BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 218 von 298 ErsteErste ... 118168208214215216217218219220221222228268 ... LetzteLetzte
Ergebnis 2.171 bis 2.180 von 2980

Wirtschaft der Türkei - Türkiye Ekonomisi - Economy of Turkey

Erstellt von Popeye, 24.12.2007, 03:46 Uhr · 2.979 Antworten · 251.976 Aufrufe

  1. #2171
    onrbey
    @Bacerll & BlackJack

    Sorry für die Ausdrucksweise.

    Samaras und Davutoglu sehen das anscheinend genauso wie ich. Die Griechen wissen dass Öl, Gas, Wasser, Kohle von der Türkei über Griechenland nach Europa kommen kann. Heißt wenn die Türkei ein mächtiges Transitland wird, dann auch Griechenland. Das haben sie gewittert und werden jetzt wohl unsere neuen besten Freunde. Auch Zypern-Problem wird sich schnellstmöglich lösen, weil das Gas in die Türkei gepumpt werden muss, denn ein neues System nur wegen Zypern und Israel zu bauen rechnet sich nicht. Sprich die ganze Region ist quasi dazu gezwungen ihre Rohstoffe über die Türkei zu verticken.

    Spätestens in 5 Jahren ist die Türkei in der EU, denn jetzt haben wir sie an den Eiern.

  2. #2172
    Avatar von Iron

    Registriert seit
    14.10.2014
    Beiträge
    1.244
    Zitat Zitat von onrbey Beitrag anzeigen
    @Bacerll & BlackJack

    Sorry für die Ausdrucksweise.

    Samaras und Davutoglu sehen das anscheinend genauso wie ich. Die Griechen wissen dass Öl, Gas, Wasser, Kohle von der Türkei über Griechenland nach Europa kommen kann. Das haben sie gewittert und werden jetzt wohl beste Freunde. Auch Zypern-Problem wird sich schnellstmöglich lösen, weil das Gas in die Türkei gepumpt werden muss.

    Spätestens in 5 Jahren ist die Türkei in der EU, denn jetzt haben wir sie an den Eiern.
    Und du glaubst das ein EU Beitritt gut für uns ist?

  3. #2173
    onrbey
    Zitat Zitat von Iron Beitrag anzeigen
    Und du glaubst das ein EU Beitritt gut für uns ist?
    Selbstverständlich ist das gut für uns. Unabhängig von den Reformen die unserem Volk, der Wirtschaft und der Politik in unserem Land gut tun wird kommen wir da mit einem riesen Teil rein. Es ist nicht so dass wir in die EU kommen und nichts zu sagen haben, sondern die Sitze im EU-Parlament werden nach Einwohnerzahl des jeweiligen Landes verteilt. Also aktuell hätten wir nach Deutschland die meisten Sitze, somit sofort beim Eintritt schon mehr Einfluss als Frankreich und alle anderen Mitglieder. Deshalb haben alle so eine große Angst vor einem Türkei-Beitritt, denn mit unseren aktuellen Geburts- und Wachstumsraten dauert es nicht mehr lange und wir haben auch Deutschland überholt.

    Am wichtigsten ist es aber für unsere eigene Wirtschaft, denn die EU ist Handelspartner Numero Uno. Alles was die Beziehungen zur EU verbessert wird sich sofort in Zahlen bemerkbar machen. Und ein EU-Beitritt wäre eine phantastische Verbesserung.

    Wir können der EU helfen auf ein anderes Level zu kommen und die EU kann auch uns helfen auf ein ganz anderes Level zu kommen, das wissen jetzt beide deshalb kann es auch ganz schnell gehen.

  4. #2174
    Avatar von Toruko-jin

    Registriert seit
    22.04.2012
    Beiträge
    15.171
    Zitat Zitat von onrbey Beitrag anzeigen
    Selbstverständlich ist das gut für uns. Unabhängig von den Reformen die unserem Volk, der Wirtschaft und der Politik in unserem Land gut tun wird kommen wir da mit einem riesen Teil rein. Es ist nicht so dass wir in die EU kommen und nichts zu sagen haben, sondern die Sitze im EU-Parlament werden nach Einwohnerzahl des jeweiligen Landes verteilt. Also aktuell hätten wir nach Deutschland die meisten Sitze, somit sofort beim Eintritt schon mehr Einfluss als Frankreich und alle anderen Mitglieder. Deshalb haben alle so eine große Angst vor einem Türkei-Beitritt, denn mit unseren aktuellen Geburts- und Wachstumsraten dauert es nicht mehr lange und wir haben auch Deutschland überholt.

    Am wichtigsten ist es aber für unsere eigene Wirtschaft, denn die EU ist Handelspartner Numero Uno. Alles was die Beziehungen zur EU verbessert wird sich sofort in Zahlen bemerkbar machen. Und ein EU-Beitritt wäre eine phantastische Verbesserung.

    Wir können der EU helfen auf ein anderes Level zu kommen und die EU kann auch uns helfen auf ein ganz anderes Level zu kommen, das wissen jetzt beide deshalb kann es auch ganz schnell gehen.
    Ich teile deine Meinung bezüglich des möglichen Beitrittes aber nicht, dass wir sie an den Eiern haben. Des Weiteren hat das Parlament eine eher repräsentative Rolle.

  5. #2175
    onrbey
    Zitat Zitat von Toruko-jin Beitrag anzeigen
    Ich teile deine Meinung bezüglich des möglichen Beitrittes aber nicht, dass wir sie an den Eiern haben. Des Weiteren hat das Parlament eine eher repräsentative Rolle.
    Woher soll denn die EU sonst ihre Energie bekommen? Die einzige Alternative wären die USA, das ist aber ziemlich teuer und würde die EU eher in den Ruin treiben als die Wirtschaft ankurbeln.

    Die Entscheidungen im EU-Parlament wirken sich auf die gesamte Politik der EU aus, somit spielt sie eine deutlich wichtigere Rolle als von dir beschrieben.

  6. #2176
    Avatar von Toruko-jin

    Registriert seit
    22.04.2012
    Beiträge
    15.171
    Woher soll denn die EU sonst ihre Energie bekommen?
    Mach dir deswegen keine Sorgen. Die EU hat genug Spielraum, um Lieferanten gegeneinander auszuspielen. Die weitaus Wichtigere Frage ist "was machen wir ohne die EU Investitionen?".

    Die Ukraine-Krise war aber eine glückliche Fügung des Schicksals für die Türkei. Man sollte seine Position allerdings nicht überschätzen.

    Die Entscheidungen im EU-Parlament wirken sich auf die gesamte Politik der EU aus, somit spielt sie eine deutlich wichtigere Rolle als von dir beschrieben.
    Uy, wie wichtig, sorry^^

  7. #2177
    Jezersko
    Zitat Zitat von onrbey Beitrag anzeigen
    Woher soll denn die EU sonst ihre Energie bekommen? Die einzige Alternative wären die USA, das ist aber ziemlich teuer und würde die EU eher in den Ruin treiben als die Wirtschaft ankurbeln.

    Die Entscheidungen im EU-Parlament wirken sich auf die gesamte Politik der EU aus, somit spielt sie eine deutlich wichtigere Rolle als von dir beschrieben.
    Woher die Energie kommen soll???

    Ist doch längst beantwortet:

    klimaretter.info - Energie - Deutschland produziert zu viel Strom - klimaretter.info
    Solarenergie: Warnung vor Stromüberschuss | Energiewende - Frankfurter Rundschau

    Alle Sonntagsreden über Öl- und Gasabhängigkeit sind doch nur ein Geplänkel und ein politisches Ablenkungsmanöver. Die Wirtschaft schert sich einen Deut darum. Sogar als Privatperson kannst Du völlig ohne Einschränkung der Lebensqualität erneuerbare Energie beziehen, z.T. sogar selber erzeugen.

  8. #2178

    Registriert seit
    06.12.2014
    Beiträge
    61
    Sanayi üretim endeksi açıklandı
    Sanayi üretim endeksi, ekimde geçen yılın aynı ayına göre yüzde 2,4 arttı.



    Sanayi üretim endeksi aç?kland?

  9. #2179
    Jezersko
    Zitat Zitat von onrbey Beitrag anzeigen
    Selbstverständlich ist das gut für uns. Unabhängig von den Reformen die unserem Volk, der Wirtschaft und der Politik in unserem Land gut tun wird kommen wir da mit einem riesen Teil rein. Es ist nicht so dass wir in die EU kommen und nichts zu sagen haben, sondern die Sitze im EU-Parlament werden nach Einwohnerzahl des jeweiligen Landes verteilt. Also aktuell hätten wir nach Deutschland die meisten Sitze, somit sofort beim Eintritt schon mehr Einfluss als Frankreich und alle anderen Mitglieder. Deshalb haben alle so eine große Angst vor einem Türkei-Beitritt, denn mit unseren aktuellen Geburts- und Wachstumsraten dauert es nicht mehr lange und wir haben auch Deutschland überholt.

    Am wichtigsten ist es aber für unsere eigene Wirtschaft, denn die EU ist Handelspartner Numero Uno. Alles was die Beziehungen zur EU verbessert wird sich sofort in Zahlen bemerkbar machen. Und ein EU-Beitritt wäre eine phantastische Verbesserung.

    Wir können der EU helfen auf ein anderes Level zu kommen und die EU kann auch uns helfen auf ein ganz anderes Level zu kommen, das wissen jetzt beide deshalb kann es auch ganz schnell gehen.
    Ein Beitritt der Türkei zur EU wäre wichtig. Wir brauchen dringend neue NETTOZAHLER, um die Last von Deutschland und Österreich ein wenig zu verschieben. Keine Sorge, man ist sich in Brüssel einig, dass auf absehbare Zeit keine NETTOEMPFÄNGER mehr aufgenommen werden.

    Man braucht also zu Hause starke Argumente, die eigene Bevölkerung davon zu überzeugen, dass ein EU-Beitritt monetär zwar mehr kostet, als er bringt​, aus gesellschaftlichen Gründen aber dennoch die Vorteile überwiegen. Diesen Spagat schafft Erdogan NIE. Also wird es unter ihm auch keine Annäherung zur EU geben.

  10. #2180
    Avatar von Toruko-jin

    Registriert seit
    22.04.2012
    Beiträge
    15.171
    Zitat Zitat von Jezersko Beitrag anzeigen
    Ein Beitritt der Türkei zur EU wäre wichtig. Wir brauchen dringend neue NETTOZAHLER, um die Last von Deutschland und Österreich ein wenig zu verschieben. Keine Sorge, man ist sich in Brüssel einig, dass auf absehbare Zeit keine NETTOEMPFÄNGER mehr aufgenommen werden.

    Man braucht also zu Hause starke Argumente, die eigene Bevölkerung davon zu überzeugen, dass ein EU-Beitritt monetär zwar mehr kostet, als er bringt​, aus gesellschaftlichen Gründen aber dennoch die Vorteile überwiegen. Diesen Spagat schafft Erdogan NIE. Also wird es unter ihm auch keine Annäherung zur EU geben.
    Eine Annäherung wird es sicherlich geben, schon aufgrund von TAP. Es wird ja wieder nach langer Zeit verhandelt. Aus Sicht der Türkei ist der Weg das Ziel, zumindest sollte es das sein. Daher ist ein Beitritt als Ziel zwar ungemein wichtig aber der Beitritt an und für sich ist zweitrangig.

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 5296
    Letzter Beitrag: 05.12.2016, 20:38
  2. Antworten: 158
    Letzter Beitrag: 08.11.2016, 16:46
  3. Antworten: 207
    Letzter Beitrag: 07.08.2016, 20:11
  4. Antworten: 1125
    Letzter Beitrag: 13.07.2016, 01:21
  5. Wirtschaft der Türkei - Türkiye Ekonomisi - Economy of Turkey
    Von Kelebek im Forum Die Wirtschaftskrise
    Antworten: 680
    Letzter Beitrag: 29.05.2011, 15:16