BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 9 von 125 ErsteErste ... 56789101112131959109 ... LetzteLetzte
Ergebnis 81 bis 90 von 1241

Wirtschaft Mazedoniens - Економија на Македонија - Economy of Macedonia (Rep. of)

Erstellt von MaKeDoNiJa e VeCnA, 12.04.2010, 13:50 Uhr · 1.240 Antworten · 118.317 Aufrufe

  1. #81
    Avatar von Thrakian

    Registriert seit
    10.06.2010
    Beiträge
    2.437
    Zitat Zitat von MaKeDoNiJa e VeCnA Beitrag anzeigen
    nein aber das zeigt das man sich doch für investitionen in makedonien interessiert
    lies mal deinen eigenen beitrag durch anscheinend weist du nicht was du geschrieben hast

    und nochmal wo ist griechenland auf deiner skala
    Turkey 18 (20) +2
    Bulgaria 19 (21) +2

    Macedonia 20 N/A N/A
    Du hast dich zu frueh gefreut. oops sollte diese skala ein bischen erklaeren oder mit "macedonien" sind die eigenen investitionen gemein?

    zu deiner Frage:

    Griechenland steht in den letzten 11 Jahren an erster Stelle unter den ausländischen Investoren in der FYROM. Die Höhe der griechischen Direktinvestitionen, die getätigt wurden bzw. im Gange sind, übersteigt 800 Mio US $, und im letzten Jahrzehnt wurden circa 20.000 Arbeitsplätze geschaffen. Die griechischen Investitionen in der FYROM konzentrieren sich auf den Energiesektor, Finanzdienstleistungen, Zement- und Tabakindustrie, Lebensmittel- und Getränkesektor, Bergbau und Marmorsteinbruch, Bekleidungsindustrie und Handel.
    Im Rahmen des Griechischen Plans für den wirtschaftlichen Wiederaufbau in der Balkanregion beläuft sich das Gesamtvolumen der Wirtschaftsaktivitäten, die im fünf-Jahres-Zeitraum 2002-2006 in der FYROM vorgesehen sind, auf 74.840.000 Euro.
    Über das Büro des Nationalen Koordinators wurden die folgenden zwei Vorschläge (in einer Gesamthöhe von 26.900.000 Euro bei einer Beteiligung von 80% seitens des Griechischen Plans für den wirtschaftlichen Wiederaufbau in der Balkanregion, d.h.: 19.200.000 Euro) eingebracht,die zur weiteren Prüfung vorab gebilligt worden sind:
    1. Der Bau eines Abschnitts des Korridors zwischen Udovo und Smokvlce, und
    2. Der Bau eines Abschnitts des Korridors zwischen Tabanovce und Kumanovo in einer Länge von 7,4 km
    VI. Griechische Investitionen in der FYROM
    Offiziellen statistischen Daten zufolge beliefen sich die ausländischen Investitionen in der FYROM über die letzten 11 Jahre auf circa 1,1 Milliarden Dollar.
    Die griechischen Investitionen belegen gemessen am Investitionskapital (circa 760 Millionen Euro) den ersten Platz und sorgen für Beschäftigung für 9.000 Menschen.
    Die griechischen Investitionen in der FYROM konzentrieren sich auf dem Energiesektor, Finanzdienstleistungen, Zement- und Tabakindustrie, Lebensmittel- und Getränkesektor, Bergbau und Marmorsteinbruch, Bekleidungsindustrie und Handel.
    Im Rahmen des Griechischen Plans für den wirtschaftlichen Wiederaufbau in der Balkanregion beläuft sich das Gesamtvolumen der Wirtschaftsaktivitäten, die im fünf-Jahres-Zeitraum 2002-2006 in der FYROM vorgesehen sind, auf 74.840.000 Euro.
    Am 6.11.2003 verabschiedete das griechische Parlament ein Gesetz für die Organisation der Außenwirtschaftsbeziehungen und der Entwicklungskooperation des griechischen Außenministeriums, in dem eine Bestimmung zur Vereinfachung der Auszahlungen von Finanzhilfen beinhaltet ist.







    Gut durchlesen.

  2. #82

    Registriert seit
    17.01.2009
    Beiträge
    3.047
    Zitat Zitat von Thrakian Beitrag anzeigen
    Du hast dich zu frueh gefreut. oops sollte diese skala ein bischen erklaeren oder mit "macedonien" sind die eigenen investitionen gemein?

    zu deiner Frage:

    Griechenland steht in den letzten 11 Jahren an erster Stelle unter den ausländischen Investoren in der FYROM. Die Höhe der griechischen Direktinvestitionen, die getätigt wurden bzw. im Gange sind, übersteigt 800 Mio US $, und im letzten Jahrzehnt wurden circa 20.000 Arbeitsplätze geschaffen. Die griechischen Investitionen in der FYROM konzentrieren sich auf den Energiesektor, Finanzdienstleistungen, Zement- und Tabakindustrie, Lebensmittel- und Getränkesektor, Bergbau und Marmorsteinbruch, Bekleidungsindustrie und Handel.
    Im Rahmen des Griechischen Plans für den wirtschaftlichen Wiederaufbau in der Balkanregion beläuft sich das Gesamtvolumen der Wirtschaftsaktivitäten, die im fünf-Jahres-Zeitraum 2002-2006 in der FYROM vorgesehen sind, auf 74.840.000 Euro.
    Über das Büro des Nationalen Koordinators wurden die folgenden zwei Vorschläge (in einer Gesamthöhe von 26.900.000 Euro bei einer Beteiligung von 80% seitens des Griechischen Plans für den wirtschaftlichen Wiederaufbau in der Balkanregion, d.h.: 19.200.000 Euro) eingebracht,die zur weiteren Prüfung vorab gebilligt worden sind:
    1. Der Bau eines Abschnitts des Korridors zwischen Udovo und Smokvlce, und
    2. Der Bau eines Abschnitts des Korridors zwischen Tabanovce und Kumanovo in einer Länge von 7,4 km
    VI. Griechische Investitionen in der FYROM
    Offiziellen statistischen Daten zufolge beliefen sich die ausländischen Investitionen in der FYROM über die letzten 11 Jahre auf circa 1,1 Milliarden Dollar.
    Die griechischen Investitionen belegen gemessen am Investitionskapital (circa 760 Millionen Euro) den ersten Platz und sorgen für Beschäftigung für 9.000 Menschen.
    Die griechischen Investitionen in der FYROM konzentrieren sich auf dem Energiesektor, Finanzdienstleistungen, Zement- und Tabakindustrie, Lebensmittel- und Getränkesektor, Bergbau und Marmorsteinbruch, Bekleidungsindustrie und Handel.
    Im Rahmen des Griechischen Plans für den wirtschaftlichen Wiederaufbau in der Balkanregion beläuft sich das Gesamtvolumen der Wirtschaftsaktivitäten, die im fünf-Jahres-Zeitraum 2002-2006 in der FYROM vorgesehen sind, auf 74.840.000 Euro.
    Am 6.11.2003 verabschiedete das griechische Parlament ein Gesetz für die Organisation der Außenwirtschaftsbeziehungen und der Entwicklungskooperation des griechischen Außenministeriums, in dem eine Bestimmung zur Vereinfachung der Auszahlungen von Finanzhilfen beinhaltet ist.







    Gut durchlesen.

    Nö bin zu faul da ich sofort beim ersten satz die erste lüge entarnt habe, da deutschland usw. die größten investoren in mazedonien geworden sind. jetzt komm mir nicht wieder mit deiner besser wisser scheiße ich kenn mich doch in meinem eigenem land besser aus als du...

  3. #83
    Avatar von Thrakian

    Registriert seit
    10.06.2010
    Beiträge
    2.437
    Zitat Zitat von MaKeDoNiJa e VeCnA Beitrag anzeigen
    Nö bin zu faul da ich sofort beim ersten satz die erste lüge entarnt habe, da deutschland usw. die größten investoren in mazedonien geworden sind. jetzt komm mir nicht wieder mit deiner besser wisser scheiße ich kenn mich doch in meinem eigenem land besser aus als du...
    deshalb solltest du es auch durchlesen damit du was lernst und nicht solche antworten gibst.

  4. #84
    Avatar von Čento

    Registriert seit
    05.09.2009
    Beiträge
    10.184
    Zitat Zitat von Thrakian Beitrag anzeigen
    deshalb solltest du es auch durchlesen damit du was lernst und nicht solche antworten gibst.
    deine propaganda will niemand lesen...

  5. #85
    Avatar von Гуштер

    Registriert seit
    07.06.2010
    Beiträge
    13.576
    Zitat Zitat von Thrakian Beitrag anzeigen
    deshalb solltest du es auch durchlesen damit du was lernst und nicht solche antworten gibst.
    Thrakian, wie alt ist der Artikel? All zu aktuell scheint er nicht zu sein.
    Die Lage hat sich in den letzten Jahren geändert, vorallem die Österreicher und Slowenen sind fast gleich auf mit Griechenland.

    Die wichtigsten Investitionen Seitens Griechenland sind "okta", Vero und der aufkauf der Stopanska Banka. Cosmofon habt ihr an die Slowenen verkauft.

    Glaub mir, die Zeit als unsere Wirtschaft massiv von GR beeinflusst wurde sind vorbei Viele hoffen das Okta auch ihre Koffer packt, es gibt genug Interessenten an einem Raffinerien Deal.

  6. #86

    Registriert seit
    17.01.2009
    Beiträge
    3.047
    Zitat Zitat von Thrakian Beitrag anzeigen
    deshalb solltest du es auch durchlesen damit du was lernst und nicht solche antworten gibst.
    such mal einen aktuellen und gescheiten artikel, dann können wir weiter reden oke?

  7. #87
    Avatar von Thrakian

    Registriert seit
    10.06.2010
    Beiträge
    2.437
    Zitat Zitat von Гуштер Beitrag anzeigen
    Thrakian, wie alt ist der Artikel? All zu aktuell scheint er nicht zu sein.
    Die Lage hat sich in den letzten Jahren geändert, vorallem die Österreicher und Slowenen sind fast gleich auf mit Griechenland.

    Die wichtigsten Investitionen Seitens Griechenland sind "okta", Vero und der aufkauf der Stopanska Banka. Cosmofon habt ihr an die Slowenen verkauft.

    Glaub mir, die Zeit als unsere Wirtschaft massiv von GR beeinflusst wurde sind vorbei Viele hoffen das Okta auch ihre Koffer packt, es gibt genug Interessenten an einem Raffinerien Deal.

    der artikel ist vom gr auswaertigen amt und er bezieht sich auf die zeit nach dem embargo und bis 2003 mit einem abstecher ins 2008.
    Seit 2009 wird die hauptlast dieser investitionen nach serbien verlegt.

    Dieser bua hat eine frage gestellt die hiess "wo ist griechenland", darauf bezieht sich meine antwort denn die liste die gepostet wurde ist auch auf diese zeitspanne ausgelegt.



    EDIT:http://www.greekembassy.org/Embassy/...&article=24108

    Greek investments in FYROM at 1 bil. Euros
    16 July, 2008

    Greek businesses with activities in the Former Yugoslav Republic of Macedonia (FYROM) are currently employing 20,000 people, while the total amount of real investments by Greek companies in the neighbouring country amount to around 1 billion euros, Athanassios Makrandreou, commercial counsellor at the Greek Liaison Office in Skopje, told a conference in Thessaloniki on Tuesday.
    The two-day symposium-partenariat, which began the same day, falls within the framework of the Community Initiative Iterreg III.
    Around 280 Greek businesses are active in FYROM, while more than seven of the 20 biggest compnies in the country are Greek, Makrandreou added. 28 per cent of these are active in the banking sector, 25 per cent in the energy sector, 17 per cent in telecoms, 15 per cent in the idustrial sector, 10 per cent in the food industry and 5 per cent in other sectors

  8. #88
    Avatar von Гуштер

    Registriert seit
    07.06.2010
    Beiträge
    13.576
    Zitat Zitat von Thrakian Beitrag anzeigen
    der artikel ist vom gr auswaertigen amt und er bezieht sich auf die zeit nach dem embargo und bis 2003 mit einem abstecher ins 2008.
    Seit 2009 wird die hauptlast dieser investitionen nach serbien verlegt.

    Dieser bua hat eine frage gestellt die hiess "wo ist griechenland", darauf bezieht sich meine antwort denn die liste die gepostet wurde ist auch auf diese zeitspanne ausgelegt.
    Alles klar Thrakian, danke.
    Ist ja auch nicht falsches an deinem Beitrag, nur das es heute ein wenig anders Aussieht Und das wollte ich nur kurz anmerken.

  9. #89
    Avatar von Thrakian

    Registriert seit
    10.06.2010
    Beiträge
    2.437
    Zitat Zitat von Гуштер Beitrag anzeigen
    Alles klar Thrakian, danke.
    Ist ja auch nicht falsches an deinem Beitrag, nur das es heute ein wenig anders Aussieht Und das wollte ich nur kurz anmerken.
    Ja, es hat sich nicht auf heute bezogen. Ausserdem ist es kein geheimnis dass mann uns dort nicht so mag . Nur mann muss bedenke dass wir trotz den ganzen hasses als erste investiert haben, waehrend von den "europaer" nur heisse luft kam. Balkan eben, mann kann nicht miteinader mann kann auch nicht ohne einander.

  10. #90

    Registriert seit
    17.01.2009
    Beiträge
    3.047
    Zitat Zitat von Thrakian Beitrag anzeigen
    Ja, es hat sich nicht auf heute bezogen. Ausserdem ist es kein geheimnis dass mann uns dort nicht so mag . Nur mann muss bedenke dass wir trotz den ganzen hasses als erste investiert haben, waehrend von den "europaer" nur heisse luft kam. Balkan eben, mann kann nicht miteinader mann kann auch nicht ohne einander.
    danke für euer geld das wir sofort in propaganda investiert haben, jetzt zahlen das aber die österreicher und slowenen für uns ^^

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 39
    Letzter Beitrag: 25.04.2016, 19:00
  2. Mazedonier in Albanien | Македонци во Албанија
    Von Čento im Forum Geschichte und Kultur
    Antworten: 344
    Letzter Beitrag: 26.08.2015, 18:50
  3. Šar Planina | Шар Планина | Bjeshkët e Sharrit
    Von Čento im Forum Landschaft, Tier- und Pflanzenwelt
    Antworten: 323
    Letzter Beitrag: 25.02.2013, 15:32
  4. Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 31.10.2011, 18:49
  5. Antworten: 315
    Letzter Beitrag: 27.10.2011, 18:54