BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 122 von 298 ErsteErste ... 2272112118119120121122123124125126132172222 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1.211 bis 1.220 von 2972

Wirtschaft der Türkei - Türkiye Ekonomisi - Economy of Turkey

Erstellt von Popeye, 24.12.2007, 03:46 Uhr · 2.971 Antworten · 251.318 Aufrufe

  1. #1211
    Avatar von El Greco

    Registriert seit
    08.01.2011
    Beiträge
    1.746
    Zitat Zitat von evropi Beitrag anzeigen
    Aber Almilchen sei nicht so hart zu mir...ich mache mir doch nur Sorgen.
    Ich sage ja gar nicht, dass es in Griechenland anders aussieht. Die wichtigsten Unternehmen ( OTE) sind entweder in deutscher oder amerikanischer Hand.
    Tou to vouloses tou tuaf

  2. #1212
    Avatar von hippokrates

    Registriert seit
    30.12.2005
    Beiträge
    13.176
    Willkommen in der Globalisierung.




    Hippokrates

  3. #1213
    Avatar von kewell

    Registriert seit
    06.06.2011
    Beiträge
    7.919
    Schneider-Ammann sieht Parallelen zwischen Schweiz und Türkei

    Die Türkei muss europäische Standards erfüllen, ist aber nicht mehr zwingend daran interessiert, Teil der Europäischen Union zu werden. Auf Wirtschaftsmission in Istanbul zog Volkswirtschaftsminister Johann Schneider-Ammann Parallelen zur Schweiz.


    Was die Auslegung von EU-Normen betreffe, sei die Türkei allerdings viel freier als die Schweiz, erklärte Schneider-Ammann am Freitag in der türkischen Wirtschaftsmetropole vor Journalisten. Auch wenn sich durch den Austausch zweier unabhängiger Länder neue Ideen für den Umgang mit der EU auftäten, sei der bilaterale Weg für die Schweiz nach wie vor der einzig sinnvolle, betonte er.
    Eben erst diese Woche hatte die EU dem Bundesrat signalisiert, dass sie zuerst die Modalitäten der weiteren Zusammenarbeit regeln wolle, bevor weitere Dossiers wie etwa jenes der Elektrizität diskutiert werden könnten. Vor allem fordert die EU von der Schweiz die Angleichung an das europäische Recht.
    Wie Volkswirtschaftsminister Schneider-Ammann ausführte, stellt dies die Schweiz vor eine Herausforderung, denn der Handlungsspielraum ist mit Blick auf den Schweizer Anspruch nach staatlicher Souveränität gering. Fortschritte in diesem Verhandlungsprozess mit der EU seien weder in den nächsten Wochen noch in den nächsten Monaten zu erwarten.
    Die Türkei ist im Vormarsch

    Die Türkei will der EU bereits seit 50 Jahren beitreten, doch die seit 2005 geführten Beitrittsverhandlungen haben bisher zu keinem konkreten Resultat geführt. Wie es scheint, ist die Türkei auf eine Annäherung an die EU auch gar nicht mehr unbedingt erpicht.

    So stellte die seit Mittwoch in der Türkei weilende Schweizer Delegation fest, dass die Türkei unterdessen ein grosses Selbstbewusstsein entwickelt hat. "Die Türken sind sich ihres Erfolgs der letzten Jahre sehr bewusst", erklärte Schneider-Ammann dazu.

    Mit ihren über 72 Millionen Einwohnern erreichte die Türkei als traditionelles Bindeglied zwischen Europa und dem Orient 2011 ein Wirtschaftswachstum von 7,5 Prozent. Wirtschaftsexperten sagen dem Land eine grosse Zukunft mit einem Platz unter den zehn weltgrössten Volkswirtschaften voraus.


    Die Schweiz ist bereits mit rund 600 Unternehmen vor Ort vertreten. Diese nutzen die Türkei unter anderem auch als Plattform, um Beziehungen zu anderen Ländern in der Region knüpfen zu können.
    Wirtschaft: Schneider-Ammann sieht Parallelen zwischen Schweiz und Türkei



  4. #1214
    Avatar von Salvador

    Registriert seit
    13.05.2011
    Beiträge
    3.335
    Japonya'yla askeri anlaşma



    Türkiye ile Japonya nükleer işbirliği konusunda anlaşmaya vardı. Anlaşma daha çok nükleer teknolojinin askeri kullanımı ve üçüncü ülkelere transferini düzenleyen şartları içeriyor
    Japonya Dışişleri Bakanlığı, Türkiye ile Japonya'nın, nükleer işbirliği konusunda geniş bir anlaşmaya vardığını bildirdi. Açıklamayı yansıtan Japon Yomiuri Shimbun gazetesi, söz konusu anlaşmanın, Japonya'daki Fukushima nükleer santralinde meydana gelen krizden bu yana nükleer işbirliği konusunda yapılan ilk önemli atılım olduğuna dikkat çekti. Açıklamaya göre Toshiba, Türkiye'de inşa edilecek bir nükleer santral projesi için teknoloji ve güvenlik bilgisi ihraç edecek. Anlaşmanın içeriğiyle ilgili detayların iki hükümet tarafından daha sonra sonuçlandırılacağı bildirildi.

    SİNOP'TA NÜKLEER SANTRAL

    Anlaşmanın "daha çok nükleer teknolojinin askeri kullanımı ve üçüncü ülkelere transferini düzenlediğini" vurgulayan Yomiuri Shimbun gazetesi, Japon hükümetinin Türkiye ile müzakereleri geçen yılın ocak ayında başlattığını ancak müzakerelerin Fukushima krizinden sonra askıya alındığını yazdı. Gazete, Türk hükümetinin Sinop'ta bir nükleer santrali inşa etmeyi ve santralin 2020'de faaliyete geçmesini planladığına da işaret ettiği haberinde Japonya'nın halen ABD, Çin ve Güney Kore dahil olmak üzere, 10 ülke ve bir uluslararası kuruluşla nükleer işbirliği anlaşmalarının bulunduğunu da kaydetti.

    DÖRT ÜLKE DAHA SIRADA
    Türkiye 'de kurulması planlanan nükleer enerji santralleri için Japonya dışında dört ülke daha Ankara'ya işbirliği talebini iletmişti. Çin'le stratejik işbirliği anlaşmasının en önemli gündem maddesi nükleer. Sinop'ta yapılacak nükleer santral için Güney Kore'yle de görüşmeler yapıldı. Güney Kore'li KEPCO, Fransız EDF ve GDF şirketleri ile Kanada'dan temsilciler Türkiye'de nükleer santral inşası için resmi teklif yaptı.


    Japonya'yla askeri anla

  5. #1215
    leylak
    Zitat Zitat von hippokrates Beitrag anzeigen
    Willkommen in der Globalisierung.




    Hippokrates
    Globalisierung hin oder her,Tatsache ist das unsere Wirtschaft boomt und ihr von Almosen lebt.

    Die türkische Wirtschaft boomt nicht weil sie (wie z.B Irland Grichenland)
    durch niedrige Steuersätze als Finanzkapitalmarkt Konjuktur hätte.

    Sondern primär wegen des rapide wachsenden industriellen und
    PRODUZIERENDEN(was euch ein Fremdwort ist)Gewerbes-diese können amerikanisch,israelisch etc. sein,ist weltweit nun mal so.
    Es ist ein nachhaltiges,weil aus einer realen Substanz resultierendes Wachstum.
    Andere Länder sind von der Privatisierung noch viel schlimmer betroffen.

  6. #1216
    Avatar von hirndominanz

    Registriert seit
    16.12.2011
    Beiträge
    4.897
    Das ist thematisch auch nicht anders zu erklären.
    Griechen sind nun mal die besten Kauf-und Handelsleute auf der Welt.

    Man muß entweder selbst ein Grieche sein oder sich völlig befreit von Vorurteilen an eine Analyse machen.

    Unser Volk hat seit Jahrtausenden Strategien entwickelt zum überleben.
    In der Zeit hat es Weltreiche beherrscht und seinen Samen in die ganze Welt verbreitet.
    Die gesamte westliche Welt ist durchdrungen mit Griechisch in welcher Art und Form auch immer.

    Selbst nach dem Fall der Diadochenreiche und der letzten Griechen-Bastion der Ptolemäer in Ägypten unter Cleopatra, haben die Griechen es wieder geschafft in Byzanz für 1500 Jahre zu herrschen.
    Und selbst nach dem Fall durch die Osmanen haben sie in dem neuen Reich wichtige Posten usw. eingenommen.

    Der Grieche...O ELLINAS..... ist NIE untergegangen oder vernichtet worden.
    Weder durch die Römer, noch durch die Osmanen.

    Er hat gelernt, sich zu arrangieren und zu partizipieren........er ist ein Stehaufmännchen sondergleichen.

    Dazu kommt, dass er überall wo er agiert, sich Anerkennung und Respekt verschaffen kann.
    Nicht zuletzt unter Berufung auf gute Kenntnis seines Ahnentums, was nicht geringen Respekt bringt.
    Das erlebe ich selbst fast täglich, wenn ich aus der Tagespraxis Namen oder Wörter etymologisch oder historisch erkläre.

    Der Grieche kann also nicht anders, er ist zum Erfolg verdammt.

    Er wird auch in der Türkei weiter Erfolg haben und auch überall sonst, wo er sein Augenmerk hin richtet.

    Ein Menschentyp, der fast überall ausnahmslos geliebt wird.
    Darum bin ich stolz ein Grieche zu sein!!!!!

    ..............die Politik des Staates und die ökonomische Situation darf man keinesfalls mit den Griechen in Verbindung bringen........
    Jedenfalls darf man nicht von dem Einen auf das Andere schliessen......

    ZHTO H ELLAS, ZHTO O ELLIN!!!

  7. #1217
    leylak
    Zitat Zitat von hirndominanz Beitrag anzeigen
    Das ist thematisch auch nicht anders zu erklären.
    Griechen sind nun mal die besten Kauf-und Handelsleute auf der Welt.

    Man muß entweder selbst ein Grieche sein oder sich völlig befreit von Vorurteilen an eine Analyse machen.

    Unser Volk hat seit Jahrtausenden Strategien entwickelt zum überleben.
    In der Zeit hat es Weltreiche beherrscht und seinen Samen in die ganze Welt verbreitet.
    Die gesamte westliche Welt ist durchdrungen mit Griechisch in welcher Art und Form auch immer.

    Selbst nach dem Fall der Diadochenreiche und der letzten Griechen-Bastion der Ptolemäer in Ägypten unter Cleopatra, haben die Griechen es wieder geschafft in Byzanz für 1500 Jahre zu herrschen.
    Und selbst nach dem Fall durch die Osmanen haben sie in dem neuen Reich wichtige Posten usw. eingenommen.

    Der Grieche...O ELLINAS..... ist NIE untergegangen oder vernichtet worden.
    Weder durch die Römer, noch durch die Osmanen.

    Er hat gelernt, sich zu arrangieren und zu partizipieren........er ist ein Stehaufmännchen sondergleichen.

    Dazu kommt, dass er überall wo er agiert, sich Anerkennung und Respekt verschaffen kann.
    Nicht zuletzt unter Berufung auf gute Kenntnis seines Ahnentums, was nicht geringen Respekt bringt.
    Das erlebe ich selbst fast täglich, wenn ich aus der Tagespraxis Namen oder Wörter etymologisch oder historisch erkläre.

    Der Grieche kann also nicht anders, er ist zum Erfolg verdammt.

    Er wird auch in der Türkei weiter Erfolg haben und auch überall sonst, wo er sein Augenmerk hin richtet.

    Ein Menschentyp, der fast überall ausnahmslos geliebt wird.
    Darum bin ich stolz ein Grieche zu sein!!!!!

    ..............die Politik des Staates und die ökonomische Situation darf man keinesfalls mit den Griechen in Verbindung bringen........
    Jedenfalls darf man nicht von dem Einen auf das Andere schliessen......

    ZHTO H ELLAS, ZHTO O ELLIN!!!

    Bitte behalt' deinen Hirnschmalz für dich.

    Dein Selbstlob stinkt zum Himmel.

    "Ein Menschentyp der fast überall ausnahmslos geliebt wird"

    Lustiges Kerlchen du

  8. #1218
    Avatar von hirndominanz

    Registriert seit
    16.12.2011
    Beiträge
    4.897
    Zitat Zitat von leyla89 Beitrag anzeigen
    Bitte behalt' deinen Hirnschmalz für dich.

    Dein Selbstlob stinkt zum Himmel.

    "Ein Menschentyp der fast überall ausnahmslos geliebt wird"

    Lustiges Kerlchen du

    Mit sehr wenig Wort hast Du Dich doch völlig entkleidet.
    Hol Dir schnell nen Pelz, Du frierst gleich ein, so nackisch bischt jetz....
    Ich kann durch Dich durchgucken, so transparent bist Du für mich........
    Wenn Du schlau bist äußerst Du Dich gar nicht mehr, denn alles was jetzt noch kommt macht den Haufen nur noch richtig dick und fett.

  9. #1219
    Avatar von Pholiko

    Registriert seit
    17.10.2010
    Beiträge
    2.299
    Zitat Zitat von hirndominanz Beitrag anzeigen
    Das ist thematisch auch nicht anders zu erklären.
    Griechen sind nun mal die besten Kauf-und Handelsleute auf der Welt.

    Man muß entweder selbst ein Grieche sein oder sich völlig befreit von Vorurteilen an eine Analyse machen.

    Unser Volk hat seit Jahrtausenden Strategien entwickelt zum überleben.
    In der Zeit hat es Weltreiche beherrscht und seinen Samen in die ganze Welt verbreitet.
    Die gesamte westliche Welt ist durchdrungen mit Griechisch in welcher Art und Form auch immer.

    Selbst nach dem Fall der Diadochenreiche und der letzten Griechen-Bastion der Ptolemäer in Ägypten unter Cleopatra, haben die Griechen es wieder geschafft in Byzanz für 1500 Jahre zu herrschen.
    Und selbst nach dem Fall durch die Osmanen haben sie in dem neuen Reich wichtige Posten usw. eingenommen.

    Der Grieche...O ELLINAS..... ist NIE untergegangen oder vernichtet worden.
    Weder durch die Römer, noch durch die Osmanen.

    Er hat gelernt, sich zu arrangieren und zu partizipieren........er ist ein Stehaufmännchen sondergleichen.

    Dazu kommt, dass er überall wo er agiert, sich Anerkennung und Respekt verschaffen kann.
    Nicht zuletzt unter Berufung auf gute Kenntnis seines Ahnentums, was nicht geringen Respekt bringt.
    Das erlebe ich selbst fast täglich, wenn ich aus der Tagespraxis Namen oder Wörter etymologisch oder historisch erkläre.

    Der Grieche kann also nicht anders, er ist zum Erfolg verdammt.

    Er wird auch in der Türkei weiter Erfolg haben und auch überall sonst, wo er sein Augenmerk hin richtet.

    Ein Menschentyp, der fast überall ausnahmslos geliebt wird.
    Darum bin ich stolz ein Grieche zu sein!!!!!

    ..............die Politik des Staates und die ökonomische Situation darf man keinesfalls mit den Griechen in Verbindung bringen........
    Jedenfalls darf man nicht von dem Einen auf das Andere schliessen......

    ZHTO H ELLAS, ZHTO O ELLIN!!!
    So abwegig sind die Worte nicht - aber gestehe selbst ein, dass diese tollen Griechen mal gelebt HABEN und die jetzigen bei weitem nicht so erfolgreich, und bestrebenswert sind wie die damaligen Griechen.

    Mal back to topic, eine totaaaaaaaal erfreuliche Nachricht dass sich Japan für Atomenergie im Ausland bemüht... Man hat ja total viel gelernt yeha!

  10. #1220

    Registriert seit
    14.08.2011
    Beiträge
    1.749
    Zitat Zitat von hirndominanz Beitrag anzeigen
    Das ist thematisch auch nicht anders zu erklären.
    Griechen sind nun mal die besten Kauf-und Handelsleute auf der Welt.

    Man muß entweder selbst ein Grieche sein oder sich völlig befreit von Vorurteilen an eine Analyse machen.

    Unser Volk hat seit Jahrtausenden Strategien entwickelt zum überleben.
    In der Zeit hat es Weltreiche beherrscht und seinen Samen in die ganze Welt verbreitet.
    Die gesamte westliche Welt ist durchdrungen mit Griechisch in welcher Art und Form auch immer.

    Selbst nach dem Fall der Diadochenreiche und der letzten Griechen-Bastion der Ptolemäer in Ägypten unter Cleopatra, haben die Griechen es wieder geschafft in Byzanz für 1500 Jahre zu herrschen.
    Und selbst nach dem Fall durch die Osmanen haben sie in dem neuen Reich wichtige Posten usw. eingenommen.

    Der Grieche...O ELLINAS..... ist NIE untergegangen oder vernichtet worden.
    Weder durch die Römer, noch durch die Osmanen.

    Er hat gelernt, sich zu arrangieren und zu partizipieren........er ist ein Stehaufmännchen sondergleichen.

    Dazu kommt, dass er überall wo er agiert, sich Anerkennung und Respekt verschaffen kann.
    Nicht zuletzt unter Berufung auf gute Kenntnis seines Ahnentums, was nicht geringen Respekt bringt.
    Das erlebe ich selbst fast täglich, wenn ich aus der Tagespraxis Namen oder Wörter etymologisch oder historisch erkläre.

    Der Grieche kann also nicht anders, er ist zum Erfolg verdammt.

    Er wird auch in der Türkei weiter Erfolg haben und auch überall sonst, wo er sein Augenmerk hin richtet.

    Ein Menschentyp, der fast überall ausnahmslos geliebt wird.
    Darum bin ich stolz ein Grieche zu sein!!!!!

    ..............die Politik des Staates und die ökonomische Situation darf man keinesfalls mit den Griechen in Verbindung bringen........
    Jedenfalls darf man nicht von dem Einen auf das Andere schliessen......

    ZHTO H ELLAS, ZHTO O ELLIN!!!

    Hör auf , dir selbst zu schmeicheln .

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 5295
    Letzter Beitrag: Heute, 16:33
  2. Antworten: 158
    Letzter Beitrag: 08.11.2016, 16:46
  3. Antworten: 207
    Letzter Beitrag: 07.08.2016, 20:11
  4. Antworten: 1125
    Letzter Beitrag: 13.07.2016, 01:21
  5. Wirtschaft der Türkei - Türkiye Ekonomisi - Economy of Turkey
    Von Kelebek im Forum Die Wirtschaftskrise
    Antworten: 680
    Letzter Beitrag: 29.05.2011, 15:16