BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 147 von 609 ErsteErste ... 4797137143144145146147148149150151157197247 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1.461 bis 1.470 von 6081

Wirtschaft Griechenlands - Οικονομία της Ελλάδας - Economy of Greece

Erstellt von Dikefalos, 07.06.2011, 15:51 Uhr · 6.080 Antworten · 319.937 Aufrufe

  1. #1461

    Registriert seit
    29.01.2012
    Beiträge
    4.579
    Zitat Zitat von Toruko-jin Beitrag anzeigen
    1. Durch das Drucken von Geld, kommt es zur Inflation. Diese führt dazu, dass niemand mehr sparen wird in Griechenland und dies hat auf Dauer schlimme Folgen fürs Bankensystem.

    2. Es kommt dazu, dass der Lebensstandard fällt, denn zum einen kann Griechenland nicht alles produzieren, zum anderen kann man sich nicht alles Leisten.
    Griechen sparen doch sowieso nicht viel und der Lebensstandard würde lediglich auf das vor EU Niveau fallen.

  2. #1462
    economicos
    Zitat Zitat von ChaosInvocation Beitrag anzeigen
    Ja ne ist klar. So weit ist es schon gekommen, dass man in Brüssel betteln muss um aus der unseligen EU austreten zu dürfen? Was will man denn machen, wenn die Griechen einfach sagen, sie sind kein Mitglied mehr und haben jetzt den Drachme wieder? Als souveräner Staat könnte man das einfach so machen. Aber so etwas gibt es ja in der EU nicht.
    Natürlich konnte Griechenland nicht ohne Erlaubnis der EU, aus der EU austretten? Überleg doch mal genauer? Was wäre das für ein Signal, wenn ein EU-Land durch eine Krise die Währungsunion verlässt? Und was für eine Verschwendung wäre es jetzt, wenn Griechenland durch die sog. "Hilfskredite/Bankenhilfen" jetzt aus der EU austritt? Die EU verarscht sich doch nur selbst dann...

  3. #1463

    Registriert seit
    04.06.2012
    Beiträge
    302
    Zitat Zitat von Toruko-jin Beitrag anzeigen
    zum anderen kann man sich nicht alles Leisten.
    Da sprichst Du einen ganz wesentlichen Punkt an! Niemand kann auf Dauer über seine Verhältnisse leben, auch ein Staat nicht. Welcher Wahnsinn hatte die Griechen geritten, daß sie sich die Rente mit 53 leisteten? Und das bei der heutigen demographischen Entwicklung mit den Ein- und Zweikindfamilien?

    Wer nicht sparen will, muß eine konvertible Währung ständig abwerten, denn irgendwo muß das Geld für die sozialen Wohltaten schließlich herkommen. Von den Heinzelmännchen kommt es nicht!

  4. #1464

    Registriert seit
    22.04.2012
    Beiträge
    18.116
    Zitat Zitat von ChaosInvocation Beitrag anzeigen
    Griechen sparen doch sowieso nicht viel und der Lebensstandard würde lediglich auf das vor EU Niveau fallen.
    Wenn nicht gespart wird, können auch keine großen Projekte mehr finanziert werden und da die alten griechischen Firmen z.T. nicht mehr in griechischer Hand sind, ist sogar der vor EU Lebensstandard in Gefahr.

  5. #1465
    economicos
    Zitat Zitat von ChaosInvocation Beitrag anzeigen
    Griechen sparen doch sowieso nicht viel und der Lebensstandard würde lediglich auf das vor EU Niveau fallen.
    Was soll das Sparen in einer Rezession bringen? Ich hab im VWL Unterricht gelernt, dass man in der Rezession Schulden für Investionsprogramme aufnimmt, damit die Wirtschaft ankurbelt wird. Durch das Sparen sinkt doch noch mehr die Wirtschaft (Konsum, Investionen etc.) Und wie bitte? Griechenland hat nicht gespart? Durch so eine Aussage verdienst du hier eig. eine Verwarnung.

    - Renten wurden gekürzt
    - Mwst wurde erhöht
    - Beamten wurden entlassen und Beamtenlöhne wurden gekürzt
    - Steuern wurden erhöht (Körperschaftsstuer, Gewerbesteuer etc.)
    - Staatseigentum wurde verkauft
    usw. usw.

    Was man Griechenland vorwürfen kann, ist das wichtige Reformen wie eine bessere Bürokratie (ganz Griechenland), attraktive Gestalung für Investionen, Rest des Eigentums verkauft etc. nicht gemacht wurden

  6. #1466
    economicos
    Kurz gesagt, alleine durch sparen kann man nicht aus der Krise kommen und Spanien wird dasselbe jetzt durchmachen, weil wir primitive Politiker im Land haben

    Deutschland hat auch ein Marschallplan damals erhalten und keine Sparforderungen.

  7. #1467

    Registriert seit
    22.04.2012
    Beiträge
    18.116
    Zitat Zitat von economicos Beitrag anzeigen
    Kurz gesagt, alleine durch sparen kann man nicht aus der Krise kommen und Spanien wird dasselbe jetzt durchmachen, weil wir primitive Poliker im Land haben

    Deutschland hat auch ein Marschallplan damals erhalten und keine Sparforderungen.
    Das ist schon ganz richtig, dass ein antizyklisches Verhalten nur das gegenteilige bewirkt, was man eigentlich erreichen möchte, euer Problem ist nur, dass ihr mit dem eingesetzten Geld sehr verschwendersisch umgegangen seid.

  8. #1468
    Avatar von ZX 7R

    Registriert seit
    31.01.2012
    Beiträge
    25.769
    Zitat Zitat von Haganrix Beitrag anzeigen
    Da sprichst Du einen ganz wesentlichen Punkt an! Niemand kann auf Dauer über seine Verhältnisse leben, auch ein Staat nicht. Welcher Wahnsinn hatte die Griechen geritten, daß sie sich die Rente mit 53 leisteten? Und das bei der heutigen demographischen Entwicklung mit den Ein- und Zweikindfamilien?

    Wer nicht sparen will, muß eine konvertible Währung ständig abwerten, denn irgendwo muß das Geld für die sozialen Wohltaten schließlich herkommen. Von den Heinzelmännchen kommt es nicht!
    Mal ne Frage: Wie kommts ihr auf 53 Jahrerente? Redets ihr nur über die Staatsbedienstete? Ich kenn ne Menge, die normal angestellt sind und weit über 60 erst gehen dürfen!


    Vielleicht hab ich ja da was missverstanden oder sogar verpasst!

    Wichtig wären mir Meinungen meiner griechischen Landsleuten!

  9. #1469
    Avatar von ZX 7R

    Registriert seit
    31.01.2012
    Beiträge
    25.769
    Zitat Zitat von Haganrix Beitrag anzeigen
    Wieso das, Griechenland hatte die Italiener doch zurückgeschlagen! Im März 1941 verlief die Front nicht mehr durch den griechischen Epiros, sondern war im Süden des italienisch okkupierten Albaniens. Wenn man doch aus eigener Kraft die Italiener hatte zurückschlagen können, wieso war es dann notwendig, Engländer ins Land zu lassen? Das war genauso überflüssig wie der idiotische Angriff Mussolinis.



    Vielleicht war das die Voraussicht, daß den Italienern früher oder später Mutti aus Deutschland zur Hilfe kommt?!?!?!?!

  10. #1470
    economicos
    Zitat Zitat von Toruko-jin Beitrag anzeigen
    Das ist schon ganz richtig, dass ein antizyklisches Verhalten nur das gegenteilige bewirkt, was man eigentlich erreichen möchte, euer Problem ist nur, dass ihr mit dem eingesetzten Geld sehr verschwendersisch umgegangen seid.
    umgegangen seid, betonung auf "seid". Das ist richtig und ich möchte das auf kein Fall leugnen. Allerdings lässt man Griechenland mit solchen Forderung kaum eine Chance aus der Krise rauszukommen. Wie denn auch? Man nimmt "gezwungen" Schulden auf und versorgt die Gläubiger, währenddesen muss man sich teilweise sinnlos todsparen. Ohne ein Investionsprogramm, was längst schon gemacht werden müsste, wird man nicht weiter kommen...

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 298
    Letzter Beitrag: 12.07.2017, 19:17
  2. Antworten: 3489
    Letzter Beitrag: 06.07.2017, 06:52
  3. Antworten: 1129
    Letzter Beitrag: 12.06.2017, 20:07
  4. Antworten: 208
    Letzter Beitrag: 26.04.2017, 12:55
  5. Wirtschaft der Türkei - Türkiye Ekonomisi - Economy of Turkey
    Von Kelebek im Forum Die Wirtschaftskrise
    Antworten: 680
    Letzter Beitrag: 29.05.2011, 15:16