BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 183 von 609 ErsteErste ... 83133173179180181182183184185186187193233283 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1.821 bis 1.830 von 6081

Wirtschaft Griechenlands - Οικονομία της Ελλάδας - Economy of Greece

Erstellt von Dikefalos, 07.06.2011, 15:51 Uhr · 6.080 Antworten · 320.285 Aufrufe

  1. #1821
    Yunan
    Zitat Zitat von Oh_Mann Beitrag anzeigen
    Dürfen laut Verträgen die Geberländer nicht genau solche Öl- oder Ergasfelder in Pfändung nehmen?
    Was erzählst du da? FYROM wäre schon längst verpfändet wenn es so wäre. Alles was auf griechischem Staatsterritorium liegt gehört dem Volk und niemals irgendwelchen Firmen oder anderen Ländern.

  2. #1822

    Registriert seit
    31.01.2009
    Beiträge
    6.317
    Zitat Zitat von economicos Beitrag anzeigen
    In der Theorie hört sich alles leicht an, aber in der Praxis ist es unmöglich. Wir sind zu klein, um Öl in ganz Europa zu verkaufen. Außerdem werden sich die Großen immer einmischen, wenn man die nicht lässt, werden wie aus dem nichts Konflikte enstehen, nicht zu vergessen, dass wir in der Grenze zu der Türkei auch noch Öl haben.
    Da teile ich mit dir die Meinung zu 100%
    Das wissen wir beide.

    Aber IRGENDWAS muss dagegen unternommen werden! Weg von Amerika & Hello to uncle Russia
    Mit ihnen macht man weit bessere Geschäfte.

    Nur lassen die oftmals ihre Verbündeten im Stich.

  3. #1823
    economicos
    Zitat Zitat von Greko Beitrag anzeigen
    Da teile ich mit dir die Meinung zu 100%
    Das wissen wir beide.

    Aber IRGENDWAS muss dagegen unternommen werden! Weg von Amerika & Hello to uncle Russia
    Mit ihnen macht man weit bessere Geschäfte.

    Nur lassen die oftmals ihre Verbündeten im Stich.
    Russland wollte und will immernoch mehr in Griechenland investieren und unternehmen, aber die EU (USA) lässt uns nicht zu Russland "ziehen". Ich sag nur Karamalis im Jahr 2008, man hat gesehn, was passiert ist, als er viel mit Russland zusammenarbeiten wollte.

  4. #1824
    Avatar von Cerberus

    Registriert seit
    17.08.2008
    Beiträge
    22.812
    Zitat Zitat von Greko Beitrag anzeigen
    Da teile ich mit dir die Meinung zu 100%
    Das wissen wir beide.

    Aber IRGENDWAS muss dagegen unternommen werden! Weg von Amerika & Hello to uncle Russia
    Mit ihnen macht man weit bessere Geschäfte.

    Nur lassen die oftmals ihre Verbündeten im Stich.

    Russland wär mir auch lieber, wobei es am besten wär sein eigenes Ding zu drehen

  5. #1825
    Yunan
    Live-Stream zum Syntagma-Platz. Im Moment sind nur Muschis und Freigeister unterwegs.

    Live Streaming -

  6. #1826
    economicos
    Zitat Zitat von Yunan Beitrag anzeigen
    Live-Stream zum Syntagma-Platz. Im Moment sind nur Muschis und Freigeister unterwegs.

    Live Streaming -
    Immer mit der Ruhe, die kaputzentraeger kommen noch

  7. #1827
    Yunan
    Du Kapuzenträger sind auch nur Knalltüten, Anarchisten oder Kommunisten während die Xrush Augh Jagd auf irgendwelche Flüchtlinge macht. Das sind alles unorganisierte Idioten die auf keinen Fall irgendwas ändern werden. Diese Leute haben ja nicht mal eine Idee, weshalb wir in der jetzigen Krise sind.

  8. #1828
    Avatar von Godzilla

    Registriert seit
    02.04.2011
    Beiträge
    11.394
    Zitat Zitat von Yunan Beitrag anzeigen
    Du Kapuzenträger sind auch nur Knalltüten, Anarchisten oder Kommunisten während die Xrush Augh Jagd auf irgendwelche Flüchtlinge macht. Das sind alles unorganisierte Idioten die auf keinen Fall irgendwas ändern werden. Diese Leute haben ja nicht mal eine Idee, weshalb wir in der jetzigen Krise sind.
    So sieht es aus. Deshalb verurteile ich jede Aktionen von denen während den Demos. Klar sie stiften Unruhe, etc. Aber sie lösen keine Probleme, und noch schlimme sie versuchen es nichtmal.

    Wenn sie schon "aktiv" sein wollen, dann produktiv. Und das geht nicht indem man Häuser, Autos, etc in die Luft jagd.

  9. #1829
    Yunan
    Von meiner Seite ist nichts einzuwenden gegen organisierte und gezielte Aktionen solange sie dem Zweck der Besserung dienen. Wenn das bedeutet, dass es Aktionen gegen die Regierung gibt um sie zu schwächen, ist das ok. Nur bitte nicht diese Idioten-Aktionen wo irgendwelche jugendlichen Träumer denken, dass sie mit einem Sit-In oder einem Steinwurf irgendetwas ändern.

    Μαρκεζίνης: Υπαρκτός ο κίνδυνος Εθνικού Διχασμού







    in[COLOR=#333333 !important]Share




    Text
    Email
    Print




    Για υπαρκτό κίνδυνο ενός νέου Εθνικού Διχασμού προειδοποιεί ο ακαδημαϊκός Βασίλειος Μαρκεζίνης. Επιμένει να καλεί άπαντες σε Εθνική Συμφιλίωση πριν να είναι αργά
    news247 Οκτώβριος 02 2012 11:16



    Για τεράστιο κίνδυνο ενός νέου Εθνικού Διχασμού, ο οποίος κατά τον ίδιο μπορεί να υπερβεί σε αγριότητα και πολυπλοκότητα τους αντίστοιχους του 1915 και 1945 έκανε λόγο ο ακαδημαϊκός Βασίλειος Μαρκεζίνης.

    Με αυτόν τον τρόπου ουσιαστικά περιέγραψε με δήλωσή του στο antibaro.gr τις συνθήκες και τις απειλές που βιώνει η χώρα στην παρούσα κατάσταση.
    "Παρέμεινα εκτός κομματικής πολιτικής από τότε που ξεκίνησα να ασχολούμαι δημοσίως με τα προβλήματα της χώρας μου πριν 5-6 χρόνια. Περαιτέρω, αντιστάθηκα μετ’ επιμονής σε επαναλαμβανόμενες και δελεαστικές προτάσεις να αναμειχθώ ενεργά στην πολιτική.
    Τέλος, είναι αλήθεια ότι παρέμεινα σιωπηλός από τότε που κάλεσα τους πάντες σε Εθνική Συμφιλίωση κατά την μακρά συνέντευξή μου στον κ. Σαββίδη της ΕΤ3, πριν από μερικούς μήνες. Ένιωσα και νιώθω ότι αυτή η σιωπή ήταν το καλύτερο που θα μπορούσα να κάνω για να βοηθήσω την πατρίδα μου, παρά να ανακατεύομαι στην καθ’ ημέραν διαχείριση της κρίσεως από την κυβέρνηση των τριών.
    Θα παραμείνω λοιπόν σιωπηλός για τον ίδιο λόγο. Όμως, απαντώ στην παράκλησή σας γιατί όντως η κατάσταση έχει χειροτερεύσει: ως προς το οικονομικό σκέλος, έχει γίνει ανυπόφορη για πολλούς. Ταυτόχρονα ο κοινωνικός ιστός έχει κατακερματιστεί.
    Με δισταγμό λοιπόν, δημοσιοποιώ τη βαθιά μου ανησυχία για τους διχασμούς οι οποίοι αναπτύσσονται στη χώρα μου. Πράγματι, για πρώτη φορά στην πρόσφατη ιστορία αντιμετωπίζουμε όχι έναν, αλλά τρεις απαράδεκτους διχασμούς μεταξύ:
    • Πολύ πλουσίων και πεινασμένων συμπατριωτών μας
    • Της Δεξιάς και της Αριστεράς παράταξης,οι οποίες εκφράζονται ακραία και τείνουν στον αλληλοσπαραγμό
    • Κατηγόρων, οι οποίοι επιδιώκουν έναν αυξανόμενο αριθμό κατηγορουμένων
    Ο ελληνικός λαός δικαίως ζητάει τη διεξαγωγή έρευνας για το αμαρτωλό παρελθόν και την απόδοση Δικαιοσύνης για το κακό που υπέστη από τους υψηλότερους αξιωματούχους της χώρας. Όμως θα πρέπει να παραμείνει σε εγρήγορση απέναντι στον τεράστιο κίνδυνο ενός νέου Εθνικού Διχασμού ο οποίος μπορεί να υπερβεί σε αγριότητα και πολυπλοκότητα τους αντίστοιχους του 1915 και 1945.
    Το κοινωνικό υλικό είναι έτοιμο να εκραγεί και βρίσκεται στα χέρια του ελληνικού λαού. Αυτός είναι λόγος, ο οποίος με κάνει να παραμένω ο μοναδικός κήρυκας της ανάγκης για Εθνική Συμφιλίωση, πριν να είναι πολύ αργά. Η πεποίθησή μου αυτή είναι ακλόνητη, όμως οι ελπίδες μου μειώνονται", σημείωσε.


    [/COLOR]

  10. #1830

    Registriert seit
    31.01.2009
    Beiträge
    6.317
    Zitat Zitat von economicos Beitrag anzeigen
    Russland wollte und will immernoch mehr in Griechenland investieren und unternehmen, aber die EU (USA) lässt uns nicht zu Russland "ziehen". Ich sag nur Karamalis im Jahr 2008, man hat gesehn, was passiert ist, als er viel mit Russland zusammenarbeiten wollte.
    τι εγινε? εγο δεν κσερο, σιγνομι..
    ego nomisa o karamanli itan mia marionette apta amerikanous
    Diese Leute haben ja nicht mal eine Idee, weshalb wir in der jetzigen Krise sind.
    afto den einai kala, xirasoume Anthropi apton Balkanforum.

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 298
    Letzter Beitrag: 12.07.2017, 19:17
  2. Antworten: 3489
    Letzter Beitrag: 06.07.2017, 06:52
  3. Antworten: 1129
    Letzter Beitrag: 12.06.2017, 20:07
  4. Antworten: 208
    Letzter Beitrag: 26.04.2017, 12:55
  5. Wirtschaft der Türkei - Türkiye Ekonomisi - Economy of Turkey
    Von Kelebek im Forum Die Wirtschaftskrise
    Antworten: 680
    Letzter Beitrag: 29.05.2011, 15:16