BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 438 von 553 ErsteErste ... 338388428434435436437438439440441442448488538 ... LetzteLetzte
Ergebnis 4.371 bis 4.380 von 5522

Wirtschaft Griechenlands - Οικονομία της Ελλάδας - Economy of Greece

Erstellt von Dikefalos, 07.06.2011, 14:51 Uhr · 5.521 Antworten · 295.741 Aufrufe

  1. #4371
    Avatar von Godzilla

    Registriert seit
    02.04.2011
    Beiträge
    11.162
    Zitat Zitat von Achillis TH Beitrag anzeigen
    Oder Strände .::::::

  2. #4372
    Avatar von Bacerll

    Registriert seit
    07.12.2012
    Beiträge
    4.514
    Ich finde man sollte gegen FYROM wieder eine Handelsblockade einführen und solange halten bis das Land am Boden ist. Durch die Handelsblockade enstehenden Probleme wird die Albanische Minderheit in FYROM rebellieren. Dadurch wird FYROM destabilisiert und zur Aufteilung gezwungen. Den größten teil bekommt natürlich Griechenland. Den Rest können sich Albanien und Bulgarien untereinander aufteilen.

    Das wäre doch eine ganz einfache und kluge Strategie die in der Vergangenheit sehr gute Ergebnisse gebracht hat.

    Das Ergebnis war diese veränderte japanische Kriegsflagge

    Aber anscheinend ist diese Flagge nicht demütigend genug für FYROM


  3. #4373
    Avatar von Heraclius

    Registriert seit
    01.01.2011
    Beiträge
    13.284
    Zitat Zitat von Bacerll Beitrag anzeigen
    Ich finde man sollte gegen FYROM wieder eine Handelsblockade einführen und solange halten bis das Land am Boden ist. Durch die Handelsblockade enstehenden Probleme wird die Albanische Minderheit in FYROM rebellieren. Dadurch wird FYROM destabilisiert und zur Aufteilung gezwungen. Den größten teil bekommt natürlich Griechenland. Den Rest können sich Albanien und Bulgarien untereinander aufteilen.

    Das wäre doch eine ganz einfache und kluge Strategie die in der Vergangenheit sehr gute Ergebnisse gebracht hat.

    Das Ergebnis war diese veränderte japanische Kriegsflagge





    Lass sie doch, die haben dir doch nichts getan.

    Heraclius

  4. #4374
    Avatar von Bacerll

    Registriert seit
    07.12.2012
    Beiträge
    4.514

  5. #4375
    Avatar von Zoran

    Registriert seit
    10.08.2011
    Beiträge
    27.235
    Zitat Zitat von Bacerll Beitrag anzeigen
    Ich finde man sollte gegen FYROM wieder eine Handelsblockade einführen und solange halten bis das Land am Boden ist. Durch die Handelsblockade enstehenden Probleme wird die Albanische Minderheit in FYROM rebellieren. Dadurch wird FYROM destabilisiert und zur Aufteilung gezwungen. Den größten teil bekommt natürlich Griechenland. Den Rest können sich Albanien und Bulgarien untereinander aufteilen.

    Das wäre doch eine ganz einfache und kluge Strategie die in der Vergangenheit sehr gute Ergebnisse gebracht hat.

    Das Ergebnis war diese veränderte japanische Kriegsflagge

    Aber anscheinend ist diese Flagge nicht demütigend genug für FYROM


    Deine Kurzsichtigkeit bzw deine Einäugige Sichtweise auf die möglicherweise entstehenden Probleme einer (wiederholten) griechischen Blockadehaltung ist wirklich amüsant.

    Aber na ja:

    Griechenlands derzeitige Wirtschaftskrise kann sich für Makedonien nur günstig auswirken. Nicht nur deshalb, weil in Grenznähe Griechen massenhaft zu Hamsterkäufen einreisen. Viel wichtiger ist, dass Makedonien den Hafen Thessaloniki, den Griechenland ihm in den 1990er Jahren mit zwei Embargos versperrte, seit Jahren dominiert: 70 Prozent des gesamten Warenumschlags im Hafen kamen aus oder nach Makedonien.

    Skandal: Fakelaki Jorgos bezeichnet mazedonische Journalisten als "Malakas"

    Pozdrav

  6. #4376
    Avatar von Albokings24

    Registriert seit
    08.05.2012
    Beiträge
    5.205
    Zitat Zitat von Bacerll Beitrag anzeigen
    Ich finde man sollte gegen FYROM wieder eine Handelsblockade einführen und solange halten bis das Land am Boden ist. Durch die Handelsblockade enstehenden Probleme wird die Albanische Minderheit in FYROM rebellieren. Dadurch wird FYROM destabilisiert und zur Aufteilung gezwungen. Den größten teil bekommt natürlich Griechenland. Den Rest können sich Albanien und Bulgarien untereinander aufteilen.

    Das wäre doch eine ganz einfache und kluge Strategie die in der Vergangenheit sehr gute Ergebnisse gebracht hat.

    Das Ergebnis war diese veränderte japanische Kriegsflagge

    Aber anscheinend ist diese Flagge nicht demütigend genug für FYROM

    Wieso spekuliert ihr immer auf die Albaner die rebellieren ??

    Macht doch mal selber was gegen die Makedonier.

  7. #4377
    Avatar von Achillis TH

    Registriert seit
    29.12.2011
    Beiträge
    10.927
    Zitat Zitat von Bacerll Beitrag anzeigen
    Ich finde man sollte gegen FYROM wieder eine Handelsblockade einführen und solange halten bis das Land am Boden ist. Durch die Handelsblockade enstehenden Probleme wird die Albanische Minderheit in FYROM rebellieren. Dadurch wird FYROM destabilisiert und zur Aufteilung gezwungen. Den größten teil bekommt natürlich Griechenland. Den Rest können sich Albanien und Bulgarien untereinander aufteilen.

    Das wäre doch eine ganz einfache und kluge Strategie die in der Vergangenheit sehr gute Ergebnisse gebracht hat.

    Das Ergebnis war diese veränderte japanische Kriegsflagge

    Aber anscheinend ist diese Flagge nicht demütigend genug für FYROM

    Ne will kein Fremdes Land .

  8. #4378
    Avatar von Hannibal

    Registriert seit
    09.08.2014
    Beiträge
    2.660
    Zitat Zitat von Zoran Beitrag anzeigen
    Deine Kurzsichtigkeit bzw deine Einäugige Sichtweise auf die möglicherweise entstehenden Probleme einer (wiederholten) griechischen Blockadehaltung ist wirklich amüsant.

    Aber na ja:

    Griechenlands derzeitige Wirtschaftskrise kann sich für Makedonien nur günstig auswirken. Nicht nur deshalb, weil in Grenznähe Griechen massenhaft zu Hamsterkäufen einreisen. Viel wichtiger ist, dass Makedonien den Hafen Thessaloniki, den Griechenland ihm in den 1990er Jahren mit zwei Embargos versperrte, seit Jahren dominiert: 70 Prozent des gesamten Warenumschlags im Hafen kamen aus oder nach Makedonien.

    Skandal: Fakelaki Jorgos bezeichnet mazedonische Journalisten als "Malakas"

    Pozdrav
    Thessaloniki liegt auch in Makedonien
    Oder meinst du Ilirida, welches noch von Faschos regiert wird ?

  9. #4379
    Avatar von Heraclius

    Registriert seit
    01.01.2011
    Beiträge
    13.284
    Zitat Zitat von Achillis TH Beitrag anzeigen
    Ne will kein Fremdes Land .



    Hast Recht! Wenn ich in dieser Angelegenheit ein Stimmrecht hätte, dann würde ich das Gleiche sagen.

    Heraclius

    - - - Aktualisiert - - -

    Zitat Zitat von Zoran Beitrag anzeigen
    Deine Kurzsichtigkeit bzw deine Einäugige Sichtweise auf die möglicherweise entstehenden Probleme einer (wiederholten) griechischen Blockadehaltung ist wirklich amüsant.

    Aber na ja:

    Griechenlands derzeitige Wirtschaftskrise kann sich für Makedonien nur günstig auswirken. Nicht nur deshalb, weil in Grenznähe Griechen massenhaft zu Hamsterkäufen einreisen. Viel wichtiger ist, dass Makedonien den Hafen Thessaloniki, den Griechenland ihm in den 1990er Jahren mit zwei Embargos versperrte, seit Jahren dominiert: 70 Prozent des gesamten Warenumschlags im Hafen kamen aus oder nach Makedonien.

    Skandal: Fakelaki Jorgos bezeichnet mazedonische Journalisten als "Malakas"

    Pozdrav





    Seid doch froh, dass man euch freundschaftlich gesinnt ist, und euch als Binnenland aushilft.

    Heraclius

  10. #4380
    Avatar von Hellenic-Pride

    Registriert seit
    08.05.2008
    Beiträge
    7.728
    Zitat Zitat von Heraclius Beitrag anzeigen
    Seid doch froh, dass man euch freundschaftlich gesinnt ist, und euch als Binnenland aushilft.

    Heraclius
    Die sollen tatsächlich froh sein, dass sich Griechenland außenpolitisch ziemlich zurück hält. Würde Griechenland eine ähnliche Außenpolitik führen, wie die der Türkei, wären die Grenzen Griechenlands zu FYROM bis heute zu und FYROM höchstwahrscheinlich in zwei Teile aufgeteilt - albanisch und bulgarisch.

    Siehe hierzu, was die neuen Brüder FYROMs (die Türken) mit Nachbarn machen, die die territoriale Integrität der Türkei in Frage stellen:

    Indirekte Territorialansprüche

    Die Türkei fordert Armenien auf, seine Unabhängigkeitserklärung von 1991 zu ändern, in der nach türkischer Auslegung mit dem Begriff „Westarmenien“ ein indirekter Anspruch auf türkisches Territorium erhoben wird. Ferner kritisiert die Türkei, dass die armenische Verfassung den Berg Ararat, der auf türkischem Territorium liegt, zum Nationalsymbol erklärt.


    Beisetzung Dinks: Bewegung zwischen Türkei und Armenien - Ausland - FAZ

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 276
    Letzter Beitrag: Gestern, 22:01
  2. Antworten: 3181
    Letzter Beitrag: 18.03.2017, 11:42
  3. Antworten: 1128
    Letzter Beitrag: 22.02.2017, 18:37
  4. Antworten: 207
    Letzter Beitrag: 07.08.2016, 19:11
  5. Wirtschaft der Türkei - Türkiye Ekonomisi - Economy of Turkey
    Von Kelebek im Forum Die Wirtschaftskrise
    Antworten: 680
    Letzter Beitrag: 29.05.2011, 14:16