BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 312 von 591 ErsteErste ... 212262302308309310311312313314315316322362412 ... LetzteLetzte
Ergebnis 3.111 bis 3.120 von 5903

Wirtschaft Griechenlands - Οικονομία της Ελλάδας - Economy of Greece

Erstellt von Dikefalos, 07.06.2011, 15:51 Uhr · 5.902 Antworten · 310.983 Aufrufe

  1. #3111
    Avatar von -JD-

    Registriert seit
    19.10.2008
    Beiträge
    856
    Greek current account deficit widens in February

    Greece's current account deficit widened slightly in February from the same month last year, according to balance of payments figures released by the central bank on Thursday.
    The deficit stood at 709 million euros ($978.88 million) from 684 million in February 2013

    The larger deficit was the result of increased loan interest payments to the European Financial Stability Facility (EFSF) and the International Monetary Fund. This has taken the current account balance for the first couple of months of the year to 1 billion euros – i.e. 6 million euros more than in the same period last year.


    -------------------


    Tourist spending up 17.3 pct

    Jan-Feb data point to growth in flow of visitors from Russia, UK and Germany


    Greek tourism has hit the ground running this year following 2013’s major increase, as revenues have grown by 17.3 percent in the first two months from the same period last year to reach 294.1 million euros, the Bank of Greece announced on Thursday. Those travel receipts also include revenues from cruise activities, which posted an annual increase of 11.5 percent.

    The biggest rise – 136.8 percent – was in receipts from Russian tourists, which reached 13.3 million euros in January and February. Spending by British visitors grew by 8.8 percent to reach 17.9 million euros, while Germans spent 3.5 percent more, reaching 25 million euros.
    There was a significant 31.9 percent decline in receipts from French tourists to 5.8 million euros, and a 4 percent drop in spending by US visitors, which reached 16.5 million.

    In absolute figures the number of foreign tourists in Greece in the first couple of months of 2014 grew by 10.2 percent from last year to exceed 730,000. Despite the drop in the value of the ruble against the euro and the troubles in Ukraine, visitors from Russia increased by 153.9 percent, from the UK by 35.9 percent and from Germany by 4.5 percent. The number of tourists from France shrank by 31.7 percent and from the US by 2.4 percent.


    ekathimerini.com

  2. #3112
    Avatar von TuAF

    Registriert seit
    10.02.2009
    Beiträge
    8.514
    big mama hat gesprochen es wird keine reparationszahlungen an griechenland geben...

    Merkel says No to War Reparations for Greece
    by Nikoleta Kalmouki - Apr 19, 2014
    merkel-angelaJust a few days after Chancellor Merkels visit to Athens, it appears that the German government remains negative towards the issue of war compensations, concerning either reparations, or the forced loan in Nazi-occupied Greece.

    According to a German government spokesman, all issues concerning compensations from the Second World War are totally and definitively resolved. There can be no process under which any government, or specific members thereof, such as foreign ministers, can negotiate compensations, he added.



    Merkel says "No" to War Reparations | GreekReporter.com
    Merkel says “No” to War Reparations for Greece

    by Nikoleta Kalmouki - Apr 19, 2014
    Just a few days after Chancellor Merkel‘s visit to Athens, it appears that the German government remains negative towards the issue of war compensations, concerning either reparations, or the forced loan in Nazi-occupied Greece.
    - See more at: Merkel says "No" to War Reparations | GreekReporter.com
    - - - Aktualisiert - - -

    big mama hat gesprochen es wird keine reparationszahlungen an griechenland geben...

    Merkel says No to War Reparations for Greece
    by Nikoleta Kalmouki - Apr 19, 2014
    merkel-angelaJust a few days after Chancellor Merkels visit to Athens, it appears that the German government remains negative towards the issue of war compensations, concerning either reparations, or the forced loan in Nazi-occupied Greece.

    According to a German government spokesman, all issues concerning compensations from the Second World War are totally and definitively resolved. There can be no process under which any government, or specific members thereof, such as foreign ministers, can negotiate compensations, he added.



    http://greece.greekreporter.com/2014/04/19/merkel-says-no-to-war-reparations-for-greece/
    Merkel says “No” to War Reparations for Greece

    by Nikoleta Kalmouki - Apr 19, 2014
    Just a few days after Chancellor Merkel‘s visit to Athens, it appears that the German government remains negative towards the issue of war compensations, concerning either reparations, or the forced loan in Nazi-occupied Greece.
    - See more at: http://greece.greekreporter.com/2014/04/19/merkel-says-no-to-war-reparations-for-greece/#sthash.fX3Jkrxk.0YNZtNmK.dpuf

  3. #3113
    Avatar von Tigerfish

    Registriert seit
    25.12.2013
    Beiträge
    10.282
    Wie hoch soll die geforderte Reparationszahlung sein?

  4. #3114
    Avatar von TuAF

    Registriert seit
    10.02.2009
    Beiträge
    8.514
    Zitat Zitat von Tigerfish Beitrag anzeigen
    Wie hoch soll die geforderte Reparationszahlung sein?
    ca 162 millarden,die griechen wissen selber, das da nichts zu holen ist probieren kann man es ja

    Griechischen Medienberichten zufolge kamen die Verfasser des Gutachtens zu dem Ergebnis, dass sich die griechischen Forderungen an Deutschland mit Zinsen auf bis zu 162 Milliarden Euro summieren könnten. Die griechische Regierung räumt solchen Forderungen allerdings selbst wenig Aussicht auf Erfolg ein. Außenminister Evangelos Venizelos sagte dazu vergangene Woche: "Wenn wir den juristischen Weg einschlagen, werden wir keinen Erfolg haben."

    Bundespräsident: Griechen fordern Geld von Deutschland - International - Politik - Handelsblatt

  5. #3115
    Avatar von Tigerfish

    Registriert seit
    25.12.2013
    Beiträge
    10.282
    Was sollten wir den dazu sagen? Die Deutschen haben uns in den ersten Weltkrieg geschubst und wegen denen haben wir kräftig eins auf die Glocke bekommen.

    Das Schreit verdammt nach Wiedergutmachung mit Bargeld.

  6. #3116
    Avatar von Nikos

    Registriert seit
    25.03.2013
    Beiträge
    8.114
    Zitat Zitat von TuAF Beitrag anzeigen
    ca 162 millarden,die griechen wissen selber, das da nichts zu holen ist probieren kann man es ja
    Pack das besser in das Politikforum. Passt dort irgendwie besser.

    - - - Aktualisiert - - -

    Zitat Zitat von Tigerfish Beitrag anzeigen
    Was sollten wir den dazu sagen? Die Deutschen haben uns in den ersten Weltkrieg geschubst und wegen denen haben wir kräftig eins auf die Glocke bekommen.

    Das Schreit verdammt nach Wiedergutmachung mit Bargeld.
    Klar.

  7. #3117

    Registriert seit
    22.04.2012
    Beiträge
    17.594
    Zitat Zitat von Tigerfish Beitrag anzeigen
    Was sollten wir den dazu sagen? Die Deutschen haben uns in den ersten Weltkrieg geschubst und wegen denen haben wir kräftig eins auf die Glocke bekommen.

    Das Schreit verdammt nach Wiedergutmachung mit Bargeld.
    OT: das ist so nicht korrekt. Enver, Talat und Cemal, die Führer der "Ittihat ve Terakki" sind willentlich mit den Deutschen und Ösis in den ersten Weltkrieg gezogen, weil sie glaubten, dass sie mit der "unbesiegbaren deutschen Armee" (Yenilmez alman ordusu) den Maghreb wieder zurückerobern könnten.

    Mustafa Kemal war strikt dagegen, konnte sich aber nicht wirklich durchsetzen. Die osmanische Armee wurde in Maghreb und im Kaukasus als Entlastung missbraucht, weil Enver der Deutschen "beistehen" wollte.

    "Göben" und "Breslau" haben mit der osmanischen Flagge die russische Küste angegriffen, da kann man schwer von "reinschupsen" sprechen.

  8. #3118
    Avatar von Tigerfish

    Registriert seit
    25.12.2013
    Beiträge
    10.282
    Zitat Zitat von Toruko-jin Beitrag anzeigen
    OT: das ist so nicht korrekt. Enver, Talat und Cemal, die Führer der "Ittihat ve Terakki" sind willentlich mit den Deutschen und Ösis in den ersten Weltkrieg gezogen, weil sie glaubten, dass sie mit der "unbesiegbaren deutschen Armee" (Yenilmez alman ordusu) den Maghreb wieder zurückerobern könnten.

    Mustafa Kemal war strikt dagegen, konnte sich aber nicht wirklich durchsetzen. Die osmanische Armee wurde in Maghreb und im Kaukasus als Entlastung missbraucht, weil Enver der Deutschen "beistehen" wollte.

    "Göben" und "Breslau" haben mit der osmanischen Flagge die russische Küste angegriffen, da kann man schwer von "reinschupsen" sprechen.
    Waren die Offiziere auf Göben und Breslau nicht Deutsche? Die haben die Osmanen beinahe zu dem Kriegseintritt gedrängt.

  9. #3119

    Registriert seit
    22.04.2012
    Beiträge
    17.594
    Zitat Zitat von Tigerfish Beitrag anzeigen
    Waren die Offiziere auf Göben und Breslau nicht Deutsche? Die haben die Osmanen beinahe zu dem Kriegseintritt gedrängt.
    Die Schiffe wurden an die Osmanen verkauft, deswegen auch die Flagge, ansonsten war der Kriegseintritt schon beschlossene Sache. Wenn Sie an deinem Hafen sind und dort durchsegeln, warst du mit den Konsequenzen einverstanden. Des Weiteren wollten sie die Osmanen an ihrer Seite kämpfen sehen. Würdest du das als Deutscher nicht wollen?

    Enver hätte auf Mustafa Kemal hören müssen. Mustafa Kemal wusste, dass die Ösis nicht wehrtauglich waren und die Deutschen unsere Soldaten als Kanonenfutter missbrauchen würden. Er sollte Recht behalten.

  10. #3120
    Avatar von der skythe

    Registriert seit
    23.03.2013
    Beiträge
    3.935
    Zitat Zitat von Tigerfish Beitrag anzeigen
    Waren die Offiziere auf Göben und Breslau nicht Deutsche? Die haben die Osmanen beinahe zu dem Kriegseintritt gedrängt.
    Die Engländer waren es die uns zum Kriegseintritt regelrecht zwangen,wir hatten zwei Kriegsschiffe bei ihnen bestellt die auch bezahlt waren.
    Sie haben die Lieferung ohne triftigen verweigert,worauf uns die Deutschen ein Schiff zur Verfügung stellten.
    Als das Schiff der Deutschen in Istanbul unter Osmanischer Flagge ankerte,nahmen die fucking Engländer dies als Grund um uns den Krieg zu erklären..

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 3375
    Letzter Beitrag: 25.05.2017, 20:02
  2. Antworten: 279
    Letzter Beitrag: 22.05.2017, 20:11
  3. Antworten: 208
    Letzter Beitrag: 26.04.2017, 12:55
  4. Antworten: 1128
    Letzter Beitrag: 22.02.2017, 19:37
  5. Wirtschaft der Türkei - Türkiye Ekonomisi - Economy of Turkey
    Von Kelebek im Forum Die Wirtschaftskrise
    Antworten: 680
    Letzter Beitrag: 29.05.2011, 15:16