BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 139 von 628 ErsteErste ... 3989129135136137138139140141142143149189239 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1.381 bis 1.390 von 6274

Wirtschaft Griechenlands - Οικονομία της Ελλάδας - Economy of Greece

Erstellt von Dikefalos, 07.06.2011, 15:51 Uhr · 6.273 Antworten · 334.900 Aufrufe

  1. #1381
    Avatar von Dikefalos

    Registriert seit
    10.10.2010
    Beiträge
    11.772
    Deutschlands exportiert weniger nach griechenland.Tendenz fallend.
    Wenn deutschland in seiner haltung weiter so pocht....werden die exporte im gesammtem süden einen enormen schaden abwerfen für die deutschen unternehmen.

    Μείωση εισαγωγών της στην Ελλάδα


    27-06-2012 10:53:32
    1


    Η οικονομική κρίση και η κατακόρυφη μείωση της αγοραστικής δύναμης των Ελλήνων προκαλεί έναν ακόμη πονοκέφαλο στο Βερολίνο, καθώς τα δύο τελευταία χρόνια έχουν μειωθεί δραματικά οι εισαγωγές γερμανικών προϊόντων στη χώρα μας.
    Το 2011 οι γερμανικές εξαγωγές στην Ελλάδα υποχώρησαν κατά 13% στα συνολικά 5 δισ. ευρώ, σύμφωνα με στοιχεία της γερμανικής Ομοσπονδιακής Στατιστικής Υπηρεσίας.
    Είναι ενδεικτικό πως το 2010 αγοράσαμε προϊόντα «made in Germany» συνολικής αξίας 5,8 δισ. ευρώ. Δύο χρόνια, πριν, το 2008 η Ελλάδα είχε δαπανήσει 8 δισ. ευρώ για γερμανικά αυτοκίνητα, ανταλλακτικά, μηχανήματα και ρούχα.
    Το μεγαλύτερο πλήγμα το έχει δεχθεί η γερμανική αυτοκινητοβιομηχανία, καθώς το 2008 οι Έλληνες ξόδεψαν 1,4 δισ. ευρώ για αυτοκίνητα από τη Γερμανία, το 2011 μόλις 368 εκατομμύρια. Σημαντική μείωση, αλλά όχι τόσο δραματική, κατέγραψαν και οι εισαγωγές γερμανικών μηχανών στην Ελλάδα. Το ίδιο διάστημα υποχώρησαν από τα 854 εκατομμύρια στα 363 εκατομμύρια.
    Την ίδια ώρα και σύμφωνα πάντα με τα στοιχεία της γερμανικής Ομοσπονδιακής Στατιστικής Υπηρεσίας οι Γερμανοί καταναλωτές αύξησαν την ζήτηση ελληνικών προϊόντων κατά 2,6%, ποσοστό που μεταφράζεται 1,96 δισ. ευρώ.
    Για τους Γερμανούς τα δημοφιλή ελληνικά προϊόντα που βρίσκονται στην κορυφή των προτιμήσεών τους είναι η φέτα, οι ελιές και το ούζο. Ζήτηση στη Γερμανία έχουν επίσης ελληνικά σταφύλια, είδη ρουχισμού, φαρμακευτικά προϊόντα και ζωοτροφές.

  2. #1382
    Kejo
    Zitat Zitat von hirndominanz Beitrag anzeigen
    Moment!

    Du empfielst hier den türkischen Kurs etc.pp und ich habe lediglich das erwidert.
    Ich bin weder aufgeregt noch sonstwas dabei gewesen.
    Das ist meine objektive Meinung, meine five cent dazu.
    Und nun NIGHT!
    Du checkst es nicht, oder? Egal ob Feind oder Freund. Wer nicht in der Lage ist, den richtigen Weg zu wählen, weil sein "Feind" ihn auserwählt hat, verliert. Lies dir den verdammten NZZ-Artikel durch. Es geht hier nicht um politische Reformen, sondern ökonomische.

  3. #1383

  4. #1384
    Avatar von hirndominanz

    Registriert seit
    16.12.2011
    Beiträge
    8.378
    Zitat Zitat von Harput Beitrag anzeigen
    Du checkst es nicht, oder? Egal ob Feind oder Freund. Wer nicht in der Lage ist, den richtigen Weg zu wählen, weil sein "Feind" ihn auserwählt hat, verliert. Lies dir den verdammten NZZ-Artikel durch. Es geht hier nicht um politische Reformen, sondern ökonomische.
    Verehrter Harput,
    Du mußt es nicht persönlich nehmen!

    Es war wirklich objektiv von mir gemeint.

    Wenn irgendein Schlaumeier , ob NZZ oder Welt oder weiß der Dackel, uns vorschreiben möchte an welchen Vorbildern wir uns orientieren sollen, so kann man eine solche Empfehlung nicht als gut verstehen, wenn sie viele immanente Faktoren ausser Betracht läßt.

    Der Grieche ist ein Grieche und der Türke ein Türke.


    Unser Leute in den obersten Etagen werden sich immer verstehen, doch die Rückseite der Münze spricht dann stark gegen eine Adaption unseres Nachbarn.

    Euer Preis für eine angeblich wachsende Wirtschaft ist nicht das was wir bezahlen wollen.

    Euren untersten Chargen gehts im Verhältnis zu unseren zu schlecht.
    Rückständigkeit ist bei Euch deutlich verbreiteter.

    Das die ganzen noch unterentwickelten Staaten, auch China zbs. während einer Prosperitätsphase erstmal bis zweistellige Statistiken aufweisen können, ist doch in der Sache selbst beinhaltet.

    Man brauche doch nur auf den human devolopment Index schauen, da kannst Du dann sehen wo zbs. die Türkei steht...........weit, weit hinter GR (!!!).

    Mir gehts nicht um "ich bin Grieche, Du Türke" usw.
    Es ist wirklich sachlich gemeint.

    Der momentane Strudel hat uns in seinem Sogeffekt hart getroffen, aber wir werden da rauskommen.

    Ich denke ohnehin, innerhalb der nächsten 10 Jahre wird es ein global völlig neues Finanz-und Wirtschaftssystem geben.

    Es wird ALLES neu beordnet werden. ALLES!!!

    Speicher das weg und sage, der Greco hat es vorhergesagt......


  5. #1385
    Kejo
    Zitat Zitat von hirndominanz Beitrag anzeigen
    Verehrter Harput,
    Du mußt es nicht persönlich nehmen!

    Es war wirklich objektiv von mir gemeint.

    Wenn irgendein Schlaumeier , ob NZZ oder Welt oder weiß der Dackel, uns vorschreiben möchte an welchen Vorbildern wir uns orientieren sollen, so kann man eine solche Empfehlung nicht als gut verstehen, wenn sie viele immanente Faktoren ausser Betracht läßt.

    Der Grieche ist ein Grieche und der Türke ein Türke.


    Unser Leute in den obersten Etagen werden sich immer verstehen, doch die Rückseite der Münze spricht dann stark gegen eine Adaption unseres Nachbarn.

    Euer Preis für eine angeblich wachsende Wirtschaft ist nicht das was wir bezahlen wollen.

    Euren untersten Chargen gehts im Verhältnis zu unseren zu schlecht.
    Rückständigkeit ist bei Euch deutlich verbreiteter.

    Das die ganzen noch unterentwickelten Staaten, auch China zbs. während einer Prosperitätsphase erstmal bis zweistellige Statistiken aufweisen können, ist doch in der Sache selbst beinhaltet.

    Man brauche doch nur auf den human devolopment Index schauen, da kannst Du dann sehen wo zbs. die Türkei steht...........weit, weit hinter GR (!!!).

    Mir gehts nicht um "ich bin Grieche, Du Türke" usw.
    Es ist wirklich sachlich gemeint.

    Der momentane Strudel hat uns in seinem Sogeffekt hart getroffen, aber wir werden da rauskommen.

    Ich denke ohnehin, innerhalb der nächsten 10 Jahre wird es ein global völlig neues Finanz-und Wirtschaftssystem geben.

    Es wird ALLES neu beordnet werden. ALLES!!!

    Speicher das weg und sage, der Greco hat es vorhergesagt......

    Der HDI ist ein ganz schlechtes Beispiel, denn dort fällt Griechenland jedes Jahr etwas zurück.

  6. #1386
    Avatar von hirndominanz

    Registriert seit
    16.12.2011
    Beiträge
    8.378
    Zitat Zitat von Harput Beitrag anzeigen
    Der HDI ist ein ganz schlechtes Beispiel, denn dort fällt Griechenland jedes Jahr etwas zurück.
    Hast Recht, die Türkei trotz Prosperität auch.....wie geht das ???


    Gr um 7 Plätze von 22 auf 29 und die Türkei um 9 Plätze von 83 auf 92 !!

    ...guckst Du selber...
    Human Development Index


    Darum, mein lieber, diese Zahlen sprechen eine andere Sprache als gefakte oder bereinigte oder geschönte Infos und Berichte nationalistischer Quellen und Interessen.
    Und wie Du unweigerlich sehen kannst und zugeben mußt, stehen wir ganz weit oben.
    Und ich sage Dir voraus, auch bei einem Knick, wirds wieder aufwärts gehen.
    Doch ich frage mich und Dich hier offen, wenn IHR bereits während Eurer glorreichen derzeitigen Aufschwungphase sogar weiter abfallt als GR im Verhältnis, denn Ihr seid soweit weg von uns, da kommen wir niemals hin, wo solls denn dann hingehen erstens und zweitens was habt Ihr dann davon ???
    Was bringt Dir und Deinem VOLK denn, dass Ihr hier immer auf die Kacke haut wer Ihr seid , was Ihr könnt, dass wir ausgerechnet bei Euch lernen sollen (damit unser HDI vollkommen den Bach runtergeht!!), wenn doch die Statistik sagt, Euch gehts eigentlich beschissen!!

    Sag mal was dazu bitte!

    ...und nein, auch jetzt wirst Du nicht verstehen wollen, warum wir ganz sicher nicht Euch zum Vorbild haben wollen.....
    Also, mach dann mal weiter eine Art Evidenzignoranz auf Kosten des realen HDI und fühle Dich dann besser als unsereiner.

    Meinetwegen können wir auch auf solch einer wischiwaschi-Basis kommunizieren.
    Wenn ich es weiß, mache ich mit.

  7. #1387
    Kejo
    Zitat Zitat von hirndominanz Beitrag anzeigen
    Hast Recht, die Türkei trotz Prosperität auch.....wie geht das ???


    Gr um 7 Plätze von 22 auf 29 und die Türkei um 9 Plätze von 83 auf 92 !!

    ...guckst Du selber...
    Human Development Index


    Darum, mein lieber, diese Zahlen sprechen eine andere Sprache als gefakte oder bereinigte oder geschönte Infos und Berichte nationalistischer Quellen und Interessen.
    Und wie Du unweigerlich sehen kannst und zugeben mußt, stehen wir ganz weit oben.
    Und ich sage Dir voraus, auch bei einem Knick, wirds wieder aufwärts gehen.
    Doch ich frage mich und Dich hier offen, wenn IHR bereits während Eurer glorreichen derzeitigen Aufschwungphase sogar weiter abfallt als GR im Verhältnis, denn Ihr seid soweit weg von uns, da kommen wir niemals hin, wo solls denn dann hingehen erstens und zweitens was habt Ihr dann davon ???
    Was bringt Dir und Deinem VOLK denn, dass Ihr hier immer auf die Kacke haut wer Ihr seid , was Ihr könnt, dass wir ausgerechnet bei Euch lernen sollen (damit unser HDI vollkommen den Bach runtergeht!!), wenn doch die Statistik sagt, Euch gehts eigentlich beschissen!!

    Sag mal was dazu bitte!

    ...und nein, auch jetzt wirst Du nicht verstehen wollen, warum wir ganz sicher nicht Euch zum Vorbild haben wollen.....
    Also, mach dann mal weiter eine Art Evidenzignoranz auf Kosten des realen HDI und fühle Dich dann besser als unsereiner.

    Meinetwegen können wir auch auf solch einer wischiwaschi-Basis kommunizieren.
    Wenn ich es weiß, mache ich mit.


    Gut, dann pass jetzt auf und lerne.

    Die Fakten - HDI 2011:

    Türkei: Platz 92 (Hochentwickeltes Land)
    Griechenland: Platz 29 (Sehr hoch entwickeltes Land)

    Entwicklung 2011:

    Türkei: - 9 Plätze
    Griechenland: - 7 Plätze

    Ist die Entwicklung der Türkei also trotz des Aufschwungs rückläufig und gar schlimmer als in Griechenland?

    Antwort: Natürlich nicht.

    Woher weiß Harput das denn?

    Antwort: Er kann lesen und rechnen.

    Hier die Erklärung:

    Wiki sagt: Die Änderungen der Rangliste, sind jedoch die im Vergleich zum Bericht von 2010[7]. Bei erstmalig im Bericht aufgeführten (neuen) Ländern wurde der Index für 2010 nachträglich berechnet. Durch die 18 neuen Länder gibt es ab Platz 50 in der Rangliste kaum noch Aufsteiger.

    Um es kurz zu fassen: 18 neue Länder wurden in die Liste nachträglich eingefügt. Von diesen haben 11 Staaten einen höhren HDI-Wert als die Türkei, aber alle 18 einen niedrigeren als Griechenland. Während der Abstieg Griechenlands also real ist, ist der türkische künstlich, worauf die Wikipedia auch ausdrücklich verweist.

    Der Knackpunkt am HDI ist im Übrigen nicht die Länderplatzierung (wie man ja sieht), sondern der Wert und dieser ist im Falle Griechenlands rückläufig (-0,001), bei der Türkei aber deutlich positiv (+0,003). Trotz der Unterschiede sinkt der Lebensstandard in Griechenland real, in der Türkei wächst sie tatsächlich.

    2010 war die Länderplatzierung der Türkei auch gewaltig besser, also bevor diese 18 bzw. 11 Staaten hinzugefügt wurden, Platz 83. 11 kamen hinzu, das macht Platz 94 eigentlich. Das HDI-Wachstum war aber dermaßen groß und/oder stabil, dass trotz dieser neuen Staaten die Türkei Platz 92 belegt. Das macht gemäß der neuen Liste + 3 Posten nach oben (auch der Ab- und Aufstieg andere Staaten spielt hier eine Rolle).

    Und siehe da, oh mein Gott, ja, unglaublich, ich kann zaubern, hokus pokus fidibus, die englische (und aktuellere) Seite dieses deutschen Artikels gibt an:

    Türkei | Platz 92 | + 3 Plätze

    List of countries by Human Development Index - Wikipedia, the free encyclopedia

    Wie ich schon sagte, der Lebensstandard in Griechenland fällt, in der Türkei steigt sie - gerade wegen des Aufschwungs.

    Gern geschehen.

  8. #1388
    Avatar von Deimos

    Registriert seit
    27.08.2011
    Beiträge
    2.254
    Geht es hier um die Wirtschaft Griechenlands oder der Türkei?Hört bitte mit den Schwanzvergleichen auf

  9. #1389
    Avatar von hirndominanz

    Registriert seit
    16.12.2011
    Beiträge
    8.378
    Zitat Zitat von Harput Beitrag anzeigen


    Gut, dann pass jetzt auf und lerne.

    Die Fakten - HDI 2011:

    Türkei: Platz 92 (Hochentwickeltes Land)
    Griechenland: Platz 29 (Sehr hoch entwickeltes Land)

    Entwicklung 2011:

    Türkei: - 9 Plätze
    Griechenland: - 7 Plätze

    Ist die Entwicklung der Türkei also trotz des Aufschwungs rückläufig und gar schlimmer als in Griechenland?

    Antwort: Natürlich nicht.

    Woher weiß Harput das denn?

    Antwort: Er kann lesen und rechnen.

    Hier die Erklärung:

    Wiki sagt: Die Änderungen der Rangliste, sind jedoch die im Vergleich zum Bericht von 2010[7]. Bei erstmalig im Bericht aufgeführten (neuen) Ländern wurde der Index für 2010 nachträglich berechnet. Durch die 18 neuen Länder gibt es ab Platz 50 in der Rangliste kaum noch Aufsteiger.

    Um es kurz zu fassen: 18 neue Länder wurden in die Liste nachträglich eingefügt. Von diesen haben 11 Staaten einen höhren HDI-Wert als die Türkei, aber alle 18 einen niedrigeren als Griechenland. Während der Abstieg Griechenlands also real ist, ist der türkische künstlich, worauf die Wikipedia auch ausdrücklich verweist.

    Der Knackpunkt am HDI ist im Übrigen nicht die Länderplatzierung (wie man ja sieht), sondern der Wert und dieser ist im Falle Griechenlands rückläufig (-0,001), bei der Türkei aber deutlich positiv (+0,003). Trotz der Unterschiede sinkt der Lebensstandard in Griechenland real, in der Türkei wächst sie tatsächlich.

    2010 war die Länderplatzierung der Türkei auch gewaltig besser, also bevor diese 18 bzw. 11 Staaten hinzugefügt wurden, Platz 83. 11 kamen hinzu, das macht Platz 94 eigentlich. Das HDI-Wachstum war aber dermaßen groß und/oder stabil, dass trotz dieser neuen Staaten die Türkei Platz 92 belegt. Das macht gemäß der neuen Liste + 3 Posten nach oben (auch der Ab- und Aufstieg andere Staaten spielt hier eine Rolle).

    Und siehe da, oh mein Gott, ja, unglaublich, ich kann zaubern, hokus pokus fidibus, die englische (und aktuellere) Seite dieses deutschen Artikels gibt an:

    Türkei | Platz 92 | + 3 Plätze

    List of countries by Human Development Index - Wikipedia, the free encyclopedia

    Wie ich schon sagte, der Lebensstandard in Griechenland fällt, in der Türkei steigt sie - gerade wegen des Aufschwungs.

    Gern geschehen.


    Ändert alles aber am Fakt nichts, dass wir niemals in den Bereich geraten werden oder gar geraten können wo die Türkei ist oder sein wird.

    Du vergleichst einen Milliardär, der nunmehr nur noch Millionär ist und für sich gesehen gewaltig verarmt ist, mit einem Bauhelfer, der sich zum Polier hochgearbeitet hat und irgendwo da auch verweilen wird mit geringen Nuancen, weil keinesfalls mehr für ihn drin liegt.

    Das wirst Du niemals verstehen wollen, weil Du Deine Brille nicht absetzen kannst.

    Euer Land ist niemals fähig seine ganzen Probleme, sowohl sozialwirtschaftlich als auch geopolitisch zu lösen.
    Daher ja immer dieses Drohgebärdentum nach allen Seiten, um wenigstens etwas Eindruck zu schinden.
    Und das man innerhalb eines gewissen geographischen Territoriums den Platzhirschen mokieren kann, ist auch selbstredent, denn da sind nicht viele Antagonisten, die da mithalten können.

    Die derzeitige ökonomische Situation in GR hat die TR dann auch beflügelt sich gerne als Vorbild oder auch anderweit mal als Hecht zu geben.

    Ich betone nochmal, ich bin für Ruhe und Frieden!
    GR kann nur verlieren, denn uns gehts immer noch sehr gut im Verhältnis zu Euch.
    Darum alleine MÜSSEN wir schon Ruhe und Frieden haben.

    Das unser System absolut untauglich und allerschlimmst ist, steht ausser Frage.

    GR ist ein Superland, aber es ist nicht alles super!!

    Wir brauchen eine Renaturierung diverser Bereiche.
    Es muß dringend ein funktionierendes Steuersystem installiert und praktiziert werden!!!

    *
    *
    *
    NOCH IST DIE AKROPOLIS NICHT VERLOREN!!

    .......und hätten die Türken nicht ausgerechnet auf der Akropolis ihr Munitionslager eingerichtet, das dann vom Hafen aus beschossen wurde und somit Explosionen verursachte, wäre sie noch heute deutlich besser in Schuß.

    ( ein Umstand den viele gar nicht wissen, auch nicht Griechen)

  10. #1390
    Avatar von Dikefalos

    Registriert seit
    10.10.2010
    Beiträge
    11.772
    Zitat Zitat von Deimos Beitrag anzeigen
    Geht es hier um die Wirtschaft Griechenlands oder der Türkei?Hört bitte mit den Schwanzvergleichen auf
    Den user harput geht es nur..zu zeigen das die türken besser sind als die griechen.Nicht mehr nicht weniger.Wenn du seine ersten beiträge verfolgt hättest,würdest du es schon länger wissen müssen.

    Aber wer meint.....griechenland muss das gleiche unternehmen wie die türken......ist sowieso fehl am platz.

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 3735
    Letzter Beitrag: 18.10.2017, 04:38
  2. Antworten: 299
    Letzter Beitrag: 01.08.2017, 20:56
  3. Antworten: 1129
    Letzter Beitrag: 12.06.2017, 20:07
  4. Antworten: 208
    Letzter Beitrag: 26.04.2017, 12:55
  5. Wirtschaft der Türkei - Türkiye Ekonomisi - Economy of Turkey
    Von Kelebek im Forum Die Wirtschaftskrise
    Antworten: 680
    Letzter Beitrag: 29.05.2011, 15:16