BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 164 von 299 ErsteErste ... 64114154160161162163164165166167168174214264 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1.631 bis 1.640 von 2982

Wirtschaft der Türkei - Türkiye Ekonomisi - Economy of Turkey

Erstellt von Popeye, 24.12.2007, 03:46 Uhr · 2.981 Antworten · 252.393 Aufrufe

  1. #1631
    Avatar von Toruko-jin

    Registriert seit
    22.04.2012
    Beiträge
    15.175
    Boeing ve Türk Hava Yolları, 15 adetlik 777-300ER uçağı için sözleşme imzaladı. Uçakların liste fiyatı 4.7 milyar dolar.
    Adamlar zengin oldular.

    THY'den rekor sipariþ - Hürriyet EKONOMÝ

  2. #1632
    Avatar von TuAF

    Registriert seit
    10.02.2009
    Beiträge
    7.851
    Ich hoffe die Griechen gehen diese Kooperation ein.Wir haben sehr gute Erfahrung in der Touristikbranche bei ca 30 Millionen Touristen jährlich.

    Krise in Griechenland: Jetzt wollen türkische Investoren ganze Inseln mieten

    Deutsch Türkische Nachrichten | 13.12.12, 11:22
    Die türkische Tourismusbranche streckt ihre Fühler ins gebeutelte Griechenland aus. Jüngst hat es offenbar eine Anfrage an die griechische Botschaft in Ankara gegeben. Das Ziel: Inseln des Nachbarlandes sollen gemietet werden, um sie ins türkische Tourismangebot aufnehmen zu können.



    Türkische Reiseveranstalter wollen die Finanzkrise im benachbarten Griechenland nun offenbar zu ihrem Vorteil ausnutzen. Wie die türkische Zeitung Sabah berichtet, hätten sie sich an die griechische Botschaft in Ankara gewandt und darum gebeten, Inseln in der Ägäis zu mieten.
    Zukünftig sollen die Destinationen Teil des türkischen Reiseangebots werden. Die Anfrage, so heißt es weiter, sei vom Verband professioneller Reiseleiter (PTYB) gestellt worden und per Fax bei der Botschaft eingegangen.
    Nach Angaben von Yusuf Altuntaş, PTYB-Vertreter aus Trabzon, stelle die Anfrage noch einmal die finanzielle Situation Griechenlands heraus und biete im Zuge dessen an, Inseln in der Nähe der Türkei an türkische Investoren zu vermieten bzw. gemeinsame Investitionen zu erlauben (die Not treibt mitunter seltsame Blüte – mehr hier).
    Inseln vermieten: Bisher keine Reaktion aus Griechenland

    Wie Griechenland auf einen solchen Vorschlag reagieren wird, ist unterdessen unklar. PTYB-Vorsitzender Umut Çakırhan zeigt sich jedoch zuversichtlich. „Menschen können Karten ausarbeiten. Doch die Grenzen ergeben sich durch die Geographie. Eine Reihe griechischer Inseln sind von uns aus schwimmend zu erreichen. Auf Grund ihrer Entfernung zu Athen profitieren sie nicht von Investitionen. Wir haben jedoch die Kraft das zu ändern.“ (der Immobilienmarkt steht kurz vor dem Kollaps – mehr hier)
    Der PTYB hat derzeit rund 18.000 Mitglieder und ist die einzige freiwillige Tourismusvereinigung der Türkei. Der Verband ist übrigens nicht der einzige, der Pläne mit den griechischen Inseln hat. So wurde Mitte Oktober dieses Jahres bekannt, dass die Troika neue drastische Sparmaßnahmen für Griechenland plane. Demnach sollen Inselbewohner aus Kostengründen umgesiedelt werden. Betroffen seien Inseln mit einer Bevölkerung von unter 150 Menschen. In einer Stellungnahme hat das griechische Finanzministerium den Bericht später als Gerücht abgetan.
    Türkische Unternehmer auch an Häfen interessiert

    In den Fokus türkischer Interessen waren im vergangenen Sommer bereits die griechischen Häfen gerückt. Im Zuge der beginnenden Privatisierung griechischen Staatseigentums würden sie sich für einige der Häfen und Hafengelände interessieren, hieß es seinerzeit in den Medien. Ihr Interesse hätten sie bei Panos Protohsaltis, Chef der Privatisierungsabteilung der griechischen Verwaltungsbehörde, bekundet. Auch ein türkischer Handelskonzern rief die Unternehmen in seinem Land auf, an der Privatisierung teilzuhaben. Selim Egeli, Leiter des türkisch-griechischen Wirtschaftsrats, ein Organ des türkischen Ministeriums für Entwicklung und des Verbands für wirtschaftliche Beziehungen der Türkei mit dem Ausland, erklärte: „Es ist der richtige Zeitpunkt, um jetzt in Griechenland zu investieren.“ (die Unternehmen sind in Beobachterstellung – mehr hier)

    Krise in Griechenland: Jetzt wollen türkische Investoren ganze Inseln mieten | DEUTSCH TÜRKISCHE NACHRICHTEN

  3. #1633

    Registriert seit
    28.03.2012
    Beiträge
    523
    Zitat Zitat von Toruko-jin Beitrag anzeigen
    Wer denn, THY oder Boeing ? Das Geschäft brummt und die Aussichten sind anscheinend hervorragend. Nicht nur für THY. Zieht euch das mal rein...vor ein paar Tagen....


    Turkey's Pegasus Airlines places large Airbus order



    Turkey's Pegasus Airlines ordered at least 75 Airbus medium-haul planes on Tuesday worth around $7.5 billion, Airbus said, marking the country's largest single aircraft order.

    Turkey's Pegasus Airlines places large Airbus order | Reuters

    - - - Aktualisiert - - -

    Da es so schön zum Thema passt..... 75 Mio klicks in zwei Wochen....rekordverdächtig


  4. #1634
    Kejo
    Türk Hava Yollar'ı gerçekten reklamdan anlıyor, bu süper olmuş bence:


  5. #1635
    Avatar von Timur

    Registriert seit
    24.11.2011
    Beiträge
    2.294

  6. #1636
    Avatar von TuAF

    Registriert seit
    10.02.2009
    Beiträge
    7.851
    Wirtschaftswachstum: Bis 2050 hat die Türkei den Westen überholt

    Im Augenblick kommt eine „neue Welle“ aufstrebender Volkswirtschaften empor, die die westlichen Nationen bereits bis zum Jahr 2050 hinter sich lassen werden. Unter diesen vielversprechenden Ländern soll sich auch die Türkei befinden. Rosige Aussichten, die dem Land nicht zum ersten Mal bescheinigt werden.

    Bereits Ende November zeichnete das Handelsblatt ein optimistisches Zukunftsbild der türkischen Wirtschaft. Unter den Top 10 der wichtigsten Volkswirtschaften für das Jahr 2050 sah die Redaktion auch die Türkei.

    Das Land am Bosporus werde für deutsche Unternehmen immer interessanter. So biete die Türkei nicht nur viele konsumfreudige Käufer direkt vor Ort, sondern sei auch ein ideales „Sprungbrett“ für eine weitere Orientierung gen Osten (das Land besticht durch ein ausgesprochen günstiges Profil – mehr hier).
    Türkei wird eine der größten Volkswirtschaften Europas

    Jetzt legt der britische Guardian nach. Die im Artikel „New-wave economies going for growth“ zitierten Ökonomen prognostizieren, dass die türkische Wirtschaft größer sein werde als die von Italien und insgesamt eine der größten im Europa des Jahres 2050. Nach den so genannten BRICS- Staaten Brasilien, Russland, Indien und China, sei demnach eine zweite Welle im Entstehen, die schnell wachse und den West bis 2050 gar überholen könnte. So würden zum Beispiel auch Indonesien und Mexiko wichtige Volkswirtschaften wie Deutschland und Großbritannien überrundet haben.

    „Sie sind groß“, kommentiert der Guardian diese aufgehenden Sterne. „Sie haben junge und wachsende Bevölkerungen. Sie haben in Infrastruktur und Bildung investiert. Und sie wachsen derart schnell, dass sie den Neid des Rezessions gebeutelten Westens auf sich ziehen.“ Würden diese Nationen ihre Entwicklung auch im Jahr 2013 fortsetzen, so würden diese nach Ansicht der Redaktion sicherlich schon bald die Top 20 dominieren (um weiter zu wachsen, muss die Türkei aber über die Grenzen der Fertigung und Erstellung von Designs anderer hinausgehen – mehr hier).
    Der Westen muss am Verhandlungstisch Platz schaffen

    „Bis Mitte der 2000er war es unmöglich, über die Zukunft der Weltwirtschaft ohne die Anwesenheit von China und Indien zu diskutieren. Als dann 2008 ein zweite große Depression aufkam, wurden die G20 geformt. Dazu gehörten nun nicht mehr nur die G8 und die BRICS-Schwellenländer, sondern die strategisch immer wichtiger werdenden Staaten, wie Indonesien, Türkei, Südkorea, Mexiko, Argentinien und Südafrika. Und aktuelle Entwicklungen zeigen, dass in absehbarer Zeit noch mehr Plätze am Verhandlungstisch erforderlich sein werden.“ (die türkische Opposition ist da weitaus weniger optmistisch – mehr hier)

    Wirtschaftswachstum: Bis 2050 hat die Türkei den Westen überholt | DEUTSCH TÜRKISCHE NACHRICHTEN

  7. #1637
    Avatar von Toruko-jin

    Registriert seit
    22.04.2012
    Beiträge
    15.175
    Türkische Baufirma baut in Turkmenistan einen Flughafen in Turkmenistan für 2,25 Milliarden Dollar.

    Türk müteahhitlik şirketlerinden Polimeks İnşaat, 2 milyar 253 milyon dolar değerinde olan Aşkabat Uluslararası Havaalanı projesinin anahtar teslimi ihalesini kazandı. Bu, Türk müteahhit şirketlerinin yurtdışında tek kalemde aldığı en büyük ihale miktarı oldu. 2016'da tamamlanması planlanan projenin inşası sırasında yaklaşık 20 bin kişiye istihdam sağlanması hedefleniyor.


    Türkmenistan’ın milli sembol ve değerlerinden esinlenerek tasarlanan yeni havaalanının inşasına 2013 Ocak ayında başlanarak 2016 yılında tamamlanması hedefleniyor. Yeni havaalanının, yaklaşık 350.000 metrekare kapalı alanıyla yılda 14 milyon yolcuyu ağırlaması planlanıyor.
    İŞTE O HAVALİMANI - FOTO GALERİ
    İhaleyle ilgili açıklamlarda bulunan Polimeks İnşaat Yönetim Kurulu Başkanı Erol Tabanca, projenin tamamlandığında sadece Türkmenistan’ın değil dünyanın önemli havaalanları arasında yer alacağını vurgulayarak, bu ihaleyi kazanmaktan ve Türkmenistan Devleti’nin en büyük yatırımlarından birinin yapımını üstlenmekten dolayı gururlu olduklarını söyledi.
    Tabanca, "Bize olan inanç ve güvenlerinden dolayı Türkmenistan Devlet Başkanı Sayın Gurbanguly Berdimuhamedov’a ve iki ülke arasındaki olumlu ticari ilişkilerinin devamını sağlayan Türk yetkilere teşekkürlerimizi sunuyoruz" dedi. Yaklaşık 17 yıldır Türkmenistan’daki birçok projenin inşasına imza attıklarını hatırlatan Erol Tabanca, şunları söyledi:
    "Yeni projemizin değeri 2 milyar 253 milyon dolar. Kurulduğumuz günden bu yana toplam 120 projeye imza attık. Bu proje, Türkmenistan’da inşa ettiğimiz ikinci havaalanı olacak. Türkmenistan tarihinde önemli bir yeri olan Oğuz Han’dan ve yine Türkmen kültüründe önemli bir motif olan laçin kuşundan esinlenerek oluşturulan projenin tasarımı da firmamıza aittir. Türkmenistan’a böyle bir hizmet vermekten ve dolayısıyla ülkemiz için de çok büyük bir istihdam kapısı açmış olmaktan dolayı son derece mutlu ve gururluyuz. Bu projenin inşası sırasında yaklaşık 20 bin kişinin istihdam edilmesi hedefleniyor."
    350 BİN METREKAREYE YAPILACAK
    Aşkabat Uluslararası Havaalanı'na bir adet yolcu terminali, bir adet VIP Terminali, Hava Trafik Kontrol Kulesi, toplam 3.000 araç kapasiteli açık ve kapalı yolcu otoparkları, yılda 200.000 ton yük kapasiteli Kargo Terminali, üç uçak kapasiteli Uçak Bakım Hangarı, Catering Binası, yeni Yakıt İkmal Tesisleri, İtfaiye Binaları, Bakım-Onarım ve Ambar Tesisleri, Sivil Havacılık Okulu, Uçuş ve Kabin Eğitim Simülatör Binası, Hastane, Yurt Binası ve Kapalı Spor Salonu inşa edilecek. Proje idari ve teknik yardımcı tesislerle birlikte yaklaşık 350.000 m² toplam kapalı alan büyüklüğüne sahip olacak.
    EN BÜYÜK UÇAKLAR İNEBİLECEK
    Yeni havalimanında, şu andaki en büyük yolcu kapasiteli uçaklar olan Airbus A380 ve Boeing B747-8 modeli uçakların iniş-kalkış yapabileceği 3.800 m uzunluğunda Code F kapasiteli ve CAT III yeni bir pist, paralel taksi yolu ve apronlarda yapılacak. Mevcut pist ve taksi yolları ise tadil edilerek kullanımının devamı sağlanacak. Toplam 2.300.000 metrekare pist, apron ve taksi yolu inşaatı yapılacak.
    Proje kapsamında, yeni pist–apron ve yer hizmet araçları, Yeni Hava Trafik Kontrol Sistemleri, simülatörler, bakım hangarı ekipmanları, güvenlik sistemleri, bilgi İşlem sistemleri ve benzeri tüm teknolojik ekipman temini, devreye alınması ve eğitim işleri de yer alıyor.


    Trk firmas Trkmenistan'da 2.25 milyar dolarlk ihale kazand - Hrriyet EKONOM

    Die türkischen Baufirmen sind echt stark geworden in dieser Branche.

    Hier noch einige Photos...

    http://imggaleri.hurriyet.com.tr/LiveImages/Foto%20Haber/846/T%C3%BCrk%20%C4%B0n%C5%9Faat%20%C5%9Eirketi%20%C5% 9Fgabat%20Havaliman%C4%B1%20ihalesini%20kazand%C4% B1/01.jpg
    http://imggaleri.hurriyet.com.tr/Liv...d%C4%B1/04.jpg

    http://imggaleri.hurriyet.com.tr/Liv...d%C4%B1/05.jpg

  8. #1638

    Registriert seit
    28.03.2012
    Beiträge
    523
    ^^ Die neuen Bauaufträge der türk. Firmen innerhalb der ersten zwei Wochen des Jahres 2013 belaufen sich in Kasachstan, Georgien u. Turkmenistan mittlerweile auf 2,9 mrd $. Alleine in Turkmenistan hat man bisher insgesamt im Wert von 31 mrd. $ Aufträge erhalten.

    Türk müteahhitler yeni y

    - - - Aktualisiert - - -

    Auch das höchste Gebäude Europas die "Vostok" (?), geplant in Moskau, "soll" nun die türkische Baufirma Enka fertigstellen.

    Rus gökdelenini Enka bitirecek!


    Rusya başkenti Moskova'da yıllar önce inşaatına başlanan “Moscow Sity” kompozisyonunda yer alan Avrupa'nın en yüksek “Federasyon” gökdeleni “Vostok” (doğu) kulesi inşaatının tamamlanması işinin Türk Enka şirketine verildiği açıklandı.

    http://emlak.haber7.com/emlak-gundem...enka-bitirecek

  9. #1639
    Avatar von Mordy

    Registriert seit
    23.12.2012
    Beiträge
    273
    Gold produktion auf Rekordhoch: Türkei profitiert von neuen Investitionen
    In der Türkei ist Gold nicht nur bei Händlern und Börsianern beliebt, sondern auch bei den Bürgern. Nun strebt die Türkei danach die nationale Goldproduktion raufzuschrauben. Man möchte vom Goldimporteur zum reinen Goldexporteur werden.
    Seit dem Jahre 2001 ist die Türkei im Bereich der Goldgewinnung tätig und die jährliche Goldproduktion habe sich stetig gesteigert, so die türkische Zeitung Hürriyet. 2012 erzielte man sogar ein Produktionsvolumen von 29,5 Tonnen im Wert von 1,7 Milliarden Dollar. Zuvor betrug die Goldproduktion im Jahre 2001 insgesamt 1,4 Tonnen und stieg 2002 auf 4,3 Tonnen. 2003 erreichte das Produktionsvolumen 5,4 Tonnen. In 2004 und 2005 kam es zum Produktionsrückgang von jährlich 5,0 Tonnen. Ein rapider Anstieg war im Jahre 2006 mit 8,0 Tonnen und 2007 mit 10,0 Tonnen zu verzeichnen. Ab 2008 setzte sich dieser Trend fort und es wurde die 11,0 Tonnen-Marke erreicht. Im Jahre 2009 verzeichnete man 14,5 Tonnen, in 2010 17,0 Tonnen, 2011 25,0 Tonnen und bis zum Ende des Geschäftsjahres 2012 29,5 Tonnen, versichert der Vorsitzende der türkischen Goldgräbergesellschaft, Ümit Akdur. Insgesamt seien somit von 2001 bis 2012 136 Tonnen Gold produziert worden. Dies verwundere nicht, denn in den letzten 20 Jahren seien Investitionen in Höhe von zwei Milliarden Dollar in den Goldabbau geflossen. Davon wurden 630 Millionen in die Goldsuche und 1,4 Milliarden in Berwerksanlagen und Goldveredelung gesteckt.

    Neue Goldminen sind geplant

    Voller Zuversicht erklärt Akdur der türkischen Zeitung Vatan: „In den kommenden zehn Jahren werden in Kayseri, Bilecik, Balıkesir, Çanakkale, Konya, Artvin, Sivas, Ağrı, Bursa, Yozgat, Ordu, Malatya und Erzurum insgesamt 20 neue Goldminen für den Erzabbau eröffnet werden“. Aufgrund der fortschreitenden Erschließung von Goldquellen, werde es der Türkei gelingen ihre Goldnachfrage binnen kürzester Zeit zu decken, so Akdur.
    Türkei als Goldexporteur
    Offenbar versucht die Türkei aus der Abhängigkeit des Goldimports herauszukommen. Denn Akdur berichtet weiter, dass zwischen 1995 und 2012 Gold aus China im Wert von 140 Milliarden Dollar importiert wurde. China sei derzeit mit 351 Tonnen Produktionsvolumen im Jahre 2012 Weltmarktführer. Im Bereich des Exports sei die Türkei aber auch nicht untätig geblieben. In den ersten elf Monaten in 2012 habe man durch Goldexporte in den Iran insgesamt 6,5 Milliarden Dollar und durch Exporte in die Vereinigten Arabischen Emirate 4,2 Milliarden Dollar eingenommen. Die Goldexporte in den Iran wurden zuletzt von der US-Regierung scharf kritisiert http://www.deutsch-tuerkische-nachri...investitionen/

  10. #1640
    Avatar von Timur

    Registriert seit
    24.11.2011
    Beiträge
    2.294

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 5296
    Letzter Beitrag: 05.12.2016, 20:38
  2. Antworten: 158
    Letzter Beitrag: 08.11.2016, 16:46
  3. Antworten: 207
    Letzter Beitrag: 07.08.2016, 20:11
  4. Antworten: 1125
    Letzter Beitrag: 13.07.2016, 01:21
  5. Wirtschaft der Türkei - Türkiye Ekonomisi - Economy of Turkey
    Von Kelebek im Forum Die Wirtschaftskrise
    Antworten: 680
    Letzter Beitrag: 29.05.2011, 15:16