BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 18 von 299 ErsteErste ... 81415161718192021222868118 ... LetzteLetzte
Ergebnis 171 bis 180 von 2982

Wirtschaft der Türkei - Türkiye Ekonomisi - Economy of Turkey

Erstellt von Popeye, 24.12.2007, 03:46 Uhr · 2.981 Antworten · 252.451 Aufrufe

  1. #171
    Avatar von Opoja_Pz

    Registriert seit
    22.01.2009
    Beiträge
    683
    Zitat Zitat von Veton_Gang_Bang Beitrag anzeigen

    Okay trägt nichts zum thema zu und drückt deine eifersucht aus

  2. #172
    Avatar von Lilith

    Registriert seit
    15.04.2010
    Beiträge
    17.016
    Zitat Zitat von Germiyan Beitrag anzeigen

    Das Bußritual an den Armeniern ist für die Türkei unvermeidlich. Die Europäer werden auf dem Prinzip der Installierung dieses Reuerituals in die türkische Gesellschaft bis zum Ende bestehen. So ist nun einmal ein Teil des Preises, den die Türkei für ihre EU-Mitgliedschaft zahlen muss.
    Gehört eigentlich wirklich nicht zum Thema. Aber diese Wortwahl und Einstellung, die man dahinter vermuten kann, ist eine zusätzliche Verhöhnung der Opfer, ihrer Angehörigen und des unendlichen Leids, was die Überlebenden damals durchmachen mussten. Wenn man der Meinung ist, dass es darum geht, die Türkei "klein" zu halten oder was auch immer, oder wenn man tatsächlich denkt, dass es irgendie an die Ehre gehen würde, sich mit Verbrechen auch der eigenen Geschichte ernsthaft auseinander zu setzen. Und da spielen Termini wie Genozid erst mal nicht die Rolle. Und das alles nach mittlerweile fast 100 Jahren. Wo man von türkischen hohen Politikern ohnehin nie ein Zeichen wenigstens des Mitgefühls und der gemeinsamen Trauer um die Opfer bekommen hat, auch bislang scheinbar noch nicht von der Masse der türkischen Bevölkerung. Statt dessen der Kampf um Begrifflichkeiten, Vorwurf "antitürkischer Propaganda", Rechtfertigungen, Relativierungen usw. Schade. Auch wenn sich erfreulicherweise diesbezüglich in den letzten Jahren einiges zu ändern scheit. Die Deutschen waren/sind da Gott sei dank schon weiter.

    P.S. Und nein, ich bin nicht antitürkisch. Im Gegenteil.

  3. #173
    Avatar von Fatih Sultan Mehmet III.

    Registriert seit
    13.08.2009
    Beiträge
    135
    Zitat Zitat von El Greco Beitrag anzeigen
    Die Türkei hat doch IWF hiflskredite bekommen. Warum schreibst du nichts darüber?
    Nicht in diese krise. Ein paar Jahre zurück vor Erdogan
    sei du mal ganz leise...im gegensatz zu euch muss sich die türkei nicht von der eu den arsch retten lassen

    die türkei bietet griechenland sogar hilfe an in so einer schweren zeit, aber so leute wie du wissen das nicht zu schätzen.

    das nennt man neid mein freund

  4. #174
    Avatar von H3llas

    Registriert seit
    18.04.2010
    Beiträge
    16.638
    Zitat Zitat von Fatih Sultan Mehmet III. Beitrag anzeigen
    sei du mal ganz leise...im gegensatz zu euch muss sich die türkei nicht von der eu den arsch retten lassen

    die türkei bietet griechenland sogar hilfe an in so einer schweren zeit, aber so leute wie du wissen das nicht zu schätzen.

    das nennt man neid mein freund
    warum wird du persönlich? keinr bestreitet das ja oder?
    oder ist es nicht war das türkei hilfe geholt hatt?

    Und auserdem den vergleich von türkei und griechenland haben nicht die griechen hir angezettelt also sei du mal leise

  5. #175
    Avatar von Fatih Sultan Mehmet III.

    Registriert seit
    13.08.2009
    Beiträge
    135
    Die Gelder die die EU für die Türkei bezahlt sind für Projekte, die die Angleichung des Landes an den EU Standard bezwecken sollen. Diese Mittel werden hierzulande von Stammtischrednern gerne als Finanzhilfen betitelt. Diese "Finanzhilfen" von derzeit nicht mal 0,8% des Türkischen BIP dienen lediglich zur Normenangleichung und Ausgleich des verwaltungstechnischen Mehraufwandes, sowie mehrheitlich zum Aufbau einer organisierten Agrarstruktur, die die Gegebenheiten in der EU mit berücksichtigen soll. Dieser Aufwand entsteht, weil die Türkei gewissermaßen gezwungen ist, diese Normen und Erlasse zu realisieren - Agrarwirtschaftlich sogar stark zu ihrem Nachteil.
    Diese Zahlungen - ich würde sie Ausgleichszahlungen nennen - von derzeit ca. 4,8 Mrd. Euro / Jahr, wollten einige Stammtisch-Minister im EU Parlament auf 480 Mio / Jahr herunterfahren. (dies wäre dann 0,08% des TR BIP. gewesen).
    Dies ist aber im EU Parlament mit der Mehrheit der Stimmen abgelehnt worden.
    einige Deutsche Minister wollen das Volk glauben machen, dass sie gegen derartige "finanzielle Zuwendungen" seien. Aber alle die mehr als einen Grundschulabschluss haben wissen, dass Deutschland wichtigster Handelspartner der Türkei ist und die Deutschen mit einem Exportvolumen von derzeit 17 Mrd./ Jahr nicht gerade über Türken zu jammern haben.

    Wer hierzulande immer noch glaubt, dass die Türkei "Finanzhilfen" von der EU bekommt, der scheint im neuen "Tal der Ahnungslosen" zu leben - und das Mitten in Europa!!

  6. #176
    Avatar von H3llas

    Registriert seit
    18.04.2010
    Beiträge
    16.638
    Zitat Zitat von Fatih Sultan Mehmet III. Beitrag anzeigen
    Die Gelder die die EU für die Türkei bezahlt sind für Projekte, die die Angleichung des Landes an den EU Standard bezwecken sollen. Diese Mittel werden hierzulande von Stammtischrednern gerne als Finanzhilfen betitelt. Diese "Finanzhilfen" von derzeit nicht mal 0,8% des Türkischen BIP dienen lediglich zur Normenangleichung und Ausgleich des verwaltungstechnischen Mehraufwandes, sowie mehrheitlich zum Aufbau einer organisierten Agrarstruktur, die die Gegebenheiten in der EU mit berücksichtigen soll. Dieser Aufwand entsteht, weil die Türkei gewissermaßen gezwungen ist, diese Normen und Erlasse zu realisieren - Agrarwirtschaftlich sogar stark zu ihrem Nachteil.
    Diese Zahlungen - ich würde sie Ausgleichszahlungen nennen - von derzeit ca. 4,8 Mrd. Euro / Jahr, wollten einige Stammtisch-Minister im EU Parlament auf 480 Mio / Jahr herunterfahren. (dies wäre dann 0,08% des TR BIP. gewesen).
    Dies ist aber im EU Parlament mit der Mehrheit der Stimmen abgelehnt worden.
    einige Deutsche Minister wollen das Volk glauben machen, dass sie gegen derartige "finanzielle Zuwendungen" seien. Aber alle die mehr als einen Grundschulabschluss haben wissen, dass Deutschland wichtigster Handelspartner der Türkei ist und die Deutschen mit einem Exportvolumen von derzeit 17 Mrd./ Jahr nicht gerade über Türken zu jammern haben.

    Wer hierzulande immer noch glaubt, dass die Türkei "Finanzhilfen" von der EU bekommt, der scheint im neuen "Tal der Ahnungslosen" zu leben - und das Mitten in Europa!!
    lese mal richtig

    Zitat von El Greco
    Die Türkei hat doch IWF hiflskredite bekommen. Warum schreibst du nichts darüber?
    Nicht in diese krise. Ein paar Jahre zurück vor Erdogan

  7. #177
    Avatar von Fatih Sultan Mehmet III.

    Registriert seit
    13.08.2009
    Beiträge
    135
    Zitat Zitat von H3LLAS Beitrag anzeigen
    warum wird du persönlich? keinr bestreitet das ja oder?
    oder ist es nicht war das türkei hilfe geholt hatt?

    Und auserdem den vergleich von türkei und griechenland haben nicht die griechen hir angezettelt also sei du mal leise
    wenn ich hier manchmal kommentare lese, wo es um die türkei geht, dann erweckt sich in mir der eindruck, dass bewusst gehetzt wird.

    fakt ist wir stehen besser da als ihr. wir haben unsere krisen gesäubert.

    man darf doch nicht leugnen, dass die türkei einen prächtigen aufschwung hat. griechenland heute, morgen portugal usw. die eu ist eh ein sinkendes schiff. ich frag mich, warum die dumme regierung so darauf beharrt, dass wir der eu beitreten ?

    und ich persönlich bin strikt gegen einen beitritt der türkei, weder heute noch in 1000 jahren. und der großteil meines volkes ist (inzwischen) auch dagegen

    ich hoffe wir werden prächtig ohne europa auskommen. die prognosen dazu sehen ganz gut aus

    punkt

  8. #178
    Avatar von Fatih Sultan Mehmet III.

    Registriert seit
    13.08.2009
    Beiträge
    135
    Zitat Zitat von H3LLAS Beitrag anzeigen
    lese mal richtig

    Zitat von El Greco
    Die Türkei hat doch IWF hiflskredite bekommen. Warum schreibst du nichts darüber?
    Nicht in diese krise. Ein paar Jahre zurück vor Erdogan
    ihr seid doch europa.. ihr seid doch so besser dachte ich.. ich habe nie geleugnet, dass die türkei kredite aufgenommen hat, aber diesbezüglich, waren wir noch lange nicht so am boden, wie ihr es jetzt seid.

    was hast du als mit deinem hilfskredite ?
    ich hab das doch gar nicht abgestritten!

    und weiter ?

    jetzt ist doch alles gut... und es entwickelt sich alles nach wohlhaben.

    man geht bei der krise in griechenland davon aus, dass über jahre hinweg mehr als hunderte von mrd. eur nötig sein werden. also komm versuch die türkei nicht schlechter dastehen zu lassen als ein griechenland. denn dann belügst du dich doch selbst

  9. #179

    Registriert seit
    31.01.2009
    Beiträge
    6.317
    I Patrida mou (Ellada - Griechenland) Soll Militär abrüsten und weniger einkaufen und in Wirtschaft stecken - die Türkei überholen, Wirtschaft festigen und dann fertig..
    Wichtige Waren verkaufen (Export).

    Übrigens stimmt es nicht, dass Griechenland keine wichtigen Waren verkauft.
    Griechischer Marmor! (Beispiel).

  10. #180

    Registriert seit
    01.12.2009
    Beiträge
    4.668
    dieses thread gefällt mir wisst ihr wieso da es alles stimmt was Nouriel Roubini sagt denn die eu sollte an uns ein beispiel nehmen.ich sage nur eins pech für die eu das mit der hinhalterei gegen die türkei zahlt sich aus wir sind eine macht wir schaffen alles.

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 5306
    Letzter Beitrag: Heute, 16:36
  2. Antworten: 158
    Letzter Beitrag: 08.11.2016, 16:46
  3. Antworten: 207
    Letzter Beitrag: 07.08.2016, 20:11
  4. Antworten: 1125
    Letzter Beitrag: 13.07.2016, 01:21
  5. Wirtschaft der Türkei - Türkiye Ekonomisi - Economy of Turkey
    Von Kelebek im Forum Die Wirtschaftskrise
    Antworten: 680
    Letzter Beitrag: 29.05.2011, 15:16