BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 455 von 626 ErsteErste ... 355405445451452453454455456457458459465505555 ... LetzteLetzte
Ergebnis 4.541 bis 4.550 von 6258

Wirtschaft Griechenlands - Οικονομία της Ελλάδας - Economy of Greece

Erstellt von Dikefalos, 07.06.2011, 15:51 Uhr · 6.257 Antworten · 333.711 Aufrufe

  1. #4541

    Registriert seit
    29.05.2010
    Beiträge
    1.193
    @ Zeus

    Bist du ein EU Fanatiker? Du weiss aber schon dass Griechenland ohne Euro besser dran ist als mit? Nur so zur Info.

  2. #4542
    Avatar von Zeus

    Registriert seit
    30.10.2011
    Beiträge
    9.641
    Zitat Zitat von Slawe Beitrag anzeigen
    @ Zeus

    Bist du ein EU Fanatiker? Du weiss aber schon dass Griechenland ohne Euro besser dran ist als mit? Nur so zur Info.
    „Fanatisch“ würde ich mich nicht beschreiben, aber ich finde, dass eine Europäische Union sinnvoll ist.
    Außerdem denke ich, dass der Euro gut ist. Natürlich muss man aber nicht dogmatisch darauf verharren, wenn man sieht, dass es ohne auch besser gehen könnte. Aber die Chance ist mittlerweile verpasst.

  3. #4543
    pipolori
    Zitat Zitat von Zeus Beitrag anzeigen
    Man soll also Wahrheiten verschweigen (ganz unabhängig von der aktuellen Verbindung), bloß um sich Vorteile zu sichern?
    von wahrheit kann keine rede sein. dass jeder spastiker(der user meinte höchstwahrscheinlich geistig zurückgebliebene menschen) es in der türkei zum akademiker schaffen könnte, ist eine offensichtliche lüge und eine dümmliche art und weise das türkische bildungssystem zu kritisieren. er darf für das image der türkei unvorteilhafte tatsachen kritisieren, selbstkritik ist immer erwünscht, jedoch sollte er keine lügen verbreiten, die andere internetnutzer ernstnehmen könnten.

  4. #4544
    Avatar von Zeus

    Registriert seit
    30.10.2011
    Beiträge
    9.641
    Zitat Zitat von pipolori Beitrag anzeigen
    von wahrheit kann keine rede sein. dass jeder spastiker(der user meinte höchstwahrscheinlich geistig zurückgebliebene menschen) es in der türkei zum akademiker schaffen könnte, ist eine offensichtliche lüge und eine dümmliche art und weise das türkische bildungssystem zu kritisieren. er darf für das image der türkei unvorteilhafte tatsachen kritisieren, selbstkritik ist immer erwünscht, jedoch sollte er keine lügen verbreiten, die andere internetnutzer ernstnehmen könnten.
    Naja, ich denke mal, dass das eine Hyperbel war und einfach nur ausdrücken wollte, dass das Absolvieren eines Studiums in der Republik Türkei nicht sehr schwierig ist.

  5. #4545
    Avatar von Cebrail

    Registriert seit
    25.09.2011
    Beiträge
    3.540
    Aufruf türkischer Spediteure an Griechenland

    Es geht um jährlich mindestens 400 Millionen Euro.

    Der türkische Verband der Internationalen Spediteure (UND) hat Griechenland eine Zusammenarbeit in Logistik vorgeschlagen. Sollte die griechische Verwaltung auf den Aufruf der türkischen Spediteure hören, könnte Griechenland von den jährlich 400 Millionen Euro betragenden Einnahmen Bulgariens durch türkische LKWs profitieren.
    Unter dem Motto „Lasst uns eine neue Seidenstraße schaffen“, schlug der Verband UND vor, den Handelsweg von China über Anatolien und das Mittelmeer bis nach Europa wiederzubeleben. Dieser Schritt werde aufgrund der strategischen Bedeutung in der Region die Möglichkeit mit sich bringen, die Handelsvolumen beider Länder zu beleben.
    UND-CEO Fatih Şener sagte: „Zwischen Europa und Asien gibt es mehrere Routen. Während die Türkei sich auf einigen dieser Routen befindet, ist Griechenland auf keiner dieser Routen, die sich bis China erstrecken. Wenn Griechenland und die Türkei die Grenzübergänge Kipu und Ipsala ausbauen, würde der Verkehr durch diese Übergänge für Griechenland zu einer ernsthaften logistischen Einnahmequelle werden. Bulgarien ist mit jährlich 400 000 Kraftfahrzeugen ein gutes Beispiel hierfür. Bulgarien als Beispiel zu nehmen würde sich für Griechenland definitiv lohnen.“

    http://www.trt.net.tr/deutsch/wirtsc...henland-279667

  6. #4546
    pipolori
    Zitat Zitat von Zeus Beitrag anzeigen
    Naja, ich denke mal, dass das eine Hyperbel war und einfach nur ausdrücken wollte, dass das Absolvieren eines Studiums in der Republik Türkei nicht sehr schwierig ist.
    das kann besagter user doch nicht beurteilen. er verbringt doch immer nur seine sommerferien in der türkei. wie könnte er also qualifiziert genug sein, um so eine aussage zu machen? es war eine offensichtliche lüge.

  7. #4547
    Avatar von Zeus

    Registriert seit
    30.10.2011
    Beiträge
    9.641
    Zitat Zitat von pipolori Beitrag anzeigen
    das kann besagter user doch nicht beurteilen. er verbringt doch immer nur seine sommerferien in der türkei. wie könnte er also qualifiziert genug sein, um so eine aussage zu machen? es war eine offensichtliche lüge.
    Lasse uns uns auf „üble Nachrede“ einigen.

  8. #4548

    Registriert seit
    29.05.2010
    Beiträge
    1.193
    Zitat Zitat von Zeus Beitrag anzeigen
    „Fanatisch“ würde ich mich nicht beschreiben, aber ich finde, dass eine Europäische Union sinnvoll ist.
    Außerdem denke ich, dass der Euro gut ist. Natürlich muss man aber nicht dogmatisch darauf verharren, wenn man sieht, dass es ohne auch besser gehen könnte. Aber die Chance ist mittlerweile verpasst.
    Also wenn du die EU sinnvoll findest, dann müsstest du auch Jugoslawien sinnvoll gefunden haben? Wir wissen was daraus wurde. Die Wahrscheinlichkeit dass der EU dieses Schicksal ereilt wird immer wahrscheinlicher.

    Ich bin kein Freund einer Zwangsfreundschaft wie sie die EU ist. Ich bin ein Freund von freiwilliger Freundschaft. Dann ist es auch echt und nicht vor den Kameras gespielt. Konkret bedeutet das: Nationalstaaten aggieren selbständig und kooperieren ohne einen Zentralapparat in Brüssel und ohne Zwangsuniform (à la Euro). Aber das ist auch nur meine Meinung. Deinem Avatar entnehme ich dass du komplett anderer Meinung bist

  9. #4549
    Avatar von Zeus

    Registriert seit
    30.10.2011
    Beiträge
    9.641
    Zitat Zitat von Slawe Beitrag anzeigen
    Also wenn du die EU sinnvoll findest, dann müsstest du auch Jugoslawien sinnvoll gefunden haben? Wir wissen was daraus wurde. Die Wahrscheinlichkeit dass der EU dieses Schicksal ereilt wird immer wahrscheinlicher.

    Ich bin kein Freund einer Zwangsfreundschaft wie sie die EU ist. Ich bin ein Freund von freiwilliger Freundschaft. Dann ist es auch echt und nicht vor den Kameras gespielt. Konkret bedeutet das: Nationalstaaten aggieren selbständig und kooperieren ohne einen Zentralapparat in Brüssel und ohne Zwangsuniform (à la Euro). Aber das ist auch nur meine Meinung. Deinem Avatar entnehme ich dass du komplett anderer Meinung bist
    Ich weiß nicht, ich habe mich noch nicht sonderlich viel mit Jugoslawien unterhalten. Außerdem ist die Europäische Union kein Superstaat. Jugoslawien war ja mehr oder weniger homogen, was dort ja eigentlich noch mehr für einen gemeinsamen Staat spricht.

    Es sollen ja auch nicht Zwangsfreundschaften sein. Die CDU/CSU und die SPD sind klare Europaparteien. Da sie gewählt werden, ist dies auch eine Legitimation durch das Volk. Somit will Deutschland ja offensichtlich in einer Europäischen Union sein.
    Mein Avatar bezieht sich außerdem eher auf das Referendum in Griechenland, weniger direkt auf die Europäische Union.

  10. #4550

    Registriert seit
    29.05.2010
    Beiträge
    1.193
    Zitat Zitat von Zeus Beitrag anzeigen
    Ich weiß nicht, ich habe mich noch nicht sonderlich viel mit Jugoslawien unterhalten. Außerdem ist die Europäische Union kein Superstaat. Jugoslawien war ja mehr oder weniger homogen, was dort ja eigentlich noch mehr für einen gemeinsamen Staat spricht.
    Dann heisse ich dich herzlich willkommen im balkanforum Kannst du gerne nachholen. Ist mir grad in den Sinn gekommen. War sogar mein Thread
    Wann kommt endlich das neue Jugoslawien?

    Zitat Zitat von Zeus Beitrag anzeigen
    Es sollen ja auch nicht Zwangsfreundschaften sein. Die CDU/CSU und die SPD sind klare Europaparteien. Da sie gewählt werden, ist dies auch eine Legitimation durch das Volk. Somit will Deutschland ja offensichtlich in einer Europäischen Union sein.
    Mein Avatar bezieht sich außerdem eher auf das Referendum in Griechenland, weniger direkt auf die Europäische Union.
    Haben die Bürger in der EU eine Wahl? Das ist wie damals als Hitler gewählt wurde, hatten die Bürger keine Wahl mehr Hitler nicht zu wählen. Es gab schliesslich keine "anderen" mehr oder sie hatten die Hosen voll Aber zum Glück wird diese Tatsache in Europa immer mehr rückgängig gemacht. Es bilden sich Anti-EU Parteien und fordern Frieden und Freiheit zugleich, nicht was die EU ist, Frieden verpackt in Scheindemokratie mit Zwangsfreundschaft und Sklaverei. Ein Österreicher kann seine EU-Abgeordneten wählen, aber sie werden NIE alleine die Politik der EU bestimmen können in welcher er sitzt sondern muss sich evtl. von den Deutschen und Franzosen bevormunden und "führen" lassen. Somit ist das undemokratisch und die EU ist als eine Vereinigung von Staaten zu betrachten (à la USA).

    Der Euro ist quasi die Uniform in die man alle steckt, damit alle gleich sind. Egal ob jemand S, M oder L benötigt, man gibt allen die Grösse S und wenn jemand L trägt dann passt er nicht rein und wird künstlich oder gezwungen sich reinzuquetschen.

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 3730
    Letzter Beitrag: Heute, 08:59
  2. Antworten: 299
    Letzter Beitrag: 01.08.2017, 20:56
  3. Antworten: 1129
    Letzter Beitrag: 12.06.2017, 20:07
  4. Antworten: 208
    Letzter Beitrag: 26.04.2017, 12:55
  5. Wirtschaft der Türkei - Türkiye Ekonomisi - Economy of Turkey
    Von Kelebek im Forum Die Wirtschaftskrise
    Antworten: 680
    Letzter Beitrag: 29.05.2011, 15:16