BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 149 von 299 ErsteErste ... 4999139145146147148149150151152153159199249 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1.481 bis 1.490 von 2982

Wirtschaft der Türkei - Türkiye Ekonomisi - Economy of Turkey

Erstellt von Popeye, 24.12.2007, 03:46 Uhr · 2.981 Antworten · 252.465 Aufrufe

  1. #1481
    Avatar von Toruko-jin

    Registriert seit
    22.04.2012
    Beiträge
    15.179
    wie lange wird es deiner meinung nach noch dauern bis wir gleichmässige billanzen vorweisen können und einen vernftigen weg gehen können ohne das land weiter zu verhökern. Sind wir auf einem guten weg ?
    sehr lange,

    nein, allgemein finde ich die Haltung der AKP richtig! Privatisierung ist obligatorisch (zwingend erforderlich) für die Türkei. Auch wenn sich das HBD verbessert, werden wir die Bilanzen nie (in absehbarer Zeit) in den Griff kriegen. Dafür haben wir lange Zeit nichts gemacht!

    Wichtig ist, dass man Institute, die ich als systemisch bezeichnen würde, nicht gänzlich aus der Hand gibt. Es muss abgewogen werden, was die Vorteile - und was die Nachteile sind. Im Moment hören sich die Zahlen nicht schlecht an, aber man gibt nicht einfach die Mehrheit der Türk Telekom an Araber für diesen Spottpreis . Für mich ein Kritikpunkt!

    Ansonsten wird die Zeit über die AKP richten, abwarten, wie sich die Türkei entwickelt.

    Des Weiteren müssen wir in AR-GE investieren, in Unis, Schulen usw.
    Forschung und Eigenentwicklung ist sehr wichtig, um unabhängig zu sein. Dein Fachgebiet "Savunma Sanayi" ist z.B. sehr wichtig. Da passierte bis 2004 gar nichts!

    Wir brauchen Eigenmarken, Motoren müssen wir herstellen können, Design muss es bei uns geben. Wir brauchen Qualität! Und dafür muss man vorhandene Quellen richtig investieren.

  2. #1482
    Kejo
    Guckt euch mal das hier an:


    S&P ekmeğimize yağ sürdü

    S&P`nin not indirimi adeta Türkiye`ye yaradı.

    Uluslararası kredi derecelendirme kuruluşu Standard&Poor`s`un (S&P) Türkiye`nin notunu kırmasının üstünden tam bir ay geçti. 3 Mayıs`ta Türkiye`nin görünümünü değiştirip yatırım yapılabilir seviyeden uzaklaştırmaya çalışan S&P`ye en iyi cevabı uluslararası yatırımcılar verdi. Türkiye 30 günde dört kıtadan onlarca ülkenin yatırım rotasına girdi.

    Suudi Arabistan`dan İtalya`ya Fransa`dan Güney Kore`ye 20`den fazla şirket 6 milyar dolara yakın yatırım yapacağını açıkladı. S&P yetkilileri karara tepki gösteren Başbakan Recep Tayyip Erdoğan başta olmak üzere siyasilerin `duygusal` davrandığını söylemişti.

    * ABD`li yatırım fonu Paladin Capital Group, Dubaili Invest AD ile Türkiye ve bölgede 100 milyon dolarlık yatırım hedefliyor.

    * Suudi işadamı Muhammed Shaman M. Al-Mugherah, Bursa`ya 2 milyar dolar değerinde 2 yatırım yapacağını açıkladı.

    * Hyundai Assan, 607 milyon dolarlık (1.1 milyar lira) yatırımla küçük sınıfta bir model üretecek.

    * Suudi Arabistan merkezli Advaced Petrochemical Company, Türk ortak Bayegan ile 1 milyar dolarlık polipropilen tesisi için imzaları attı.

    * Birleşik Arap Emirlikleri merkezli Mulk Holdings Yönetim Kurulu Başkanı Nawab Shaji Ul Mulk, bu yıl 500 milyon dolarlık yatırım planladıklarını açıkladı ve yatırımın odağında Türkiye`nin olacağını belirtti.

    * Avusturyalı elyaf üreticisi Lenzing`in Türkiye Mümessili Filofibra`nın CEO`su Livio Danisi, 2014`e kadar 1.5 milyar euroluk yatırım planlıyoruz. Bunun büyük kısmı Türkiye`de olacak dedi.

    * ABD`li Cerberus, 3 projeyi yakın takibe aldıklarını ve imza aşamasına geldiklerini açıkladı.

    Nestle, geçen ay Türkiye`de 40 milyon liralık yatırım yapacağını duyurdu.

    * Hintli polyester film üreticisi Polyplex, 150 milyon dolarlık ek yatırım yapacağını duyurdu. Şirket 500 milyon dolarlık yatırımın da sinyalini verdi.

    * Katarlı Hospitality Development Company CEO`su Walid Maalouf, Türkiye`ye odaklandıklarını belirterek, İstanbul`da iki butik otel için Türk ortak arıyoruz dedi.

    * Dubai merkezli Viceroy Hotels, Boğaz manzaralı beş yıldızlı bir oteli 2013`te açacağını duyurdu. Viceroy, Bodrum`da da 5 yıldızlı bir otel açmaya hazırlanıyor.

    * Oyuncak, tekstil ve aksesuvar gibi çeşitli alanlarda lisanslı ürünlerle faaliyet gösteren Hello Kitty, Türkiye`de 15 milyon dolar yatırım yapacağını açıkladı.

    * Amerikan General Electric, tamamı cari açığı azaltacak tıbbi cihaz, elektrik, uçak motoru ve lokomotif üretimi için geçen ay düğmeye bastı.

    * Dubai merkezli Rotana Group, İskenderun`da 300 odalı Rhassos Hotel`in işletmesini devraldı. CEO Selim El Zyr, 4 ayrı projeyle de yakından ilgileniyoruz dedi.

    * Alman Ticaret ve Sanayi Odaları Başkanı Heinrich Driftmann tarım yatırımı yapabileceğini açıkladı. Saarland TSO Başkanı Richard Weber ise bira üretmek için Türk ortak arıyor.

    * İsveçli Systemair, Türk iklimlendirme şirketi HSK`nın yüzde 70`ini alırken, Fransız gözlük camı üreticisi Essilor, Opak Optik`in ana hissedarı oldu. Türkiye`ye dönen bir diğer Fransız şirket ise kafe zinciri Paul oldu.

    S&P ekmeimize ya srd - Finans | GAZETEVATAN



    S&P kredi derecelendirme kuruluşu Türkiye'nin notunu kırdı kırmasına ama....nafile. Eğer AB'ye üye bir ülke olsaydık b*** yemiştik şimdi. Böyle ise not indirimi ters etki yaptı.

  3. #1483
    Avatar von Salvador

    Registriert seit
    13.05.2011
    Beiträge
    3.335
    Konkurrenz für Monaco: Casinos in Türkisch-Zypern werden immer attraktiver


    6170261648_68afa88399_z-300x200.jpg




    Traumhafte Strände, wunderbare Küche und kulturelle Highlights: Zypern ist definitiv eine Reise wert. Im Norden der Insel findet sich derzeit immer öfter ein ganz bestimmtes Klientel ein. Seit die Hotels dort umfassend renoviert wurden, hat sich die Gegend zu einm begehrten Reiseziel für Casino-Freunde entwickelt, die sonst eher in Monaco zu finden sind. Die Folge: Mittlerweile bringt es der Sektor au gut 600 Millionen Dollar Jahresumsatz.



    Dank der Bemühungen um die Umgestaltung und Modernisierung der hiesigen Hotels, habe sich Türkisch-Zypern zu einem sehr gefragten Ziel für Casino-Spieler entwickelt. Allein der Casino-Sektor habe bisher in 600 Millionen Dollar Umsatz für die türkisch-zyprische Wirtschaft eingebracht, fasst Ayhan Sarıçiçek, Generalkoordinator des türkisch-zypriotischen Casino-Manager-Verbands, die positive Entwicklung zusammen.



    Casinos auf Türkisch-Zypern: Bis zu 60 Turniere pro Jahr


    Wie derzeit in der Türkei, so seien es auch hier vor allem die arabischen Touristen, die das Gewerbe beflügeln würden (in der Türkei werden dringend Touristenführer mit Arabisch-Kenntnissen gesucht – mehr hier). Auf Nordzypern nehmen sie besonders gern an Turnieren teil. “Auf Türkisch-Zypern gibt es derzeit 25 Casinos. Jedes Jahr halten diese Casinos 55 bis 60 Turniere ab. Mindestens zehn dieser Turniere werden von ausländischen TV-Stationen ausgestrahlt. Die Preise bewegen sich zwischen 1,5, und vier Millionen Dollar. Diese Turniere haben einen großen Einfluss auf unsere Wirtschaft. Heute kommen sogar Touristen aus Kanada oder China eigens für diese Turniere hierher”, so Sarıçiçek weiter.
    Anders als im von der Schuldenkrise gebeutelten Europa, habe der Casino-Sektor auf Türkisch-Zypern kontinuierlich in Spielstätten und Automaten investiert. “Spieler lieben Innovationen. Aus diesem Grund wurden die Investitionen hier auch nach oben geschraubt.” Und das hat natürlich auch mit Nachhaltigkeit zu tun, wie Vedat Erbaş, Besitzer des Golden Tulip Hotel Platinum Pasha Casinos, bestätigt. Denn sein Haus versuche vor allem reiche Kunden aus dem Libanon, Katar und Kuwait für sich zu gewinnen. Aber: “Es ist nicht leicht für diese Touristen nach Türkisch-Zypern zu kommen. Das größte Hindernis ist der Transport. Doch mit Privatjets sind wir in der Lage, wichtige Kunden ins Casino zu holen”, umreißt Erbaş den exklusiven Service. Selbst die Königssuiten des Hauses hätten nicht ausgereicht, um sie alle unterzubringen. Die Konsequenz: Das Casino stockte auf und ließ kurzerhand neue Suiten bauen. “Diese Kunden lieben Luxus und wir tun alles dafür, was in unserer Macht steht.” (in der Türkei will nun auch Dr. Oetker im Luxussegment einsteigen – mehr hier)

    2000 Dollar Steuereinnahmen pro Tisch und Jahr


    Der Aufwand lohnt: Jedes Jahr besuchen Tausende Touristen Türkisch-Zypern nur, um sich in den zahlreichen Casinos zu vergnügen. Rund 5000 Menschen sind mittlerweile in diesem Sektor beschäftigt. Pro Tisch erhält die türkisch-zypriotische Regierung jedes Jahr gut 2000 Dollar an Steuern sowie 200 Dollar pro Spielautomat. Der durchschnittliche Casino-Angestellte verdient gut 1,750 Dollar im Monat


    Konkurrenz für Monaco: Casinos in Türkisch-Zypern werden immer attraktiver | DEUTSCH TÜRKISCHE NACHRICHTEN

  4. #1484
    leylak
    Konjunkturmotor TürkeiBoom am Bosporus

    © Bild: 2012 Bloomberg/Bloomberg

    Die Wirtschaft in der Türkei wächst kräftig und lockt immer mehr Anleger an die Aktienbörse in Istanbul. FTD.de stellt beachtenswerte Aktien vor.
    Der Kontrast könnte kaum größer sein: In den südlichen Ländern der Euro-Zone schrumpft die Wirtschaft durch Schuldenkrise und Sparprogramme. Bei Griechenlands östlichem Nachbarn hingegen, der Türkei, läuft der Konjunkturmotor im Turbomodus. Um 8,5 Prozent legte die Wirtschaft in dem 75 Millionen Einwohner zählenden Land 2011 zu. Das Bruttoinlandsprodukt stieg auf umgerechnet 550 Mrd. Euro und erreichte damit fast das Niveau der Niederlande von 590 Mrd. Euro. "Die Türkei boomt", sagt Marco Garcia, Wirtschaftsdelegierter der österreichischen Regierung in Istanbul. Das beschert der Regierung einen grundsoliden Staatshaushalt: Die Gesamtverschuldung beträgt gerade einmal 35 Prozent der Wirtschaftsleistung.

    An den Kapitalmärkten wird deshalb auch wieder die türkische Karte gespielt. Institutionelle Investoren aus dem In- und Ausland stürzten sich im Mai auf die Neuemission von Staatsanleihen im Gesamtwert von umgerechnet 1,42 Mrd. Euro. Eine ähnliche hohe Tranche will die Regierung in Ankara noch einmal im Herbst emittieren. Mehr Kapital benötigt sie voraussichtlich nicht in diesem Jahr.
    Konjunkturmotor Türkei: Boom am Bosporus | FTD.de

  5. #1485
    Avatar von kewell

    Registriert seit
    06.06.2011
    Beiträge
    7.921
    Istanbul in rosarot: Die Türkei steht derzeit wirtschaftlich auf festen Beinen. (Foto: REUTERS)

    Mittwoch, 20. Juni 2012
    Bonitätsnote angehobenTürkei überzeugt Moody's

    Lob von Seiten Moody's gibt es derzeit selten, doch nun kann sich die Türkei über eines freuen: Die Ratingagentur hebt die Bonitätsnote für das Land um eine Stufe an. Auch der Ausblick sieht gut aus.

    Die Ratingagentur Moody's hat die Bonitätsnote für die Türkei angehoben. Die Experten begründeten den Schritt mit Fortschritten bei der Entwicklung der Staatsfinanzen. Das Rating lautet daher von nun an "Ba1" und liegt eine Stufe höher als bislang. Somit ist die Türkei nur noch knapp von der begehrten Bewertung als Investment Grade entfernt. Damit werden Anleihen als relativ sichere Anlagen eingestuft.

    Und die Aussichten sind günstig: Der positive Ausblick für das Rating werde beibehalten, teilte Moody's mit und signalisierte damit eine weitere Heraufstufung. Dafür müsse allerdings das hohe Leistungsbilanzdefizit angegangen werden. Darin liege derzeit das größte Risiko für die boomende türkische Wirtschaft. Im vergangenen Jahr lag das Leistungsbilanzdefizit bei zehn Prozent des Bruttoinlandsprodukts - einer der höchsten Werte weltweit.

    Die türkische Lira und die Börse in Istanbul profitierten von der Moody's-Heraufstufung. Die Rendite auf die maßgeblichen türkischen Staatsanleihen fiel auf 8,92 Prozent, den niedrigsten Stand seit Ende Februar.

    Die Ratingagentur Fitch bewertet die Türkei derzeit mit "BB+", ebenfalls eine Stufe unter Investment Grade. Bei Standard & Poor's (S&P) lautet die aktuelle Note "BB". Zum Vergleich: Der schuldengeplagte Nachbar Griechenland wird von Moody's mit "C" eingestuft, die Anleihen des Landes haben demnach lediglich Ramschstatus.Bonitätsnote angehoben: Türkei überzeugt Moody's - n-tv.de

  6. #1486
    Avatar von TuAF

    Registriert seit
    10.02.2009
    Beiträge
    7.855
    Wurde auch Zeit.Unsere Pharmaindustrie wir nicht nur uns Versorgen sondern auch den Balkan und den nahen Osten.

    Pharmaindustrie: Türkei will Selbstversorger werden

    Der Großteil der Arzneimittel in der Türkei kommt aus dem Ausland. Es werden Milliarden in den Import gesteckt. Mit eigenen großen Pharmaunternehmen soll dass bald ein Ende haben.



    ie Türkei hat im Bereich der Pharmaindustrie noch einiges aufzuholen. Während das Land Arzneimittel im Wert von sieben Milliarden importiert, exportiert es lediglich im Wert von 460 Millionen Dollar. Ein neues Projekt soll das nun ändern. Das Oak Capital Ventures, ein Kapitalunternehmen aus Boston, will dafür sorgen, dass die Türkei nicht nur den eigenen Bedarf an Pharmazeutika selbst decken kann, sondern das eigentliche Ziel ist, die Türkei zu einem globalen Player in der Pharmaindustrie zu machen (ausländische Investoren gibt es schon einige – mehr

    Pharmaindustrie: Türkei will Selbstversorger werden | DEUTSCH TÜRKISCHE NACHRICHTEN

  7. #1487
    Avatar von Toruko-jin

    Registriert seit
    22.04.2012
    Beiträge
    15.179
    Türkiye ile Azerbaycan arasında enerji alanında işbirliği anlaşması imzalanıyor.

    Türkiye ile Azerbaycan arasında, Azeri gazının Türkiye üzerinden Avrupa'ya transit taşınmasına imkan sağlayacak, enerji alanında işbirliğini içeren TANAP Projesi anlaşması imzalanacak.

    TANAP Projesi ile Azeri gazı Türkiye üzerinden Avrupa'ya taşınacak. Yarın yapılacak anlaşma töreninde Başbakan Recep Tayyip Erdoğan ile Azerbaycan Devlet Başkanı İlham Aliyev Hükümetlerarası anlaşmaya imza koyacak.

    Erdoan ve Aliyev imzalyor -Yazete.com

  8. #1488
    Kejo
    Zitat Zitat von Toruko-jin Beitrag anzeigen
    Türkiye ile Azerbaycan arasında enerji alanında işbirliği anlaşması imzalanıyor.

    Türkiye ile Azerbaycan arasında, Azeri gazının Türkiye üzerinden Avrupa'ya transit taşınmasına imkan sağlayacak, enerji alanında işbirliğini içeren TANAP Projesi anlaşması imzalanacak.

    TANAP Projesi ile Azeri gazı Türkiye üzerinden Avrupa'ya taşınacak. Yarın yapılacak anlaşma töreninde Başbakan Recep Tayyip Erdoğan ile Azerbaycan Devlet Başkanı İlham Aliyev Hükümetlerarası anlaşmaya imza koyacak.

    Erdoan ve Aliyev imzalyor -Yazete.com
    Damit ist die Nabucco tot.

  9. #1489
    Avatar von Toruko-jin

    Registriert seit
    22.04.2012
    Beiträge
    15.179
    Aserbaidschan und Türkei einig über TANAP-Pipeline | Wirtschaft | RIA Novosti

    Baku und Ankara wollen die Verhandlungen über den Bau der Trans Anatolian Pipeline (TANAP), die aserbaidschanisches Erdgas über die Türkei nach Europa bringen soll, bis Monatsende abschließen.

    „Wir planen, die Verhandlungen in diesem Monat abzuschließen und bis zum 30. Juni ein Regierungsabkommen zu unterzeichnen“, sagte Elschad Nassirow, Vizechef des aserbaidschanischen Staatskonzerns SOCAR im Interview mit der Agentur Bloomberg in Baku. Die Seiten hätten Steuerangelegenheiten und Investitionsform diskutiert.

    Die Gespräche über das Pipeline-Projekt hatten sich in die Länge gezogen. Die Verzögerung sei jedoch nicht auf Differenzen über die Aktienanteile zurückzuführen, hieß es. Im März hatten aserbaidschanische Medien berichtet, dass Ankara seinen Anteil am Projekt auf 50 Prozent aufstocken will. „Wir haben noch keine Vorschläge von der türkischen Seite darüber erhalten“, sagte Nassirow.

    Aserbaidschan und die Türkei hatten am 26. Dezember ein Konsortium zum Bau der Trans-Anatolien-Pipeline (TANAP) im Wert von sieben Milliarden Euro und mit einer Kapazität von 16 Milliarden Kubikmeter im Jahr beschlossen. Die Gasfernleitung soll während der zweiten Erschließungsphase des Shah-Deniz-Projekts gebaut werden. Zu 80 Prozent soll sie SOCAR gehören, die restlichen 20 Prozent gehen an den türkischen Pipeline-Betreiber BOTAS. Die Kapazität der Pipeline kann auf 24 Milliarden Kubikmeter Gas pro Jahr erhöht werden.

    Ist wurscht! Hauptsache die Pipeline geht durch die Türkei. Danke an die Aserbaidschanischen Brüder.

    Man diese Russen gehen mir auf die Nerven! Türkmenisches Erdöl und Erdgas durch das kaspische Meer und das wärs!

    Sollen die West-Europäer abhängig von den Russen sein. Frau Merkel hat ja nichts dagegen.

  10. #1490

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 5306
    Letzter Beitrag: Gestern, 16:36
  2. Antworten: 158
    Letzter Beitrag: 08.11.2016, 16:46
  3. Antworten: 207
    Letzter Beitrag: 07.08.2016, 20:11
  4. Antworten: 1125
    Letzter Beitrag: 13.07.2016, 01:21
  5. Wirtschaft der Türkei - Türkiye Ekonomisi - Economy of Turkey
    Von Kelebek im Forum Die Wirtschaftskrise
    Antworten: 680
    Letzter Beitrag: 29.05.2011, 15:16