BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 258 von 609 ErsteErste ... 158208248254255256257258259260261262268308358 ... LetzteLetzte
Ergebnis 2.571 bis 2.580 von 6081

Wirtschaft Griechenlands - Οικονομία της Ελλάδας - Economy of Greece

Erstellt von Dikefalos, 07.06.2011, 15:51 Uhr · 6.080 Antworten · 320.477 Aufrufe

  1. #2571

    Registriert seit
    25.06.2013
    Beiträge
    153
    Auf jedes Kubikmeter Gas was griechischen Boden durchquert fallen Steuern an.

  2. #2572
    Yunan
    Das ist euer Problem, ihr denkt nur ans Geld und seid dadurch nicht besser als diejenigen, die unser Land in diese Lage gebracht haben. Es gibt Umstände, unter denen Geld seinen Wert verliert. Ganz abgesehen davon kann man sicherlich davon ausgehen, dass die vertraglichen Konditionen ein Witz für Griechenland sein werden.

    Steuern hin, Steuern her, bei uns kommen sie sowieso nicht an. Wenn sie in Europa Gas brauchen, dann sollen sie die Pipeline eben durch 20 Balkanländer führen und mit jedem dieser Länder einzeln verhandeln.

  3. #2573
    Avatar von Afro

    Registriert seit
    30.03.2013
    Beiträge
    4.871
    Die Gauner IWF Weltbank, und EZB sind Viel größer als wir Glauben.
    Ist die Griechenland Krise Vielleicht Inszeniert um an die Griechische Öl und Gas -vorkommen
    zu gelangen ?
    Ich und viele andere glauben Ja

  4. #2574
    Yunan
    Möglich. Und was ist wenn es doch kein Öl und Gas gibt? Welches Argument hält dann her? Man muss tiefer graben, tiefer argumentieren. Falls in Griechenland nicht gigantische Gas- und Ölvorkommen existieren sollten, was ich stark bezweifel, dann gibt es andere Gründe weshalb der Westen sich bei uns und unseren Nachbarn so stark "engagiert".

  5. #2575
    Avatar von Achillis TH

    Registriert seit
    29.12.2011
    Beiträge
    11.589
    Naja Strategisch guter Knotenpunkt.

  6. #2576

    Registriert seit
    25.06.2013
    Beiträge
    153
    Du bezweifelst das, was das geologische Institut aus den USA schon lange bewiesen hat - ach wen kümmern schon dieses unseriöse Institut, wenn wir hier Yunan das Orakel haben

    Außerdem haben die Chinesen großes Interesse an Griechenland und ihren Häfen - als Transit für deren Waren auf den Weg nach Europa.

  7. #2577
    Yunan
    Zitat Zitat von Achillis TH Beitrag anzeigen
    Naja Strategisch guter Knotenpunkt.

    Zum Beispiel.

    - - - Aktualisiert - - -

    Zitat Zitat von Ioannis Beitrag anzeigen
    Du bezweifelst das, was das geologische Institut aus den USA schon lange bewiesen hat - ach wen kümmern schon dieses unseriöse Institut, wenn wir hier Yunan das Orakel haben
    Aha, ich kann schon vermuten wessen Fake du bist. Wen kümmern "geologische Institute der USA" und ihre Urteile? Mir sind ihre Studien und deren Auftraggeber vollkommen egal. Ich kenne die Geschichte der vergangenen 200 Jahre gut genug um zu wissen, dass Griechenland vom Westen nichts zu erwarten hat und zwei, drei pseudowissenschaftliche Nachrichten werden an meiner Auffassung nichts ändern.

  8. #2578

    Registriert seit
    25.06.2013
    Beiträge
    153
    Zitat Zitat von Yunan Beitrag anzeigen
    Zum Beispiel.

    - - - Aktualisiert - - -



    Aha, ich kann schon vermuten wessen Fake du bist. Wen kümmern "geologische Institute der USA" und ihre Urteile? Mir sind ihre Studien und deren Auftraggeber vollkommen egal. Ich kenne die Geschichte der vergangenen 200 Jahre gut genug um zu wissen, dass Griechenland vom Westen nichts zu erwarten hat und zwei, drei pseudowissenschaftliche Nachrichten werden an meiner Auffassung nichts ändern.
    Ich weiß selber, dass der Westen der Feind Griechenlands ist und immer sein wird. Inoffiziel hat Griechenland nur Feinde. Die Slawen, die unsere Kultur klauen wollen; die Türken habens schon Jahrhunderte gemacht. Genauso wie von Bulgaren, Kroaten, Albaner und ähnliche Konsorten, die neidisch auf uns sind.

  9. #2579

    Registriert seit
    28.09.2008
    Beiträge
    23.630
    Vielleicht täte es auch uns gut, eine Wahlperiode auszuhalten und aktiv an der Gestaltung mitzuwirken, ohne daß man gleich einen Tag nach abgehaltener Wahl zur Besserwisserei übergehe und mit Beleidigungen und Gemotze starte.

    Vielleicht wäre die klassisch-hellenische Ekecheiria (Hand in Hand miteinander) ein schönes Beispiel für Zusammenarbeit und Leistungserbrigung (die leider später von den hellasfeindlichen Christen nach 1000-jähriger Tradition zerschlagen wurde, und GR in Dunkelheit verfiel).

    Vielleicht täte es uns zudem auch gut, die Gründe für unser Dahinsiechen zuerst bei uns zu suchen, und nicht bei dritten Personen bzw. dritten Nationen.

    Leider habe ich noch die Töne und Sprüche mancher in DE lebender Griechen, die als Unternehmer zeichnen und sich regelmäßig beklagen sehr gut im Ohr, die kein Geld für Versicherungen und andere Betriebsausgaben zu haben, aber täglich im Kaffee bzw. der Taverne anzutreffen sind, und das nicht nur auf den schnellen Kaffee.

    Mein Opa, einst Psaltis in der bekanntesten Kirche zu Saloniki, hat mir auf meine Frage nach den 'Koproskila' einst gezeigt, wo sie zu suchen und finden wären. Er ging mit mir zur Mitte des Ortes, machte eine Tür einer Taverne gegen 10.00 Uhr auf und sprach hörbar laut:

    "Mein Sohn, HIER sind die Koproskila. Sie alle haben schon in der Frühe des Tages jede Pflicht und Verantwortung vergessen, kennen weder Frau noch Familie noch Haushalt, keinen Garten und keinen Einkauf, keine Hilfe bei den Hausarbeiten ihrer Kinder, kennen nur dieses hier: die Taverne".

  10. #2580
    Avatar von ZX 7R

    Registriert seit
    31.01.2012
    Beiträge
    25.772
    Zitat Zitat von Amphion Beitrag anzeigen
    Vielleicht täte es auch uns gut, eine Wahlperiode auszuhalten und aktiv an der Gestaltung mitzuwirken, ohne daß man gleich einen Tag nach abgehaltener Wahl zur Besserwisserei übergehe und mit Beleidigungen und Gemotze starte.

    Vielleicht wäre die klassisch-hellenische Ekecheiria (Hand in Hand miteinander) ein schönes Beispiel für Zusammenarbeit und Leistungserbrigung (die leider später von den hellasfeindlichen Christen nach 1000-jähriger Tradition zerschlagen wurde, und GR in Dunkelheit verfiel).

    Vielleicht täte es uns zudem auch gut, die Gründe für unser Dahinsiechen zuerst bei uns zu suchen, und nicht bei dritten Personen bzw. dritten Nationen.

    Leider habe ich noch die Töne und Sprüche mancher in DE lebender Griechen, die als Unternehmer zeichnen und sich regelmäßig beklagen, kein Geld für Versicherungen und andere Betriebsausgaben zu haben, aber täglich im Kaffee bzw. der Taverne anzutreffen sind, und das nicht nur auf den schnellen Kaffee.

    Mein Opa, einst Psaltis in der bekanntesten Kirche zu Saloniki, hat mir auf meine Frage nach den 'Koproskila' einst gezeigt, wo sie zu suchen und finden wären. Er ging mit mir zur Mitte des Ortes, machte eine Tür einer Taverne gegen 10.00 Uhr auf und sprach hörbar laut:

    "Mein Sohn, HIER sind die Koproskila. Sie alle haben schon in der Frühe des Tages jede Pflicht und Verantwortung vergessen, kennen weder Frau noch Familie noch Haushalt, keinen Garten und keinen Einkauf, keine Hilfe bei den Hausarbeiten ihrer Kinder, kennen nur dieses hier: die Taverne".

    Kluger Opa.

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 298
    Letzter Beitrag: 12.07.2017, 19:17
  2. Antworten: 3489
    Letzter Beitrag: 06.07.2017, 06:52
  3. Antworten: 1129
    Letzter Beitrag: 12.06.2017, 20:07
  4. Antworten: 208
    Letzter Beitrag: 26.04.2017, 12:55
  5. Wirtschaft der Türkei - Türkiye Ekonomisi - Economy of Turkey
    Von Kelebek im Forum Die Wirtschaftskrise
    Antworten: 680
    Letzter Beitrag: 29.05.2011, 15:16