl in seiner Eröffnungsrede. Der Finanzsektor wird rot-weiß-rot dominiert, dasselbe gilt für die Baumaterialbranche. Leitl: „Österreichische Unternehmen sind aber auch in zahlreichen anderen Branchen Marktführer. Bei den fast 200 österreichischen Niederlassungen sind über 6.000 Arbeitnehmer beschäftigt.“ Auch der bilaterale Außenhandel entwickelt sich positiv und hat im abgelaufenen Jahr ein Volumen von 731 Mio. Euro erreicht. Von bosnisch-herzegowinischer Seite gesehen steht Österreich als Handelspartner exportseitig an fünfter und importseitig an achter Stelle.

    Präsident Radmanovič äußerte sein großes Interesse am österreichischen Modell der Sozialpartnerschaft sowie an den erfolgreichen Maßnahmen Österreichs im Bildungssektor, die zur niedrigsten Jugendarbeitslosenrate innerhalb Europas führten. Leitl: „Diesbezüglich haben wir einen intensiven Informationsaustausch vereinbart. Die österreichischen Sozialpartner haben in diesem Zusammenhang angeboten, nach Bosnien-Herzegowina zu kommen, um die Maßnahmen der Sozialpartner zur Jugendbeschäftigung sowie das Sozialpartnermodell an sich und über die Erfahrungen damit in Österreich zu berichten und zu diskutieren.“

    Hauptthema des Forums waren Geschäfts- und Investitionsmöglichkeiten in Bosnien-Herzegowina für österreichische Unternehmen. Bosnien-Herzegowina ist mit 10% Körperschafts- und Einkommenssteuer ein Niedrigsteuerland. „Das Land verfügt über gut ausgebildete Fachkräfte und ist auch bei den Lohnkosten gegenüber seinen Nachbarländern konkurrenzfähig. Aus diesen Gründen und aufgrund der zahlreichen Freihandelsabkommen (CEFTA, Türkei, Interimsabkommen mit der EU) ist Bosnien-Herzegowina ein attraktiver Wirtschaftsstandort“, so der österreichische Wirtschaftsdelegierte aus Sarajewo, Sigmund Nemeti. Chancen für österreichische Unternehmen gibt es derzeit insbesondere beim Ausbau der Verkehrsinfrastruktur und in den Bereichen Energie und Umweltschutz. Auch die Industriemodernisierung wird in den nächsten Jahren eine zunehmend wichtige Rolle spielen.






  3. #443
    Avatar von Azrak

    Registriert seit
    18.08.2008
    Beiträge
    9.272

  4. #444

  5. #445

  6. #446
    Avatar von amerigo

    Registriert seit
    19.10.2011
    Beiträge
    4.716
    zigaretten und meso wieder teurer ab 1 januer

    bei zigaretten echt krass teuer, 20 prozent teurer

  7. #447
    Avatar von Torca Basce

    Registriert seit
    22.08.2010
    Beiträge
    3.181
    Das ist jetzt eine ehrliche Frage, ich hoffe ich ernte nicht Spott und Hohn wegen meiner Unwissenheit im Thema Wirtschaft.
    BiH ist ein Land in das viel investiert wird. Es soll über 100 deutsche Unternehmen innerhalb dieses Landes geben,
    mit einer deutschen Gesamtinvestition von 300 Millionen Euro (Ende 2011). Die EBRD z.B leistete und leistet immer noch viel für den Wiederaufbau des Landes. Es ist auch ein Land reich an Ressourcen, Holz, Metalle, Kohle und Trinkwasser.

    WARUM zum Teufel funktioniert da nichts ? Warum haben wir 20 nach dem Krieg immer noch solche Bedingungen in diesem Land ?
    Liegts am Politischen System ? An den Teilrepubliken ? Bitte um ernste Antwort...

  8. #448

    Registriert seit
    30.01.2011
    Beiträge
    2.552
    Zitat Zitat von Torca Basce Beitrag anzeigen
    Das ist jetzt eine ehrliche Frage, ich hoffe ich ernte nicht Spott und Hohn wegen meiner Unwissenheit im Thema Wirtschaft.
    BiH ist ein Land in das viel investiert wird. Es soll über 100 deutsche Unternehmen innerhalb dieses Landes geben,
    mit einer deutschen Gesamtinvestition von 300 Millionen Euro (Ende 2011). Die EBRD z.B leistete und leistet immer noch viel für den Wiederaufbau des Landes. Es ist auch ein Land reich an Ressourcen, Holz, Metalle, Kohle und Trinkwasser.

    WARUM zum Teufel funktioniert da nichts ? Warum haben wir 20 nach dem Krieg immer noch solche Bedingungen in diesem Land ?
    Liegts am Politischen System ? An den Teilrepubliken ? Bitte um ernste Antwort...
    Liegt wirklich am politischem System. Es ist schwierig etwas voranzubringen wen mach sich bürokratisch mit den Entitäten und Kantonen abmühen muss und die Gesätzeslage nicht immer klar ist.

  9. #449
    Avatar von Fitnesstrainer NRW

    Registriert seit
    26.09.2010
    Beiträge
    3.309
    Zitat Zitat von Torca Basce Beitrag anzeigen
    Das ist jetzt eine ehrliche Frage, ich hoffe ich ernte nicht Spott und Hohn wegen meiner Unwissenheit im Thema Wirtschaft.
    BiH ist ein Land in das viel investiert wird. Es soll über 100 deutsche Unternehmen innerhalb dieses Landes geben,
    mit einer deutschen Gesamtinvestition von 300 Millionen Euro (Ende 2011). Die EBRD z.B leistete und leistet immer noch viel für den Wiederaufbau des Landes. Es ist auch ein Land reich an Ressourcen, Holz, Metalle, Kohle und Trinkwasser.

    WARUM zum Teufel funktioniert da nichts ? Warum haben wir 20 nach dem Krieg immer noch solche Bedingungen in diesem Land ?
    Liegts am Politischen System ? An den Teilrepubliken ? Bitte um ernste Antwort...
    "BiH ima najskuplju javnu upravu u Europi i to je neodrživo. Zemlja ima 13 vlada, 180 ministara, 600 članova parlamenta i ogromnu birokraciju koja to opslužuje. To čini birokratsku vojsku od 70.000 ljudi", izjavio je za SETimes Adis Arapović, voditelj sarajevskog Centra civilnih inicijativa.
    Vlada je najskuplja u Europi i svaki sat troši 500.000 eura. Plaće u vladi su u posljednje četiri godine povećane za 300 posto.

    Gotovo 66 posto vladina proračuna odlazi na plaće i administrativne troškove, kaže Ivančić.
    "Ljudi žele posao, priliku da zarade za život, ali još uvijek nismo pronašli nikakva proračunska sredstava za razvoj", rekao je Ivančić za SETimes, ukazujući na začarani krug.


    Der Artikel ist schon etwas älter aber (leider) immer noch aktuell und beschreibt das Problem ganz gut:

    http://www.setimes.com/cocoon/setimes/xhtml/hr/features/setimes/features/2012/12/27/feature-03

  10. #450
    Avatar von Azrak

    Registriert seit
    18.08.2008
    Beiträge
    9.272

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 1870
    Letzter Beitrag: 16.10.2017, 09:48
  2. Antworten: 189
    Letzter Beitrag: 08.10.2015, 22:19
  3. Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 05.08.2010, 12:41
  4. Antworten: 52
    Letzter Beitrag: 18.04.2010, 13:00
  5. Antworten: 114
    Letzter Beitrag: 01.07.2009, 19:19