BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 208 von 298 ErsteErste ... 108158198204205206207208209210211212218258 ... LetzteLetzte
Ergebnis 2.071 bis 2.080 von 2975

Wirtschaft der Türkei - Türkiye Ekonomisi - Economy of Turkey

Erstellt von Popeye, 24.12.2007, 03:46 Uhr · 2.974 Antworten · 251.768 Aufrufe

  1. #2071
    Avatar von Usakli

    Registriert seit
    26.06.2014
    Beiträge
    752
    Moskau will Lebensmittel aus der Türkei beziehen






    Gegenoffensive Russland gegen den Westen: Einfuhrverbot von Agrarprodukten, Lebensmitteln und Milchprodukten aus der EU

    Russland hat wegen der Ukraine-Krise ein Einfuhrverbot von Agrarprodukten, Lebensmitteln und Milchprodukten aus der EU verhängt. Nach diesem Beschluss wandte sich Moskau der Türkei zu.
    Russland, das vorrangig Geflüge und Milchprodukte aus der Türkei einführen möchte, entsandte eine hochrangige Delegation nach Ankara.
    Die EU hatte wegen der Ukraine-Krise mehrere Sanktionen gegen Moskau verhängt. Als Gegenschritt beschloss Russland ein Verbot von Lebensmitteln und Agrarprodukten aus der EU für ein Jahr. Dieser Beschluss wird vor allem schwere Folgen für Griechenland haben. Die Bauern fordern eine Entschädigung durch die EU. Die Regierung versprach für die Schäden aufkommen zu wollen, wenn sie nicht von der EU beglichen werden sollten. Tausende Tonnen Obst, vor allem Pfirsiche und Kiwi, die nach Russland exportiert sollten, seien gefährdet, zu verfaulen.
    Russland wandte sich nach dem Embargo an Ankara und schickte eine hochrangige Delegation in die Türkei.

    Moskau will Lebensmittel aus der Türkei beziehen

  2. #2072
    Avatar von Usakli

    Registriert seit
    26.06.2014
    Beiträge
    752
    Weniger Arbeitslose.






    Zahl der Arbeitslosen geht zurück.

    Die Arbeitslosigkeit ist im Mai zurückgegangen.
    Im Vergleich zur selben Zeitspanne im vergangenen Jahr ging die Arbeitslosigkeit im Mai des laufenden Jahres um 0,2 Prozent auf 8,8 Prozent zurück.
    Demnach waren im Mai 2014 zwei Millionen 551 Tausend Menschen arbeitslos.
    Bei Männern lag die Arbeitslosigkeit bei 8,8 Prozent, bei Frauen bei 10,5.
    Die Zahl der Neubeschäftigten lag bei 51,2 Prozent. Diese Zahl lag bei Männern bei 71,8Prozent, bei Frauen bei 31Prozent.
    Die Beschäftigung im öffentlichen Dienst stieg um 4,1 Prozent.

    Weniger Arbeitslose.

  3. #2073
    Avatar von Usakli

    Registriert seit
    26.06.2014
    Beiträge
    752
    Neue Regelungen für Einzelhandel






    Der Einzelhandel in der Türkei erwirtschaftet jährlich etwa 182 Milliarden US-Dollar.

    Der Einzelhandel in der Türkei erwirtschaftet jährlich etwa 182 Milliarden US-Dollar. Nun kommen neue Regelungen für diesen Sektor. In diesem Zusammenhang ist der aus 13 Artikeln bestehende Gesetzesentwurf des Ministeriums für Zoll und Handel zur Regelung des Einzelhandels dem Parlament zugeleitet worden. Der Entwurf sieht viele Neuigkeiten vor und gibt dem Verbraucher mehr Schutz. Im Entwurf gibt es auch einen Paragraphen über die Einkaufszentren. Demnach werden in den Einkaufszentren künftig auch Bereiche für medizinische Noteingriffe, Gebeträume, Babyzimmern, Kinderspielbereiche zu errichten sein. Während der Entwurf darauf abzielt, den Sektor zu entwickeln, wird auch bezweckt, die bürokratischen Vorgänge zu minimieren.

    http://www.trt.net.tr/deutsch/wirtsc...elhandel-64268

  4. #2074
    Avatar von Usakli

    Registriert seit
    26.06.2014
    Beiträge
    752
    Meisten Touristen kommen aus Russland und Deutschland






    Deutsche und russische Touristen stehen in der Türkei ganz oben. Der Generaldirektor für Kultur und Tourismus Irfan Önal sagte, mit der erfolgreichen Vermarktung der Türkei werde auch im Jahre 2015 die Türkei für russische und deutsche Touristen ganz oben stehen. Trotz den Widrigkeiten in den Nachbarländern werde die Türkei den Tourismus-Zielen für 2023 mit sicheren Schritten näher kommen. Nach Angaben des Kultur- und Tourismusministeriums sei die Zahl der russischen Touristen in der Türkei seit 2001 um 563 % gestiegen. Letztes Jahr kamen 1 Million 695 133 russische Touristen in die Türkei, in den ersten sechs Monaten dieses Jahres lag die Zahl bereits bei 1 Million 923 811. 78 % der russischen Touristen kamen nach Antalya, 14 % nach Istanbul. Letztes Jahr kamen die meisten Touristen mit 5 Millionen 41 Tausend aus Deutschland. Dieses Jahr lag die Zahl in den ersten sechs Monaten bei 1,9 Millionen Touristen.

    Meisten Touristen kommen aus Russland und Deutschland

  5. #2075
    Avatar von Usakli

    Registriert seit
    26.06.2014
    Beiträge
    752
    Türkei bereitet sich auf G-20-Ratspräsidentschaft vor






    Die Türkei wird im Jahre 2015 Gastgeber von G-20, der 20 wichtigsten Wirtschaften der Welt sein.

    Die Türkei wird im Jahre 2015 Gastgeber von G-20, der 20 wichtigsten Wirtschaften der Welt sein. Vizepremier Ali Babacan ist in diesem Zusammenhang mit den Mitgliedern des Exekutiverats der Gruppe B-20 zusammen gekommen. Die Gruppe B-20 setzt sich aus Vertretern der Geschäftswelt zusammen. Babacan wies daraufhin, dass die Risiken der globalen Wirtschaft eine starke Koordinierung auf globaler Ebene erfordern würden und fügte folgendes hinzu, "Die Türkei wird in so einem Zeitraum im Jahre 2015 mit der G-20 Präsidentschaft eine sehr wichtige internationale Verantwortung übernehmen."
    Die B-20-Delegation unter Vorsitz von TOBB-Präsidenten Rifat Hisarcıklıoğlu, forderten, dass die G-20 Ratspräsidentschaft für die Türkei und den Schwellenländern zum Vorteil gemacht wird.
    Die Delegation tauschte mit Vizepremier Ali Babacan Meinungen über die G-20 Ratspräsidentschaft der Türkei aus. Babacan wies daraufhin, dass die globale Wirtschaft sich nicht in erwünschtem Masse erholt hat. Nach Worten von Babacan, müssten noch mehr Schritte für mehr Beschäftigung gesetzt werden.
    Babacan setzte seine Worte wie folgt fort, "Dass die in Zeiten der Krise getroffenen außerordentlichen Maßnahmen Schritt für Schritt zurückgezogen werden, deutet für die globale Wirtschaft auf neue Risiken hin und dieser Umstand erfordert eine noch stärkere Koordinierung auf globaler Ebene. Die Türkei wird in so einem Zeitraum im Jahre 2015 mit der G-20- Präsidentschaft eine sehr wichtige internationale Verantwortung übernehmen."

    Türkei bereitet sich auf G-20-Ratspräsidentschaft vor

  6. #2076
    Avatar von Qasr-el-Yahud

    Registriert seit
    06.02.2013
    Beiträge
    10.780
    Trt...

  7. #2077
    Avatar von Usakli

    Registriert seit
    26.06.2014
    Beiträge
    752
    Türkische Riesen-Investition im Energiesektor







    Türkei investiert weiterhin im Energiesektor. Die staatliche türkische Erdölgesellschaft TPAO hat für das Erdgasprojekt Schahdeniz zum Transport vom aserbaidschanischen Erdgas nach Europa über die Türkei ein Kreditabkommen mit zwei Banken unterzeichnet. Mit dem am 31. Mai 2014 in Istanbul unterzeichneten Abkommen konnte TPAO sein Anteil am Schahdeniz-Projekt um 19 % ausweiten. Die Energieführung kam für das Schahdeniz-Projekt diesmal in Ankara zusammen. Bei der Unterzeichnung des Kreditabkommens zur Erhöhung der Beteiligung um 10 % nahmen Energieminister Taner Yıldız, TPAO Generaldirektor Besim Sisman und Banken-Zuständige teil. Im Rahmen des Projekts wurde mit zwei Banken ein Kreditabkommen in Höhe von 1 Milliarde Dollar vereinbart.

    Türkische Riesen-Investition im Energiesektor

  8. #2078
    Avatar von TuAF

    Registriert seit
    10.02.2009
    Beiträge
    7.827
    türkisches bauunternehmen wird im iran eine 1100km lange autobahn bauen zwischen tabriz-bezirgan

    TURKISH FIRM TO BUILD $1B HIGHWAY IN IRAN

    • Kerim Ülker
    • Published : 22.08.2014 01:23:19




    ISTANBUL — An Ankara-based construction firm, Bergiz, will build a $1 billion highway between the cities of Tabriz and Bezirgan in Iran. With the easing of sanctions against Iran, the country's leadership has initiated a major overhaul of its transportation network. According to the deal signed, Bergiz will also collect tolls on the road. Seen as one of the major infrastructure projects in the country, the 1,100-kilometer highway will link the north and the south of Iran. East Azerbaijan Regional Governor Esmayeel Jabarzadeh, speaking at the signing ceremony for the agreement, said, "This will be one of the largest joint projects between Iran and Turkey. I also believe it will be the first of many in the future." Bergiz, which has about 1,000 employees, will own 65 percent of the company that will build the highway, the rest will be owned by Iran's Transportation Ministry.


    Turkish firm to build $1B highway in Iran | Money | Daily Sabah

  9. #2079
    Avatar von Qasr-el-Yahud

    Registriert seit
    06.02.2013
    Beiträge
    10.780
    Zitat Zitat von Usakli Beitrag anzeigen
    Weniger Arbeitslose.







    Zahl der Arbeitslosen geht zurück.

    Die Arbeitslosigkeit ist im Mai zurückgegangen.
    Im Vergleich zur selben Zeitspanne im vergangenen Jahr ging die Arbeitslosigkeit im Mai des laufenden Jahres um 0,2 Prozent auf 8,8 Prozent zurück.
    Demnach waren im Mai 2014 zwei Millionen 551 Tausend Menschen arbeitslos.
    Bei Männern lag die Arbeitslosigkeit bei 8,8 Prozent, bei Frauen bei 10,5.
    Die Zahl der Neubeschäftigten lag bei 51,2 Prozent. Diese Zahl lag bei Männern bei 71,8Prozent, bei Frauen bei 31Prozent.
    Die Beschäftigung im öffentlichen Dienst stieg um 4,1 Prozent.

    Weniger Arbeitslose.
    Meldungen von TRT (AKP Progagandasender) sind nicht glaubwürdig. Es bringt nichts sich selbst zu belügen oder anderen was vorzugaukeln. Dem Leser wird suggeriert das alles gut läuft. Dem ist nicht so.

    Türkische Wirtschaft
    Arbeitslosigkeit erreicht den höchsten Stand der letzten 35 Monate Von DTJ-ONLINE | 21.08.2014 15:37



    Die wirtschaftliche Stagnation in der Türkei hat auch die Erwerbstätigen getroffen. Laut dem türkischen Statistikinstitut ist die Arbeitslosigkeit in der Türkei neben den saisonalen Einwirkungen im Monat Mai um 9,5 Prozent gestiegen. (Foto: Cihan)


    Von DTJ-ONLINE | 21.08.2014 15:37

    Das türkische Statistikinstitut (TÜIK) hat die Zahlen der Erwerbstätigen für den Monat Mai veröffentlicht. Demzufolge ist die Arbeitslosigkeit von 9 Prozent im April auf 8,8 Prozent im Mai gesunken. Allerdings sieht man wenn man die saisonalen Einflüsse nicht berücksichtigt ein ganz anders Bild. Danach hat die Erwerbslosigkeit 9,5 Prozent erreicht. Das ist der höchste Stand seit Juli 2011, der letzten 35 Monate. Auch in der Agrarwirtschaft ist die Erwerbslosigkeit in den letzten 35 Monaten am höchsten, wenn man die saisonalen Einflüsse wegnimmt.

    Nach Angaben der TÜIK lag die Zahl der Arbeitslosen bei den Personen mit 15 Jahren und älter im Mai bei 2,551 Millionen. Die Arbeitslosigkeit liegt demnach bei 8,8 Prozent. In Geschlechter geteilt sind 8 Prozent an Männern und 10,5 Prozent an Frauen arbeitslos. Wenn man die Agrarwirtschaft nicht betrachtet liegt die Zahl der Erwerbslosen bei 10,7 Prozent. Die Zahl der Arbeitslosen zwischen 15 und 24 Jahren liegt bei 15,8 Prozent und die der zwischen 15 und 64 Jahren bei 8,9 Prozent. Für den Monat Mai waren in der Gruppe 15 Jahren und älter mit insgesamt 26,538 Million einem Anteil von 46,7 Prozent beschäftigt. In dieser Zeit hat die Agrarwirtschaft 5,820 Millionen beschäftigte und außerhalb der Agrarwirtschaft 20,718 Millionen beschäftigte gehabt. Insgesamt sind 21,9 Prozent in der Agrarwirtschat, 20,2 Prozent in der Industriewirtschaft, 7,4 Prozent in der Bauwirtschaft und 50,5 Prozent in der Dienstleitungswirtschaft beschäftigt. Die Arbeitskraft betrug im Mai 29,890 Millionen und hatte einen Anteil von 51,2 Prozent.

    Außerhalb der Agrarwirtschaft stieg die Erwerblosigkeit um 0,4 Prozent


    Durch weglassen der saisonalen Einflüsse entseht ein ganz anderes Bild. Hiernach ist die Erwerbstätigkeit um 6 000 auf 25,996 Millionen gesunken. Die Beschäftigungsrate ist um 0,1 Prozent auf 45,7 Prozent zurückgegangen. Die Zahl der Arbeitslosen zum Vorjahr hat sich um 108 000 gesteigert. Die Arbeitslosigkeit ist um 0,3 Prozent auf 9,5 Prozent gestiegen. Die Arbeitskraft stieg allerdings um 0,1 Prozent auf 50,5 Prozent. Aufgrund der wirtschaftlichen Aktivitäten ist der Anstieg der Beschäftigten in der Dienstleistungsbranche mit 41 000 am höchsten.

    Auch die Zahl der Beschäftigten im öffentlichen Dienst ist laut Angaben des türkischen Wirtschaftsministeriums im zweiten Quartal 2014 zum Vorjahr um 4,1 Prozent gestiegen. Die Zahl der Beschäftigten im öffentlichen Dienst liegt bei 3,373 Millionen.

    Laut des „Center for Economic and Social Research“ (BETAM) der Bahçeşehir Universität hat sich die Zahl der Beschäftigten außerhalb der Agrarwirtschaft um 11 000 verringert und die Zahl der Arbeitsuchenden außerhalb der Agrarwirtschaft um 91 000 gesteigert. Im zweiten Quartal hat sich das wirtschaftliche Wachstum verringert und die Arbeitslosigkeit ist gestiegen. Danach ist die Arbeitslosigkeit im April und Mai nach Ausschluss der Agrarwirtschaft und der saisonalen Gründe mit insgesamt 91 000 auf 23,490 Millionen gestiegen. Die Zahl der Erwerbstätigen außerhalb der Agrarwirtschaft ist um 11 000 auf insgesamt 20,398 Millionen gesunken. Demnach ist die Zahl der Arbeitslosen außerhalb der Agrarwirtschaft mit einem Anstieg von 102 000 und einer Steigerung zwischen April zu Mai um 0,4 Prozent auf insgesamt 11,5 Prozent gestiegen.

    Arbeitslosigkeit erreicht den höchsten Stand der letzten 35 Monate | DTJ ONLINE

  10. #2080
    Avatar von Dadaş

    Registriert seit
    18.05.2014
    Beiträge
    254
    Wie schön es doch den Türken in der Türkei geht.

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 5296
    Letzter Beitrag: 05.12.2016, 20:38
  2. Antworten: 158
    Letzter Beitrag: 08.11.2016, 16:46
  3. Antworten: 207
    Letzter Beitrag: 07.08.2016, 20:11
  4. Antworten: 1125
    Letzter Beitrag: 13.07.2016, 01:21
  5. Wirtschaft der Türkei - Türkiye Ekonomisi - Economy of Turkey
    Von Kelebek im Forum Die Wirtschaftskrise
    Antworten: 680
    Letzter Beitrag: 29.05.2011, 15:16