BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 5 von 7 ErsteErste 1234567 LetzteLetzte
Ergebnis 41 bis 50 von 67

Wirtschaft Kosovos - Ekonomia e Kosovës - Economy of Kosovo

Erstellt von BIG-Eagle, 19.10.2012, 13:02 Uhr · 66 Antworten · 14.306 Aufrufe

  1. #41
    Avatar von FloKrass

    Registriert seit
    02.12.2011
    Beiträge
    8.735
    Großbritanien an kosovarischen Rohstoffminen interessiert.


    S’ka “Republika Sërpska” në veri

    23:55 / 22.04.2013


    Ambasadori i Britanisë së Madhe në Kosovë, Ian Cliff ka vlerësuar se Serbia e ka pranuar realitetin në terren me marrëveshjen 15- pikëshe.
    “Serbët në veri mund të binden ta pranojnë atë (marrëveshjen v.j.). Situata është krejtësisht e ndryshme nga ajo në Bosnjë”, ka thënë Cliff për “Kosova Sot”.
    Ai ka sqaruar se anglezët janë të interesuar për minierat në Kosovë, përderisa privatizimin e PTK-së e ka vlerësuar si transparent. /Telegrafi/


    S?ka ?Republika Sërpska? në veri « Lajme - Telegrafi

  2. #42

    Registriert seit
    08.12.2010
    Beiträge
    5.041
    Die Minen an sich befinden sich Gott sei dank eh auf der südlichen Seite

  3. #43

    Registriert seit
    17.12.2011
    Beiträge
    1.069
    Ich habe gestern im tv gesehen, das ein deutscher ein ca 800m euro projekt in kosovo finanzieren will, es soll sich um ein hochstmodernes Krankenhaus, Schulgebaeude, Pension heim und ein riesen Park handeln, und nach 25 Jahren soll es der Komune uebergeben werden. Weiss einer mehr ueber dieses Projekt ?

  4. #44
    Avatar von Bloody_Alboz

    Registriert seit
    12.02.2012
    Beiträge
    1.679
    NEK baut Windpark in Kosovo

    Die auf erneuerbare Energien spezialisierte Schweizer NEK plant in Kosovo den Bau eines dritten Windparks



  5. #45
    Avatar von BIG-Eagle

    Registriert seit
    09.09.2009
    Beiträge
    2.041
    Zitat Zitat von Lahutari Beitrag anzeigen
    Die Minen an sich befinden sich Gott sei dank eh auf der südlichen Seite
    Ich selber kenne genug Leute, die mehr wissen, als die lokalen Medien berichten. Und es geht um keinen Fall um Nationalismus oder Trepca. Die Schmelzöfen befinden sich immerhin im Norden, die Minen aber im Süden. Es geht einzig und allein um Gazivoda, der See im Norden. Dieser ist sehr wasserreich und Serbien benötigt ihn als Druckmittel gegen uns. Kosovo selber braucht den See, da Kosovo ein großes Wasserproblem hat. Es geht im ganzen Streit um den Norden nur um diesen See, der Rest ist Theater der Politiker.

  6. #46
    Avatar von FloKrass

    Registriert seit
    02.12.2011
    Beiträge
    8.735
    Siemens turbines set for Kosovo's first wind farm
    15 August 2013 by Heather O’Brian, Be the first to comment

    KOSOVO: Kosovo could become a wind energy producer in the near future as a 45MW wind project in the village of Zatric is on track to enter the construction phase with Siemens turbines next year.

    The project could use Siemens 3MW direct drive turbine
    The project could use Siemens 3MW direct drive turbine
    Christoph Kapp, chief executive of NEK, the Swiss renewable energy developer behind the project, said the Zatric project has received a preliminary operating licence, while the authorisation process should be completed by the end of this year. "It's realistic for construction to begin in 2014," he said.

    Kosovo offers wind investors a feed-in tariff (FIT) of €85/MWh for ten years. Kapp said wind conditions at the Zatric site and two other Kosovo sites NEK is developing — with wind speeds of 6.8-7 metres per second at hub height — make the tariff economically feasible.

    NEK aims to seal a framework agreement with Siemens to provide 3MW turbines for the Zatric wind farm, as well as machines for a planned 48MW wind farm in Budakova and a 51MW facility near Vushtri, some 25 kilometres north of the capital, Pristina.

    If all goes according to plan, wind farms developed by NEK would provide the lion's share of the 150MW in wind capacity targeted for 2020 in Kosovo, which is nonetheless destined to remain a niche wind player.

    Siemens turbines set for Kosovo's first wind farm | Windpower Monthly

  7. #47
    Avatar von FloKrass

    Registriert seit
    02.12.2011
    Beiträge
    8.735
    Kosovo verhängt totales Wirtschaftsembargo gegen Mazedonien

    Die Kosovarische Regierung hat bekannt gegeben, dass sie ein Wirtschaftsembargo gegen alle Waren aus Mazedonien verhängt hat. Diese Entscheidung folgte nach dem Importverbot Mazedoniens für Kosovarisches Mehl und Getreide. Daraufhin stellte Mazedonien dem Kosovo ein Ultimatum von einigen Stunden, alle verhängten Importverbote gegen Mazedonien aufzuheben, anderfalls werde Mazedonien zu Gegemaßnahmen greifen und eine Einreisesteuer für Kosovarische Bürger einführen. Die Kosovarische Regierung reagierte auf dieses Ultimatum nicht, sodass Mazedonien die Drohung wahr gemacht hat und eine Einreisesteuer für Kosovarische Bürger eingeführt hat, die vorsieht, dass pro Auto 5 Euro anfällig werden, 10 Euro für Busse, 20 Euro für LKW's und je 2 Euro pro Person. Infolgedessen bildete sich ein Kilometer lager Stau an der Grenze Mazedonies. Die Bürger sind nun über die erschwerte Einreise verägert und fordern die Steuer abzuschaffen.

    Die Ministerin für Industrie und Handel Mimoza Kusari-Lila sagte, dass die Einführung dieser Steuer sich gegen die gutnachbarschaftlichen Beziehungen und gegen jede Europäische Norm richten, da sie nicht auf dem Handelsniveau sondern gegen die Bewegungsfreiheit richte.

    Kusari-Lila sagte weiterhin, dass sich die kosovarische Regierung intern berät und zu weiteren Maßnahmen greifen könne, indem sie Verbote für alle Waren verhängt, die über Mazedonien importiert werden.

    Die beiden Premieminister H.Thaci und N.Gruevski telefonierten diesbezüglich, konnten jedoch keine Lösung finden. Das Wirtschaftsembargo gegen Mazedonien bleibt vorerst bestehen.

    Die Kosovarische Regierung nahm nun Stellung zur Entscheidung Mazedoniens zum Importverbot der Kosovarischen Getreideprodkte und beschuldigte diese für die Situation verantwortlich zu sein und sich damit selbst zu schaden. Die Folgen dieses Embargos wird Mazedonien innerhalb kurzer Zeit direkt wirtschaftlich spüren, hieß es von Seiten der Ministerin für Industrie und Handel Mimoza Kusari-Lila.

    Die Kosovarische Regierung verzichtet auf die Einführung einer ähnlichen Einreisesteuer für mazedonische Bürger, da man die Albanischen Bürger Mazedoniens und andere Reisende nicht schädigen möchte, hieß es von Seiten der kosovarischen Regierung.

    Ein ähnliches Verbot verhängte Kosovo 2011 für mehrere Monate gegen Serbien. Die Folgen auf Serbischer Seite waren bis zu 2 Milionen Euro Exportverluste am Tag.

    Zyrtare: Kosova bllokon gjitha mallrat nga Maqedonia - Ekonomia - Gazeta Express

  8. #48
    Avatar von FloKrass

    Registriert seit
    02.12.2011
    Beiträge
    8.735
    Das Wirtschaftsembargo gegen Mazedonien trägt seine ersten Früchte

    Es wird erwartet, dass Skopje Prishtina einen Vorschlag unterbreitet, um das Importverbot gegen die Einfuhr von Getreideprodukten aus dem Kosovo und die Einreisesteuer für Kosovarische Bürger ab dem 15 September aufzuheben, im Gegenzug soll Kosovo das Wirtschaftsembargo auflösen.

    Eigens dafür reiste eine Delegation der Mazedonischen Regierung nach Prishtina, um den sogenannten "Wirtschafts- und Handelskrieg zwischen Mazedonien und Kosovo" zu lösen, berichtet Ina.

    Dies wird von Regierungskreisen bekannt gegeben, die hervorheben, dass sie sich maximal dafür einsetzen die entsnandene Situation zu überwinden und eine akzeptable Lösung für beide Seiten zu finden

    Während des gestrigen Tages wurde ein Telefongespräch zwischen Ministerpäsident Thaci und seinem Amtskollegen aus Mazedonien Gruevski geführt, doch eine Lösung konnte nicht gefunden werden. Thaci verlangte, dass das Problem auf Ministerebene gelöst wird, da er sich momentan bei Gesprächen in Brüssel mit dem serbischen Premieminster Dacic zwischen Prishtina und Belgrad befindet.

    Es wird erwartet, dass die Partei aus Skopje Prishtina einen Vorschlag unterbreiten wird, der am dem 15 September die Aufhebung des Importverbots gegen Kosovarische Getreiprodukte sowie der Einreisesteuer vorsieht. Die Haltung Prishtinas zu einem solchen Vorschlag ist bislang noch nicht bekannt.

    Bën punë bllokada, Maqedonia kërkon zgjidhje

  9. #49
    Avatar von Zoran

    Registriert seit
    10.08.2011
    Beiträge
    26.899
    Government responds to Kosovo ban on importing Macedonian products PDF Print E-mail
    Sunday, 08 September 2013
    mkd granica
    Starting today, Kosovo citizens will pay 2 euros, vehicles 5 euros and truck and bus drivers 10 euros tax to enter Macedonia. For example, a vehicle with three passangers entering Macedonia will pay (5+2+2+2) 11 euros.

    This was a decision brought by the Macedonian Government after Kosovo imposed a unilateral ban on Macedonian products (milk, flour cigarettes etc).

    Three days ago, Kosovo without any announcement imposed the ban on Macedonian products. The reason was supposedly because official Skopje put a limit on how much foreign countries can export flour to Macedonia (the limit was of temporary character, legal within CEFTA, and it's already removed).

    Kosovo barely exports any flour to Macedonia, according to official stats, it contributes less than 2% of the total flour Macedonia imports. Serbia for example, who did not impose any sort of ban on Macedonian products exports 90% of the total flour Macedonia imports.

    Because of this, Kosovo's move is highly illogical and breaks CEFTA rules.
    Information out of Prishtina says Kosovo's move was political to show the Government as "tough" for their upcoming political elections.
    Macedonia may impose additional sanctions on Kosovo in the coming days.

  10. #50
    Avatar von Toruko-jin

    Registriert seit
    22.04.2012
    Beiträge
    15.171
    Zitat Zitat von Zoran Beitrag anzeigen
    Government responds to Kosovo ban on importing Macedonian products PDF Print E-mail
    Sunday, 08 September 2013
    mkd granica
    Starting today, Kosovo citizens will pay 2 euros, vehicles 5 euros and truck and bus drivers 10 euros tax to enter Macedonia. For example, a vehicle with three passangers entering Macedonia will pay (5+2+2+2) 11 euros.

    This was a decision brought by the Macedonian Government after Kosovo imposed a unilateral ban on Macedonian products (milk, flour cigarettes etc).

    Three days ago, Kosovo without any announcement imposed the ban on Macedonian products. The reason was supposedly because official Skopje put a limit on how much foreign countries can export flour to Macedonia (the limit was of temporary character, legal within CEFTA, and it's already removed).

    Kosovo barely exports any flour to Macedonia, according to official stats, it contributes less than 2% of the total flour Macedonia imports. Serbia for example, who did not impose any sort of ban on Macedonian products exports 90% of the total flour Macedonia imports.

    Because of this, Kosovo's move is highly illogical and breaks CEFTA rules.
    Information out of Prishtina says Kosovo's move was political to show the Government as "tough" for their upcoming political elections.
    Macedonia may impose additional sanctions on Kosovo in the coming days.
    Werdet doch wieder Freunde.

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 5295
    Letzter Beitrag: 02.12.2016, 16:33
  2. Antworten: 2971
    Letzter Beitrag: 02.12.2016, 01:36
  3. Antworten: 207
    Letzter Beitrag: 07.08.2016, 20:11
  4. Antworten: 1125
    Letzter Beitrag: 13.07.2016, 01:21
  5. Wirtschaft der Türkei - Türkiye Ekonomisi - Economy of Turkey
    Von Kelebek im Forum Die Wirtschaftskrise
    Antworten: 680
    Letzter Beitrag: 29.05.2011, 15:16