BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 468 von 609 ErsteErste ... 368418458464465466467468469470471472478518568 ... LetzteLetzte
Ergebnis 4.671 bis 4.680 von 6081

Wirtschaft Griechenlands - Οικονομία της Ελλάδας - Economy of Greece

Erstellt von Dikefalos, 07.06.2011, 15:51 Uhr · 6.080 Antworten · 319.958 Aufrufe

  1. #4671
    Avatar von Godzilla

    Registriert seit
    02.04.2011
    Beiträge
    11.392
    Zitat Zitat von Albokings24 Beitrag anzeigen
    Ich nehme mal an da ist die Wasserqualität in den Pools gemeint und nicht im Meer ??!!
    Steht doch da was gemeint ist = Wasser am Strand, Fluss und Seen.

  2. #4672
    Avatar von Albokings24

    Registriert seit
    08.05.2012
    Beiträge
    5.772
    LoooL in Malta, Zypern und Griechenland kann man Wasser aus jedem Fluss, See, Meer und jeder Toillettenschüssel trinken und es passiert nichts da es zu 100 % rein ist

    Nicht mal das Mineralwasser die man in PET Flaschen kauft ist 100 % rein von Bakterien.

  3. #4673
    Avatar von Godzilla

    Registriert seit
    02.04.2011
    Beiträge
    11.392
    Es geht nicht um Reinheit, sondern Qualität. Und trinken würde ich schon mal aus keinem Meer der Welt, denn das Wasser ist salzig.

  4. #4674
    Avatar von Dikefalos

    Registriert seit
    10.10.2010
    Beiträge
    11.601
    Zitat Zitat von De_La_GreCo Beitrag anzeigen
    Weißt du auf wieviele Touristen wir pro Jahr nun kommen und auf welchen Platz wir weltweit stehen?
    Habe gerade bei Mega tv gesehen......das wir dieses Jahr wahrscheinlich 26 Millionen touris erwarten.....und 14 ,5 Milliarden einnahmen.
    Wäre die aktion mit den banken....capital controlls und das Embargo gegen Russland nicht......hätten wir ca 30 Millionen Touristen dieses Jahr.Wenn kein Weltuntergang stattfinden wird.....ist diese zahl 2016 zu erreichen.

  5. #4675
    Avatar von Tigerfish

    Registriert seit
    25.12.2013
    Beiträge
    10.952
    Zitat Zitat von Indianer Beitrag anzeigen
    was soll sie anschauen?
    den kleinen Rinnsal in pamukale?
    ihr bertüger verkauft die Postkarten, welche vor 40 jahren gemacht wurden.

    man, war ich enttäuscht
    Warst du zuletzt vor 30 Jahren dort?

    Mach nicht dauernd ein großen Bogen um die Türkei

  6. #4676
    Avatar von Dikefalos

    Registriert seit
    10.10.2010
    Beiträge
    11.601






    Την πλειοψηφία, το 51%, θα έχει το δημόσιο στην εταιρεία παραχώρησης του νέου αεροδρομίου στο Καστέλι Ηρακλείου, έργο που πρόκειται να προκηρυχθεί εντός των προσεχών εβδομάδων, όπως είπε ο πρωθυπουργός Αλέξης Τσίπρας, κατά τη διάρκεια τηλεοπτικής συνέντευξης στον Alpha. Στην ουσία, η κυβέρνηση αποφάσισε, αν και πολλά θα κριθούν από το αποτέλεσμα της εκλογικής αναμέτρησης και τη στάση που θα τηρήσουν οι υποψήφιοι επενδυτές, να ακολουθήσει το μοντέλο του αεροδρομίου «Ελευθέριος Βενιζέλος» όπου το δημόσιο διατηρεί το 55% της «Αερολιμήν Αθηνών» με τη διαχείριση να ανήκει στους ιδιώτες μετόχους. Μάλιστα ο κ. Τσίπρας άφησε να εννοηθεί πως οι ενδιαφερόμενοι συμφωνούν με το συγκεκριμένο μοντέλο.

    Για το αεροδρόμιο στο Καστέλι Ηρακλείου, ο αναπληρωτής υπουργός Υποδομών Χρήστος Σπίρτζης είχε δηλώσει προ ημερών πως το υπουργείο είναι έτοιμο για τον διαγωνισμό. «Έχουμε μια αλλαγή στη βαθμολογία της προσφοράς που θα δώσουν όσοι ενδιαφέρονται. Σχετίζεται με το κόστος του Δημοσίου στην παραχώρηση αυτή, το οποίο ανέρχεται στα 220 εκατ. ευρώ» τόνισε, ενώ αλλαγές αναμένονται και σε άλλα σημεία της προκήρυξης που συνδέονται με τις διασυνδέσεις, τα αρχαιολογικά, κλπ.

    Στην αρχική διαβούλευση για τα τεύχη δημοπράτησης είχαν εκδηλώσει ενδιαφέρον όλοι οι ισχυροί εγχώριοι κατασκευαστικοί όμιλοι (ΕΛΛΑΚΤΩΡ, J&P Άβαξ, ΓΕΚ-ΤΕΡΝΑ, ΜΕΤΚΑ) ενώ το εξωτερικό ενδιαφέρον εκδηλώθηκε από τη γαλλική Vinci (συμμαχεί με ΕΛΛΑΚΤΩΡ) και την επίσης Bouygues (με την J&P Άβαξ) αλλά και κινεζικούς ομίλους.

    Κατά τη διάρκεια της ίδιας συνέντευξης ο κ. Τσίπρας υποστήριξε πως αν η κυβέρνηση είχε τα περιθώρια δεν θα υπέγραφε τη σύμβαση παραχώρησης των 14 περιφερειακών αεροδρομίων σε σχήμα υπό τη γερμανική Fraport. Αφησε μάλιστα αιχμές για το γεγονός πως η υπογραφή της συγκεκριμένης σύμβασης αναφέρονταν ως προαπαιτούμενο της νέας συμφωνίας με τους δανειστές.

    Σημείωσε δε πως το δημόσιο είχε έσοδα 300 εκατ. ευρώ ετησίως από τα συγκεκριμένα αεροδρόμια τα οποία θα μπορούσε να αξιοποιήσει σε βάθος χρόνου για επενδύσεις.

  7. #4677
    Avatar von -JD-

    Registriert seit
    19.10.2008
    Beiträge
    859
    Konsum: Griechische Verbraucher lassen Wirtschaft wachsen


    Bevor ihr Zugang zu Bargeld eingeschränkt wurde, gaben Griechenlands Verbraucher noch einmal deutlich mehr aus. Die Wirtschaft wuchs im zweiten Quartal stärker als angenommen. Dennoch droht in diesem Jahr eine neue Rezession.

    Griechenlands Wirtschaft ist dank gestiegener Konsumausgaben im zweiten Quartal noch stärker gewachsen als zunächst geschätzt. Das Bruttoinlandsprodukt stieg nach Angaben des nationalen Statistikamts von April bis Juni um 0,9 Prozent im Vergleich zum Vorquartal - drei Mal so schnell wie das der gesamten Eurozone. Damit wurde die erste Schätzung in Höhe von 0,8 Prozent leicht nach oben korrigiert. Zu Jahresbeginn hatte es ein Mini-Plus von 0,1 Prozent gegeben.


    "Die Konsumausgaben sind der Hauptgrund für das Wachstum", sagte der Ökonom Nikos Magginas von der National Bank. "Die Entlastung durch sinkende Ölpreise hat dazu beigetragen." Der Konsum zog um 1,1 Prozent an.Auch vom Außenhandel kamen Impulse. Zwar wuchsen die Exporte nur um 0,1 Prozent, doch gleichzeitig nahmen die Importe um 4,9 Prozent ab. Dadurch schob der Außenhandel die Konjunkturan. Dagegen investierten die Unternehmen deutlich weniger: Hier gab es einen Einbruch von 10,6 Prozent.
    Die internationalen Geldgeber und die Regierung in Athen erwarten trotz der guten ersten Jahreshälfte eine Rezession. Das Bruttoinlandsprodukt soll demnach 2015 um 2,3 Prozent schrumpfen. "Kapitalkontrollen und höhere Steuerlast werden den Konsum im zweiten Halbjahr belasten", sagte Ökonom Magginas. Die Kapitalkontrollen wurden Ende Juni eingeführt, ihre Effekte sind in den jetzigen Zahlen also kaum erfasst.
    Derzeit können die Griechen maximal 420 Euro pro Woche abheben. Im Juli waren die Banken für drei Wochen geschlossen. Das dürfte die Wirtschaft zu Beginn der zweiten Jahreshälfte stark belastet haben. Nach sechsjähriger Talfahrt war das griechische Bruttoinlandsprodukt 2014 erstmals wieder gewachsen.
    Stabilisiert werden dürfte die Konjunktur vom Tourismus. So halten deutsche Urlauber dem beliebten Reiseziel trotz der anhaltenden Turbulenzen die Treue. Nach Angaben von Europas größtem Reisekonzern TUI lagen die Sommerbuchungen über dem Vorjahresniveau.

    http://www.spiegel.de/wirtschaft/soziales/griechenland-wirtschaft-waechst-dank-verbrauchern-a-1050364.html

  8. #4678
    Avatar von Jannis

    Registriert seit
    23.01.2015
    Beiträge
    1.766
    Guckt euch das an!


  9. #4679
    Avatar von Jannis

    Registriert seit
    23.01.2015
    Beiträge
    1.766

  10. #4680
    Avatar von Cerberus

    Registriert seit
    17.08.2008
    Beiträge
    22.811
    Zitat Zitat von Jannis Beitrag anzeigen

    Ich denke das wenn die Propaganda nicht so stark gegenüber XA wäre, dann wären die zumindest 2 stärkste Partei....So im großen und ganzen, finde ich es nicht schlecht was er so von sich gibt. Sie müssen nur etwas gemäßigter auftreten meiner Meinung nach

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 298
    Letzter Beitrag: 12.07.2017, 19:17
  2. Antworten: 3489
    Letzter Beitrag: 06.07.2017, 06:52
  3. Antworten: 1129
    Letzter Beitrag: 12.06.2017, 20:07
  4. Antworten: 208
    Letzter Beitrag: 26.04.2017, 12:55
  5. Wirtschaft der Türkei - Türkiye Ekonomisi - Economy of Turkey
    Von Kelebek im Forum Die Wirtschaftskrise
    Antworten: 680
    Letzter Beitrag: 29.05.2011, 15:16