BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 515 von 532 ErsteErste ... 15415465505511512513514515516517518519525 ... LetzteLetzte
Ergebnis 5.141 bis 5.150 von 5315

Wirtschaft Griechenlands - Οικονομία της Ελλάδας - Economy of Greece

Erstellt von Dikefalos, 07.06.2011, 15:51 Uhr · 5.314 Antworten · 287.411 Aufrufe

  1. #5141
    Avatar von Dikefalos

    Registriert seit
    10.10.2010
    Beiträge
    11.223
    Στην Αθήνα ο υπουργός ενέργειας του Ισραήλ για τους υδρογονάθρακες στις 28-29 Σεπτεμβρίου
    18:40
    07/09/2016











    Translate this page:
    Με επίκεντρο τις εξελίξεις στην έρευνα και παραγωγή υδρογονανθράκων στην ευρύτερη περιοχή της Νοτιοανατολικής Ευρώπης και της Ανατολικής Μεσογείου, πραγματοποιείται στην Αθήνα στις 28 και 29 Σεπτεμβρίου το 2ο "Global Oil & Gas South East Europe & Mediterranean Summit".
    Στην εκδήλωση θα παρευρεθούν ο υπουργός ενέργειας της χώρας μας κ. Παναγιώτης Σκουρλέτης και ο υπουργός ενέργειας του Ισραήλ κ. Yuval Steinitz καθώς και σημαντικός αριθμός κυβερνητικών εκπροσώπων χωρών όπως το Ιράν, η Αλβανία, η Ρουμανία, η Βουλγαρία, το Μαυροβούνιο κ.α.
    Σε εταιρικό επίπεδο μεταξύ άλλων συμμετέχουν ο όμιλος των Ελληνικών Πετρελαίων, ο αγωγός TAP, η ΔΕΠΑ, ο ΔΕΣΦΑ, η κρατική εταιρεία πετρελαίων της Κροατίας ΙΝΑ, η Νορβηγική πολυεθνική Statoil, οι κρατικές εταιρείες πετρελαίου και φυσικού αερίου του Ιράν NIOC και NIGC, η Ρουμάνικη κρατική εταιρεία φυσικού αερίου Romgaz, ο αγωγός TANAP, η Ευρωπαϊκή Τράπεζα Ανασυγκρότησης και Ανάπτυξης (EBRD) κ.α.
    Η εκδήλωση αποτελείται από έκθεση και συνέδριο και διοργανώνεται στην Αθήνα στο εκθεσιακό και συνεδριακό κέντρο Metropolitan Expo, στο αεροδρόμιο Ελευθέριος Βενιζέλος.
    Στόχος της εκδήλωσης είναι να αναδειχθούν οι επενδυτικές και αναπτυξιακές ευκαιρίες αλλά και να υπάρξουν ευκαιρίες για Β2Β συναντήσεις και συνεργασίες με επίκεντρο τον ραγδαία αναπτυσσόμενο κλάδο του upstream (έρευνα και παραγωγή υδρογονανθράκων) και του midstream (μεταφορά ενέργειας).

  2. #5142
    Avatar von Dikefalos

    Registriert seit
    10.10.2010
    Beiträge
    11.223
    Thank you Erdogan.
    Der Tourismus in Griechenland boomt Ein Anstieg an Urlaubern hat in der griechischen Tourismusbranche mehr als 200.000 Jobs geschaffen. Doch nicht alle Inseln profitieren von der Entwicklung.
    15.09.2016








    © Hans W. KorfmannBadeurlaub an einem Strand der griechischen Insel Kreta.






    © Hans W. Korfmann Badeurlaub an einem Strand der griechischen Insel Kreta.

    Der boomende Tourismus bringt Zehntausende neue Arbeitsplätze in Griechenland. Von den in diesem Jahr gut 250.000 neu geschaffenen Arbeitsplätzen in dem von der Finanzkrise schwer betroffenen Land seien mehr als 210.000 im Fremdenverkehr entstanden, berichtete am Donnerstag die konservative Athener Zeitung „Kathimerini“ unter Berufung auf den dortigen Tourismusverband Sete. 2015 waren rund 26 Millionen Touristen nach Griechenland gereist, im laufenden Jahr rechnet der Verband mit einem Plus von sechs Prozent. Von Januar bis August 2016 seien 753.000 Touristen mehr als in der gleichen Zeit 2015 angekommen. Der Tourismus und die mit ihm verbundenen Unternehmen machten mittlerweile ein Viertel des Bruttoinlandsproduktes Griechenlands aus.
    Die Flüchtlingskrise beeinflusst den Tourismus

    Gewinner seien vor allem Kreta, die Kykladeninseln wie Mykonos und Naxos sowie die Inseln im Ionischen Meer, zu denen Korfu gehört. Dagegen ging wegen der Flüchtlingskrise die Zahl der Touristen, die zu den Inseln im Osten der Ägäis fuhren, stark zurück. Die wichtigsten dieser Inseln, Kos und Samos, registrieren ein Minus von 15 Prozent und 26 Prozent. Auf Lesbos sei die Lage dramatisch: Dieses Jahr kamen bisher 60 Prozent weniger Touristen als 2015.

    - - - Aktualisiert - - -

    Arbeitslosigkeit in Griechenland sinkt - ein bisschenIn Griechenland ist die Arbeitslosigkeit im Zeitraum von April bis Juni leicht gesunken. Die Quote lag bei 23,1 Prozent und damit auch niedriger als im Vorjahr. Grund ist der Boom im Tourismus.
    AP
    Touristen in Athen









    Donnerstag, 15.09.2016 13:58 Uhr

    In diesem Jahr hat es bislang wesentlich mehr Touristen nach Griechenland gezogen als noch 2015. Das wirkt sich auch auf den Arbeitsmarkt aus. Die Arbeitslosenquote ist im zweiten Quartal auf 23,1 Prozent gesunken, im ersten Quartal lag sie noch bei 24
    Damit suchten im Zeitraum von April bis Juni im Schnitt 1,11 Millionen Griechen einen Arbeitsplatz, fast drei Viertel von ihnen seit mehr als einem Jahr, teilte die griechische Statistikbehörde Elstat mit (hier die englische Mitteilung als PDF-Datei). Im gleichen Zeitraum 2015 lag die Arbeitslosenquote mit 24,6 Prozent um eineinhalb Prozent höher als in diesem Jahr.
    Einem Bericht der Tageszeitung "Kathimerini" zufolge geht der Jobzuwachs fast vollständig auf den Tourismus zurück. Von den in diesem Jahr gut 250.000 neu geschaffenen Arbeitsplätzen seien mehr als 210.000 - also rund 83 Prozent - im Bereich Fremdenverkehr entstanden, berichtet die Zeitung unter Berufung auf den Tourismusverband. Dabei handelt es sich offenbar um Bruttozahlen, das heißt weggefallene Jobs sind dabei noch nicht verrechnet.
    Laut Elstat gab es im zweiten Quartal insgesamt 77.000 mehr Beschäftigte in Griechenland als ein Jahr zuvor. Trotz des leichten Rückgangs im zweiten Quartal bleibt die Lage am griechischen Jobmarkt nach Einschätzung der EU-Kommission prekär. Sie sagt nur eine leichte Abnahme der Arbeitslosigkeit voraus. Die Quote soll im Jahresschnitt bei 24,7 Prozent liegen und 2017 auf 23,6 Prozent fallen.

  3. #5143
    Avatar von Poliorketes

    Registriert seit
    30.12.2012
    Beiträge
    5.098
    Bei uns im epirus sehe ich nur Serben und deutsche. Die Griechen selbst machen keinen Urlaub mehr.

  4. #5144
    Avatar von Zeus

    Registriert seit
    30.10.2011
    Beiträge
    8.008
    Zitat Zitat von Poliorketes Beitrag anzeigen
    Bei uns im epirus sehe ich nur Serben und deutsche. Die Griechen selbst machen keinen Urlaub mehr.
    Sind vielleicht auch etwas schwerer zu „sehen“/hören. Schließlich fallen sie nicht mit einer fremden Sprache auf.

  5. #5145
    Avatar von Poliorketes

    Registriert seit
    30.12.2012
    Beiträge
    5.098
    Zitat Zitat von Zeus Beitrag anzeigen
    Sind vielleicht auch etwas schwerer zu „sehen“/hören. Schließlich fallen sie nicht mit einer fremden Sprache auf.
    Ich mein an den Stränden und in Parga. Am Strand Loutsa hat die Verkäuferin in einem Laden gesagt das wir abends die ersten Griechen waren und sonst nur Serben da waren und tatsächlich hab ich fast nur serbisch am Strand gehört.( die letzen Jahre haben die dort auch mit viele Griechen gearbeitet) In Parga das selbe nur das da auch sehr viele deutsche waren.

  6. #5146
    Avatar von Hannibal

    Registriert seit
    09.08.2014
    Beiträge
    2.319
    Zitat Zitat von Poliorketes Beitrag anzeigen
    Bei uns im epirus sehe ich nur Serben und deutsche. Die Griechen selbst machen keinen Urlaub mehr.
    Epirus hat im gegensatz zum restlichen Gr nicht viel Toruismus und lebt auch nicht davon.

  7. #5147
    Avatar von DanielLugo

    Registriert seit
    20.08.2016
    Beiträge
    44
    Was soll die Scheiße nun schon wieder? Wir verhökern unser kostbares Wasser????

    Griechenland: Parlament beschließt Privatisierung der Wasser- und Gaswerke - SPIEGEL ONLINE

  8. #5148
    Avatar von Zeus

    Registriert seit
    30.10.2011
    Beiträge
    8.008
    Zitat Zitat von DanielLugo Beitrag anzeigen
    Was soll die Scheiße nun schon wieder? Wir verhökern unser kostbares Wasser????

    Griechenland: Parlament beschließt Privatisierung der Wasser- und Gaswerke - SPIEGEL ONLINE
    Seit MEGA tot ist, kriege ich auch nichts mehr von Griechenland mit...

  9. #5149
    Avatar von DanielLugo

    Registriert seit
    20.08.2016
    Beiträge
    44
    Zitat Zitat von Zeus Beitrag anzeigen
    Seit MEGA tot ist, kriege ich auch nichts mehr von Griechenland mit...
    MEGA kannste vergessen. Alle griechischen Sender sind nicht neutral.

    Ich glaube unsere Taktik ist zurzeit: Alles privatisieren, danach Schuldenerlass, danach wieder alles verstaatlichen ))))

  10. #5150
    Avatar von emire

    Registriert seit
    06.03.2015
    Beiträge
    647
    Habe es letztens mal dieses Gesehen...Übrigens das gleiche Gilt für den gesamten Balkan ,allen bestzen gebieten besondrs Arg hatte es die Sowjetunion getroffen..
    Der anfang von der Griechiesche Misere im Keim getragen und vor ein paar Jahren ausgebrochen...


Ähnliche Themen

  1. Antworten: 3083
    Letzter Beitrag: Gestern, 22:57
  2. Antworten: 161
    Letzter Beitrag: 27.12.2016, 19:13
  3. Antworten: 207
    Letzter Beitrag: 07.08.2016, 20:11
  4. Antworten: 1125
    Letzter Beitrag: 13.07.2016, 01:21
  5. Wirtschaft der Türkei - Türkiye Ekonomisi - Economy of Turkey
    Von Kelebek im Forum Die Wirtschaftskrise
    Antworten: 680
    Letzter Beitrag: 29.05.2011, 15:16