BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 170 von 553 ErsteErste ... 70120160166167168169170171172173174180220270 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1.691 bis 1.700 von 5522

Wirtschaft Griechenlands - Οικονομία της Ελλάδας - Economy of Greece

Erstellt von Dikefalos, 07.06.2011, 15:51 Uhr · 5.521 Antworten · 297.266 Aufrufe

  1. #1691
    Avatar von TuAF

    Registriert seit
    10.02.2009
    Beiträge
    8.263
    Die Wirtschaft in Griechenland ist tot,wenn man schon in der Türkei sein letztes Hab und Gut verkauft.

    Griechen in Not: Jetzt wird der Familienschmuck in der Türkei versetzt



    Die griechischen Juweliere sind nicht mehr in der Lage, ihre Kunden bar zu bezahlen. In der Türkei werden Griechen dagegen für ihren Schmuck nicht nur sofort bezahlt, sie verkaufen auch zu einem höheren Preis. In der Krise brauchen viele das Geld dringend und suchen im Nachbarland um Hilfe.

    Griechen in Not: Jetzt wird der Familienschmuck in der Türkei versetzt | DEUTSCH TÜRKISCHE NACHRICHTEN

  2. #1692
    Avatar von Godzilla

    Registriert seit
    02.04.2011
    Beiträge
    11.166
    tuaf ist wieder mal auf Verzweiflungstour.

  3. #1693
    Avatar von Dikefalos

    Registriert seit
    10.10.2010
    Beiträge
    11.410
    Griechenland kann auf weitere Hilfe hoffen. Nach Informationen der "Welt am Sonntag" gibt es unter den Euro-Staaten Überlegungen, die Bedingungen für die Auszahlung der nächsten Kredittranche aufzuweichen.
    Anders als bislang vereinbart, müsste Athen seinen Schuldenstand nicht bis zum Jahr 2020 auf 120 Prozent des Bruttoinlandsprodukts reduzieren. "Wichtiger sind die Jahre 2013 und 2014", hieß es in Regierungskreisen. So lange läuft das zweite Rettungsprogramm. Die Frage, was danach passiere, müsse dann später geklärt werden.
    Bisher wurde die 120-Prozent-Marke als unumstößlich betrachtet, da sie als Grenze der Schuldentragfähigkeit gelten. Eine Abkehr ist umstritten. In Berlin gibt es wohlwollende und kritische Stimmen. Aus Zentralbankkreisen heißt es, das Ziel stehe. Offiziell wird sich die Troika aus EU, Europäischer Zentralbank (EZB) und Internationalem Währungsfonds (IWF) ohnehin nicht davon verabschieden. Man werde sich nur nicht so stark darauf kaprizieren, hieß es.
    Stichtag wird verschoben

    Es wird zudem die Alternative diskutiert, dass Athen das Ziel erst später erreichen muss. Der Vorschlag, den Stichtag um zwei Jahre auf 2022 zu verschieben, findet nach Recherchen der "Welt am Sonntag" aber eher wenige Befürworter.

    Massenprotest
    Streikende Griechen legen öffentliches Leben lahm
    Die Kernpunkte von ESM und Fiskalpakt

    • Start des ESM
    • Kernpunkte des ESM
    • Struktur des ESM
    • Garantien für den ESM
    • Hilfen aus dem ESM
    • Fiskalpakt
    • Defizitabbau
    • Defizitverfahren
    • Schuldenbremse
    • Inkrafttreten
    • Verknüpfung




    In Brüssel wird eine weitere Idee favorisiert. Danach wird gefordert, dass die Kapitalspritzen für die griechischen Banken, für die allein 48 Milliarden Euro des zweiten Hilfspakets vorgesehen sind, nicht mehr den griechischen Staatshaushalt belasten.
    Stattdessen würden die maroden Institute direkt für die Rückzahlung der Hilfen geradestehen. Damit käme das Land dem 120-Prozent-Ziel ein gutes Stück näher. Allerdings sind beim provisorischen Rettungsschirm EFSF solche direkten Kapitalspritzen nicht vorgesehen. Nur beim Nachfolger ESM sollen sie möglich sein – das aber auch nur für neue Fälle und nicht für Altlasten. In Berlin lehnt man die Idee deshalb ab.
    Auch der IWF ist dem Vernehmen nach zu Zugeständnissen bereit. Athen soll nach Informationen der "Welt am Sonntag" bis zu zwei Jahre mehr Zeit bekommen, sein Haushaltsloch zu schließen. Dann braucht Griechenland aber mehr Geld, um diese Zeit zu überbrücken. Ungeklärt ist, wer das finanzieren soll.
    Zwischen EU, EZB und IWF gibt es einen Streit um die richtige Richtung. "Es wird immer deutlicher, dass diese Troika eine schwierige Kombination ist", sagt ein Notenbanker. "Es knirscht da ziemlich", sagt ein Berliner Beobachter. "Alle drei Institutionen haben unterschiedliche Interessen", sagt ein EU-Vertreter und fügt an: "Das macht es nicht gerade einfach, sich auf die Schlussfolgerungen des gemeinsamen Berichts zu einigen."

    - - - Aktualisiert - - -

    Zitat Zitat von Archimedes Beitrag anzeigen
    tuaf ist wieder mal auf Verzweiflungstour.
    Auf idioten ist halt immer verlass

  4. #1694

    Registriert seit
    31.01.2009
    Beiträge
    6.317
    Griechenland will Tourismus stärken

    Griechenland stagniert seit Jahren die Zahl der Touristen. Dabei gäbe es Möglichkeiten für Wachstum. In der deutsch-griechischen Zusammenarbeit geht man auf kommunaler Ebene schon neue Wege.

    Jahrzehntelang ging es dem griechischen Tourismus gut. Sonne, Meer und Strände lockten viele Urlauber in das Land. Seit einigen Jahren hat sich die Situation aber verändert. Die globale Konkurrenz auf dem Reisemarkt bremst das Wachstum der Tourismusbranche. Die Griechen wollen sich dieser Herausforderung mit Qualitätsentwicklung, Professionalisierung und gezielter Eigenwerbung stellen. Dabei ist Hilfe aus Deutschland höchst willkommen, denn obwohl der Tourismus mit 16 Prozent des Bruttosozialproduktes der wichtigste Wirtschaftszweig des Landes ist, gibt es bisher keine griechische Universität oder Fachhochschule mit dem Studienschwerpunkt Tourismus. Die Tourismus-Akademien auf Kreta und Rhodos sind international nicht anerkannt.

    Griechenland will Tourismus stärken | Europa | DW.DE | 30.09.2012

    Ist ein langweiliger Artikel. Aber passt schon so

  5. #1695
    Avatar von Godzilla

    Registriert seit
    02.04.2011
    Beiträge
    11.166
    Man sollte wohl auch verstärkt in den Winterurlaub investieren. Das scheint für mich eine Goldgrube zu sein.

  6. #1696

    Registriert seit
    31.01.2009
    Beiträge
    6.317
    Zitat Zitat von Archimedes Beitrag anzeigen
    Man sollte wohl auch verstärkt in den Winterurlaub investieren. Das scheint für mich eine Goldgrube zu sein.
    Winter intressiert keinen

  7. #1697
    Avatar von Godzilla

    Registriert seit
    02.04.2011
    Beiträge
    11.166
    Zitat Zitat von Greko Beitrag anzeigen
    Winter intressiert keinen
    Genau aus diesem Grund soll man ja auch da mehr investieren, weils eben auch eine Goldgrube sein könnte für den Tourismus.

  8. #1698

    Registriert seit
    31.01.2009
    Beiträge
    6.317
    Zitat Zitat von Archimedes Beitrag anzeigen
    Genau aus diesem Grund soll man ja auch da mehr investieren, weils eben auch eine Goldgrube sein könnte für den Tourismus.
    Ich hoffs,

    Das Potenzial ist vollkommen da.
    Ich hüte mich vor voreiligen Prophezeiungen, aber ich war schon immer der Meinung, dass Griechenland unter den Top 3 des Tourismus sein müsse. Auch selbstverständlich über der Türkei.

    Das hat aber keine persönlichen Gründe, sondern ist meine Meinung, die sich aus

    - Geschichtlicher sowie Kultureller
    - Religiöser
    - Sozio Philosophischer

    Hinsicht bildet.

  9. #1699
    Yunan
    Solange man sich abhängig vom Tourismus macht, wird das nichts mit einer stabilen Ökonomie. Was Griechenland wirtschaftlich braucht ist eine Volkswirtschaft, die in der Lage ist exportierbare Produkte herzustellen und das aus eigener Kraft und nicht mit Hilfe von fremden Geldgebern. Forschung und Entwicklung auf dem Gebiet der Pharmazie, dej erneuerbaren Energien, der Infrastruktur auf dem Balkan etc. können das Land ökonomisch vorwärts bringen.

    Vergesst den Tourismus mal ganz schnell.

  10. #1700
    Avatar von Dikefalos

    Registriert seit
    10.10.2010
    Beiträge
    11.410
    Zitat Zitat von Archimedes Beitrag anzeigen
    Genau aus diesem Grund soll man ja auch da mehr investieren, weils eben auch eine Goldgrube sein könnte für den Tourismus.
    Es gibt einige zweige..... kultur,religion,gastronomie die griechenland zu ihren vorteil umsetzen könnte.Der ostblock ist ein wahre goldgrube für griechenland....wenn man es richtig anpackt.

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 3186
    Letzter Beitrag: 28.03.2017, 19:24
  2. Antworten: 276
    Letzter Beitrag: 22.03.2017, 23:01
  3. Antworten: 1128
    Letzter Beitrag: 22.02.2017, 19:37
  4. Antworten: 207
    Letzter Beitrag: 07.08.2016, 20:11
  5. Wirtschaft der Türkei - Türkiye Ekonomisi - Economy of Turkey
    Von Kelebek im Forum Die Wirtschaftskrise
    Antworten: 680
    Letzter Beitrag: 29.05.2011, 15:16