BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 34 von 124 ErsteErste ... 243031323334353637384484 ... LetzteLetzte
Ergebnis 331 bis 340 von 1235

Wirtschaft Mazedoniens - Економија на Македонија - Economy of Macedonia (Rep. of)

Erstellt von MaKeDoNiJa e VeCnA, 12.04.2010, 13:50 Uhr · 1.234 Antworten · 117.873 Aufrufe

  1. #331
    Avatar von Zoran

    Registriert seit
    10.08.2011
    Beiträge
    26.891
    Bulgarien und Mazedonien mit den wenigsten Schulden in Europa
    Russland, Weiss Russland, sind vorbildliche Länder, wie man sieht! Warum NATO Länder mit ihren Betrugs Bankern, dann immer ständig Alles besser wissen, da sollte man sich Gedanken machen.

    Die aktuelle Euro- und Schuldenkrise dominiert die täglichen Nachrichten. Fast jede Woche wird ein EU-Land von einer der drei großen Ratingagenturen heruntergestuft. Mit Griechenland hat es angefangen, Irland, Portugal, Zypern, Italien, Spanien folgten.

    Staatsverschuldung Europa 2010 (Quelle:http://upload.wikimedia.org/wikipedi...uropa_2010.PNG)
    Ein kleiner Lichtblick scheinen hier die osteuropäischen Staaten zu sein. Russland, Bulgarien und Mazedonien sind hier führend. Sie haben die wenigsten Staatsschulden wie folgende Graphik zeigt. Bulgarien als einigstes EU-Land, neben Luxemburg, und Mazedonien als kleines Balkanland.
    Warum haben gerade diese Staaten so wenig Schulden? Werden keine Kredite gewährt? Wie sind die Konditionen? Möglicherweise ist hier etwas dran.
    Als Griechenland in die EURO-Zone aufgenommen wurde, veränderte sich das Kreditrating Athens schlagartig. Zuvor war es B, mit dem EURO bekam man sofort das Bestrating, und damit auch einen Zugang zu zinsgünstigen Krediten. Griechenland nahm viele Kredite auf, lebte über den eigenen Verhältnissen, die Wirtschaft wuchs weniger schnell als erwartet. Mit beschönigte, ich möchte nicht sagen gefälschten Statistiken hatte man jahrelang die EU-Bürokraten fern gehalten. Das Ergebnis kennen wir alle.
    Die Türkei war Anfang 2000 in einer ernsten Wirtschaftskrise. Hohe Zinsen mussten für Kredite gezahlt werden, kein Wirtschaftswachstum, hohe Arbeitslosigkeit. Als eine von vielen Maßnahmen wertete die Türkei ihre Währung ab - ca. 50%. Dadurch wurde das Land attraktiver für Investoren, die Wettbewerbsfähigkeit des Landes stieg, überholte schnell den Nachbarn Griechenland. Die Exporte schossen in die Höhe. Heute boomt das Land, die Wirtschaft blüht, Fachkräfte sind gefragter denn je, viele Investoren wollen dabei sein.

    Balkanblog: Bulgarien und Mazedonien mit den wenigsten Schulden in Europa

  2. #332
    Avatar von Zoran

    Registriert seit
    10.08.2011
    Beiträge
    26.891
    Zitat Zitat von Гуштер Beitrag anzeigen
    Meine Vorahnung war vermutlich richtig, laut Utrinski wird Mercedes Benz in MK investieren.

    Веле Самак: „Мерцедес“ доаѓа во Македонија

    http://www.utrinski.com.mk/default.a...9FAE712D295DDA

    Германскиот концерн планира во првите десет години да оствари извоз од 1 милијарда евра и да учествува во БДП со 250 милиони евра

    Германскиот и светски познатиот производител на автомобили „Мерцедес“ многу скоро ќе ја почне својата инвестиција во Македонија. Министерот за странски инвестиции Веле Самак ја кажа со име германската компанија која премиерот Никола Груевски пред два дена не сакаше јавно да ја обелодени, а ги посочи истите информации околу новата инвестиција од делот на автомобилската индустрија.

    Министерот Самак за „Утрински весник“ вели дека дека се во завршна фаза преговорите со владиниот тим и уште следната недела ќе биде прецизирано каде ќе се лоцира новата македонска фабрика на „Мерцедес“.

  3. #333

    Registriert seit
    22.02.2011
    Beiträge
    1.858
    Zitat Zitat von Zoran Beitrag anzeigen
    Meine Vorahnung war vermutlich richtig, laut Utrinski wird Mercedes Benz in MK investieren.
    Macht dir nicht viel Hoffnung,die sind nur wegen den Subventionen gekommen,gibt es kein Profit mehr,werden die wieder gehen.
    siehe das beste Beispiel in Serbien an:U.S.Steel
    Aber ich freue mich für Mazedonien.

  4. #334
    Avatar von Гуштер

    Registriert seit
    07.06.2010
    Beiträge
    13.576
    Zitat Zitat von AnubisGM3 Beitrag anzeigen
    Macht dir nicht viel Hoffnung,die sind nur wegen den Subventionen gekommen,gibt es kein Profit mehr,werden die wieder gehen.
    siehe das beste Beispiel in Serbien an:U.S.Steel
    Aber ich freue mich für Mazedonien.
    Es gibt keine Subventionen..

  5. #335
    Avatar von Zoran

    Registriert seit
    10.08.2011
    Beiträge
    26.891
    ...aber Steuervergünstigungen.

  6. #336

    Registriert seit
    22.02.2011
    Beiträge
    1.858
    Zitat Zitat von Гуштер Beitrag anzeigen
    Es gibt keine Subventionen..
    Wird es aber leider bald geben müssen,sonst sind die weg.Die sind nicht gekommen um dem Land Geld zu geben,sondern sie sind gekommen um Profit zu machen,leider.
    Sie werden drohen alle Mitarbeiter zu entlassen,wenn sie z.b. nicht mind. 20Mio€ bekommen.

  7. #337
    Avatar von Zoran

    Registriert seit
    10.08.2011
    Beiträge
    26.891
    Zitat Zitat von AnubisGM3 Beitrag anzeigen
    Wird es aber leider bald geben müssen,sonst sind die weg.Die sind nicht gekommen um dem Land Geld zu geben,sondern sie sind gekommen um Profit zu machen,leider.
    Sie werden drohen alle Mitarbeiter zu entlassen,wenn sie z.b. nicht mind. 20Mio€ bekommen.
    Jetzt widersprichst du dich, erst sagst sie sind wegen den Subventionen gekommen, jetzt sagst du wenn es keine gibt werden sie gehen.

    Ja was denn nu?


    Ich würde behaupten es liegt daran das Makedonien den Investoren, gerade was die Region betrifft, das beste "Angebot" macht.

    Beispiel:
    MACEDONIA FIRST IN THE REGION, INDEX OF ECONOMIC FREEDOM SHOWS
    MACEDONIA FIRST IN THE REGION, INDEX OF ECONOMIC FREEDOM SHOWS - DTIDZ
    12.01.2012 Skopje


    Macedonia is a leader in the region according to the Index of Economic Freedom, an annual guide published by The Wall Street Journal and The Heritage Foundation.

    Macedonia with 68.5 out of 100 points is ranked 43rd ahead of Albania (57th), Bulgaria (61st), Slovenia (69th), Montenegro (72nd), Croatia (83rd), Serbia (98th). Greece's economy is greatly unfree in the region and secured the 119th place on the list. Hong Kong, Singapore, Australia, New Zealand and Switzerland are the world's freest economies, while North Korea, Zimbabwe and Cuba finish last among 179 countries.

    "In 2011 Macedonia was ranked 55th and this year it is 43rd, thus becoming the best rated country in terms of economic freedom in the region. The rating doesn't mean that there are revolutionary changes, however it demonstrates that economic reforms and all of the steps undertaken by the government in a bid to improve the business climate are being recognised by international financial institutions," Vice PM for Economic Affairs, Vladimir Pesevski.

    Macedonia last year made a breakthrough in business freedom, taking up the 35th place at global level - a jump of 60 places compared to 2011.

    "Progress has been also made in freedom from corruption. The country retains high ratings with respect to monetary and fiscal freedom, labour freedom, business freedom and financial freedom," Pesevski said.

    The Vice Premier underscored that the government would keep on implementing reforms and announced that a package of reforms was about to be promoted in an attempt economy's competitiveness to be improved. He voiced expectations that efforts for boosting the business climate would resume this year as well. Macedonia debuted on the Index of Economic Freedom in 2002 and has moved up 10.5 points since then. The Index’s editors have stated that Macedonia's index compared to last year rises by 2.5 points and that headway has been made in six in total of ten criteria for economic freedom.

  8. #338

    Registriert seit
    22.02.2011
    Beiträge
    1.858
    Zitat Zitat von Zoran Beitrag anzeigen
    Jetzt widersprichst du dich, erst sagst sie sind wegen den Subventionen gekommen, jetzt sagst du wenn es keine gibt werden sie gehen.

    Ja was denn nu?


    Ich würde behaupten es liegt daran das Makedonien den Investoren, gerade was die Region betrifft, das beste "Angebot" macht.
    Ich habe gedacht,dass es in Mazedonien Subventionen gibt.
    Aber nach einer Zeit werden sie Subventionen fordern.
    Ich persönlich würde eher im Norden Serbiens/Kroatiens oder in Rumänien investieren.

  9. #339
    Avatar von Гуштер

    Registriert seit
    07.06.2010
    Beiträge
    13.576
    Zitat Zitat von AnubisGM3 Beitrag anzeigen
    Ich habe gedacht,dass es in Mazedonien Subventionen gibt.
    Aber nach einer Zeit werden sie Subventionen fordern.
    Ich persönlich würde eher im Norden Serbiens/Kroatiens oder in Rumänien investieren.
    Damit man höhere Lohne und mehr Steuern zahlen muss?
    Dann bist du ein schlechter Unternehmer.

    Daimler ist ein seriöses Unternehmen, und auch andere grosse Unternehmen die in MK investiert haben, haben weder Subventionen bekommen noch welche verlangt sondern sind mit den Bedingungen absolut zufrieden.

    Viele Dinge sprechen für Mazedonien, und es vergeht kaum eine Woche ohne das irgend ein Unternehmen Investitionen ankündigt.

  10. #340
    Avatar von Zoran

    Registriert seit
    10.08.2011
    Beiträge
    26.891
    Heute in den Medien wurde geschrieben das es sich nicht um Daimler handelt, sondern um eine Zulieferer Firma von Daimler.

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 39
    Letzter Beitrag: 25.04.2016, 19:00
  2. Mazedonier in Albanien | Македонци во Албанија
    Von Čento im Forum Geschichte und Kultur
    Antworten: 344
    Letzter Beitrag: 26.08.2015, 18:50
  3. Šar Planina | Шар Планина | Bjeshkët e Sharrit
    Von Čento im Forum Landschaft, Tier- und Pflanzenwelt
    Antworten: 323
    Letzter Beitrag: 25.02.2013, 15:32
  4. Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 31.10.2011, 18:49
  5. Antworten: 315
    Letzter Beitrag: 27.10.2011, 18:54