BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 17 von 299 ErsteErste ... 71314151617181920212767117 ... LetzteLetzte
Ergebnis 161 bis 170 von 2982

Wirtschaft der Türkei - Türkiye Ekonomisi - Economy of Turkey

Erstellt von Popeye, 24.12.2007, 03:46 Uhr · 2.981 Antworten · 252.404 Aufrufe

  1. #161
    Avatar von GOJIM

    Registriert seit
    14.10.2009
    Beiträge
    5.278
    [quote=Franko;1801146]






    hat sich den frankreich der geschichte gestellt??
    haben sich die deutschen der geschichte gestellt ausser gegenüber dem holocaust??

    die italiener haben erst kürzlich 5 mia. entschädigung an libyen für ihre massaker dort bezahlt, aber auch nur weil sie wissen dass das geld wieder dort fliessen wird.

    die europäer und die westlichen staat brauchen deswegen den türken nix vorzumachen.

    alle haben ihre genozide hinter sich.
    die einen stehen dazu die anderen nicht.



    .

  2. #162
    Avatar von Franko

    Registriert seit
    06.01.2007
    Beiträge
    3.128
    Zitat Zitat von CAPO Beitrag anzeigen
    Erstell ein Thread und lenk hier nicht ab, du Kartoffel.


    gehört zum Thema

    du Kartoffelbrei










    .

  3. #163
    Kelebek
    Zitat Zitat von Franko Beitrag anzeigen

    gehört zum Thema

    du Kartoffelbrei
    .
    Es geht hier um die Wirtschaft und du postest was anderes, bitte hör auf damit, möchtegern Albaner.

  4. #164
    Avatar von Franko

    Registriert seit
    06.01.2007
    Beiträge
    3.128
    Zitat Zitat von CAPO Beitrag anzeigen
    Es geht hier um die Wirtschaft und du postest was anderes, bitte hör auf damit, möchtegern Albaner.


    Tschuldigung das ich GESCHICHTE und Witrschaft zusammen zähle



    gehört für mich eben zusammen






    Du möchte gern Kartoffel (oder warum lebst in Westeuropa?)










    .

  5. #165
    Avatar von H3llas

    Registriert seit
    18.04.2010
    Beiträge
    16.638
    Zitat Zitat von Apophis Beitrag anzeigen
    Und jetzt wären sie mir lieber in der EU als die Griechen, sie randalieren nämlich nicht und bringen keine unschuldigen Menschen um
    der unterschied ist das die türkei ihre krise schon hatte!
    und jetzt überwundet hatt!

    nur in der zeit wo türkei ihre krise hatte, war in griechenland die goldenezeit

    jetzt sind wir in der krise, ihr nicht! es wird sich in der zukunft zeigen ob das griechenland auch schaft

    also jetzt ein vergleich machen ist noch zu früh

    und ich bitte dich nicht so ein scheiss zu erzählen das wird unschuldige menschen morden!!

  6. #166
    Avatar von Germiyan

    Registriert seit
    06.02.2010
    Beiträge
    53
    Zitat Zitat von JEDI Beitrag anzeigen
    Super Türkei! Freut mich echt. Und bestimmt können die Griechen einiges davon lernen. Und was momentan in GR abgeht ist unter aller Sau. Einfach nur Dumm. Mehr gibts darüber nicht zu sagen.

    Einige übertreibens jedoch gar en bisschen hier drin. Ich weiss sowieso nicht recht wie ich den Thread aufnehmen muss, ob das jetzt Hetze sein soll oder einfach nur; "besser da stehen wenn der andere am Boden liegt" (was ja ziemlich einfach ist).
    Die Türkei formiert sich zum Anlegerland und daher ist auch die Euphorie bei den Kursen ziemlich hoch. Die Türkei betreibt solide Finanzen seit der AKP-Übernahme. Die Staatsverschuldung liegt unter 50 Prozent des Bruttoinlandproduktes. Während in Griechenland man um die finanzielle Zukunft bangt, haben die Ratigagenturen die Kreditwürdigkeit der Türkei im jetzigen Quartal für 2010 gleich dreimal nach oben gestuft. Du kannst es den aktuellen Wirtschaftsauswertungen entnehmen, dass die Türkei anfang dieses Jahres von den internationalen Rating-Agenturen nach oben gepusht wurde. Die gute Wirtschaftspolitik führte dazu, dass die Ratings für die langfristigen Fremd und Inlandswährungsanleihen des Landes auf BB+ angehoben wurden.

    Ich habe mir letzte Woche das neue Buch von George Friedman bestellt.



    In seinem Buch leitet er eine eine Analyse von Tendenzen der Vergangenheit und wissenschaftlichen Propgnosen für die Gegenwart. Er geht davon aus, dass das 21. Jahrhundert vor allem eine wichtige Zeit für die Türkei sein wird. Im Jahre 2030 könnte die Türkei bereits Deutschland überholt haben. Ökonomisch ist das meiner Meinung nach mehr als möglich, die Börsen in der Türkei erfreuen sich die letzten Jahre Allzeithoch. Die Inflation ist weitgehend beseitigt, die Industrieproduktion hat jetzt schon seit dem letzten Jahr knapp 20% zugelegt. Die Schulden werden immer mehr kontinuierlich abgebaut, während sich viele EU-Länder weit hinter der Türkei reihen. Die Türkei hat eine junge dynamische Bevölkerung, die jedes Jahr knapp um eine Million wächst. Die Zeiten der flatterhaften Wirtschaft der Türkei ist vorbei, die IWF Gespräche wurden seit der AKP-Regierung nur noch abgesagt.


    Turkey Economy May Grow 10% or More in 1st Quarter, Babacan Says

    Turkey’s economic recovery is gathering pace and it won’t be surprise if first-quarter figures show that output grew 10 percent or more from a year earlier, Deputy Prime Minister Ali Babacan said.

    Turkey Economy May Grow 10% or More in 1st Quarter, Babacan Says - BusinessWeek
    Im ersten Quartal 2010 rechnet man mit einem zweistellingen Wachstum, für das Gesamtjahr dürften nicht viel weniger prognostiziert werden.

    BIP Türkei: 9,100 USD
    BIP Greece: 32'005 USD

    gem. eda.admin.ch
    China: BIP/Einw. $ 5.401

    Luxemburg: BIP/Einw. $42,87 Mrd

    Auf das Pro-Kopf-Einkommen kommt es nicht immer an. Demnach wäre China ein Zwergenstaat und Luxemburg eine Weltmacht.

    Wenn jetzt jemand denkt die zahlen sind doch alle gefaked, dann sagt mir, ich weiss es selber nicht, wenn die weniger Geld versteuern, die ja aber mehr haben, steigt dann das BIP? Kann die Differenz sein?Türkei steht für mich (natürlich nebst echt guten jungs die ich kenne, Gastfreundschaft, gutem Essen, schöne Landschaft usw) für Dönerladen, Türkenladen, Kleidern und halt auch Plagiate. Ich hab jetzt aber noch nix gross technisches wie Autos, Maschinen, Elektronik usw. gesehen. Hab ich ehrlich auch nicht von GR. Belehrt mich eines Besseren wenn ich mich irre!
    Hier mal ein Auszug aus Wikipedia:

    Daneben gewinnen die Automobilindustrie und die Elektronikbranche zunehmend an Bedeutung. In der Türkei wurden 2004 862.000 Autos produziert, von denen 519.000 exportiert wurden. Im Jahre 2007 stieg die Produktion auf 1.1 Mio. Zentren der Automobilindustrie sind die Städte Bursa und Adana. Die Autoindustrie, inklusive Autozulieferindustrie, exportierte 1999 Waren im Wert von 2,2 Milliarden Dollar. 2004 stiegen die Exporte auf 10,7 Milliarden, 2005 erreichten sie 13,7 Milliarden Dollar. Europaweit ist die Türkei führend in der Busproduktion. Die Hauptexportziele sind Europa und die Golf-Region. Mittlerweile besitzen Toyota, MAN, Daimler AG, Ford, Fiat, Mercedes-Benz und Renault Produktionsstandorte in der Türkei. Dazu kommen die türkischen Automobilhersteller wie Tofaş, Etox, Temsa, BMC und Folkvan. Etwa 500.000 Menschen arbeiten in dieser Branche. In einigen Jahren soll sich die Anzahl der in dieser Branche Beschäftigten verdoppeln.

    In den letzten Jahren nahm die Produktion von Fernsehgeräten deutlich zu. Nahezu alle großen Markenhersteller lassen bei den drei türkischen Unternehmen Vestel, Beko oder Profilo-Telra bauen. Ein Drittel aller in Europa verkauften Fernseher wurde 2005 in der Türkei produziert. Zuletzt hat aufgrund dieser Stärke die Beko Electronic zusammen mit dem englischen Elektrounternehmen Alba Radio Ltd., die Home Intermedia Systems (HIS) des insolventen deutschen Traditionsunternehmens Grundig AG für 80 Millionen Euro gekauft. 1999 betrug die Produktion in der Elektroindustrie 2,4 Milliarden Dollar. Farbfernsehgeräte im Wert von 674 Millionen Dollar wurden 1999 exportiert. Daneben steigt die Bedeutung der Produktion von Haushaltsgeräten wie z. B. Kühlschränken. Unternehmen wie die Robert Bosch GmbH und Sony besitzen Produktionsstandorte in der Türkei.
    Nach den ganzen Lobhymnen hat die Türkei natürlich auch noch seine enormen Schwachstellen - wie z.B. die Landwirtschaft im Osten. Die Reformen von Erdogan haben in den letzten Jahren die Subventionierung zwar um die hälfte vom BIP halbiert. Das ist immer noch doppelt soviel wie im Durchschnitt aller OECD-Staaten die mir bekannt sind, in denen auch vergleichsweise zur Türkei weniger Menschen von der Landwirtschaft abhängig sind. Die Türkei ist ein riesiges Land, der Anteil der Landwirtschaft an der Erwerbsbevölkerung liegt bei satten 33 Prozent im vergleich zu Polen (20 Prozent. lt. Wikipedia), nur in Rumänien dürfte es noch höher sein. Die Hälfte davon unbezahlte Familienangehörige, ein Viertel von diesen Beschäftigten aus dem Südosten sind Ananlphabeten oder haben überhaupt keine Schuldbildung. Diese Ost-West Disparität merke ich als Türke aus West-Anatolien am besten. Man sieht das dort die Industrie auf den Westen konzentriert und das weite Anatolien einfach noch mehrwiegend agrarisch geprägt ist. Daher bleibt dieses dramatische West-Ost-Gefälle ein weiterer Schwachpunkt für die Türkei.

  7. #167
    Avatar von Germiyan

    Registriert seit
    06.02.2010
    Beiträge
    53
    [quote=DaDDy;1801273]
    Zitat Zitat von Franko Beitrag anzeigen








    hat sich den frankreich der geschichte gestellt??
    haben sich die deutschen der geschichte gestellt ausser gegenüber dem holocaust??

    die italiener haben erst kürzlich 5 mia. entschädigung an libyen für ihre massaker dort bezahlt, aber auch nur weil sie wissen dass das geld wieder dort fliessen wird.

    die europäer und die westlichen staat brauchen deswegen den türken nix vorzumachen.

    alle haben ihre genozide hinter sich.
    die einen stehen dazu die anderen nicht.

    .
    Das Bußritual an den Armeniern ist für die Türkei unvermeidlich. Die Europäer werden auf dem Prinzip der Installierung dieses Reuerituals in die türkische Gesellschaft bis zum Ende bestehen. So ist nun einmal ein Teil des Preises, den die Türkei für ihre EU-Mitgliedschaft zahlen muss.

  8. #168
    Avatar von Pjetër Balsha

    Registriert seit
    02.05.2010
    Beiträge
    6.287
    Bravo Türkiye
    weiter so

  9. #169
    Avatar von GOJIM

    Registriert seit
    14.10.2009
    Beiträge
    5.278
    Zitat Zitat von Germiyan Beitrag anzeigen
    Die Türkei formiert sich zum Anlegerland und daher ist auch die Euphorie bei den Kursen ziemlich hoch. Die Türkei betreibt solide Finanzen seit der AKP-Übernahme. Die Staatsverschuldung liegt unter 50 Prozent des Bruttoinlandproduktes. Während in Griechenland man um die finanzielle Zukunft bangt, haben die Ratigagenturen die Kreditwürdigkeit der Türkei im jetzigen Quartal für 2010 gleich dreimal nach oben gestuft. Du kannst es den aktuellen Wirtschaftsauswertungen entnehmen, dass die Türkei anfang dieses Jahres von den internationalen Rating-Agenturen nach oben gepusht wurde. Die gute Wirtschaftspolitik führte dazu, dass die Ratings für die langfristigen Fremd und Inlandswährungsanleihen des Landes auf BB+ angehoben wurden.

    Ich habe mir letzte Woche das neue Buch von George Friedman bestellt.



    In seinem Buch leitet er eine eine Analyse von Tendenzen der Vergangenheit und wissenschaftlichen Propgnosen für die Gegenwart. Er geht davon aus, dass das 21. Jahrhundert vor allem eine wichtige Zeit für die Türkei sein wird. Im Jahre 2030 könnte die Türkei bereits Deutschland überholt haben. Ökonomisch ist das meiner Meinung nach mehr als möglich, die Börsen in der Türkei erfreuen sich die letzten Jahre Allzeithoch. Die Inflation ist weitgehend beseitigt, die Industrieproduktion hat jetzt schon seit dem letzten Jahr knapp 20% zugelegt. Die Schulden werden immer mehr kontinuierlich abgebaut, während sich viele EU-Länder weit hinter der Türkei reihen. Die Türkei hat eine junge dynamische Bevölkerung, die jedes Jahr knapp um eine Million wächst. Die Zeiten der flatterhaften Wirtschaft der Türkei ist vorbei, die IWF Gespräche wurden seit der AKP-Regierung nur noch abgesagt.


    Im ersten Quartal 2010 rechnet man mit einem zweistellingen Wachstum, für das Gesamtjahr dürften nicht viel weniger prognostiziert werden.

    China: BIP/Einw. $ 5.401

    Luxemburg: BIP/Einw. $42,87 Mrd

    Auf das Pro-Kopf-Einkommen kommt es nicht immer an. Demnach wäre China ein Zwergenstaat und Luxemburg eine Weltmacht.

    Hier mal ein Auszug aus Wikipedia:

    Nach den ganzen Lobhymnen hat die Türkei natürlich auch noch seine enormen Schwachstellen - wie z.B. die Landwirtschaft im Osten. Die Reformen von Erdogan haben in den letzten Jahren die Subventionierung zwar um die hälfte vom BIP halbiert. Das ist immer noch doppelt soviel wie im Durchschnitt aller OECD-Staaten die mir bekannt sind, in denen auch vergleichsweise zur Türkei weniger Menschen von der Landwirtschaft abhängig sind. Die Türkei ist ein riesiges Land, der Anteil der Landwirtschaft an der Erwerbsbevölkerung liegt bei satten 33 Prozent im vergleich zu Polen (20 Prozent. lt. Wikipedia), nur in Rumänien dürfte es noch höher sein. Die Hälfte davon unbezahlte Familienangehörige, ein Viertel von diesen Beschäftigten aus dem Südosten sind Ananlphabeten oder haben überhaupt keine Schuldbildung. Diese Ost-West Disparität merke ich als Türke aus West-Anatolien am besten. Man sieht das dort die Industrie auf den Westen konzentriert und das weite Anatolien einfach noch mehrwiegend agrarisch geprägt ist. Daher bleibt dieses dramatische West-Ost-Gefälle ein weiterer Schwachpunkt für die Türkei.



    also ich weiss nicht ob dass so schlecht ist dass mit dem unterentwickelten osten, ich mein rein wirtschaftlich gesehen ist es von vorteil wenn man billige arbeitskräfte vom eigenen land holt, rein wirtschaftlich gesehen.


    wenn alle in der türkei reich werden, dann müssen sie griechen ins land holen als hilfskräfte, und das wär nicht so schlau.

  10. #170
    Avatar von Germiyan

    Registriert seit
    06.02.2010
    Beiträge
    53
    Zitat Zitat von DaDDy Beitrag anzeigen
    also ich weiss nicht ob dass so schlecht ist dass mit dem unterentwickelten osten, ich mein rein wirtschaftlich gesehen ist es von vorteil wenn man billige arbeitskräfte vom eigenen land holt, rein wirtschaftlich gesehen.


    wenn alle in der türkei reich werden, dann müssen sie griechen ins land holen als hilfskräfte, und das wär nicht so schlau.
    Interessanter Gedanke, aber die türkische Bevölkerung wird auf Grund ihrer Alterrstruktur im Osten noch bis Mitte des 21. Jahrhunderts wachsen. Die Türkei wird bis in das Jahr 2050 eine Einwohnerzahl von über 100 Millionen haben. Der wenig entwickelte Osten der Türkei verhält sich im Durchschnitt auf jünger als 15 Jahre. Das würde heissen, dass in den folgende Jahrzehnte eine enorme Zahl junger Menschen auf den Arbeitsmarkt drängen und eine berufliche Perspektive einfordern. Dabei haben diese Menschen in ihrer Mehrzahl keine Bildung genossen, die sie für Tätigkeiten in einer entwickelten Industriegesellschaft qualifiziert. Im Südosten der Türkei vorallem, liegt die Alphabetisierungsrate noch heute bei knapp 20 Prozent bei den Frauen und Männern dürften es hingegen weniger als 3 Prozent sein. Es muss für die Türkei absehbar sein, die Politik und die Wirtschaftsentwicklung auch für den Osten und Südosten zu fördern um das Problem zu lösen. Es wäre ein Verlustgeschäft für die kommenden Jahre, wenn die unqualifizierten aus dem Osten/Südosten in großer Zahl in den türkischen Ballungszentren, eine wirtschaftliche Perspektive suchen.

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 5298
    Letzter Beitrag: Heute, 13:30
  2. Antworten: 158
    Letzter Beitrag: 08.11.2016, 16:46
  3. Antworten: 207
    Letzter Beitrag: 07.08.2016, 20:11
  4. Antworten: 1125
    Letzter Beitrag: 13.07.2016, 01:21
  5. Wirtschaft der Türkei - Türkiye Ekonomisi - Economy of Turkey
    Von Kelebek im Forum Die Wirtschaftskrise
    Antworten: 680
    Letzter Beitrag: 29.05.2011, 15:16