BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 188 von 627 ErsteErste ... 88138178184185186187188189190191192198238288 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1.871 bis 1.880 von 6264

Wirtschaft Griechenlands - Οικονομία της Ελλάδας - Economy of Greece

Erstellt von Dikefalos, 07.06.2011, 15:51 Uhr · 6.263 Antworten · 334.166 Aufrufe

  1. #1871
    Kejo
    Zitat Zitat von Yunan Beitrag anzeigen
    Für wen wird das Gold gewonnen? Für uns oder für andere?
    Wenn Du Geld hast, kauf dir eine Lizenz, das Gerät, stelle Menschen ein, bezahle sie und lass sie für dich Gold schürfen.

  2. #1872
    Avatar von Dikefalos

    Registriert seit
    10.10.2010
    Beiträge
    11.753
    Zitat Zitat von Yunan Beitrag anzeigen
    Für wen wird das Gold gewonnen? Für uns oder für andere?
    Für arschlöcher die sowieso mehr als genug haben.

  3. #1873
    Yunan
    Zitat Zitat von Harput Beitrag anzeigen
    Wenn Du Geld hast, kauf dir eine Lizenz, das Gerät, stelle Menschen ein, bezahle sie und lass sie für dich Gold schürfen.
    Gold in griechischem Boden gehört dem griechischen Staat und somit dem Volk und nicht irgendwelchen Privatleuten, die ihre Lizenzen gerade für drei Schachteln Zigaretten bekommen haben.

    Zitat Zitat von Greekleon Beitrag anzeigen
    Für arschlöcher die sowieso mehr als genug haben.
    Zu Beginn klingt immer alles so schön aber schaut man genauer hin, findet man den Haken. Insbesondere in Griechenland.

  4. #1874
    Avatar von Achillis TH

    Registriert seit
    29.12.2011
    Beiträge
    12.087
    Zitat Zitat von Yunan Beitrag anzeigen
    Für wen wird das Gold gewonnen? Für uns oder für andere?

    Fur andere natürlich und

  5. #1875
    Kejo
    Oh meinn Gott, was soll daran bitte so schlimm sein? Die Arbeiter arbeiten in Griechenland, das Geld wird in Griechenland investiert, die Steuern werden in Griechenland bezahlt, das Gold wird aus Griechenland heraus verkauft, es geht in gr. Bilanzen ein. So bleibt es einfach nur unter dem Boden vergraben.

  6. #1876
    Yunan
    Sag mal, du würdest wohl alles verkaufen um deine Bilanzen aufzubessern, was? Wenn Griechenland eine eigene Währung haben sollte, wird es das Gold ganz sicher brauchen um die Währung zu decken.

    Was verstehst du nicht daran wenn jemand sagt, dass etwas nicht verkauft werden soll? Willst du kommen und es mit der Pistole vor dem Gesicht holen? So machen es die Amerikaner seit 60 Jahren und so haben sie es auch schon vor 150 Jahren gemacht als sie Japan gezwungen haben, sich dem Markt zu öffnen.

    "Φαέ την πούτσα μου" würden alle Griechen antworten und das zurecht.

  7. #1877
    economicos
    Zitat Zitat von Harput Beitrag anzeigen
    Oh meinn Gott, was soll daran bitte so schlimm sein? Die Arbeiter arbeiten in Griechenland, das Geld wird in Griechenland investiert, die Steuern werden in Griechenland bezahlt, das Gold wird aus Griechenland heraus verkauft, es geht in gr. Bilanzen ein. So bleibt es einfach nur unter dem Boden vergraben.
    Wo er Recht hat, hat er Recht.

    Yunan hat aber auch Recht, GR wird jetzt in der Krise verkauft. Das war damals in Russland, Argentinien etc. auch so. Sogar in der Türkei vor nicht langer Zeit. Doch die Wirtschaft der betroffenen ist heute sehr stabil

  8. #1878
    Kejo
    Zitat Zitat von Yunan Beitrag anzeigen
    Sag mal, du würdest wohl alles verkaufen um deine Bilanzen aufzubessern, was? Wenn Griechenland eine eigene Währung haben sollte, wird es das Gold ganz sicher brauchen um die Währung zu decken.

    Was verstehst du nicht daran wenn jemand sagt, dass etwas nicht verkauft werden soll? Willst du kommen und es mit der Pistole vor dem Gesicht holen? So machen es die Amerikaner seit 60 Jahren und so haben sie es auch schon vor 150 Jahren gemacht als sie Japan gezwungen haben, sich dem Markt zu öffnen.

    "Φαέ την πούτσα μου" würden alle Griechen antworten und das zurecht.
    Die Griechen wollen aber den Euro halten. Was jetzt?

  9. #1879
    Yunan
    Zitat Zitat von Harput Beitrag anzeigen
    Die Griechen wollen aber den Euro halten. Was jetzt?
    Was für ein Quatsch, wer behauptet das? Etwa irgendwelche Umfragen? Ich lach mich tot. Die Mehrheit der Leute will mit dem Euro und der EU nichts mehr zu tun haben und das war schon seit dem Beitritt Griechenlands in die EU 1981 so. Die wenigen, die für den Euro oder für die EU sind, sind es Angst weil unser Land seit drei Jahren erpresst wird. Der Beweis sind die letzten Wahlen, die nichts mit freien Wahlen zu tun hatten sondern beeinflusst waren allen möglichen Panikmachern die Angst um ihr erschlichenes Vermögen hatten.

  10. #1880
    Avatar von Dikefalos

    Registriert seit
    10.10.2010
    Beiträge
    11.753
    Athen bekommt günstiger Geld

    dpa, 16.10.2012 16:18 Uhr


    Das hochverschuldete und wirtschaftlich stark angeschlagene Griechenland kommt etwas günstiger an frisches Geld. Foto: Uli DeckFoto: dpa








    Athen/Frankfurt/Main - Das hochverschuldete Griechenland konnte sich erneut über eine Milliarde Euro am Kapitalmarkt leihen. Es musste am Dienstag weniger Zinsen für frisches Geld bieten als bei der vorherigen Auktion, wenngleich das Zinsniveau immer noch viel höher als in anderen Euroländern liegt.
    Dennoch scheint auch Athen von der Zusage der Europäischen Zentralbank (EZB) zu profitieren, alles für den Erhalt des Euroraums tun zu wollen. Der Euro-Rettungsfonds EFSF sowie Belgien kommen unterdessen nach wie vor zu ungewöhnlich lukrativen Konditionen an frisches Geld.
    Sowohl der EFSF als auch Belgien verdienten abermals Geld bei der Aufnahme kurzfristiger Schulden, wie aus offiziellen Zahlen vom Dienstag hervorgeht. Der EFSF besorgte sich am Dienstag knapp zwei Milliarden Euro mit sechsmonatigen Schuldtiteln. Investoren zahlten abermals drauf: Die Rendite lag mit minus 0,0238 Prozent erneut im negativen Bereich, man spricht dann von einem Negativzins. Die Nachfrage war mehr als zweimal so groß wie das Angebot. Belgien nahm mit zwei Schuldtiteln über drei und zwölf Monate insgesamt 3,1 Milliarden Euro am Markt auf. Die Rendite des dreimonatigen Papiers lag mit minus 0,01 Prozent abermals im negativen Bereich.
    Das hochverschuldete und wirtschaftlich stark angeschlagene Griechenland kommt ebenfalls etwas günstiger an frisches Geld. Allerdings muss Athen für kurzfristige Mittel nach wie vor viel höhere Zinsen bieten als bonitätsstarke Länder wie Deutschland. Wie die nationale Schuldenagentur PDMA am Dienstag mitteilte, zahlte Griechenland für 13-wöchige Schuldtitel eine Rendite von 4,24 Prozent. Das sind 0,07 Prozentpunkte weniger als bei einer vorherigen Auktion. An den Sekundärmärkten, wo umlaufende Staatsanleihen gehandelt werden, waren die Renditen für griechische Titel zuletzt stark rückläufig.

    - - - Aktualisiert - - -

    Statt thessaloniki water zu privatisieren...wäre es besser den flughafen von thessaloniki zu privatisieren.Macht mehr sinn.

    Griechenland vor zweiter Privatisierungswelle

    Dienstag, 16. Oktober 2012, 13:16 Uhr

    Diesen Artikel drucken
    [-] Text [+]

    1 / 1Vollbild

    Athen (Reuters) - Griechenland bereitet derzeit eine zweite Privatisierungswelle vor, um mit den Einnahmen die Staatschulden zu reduzieren.
    In den kommenden Monaten sollen einige bedeutende Vermögenswerte und Beteiligungen zum Verkauf ausgeschrieben werden, kündigte der Chef der für Privatisierungen zuständigen Agentur HRADF, Yannis Emiris, am Dienstag an. Unter anderem will sich das Land von zwei seiner größten Häfen - Piräus und Thessaloniki - sowie vom Flughafen Athen trennen. Auch die Wassergesellschaft Thessaloniki Water steht auf der Liste.
    Die Trennung von Staatseigentum ist ein wichtiger Bestandteil der Sanierung des Haushalts. Bislang sind die Bemühungen aber eher schleppend verlaufen. Die Einnahmen aus dem Verkauf staatlicher Firmen oder Anteile belaufen sich seit Mai 2010 auf lediglich rund 1,6 Milliarden

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 3735
    Letzter Beitrag: Gestern, 04:38
  2. Antworten: 299
    Letzter Beitrag: 01.08.2017, 20:56
  3. Antworten: 1129
    Letzter Beitrag: 12.06.2017, 20:07
  4. Antworten: 208
    Letzter Beitrag: 26.04.2017, 12:55
  5. Wirtschaft der Türkei - Türkiye Ekonomisi - Economy of Turkey
    Von Kelebek im Forum Die Wirtschaftskrise
    Antworten: 680
    Letzter Beitrag: 29.05.2011, 15:16