BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 28 von 299 ErsteErste ... 182425262728293031323878128 ... LetzteLetzte
Ergebnis 271 bis 280 von 2982

Wirtschaft der Türkei - Türkiye Ekonomisi - Economy of Turkey

Erstellt von Popeye, 24.12.2007, 03:46 Uhr · 2.981 Antworten · 252.169 Aufrufe

  1. #271
    Avatar von Thrakian

    Registriert seit
    10.06.2010
    Beiträge
    2.437
    Zitat Zitat von CAPO Beitrag anzeigen
    Lieber Olivenbauer...du nervst ziemlich...versuchst hier krankhaft irgendwas zu beweisen, wie gesagt...welt,spiegel und afp wissen es am besten...die Türkei glüht und das können keine Diaspora Imbissbesitzer und Schuhlackierer wie du verhindern.

    PS: Bitte hör auf zu spammen, sonst werde ichs im Team melden, damit dein Gyros Gestank aus diesem Thread gebannt wird...danke.

    29.636 vs 8,723


    Da ist mann gerne olivenbauer, mann kann sehr gut seine ouzo geniessen bei gutem einkommen.
    Beweissen versuchen andere hier etwas ich ruecke das ganze ins richtige licht.
    Deien Beleidigungen sind aber auch nicht so ganz Themenbezogen. Meine aussage ist klar jemand der weniger verdient kann nicht nicht lachen uber jemanden der mehr verdient so wie es mit dem Titel suggeriert wird.

  2. #272
    Avatar von Thrakian

    Registriert seit
    10.06.2010
    Beiträge
    2.437
    Zitat Zitat von CAPO Beitrag anzeigen
    Es gab 2 durchschnittliche Schweine auf der Straße, der eine bekam alles in den Arsch gesteckt und der andere arbeitet hart für seinen Lohn, am Ende ging das Schwein, dass alles in den Arsch gesteckt bekommen hat, richtig im Arsch und hatte nichts mehr...ging dann von Straße zu Straße und bot anderen Schweinen seinen Popöchen an...während der andere Schwein, der hart gearbeitet hat nun seinen Preis davon bekam, nämlich Stärke...dann fing das andere Schwein an den hart arbeitenden zu nerven und zu belästigen, denn das arme Schwein wollte einen Gesellen neben sich und dass der andere Schwein genauso ist wie er...

    ...dies aber erfolglos...

    So ist die Geschichte richtig, hört auf hier die Türkei in die gleiche Position von Griechenland zu schieben, denn es ist nicht die Türkei, die seit Jahrzehnten alles in den Arsch gesteckt bekommt und es ist ebenfalls nicht die Türkei, die mit Streiks und Randalierern zu kämpfen hat, außerdem ist es auch nicht die Türkei, die heute auf Milliarden-Hilfen der EU angewiesen ist und bankrott wie ein faules fettes Schwein da rumhockt...
    Eins der schweine hat sich mehrmals in den arsch stecken lassen wobei es sich immer noch drin gelassen hat.

  3. #273
    Avatar von Ottoman

    Registriert seit
    17.08.2008
    Beiträge
    5.958
    bruder hasan hüseyin mehmet nuri ahmet ali, lass sie reden diese arschbacken.

  4. #274
    Avatar von Thrakian

    Registriert seit
    10.06.2010
    Beiträge
    2.437
    Zitat Zitat von CAPO Beitrag anzeigen
    Das sagt nichts aus...



    Drucks aus und häng es an die Decke auf, damit du es immer wieder ließt und aufhörst einen armen kaputten Bankrottstaat wie Griechenland mit einer starken und wachsenden Regionalmacht wie die Türkei zu vergleichen.
    Haengs dir ubers bett, damit du es auch richtig glaubt. Nach zwei weltbankeingriffen und mehreren Militaerputschen gehts euch schlechter als griechenland in JEDER Beziehung.
    turkei auf dem hoehepunkt ist ein armer schlucker vergliechen griechenland in ihrer schwierigster finanzsituation. Schlucks runter es tut nicht sooo weh.

    29.636 vs 8,723

  5. #275
    Avatar von Thrakian

    Registriert seit
    10.06.2010
    Beiträge
    2.437
    Zitat Zitat von CAPO Beitrag anzeigen
    ...welcher HellASS heißt.
    Haettest gerne ist aber nicht so. Rate mal WER WAR 2 MAL DRAN?

    hmmm? na daemerts?

  6. #276
    Avatar von Thrakian

    Registriert seit
    10.06.2010
    Beiträge
    2.437
    Zitat Zitat von CAPO Beitrag anzeigen
    Ihr seid wie ein kleiner frecher bellender Hund am Rande unseres Schoßes, den wir nicht ernstnehmen und einfach streicheln, wenn es anfängt zu bellen. Die Türkei hat andere Probleme, als sich mit einem armen unwichtigen EU Staat wie Griechenland zu beschäftigen, wir messen und schauen zu Staaten wie Frankreich, Deutschland, USA oder Russland. Wenn ihr auch mal arbeiten und ackern würdet, statt täglich Schwanzvergleiche mit eurem Nachbar zu machen, könntet ihr einen großen wichtigen Schritt gemacht haben, aber bis dahin...trinkt weiter Ouzo und frisst fleißig Souflakis, wenigstens die Branche boomt...
    wer hier rumbellt sehen wir die letzten 30 Jahre, das letzte Bellen hat einen namen und der lautet cesme. Alles klar?
    Wir trinken gerade ouzo waehrend cesme grad in den turkischen haffen einlaeuft. Was das wohl gekostet hat so eine schoen Reise um Samothrake. Es haete unbedigt Halt machen muessen um die griechsiche wirtschaft zu erforschen.

  7. #277
    Avatar von Thrakian

    Registriert seit
    10.06.2010
    Beiträge
    2.437
    Zitat Zitat von CAPO Beitrag anzeigen
    Türkei im Wachstumsrausch

    Die türkische Wirtschaft gibt Vollgas. Nachdem das Bruttoinlandsprodukt bereits im letzten Quartal des Krisenjahres 2009 um sechs Prozent gewachsen war, legte es in den ersten drei Monaten 2010 gegenüber dem Vorjahr um 11,7 Prozent zu. Die wachsende Wirtschaftskraft untermauert den Führungsanspruch des Landes im Nahen Osten.


    Damit dürfte das Land das bisher von der Regierung bei 3,5 Prozent angesetzte Wachstumsziel deutlich übertreffen. Der Internationale Währungsfonds setzte seine Wachstumsprognose bereits auf 6,3 Prozent herauf, die Industrieländerorganisation OECD stellt der Türkei ein Plus von 6,8 Prozent in Aussicht.


    Wie wahr

    Während die EU für die schwächelnden Südstaaten der Euro-Zone Hilfspakete schnüren muss und der Nachbar Griechenland verzweifelt die Staatspleite abzuwenden versucht, trumpft der Beitrittskandidat Türkei auf. Der Aufschwung stützt die Ambitionen des islamisch-konservativen Premiers Tayyip Erdogan, die Türkei zur Führungsmacht im Nahen Osten aufzubauen.



    Rezession gut abgefedert
    2009 war die türkische Wirtschaftsleistung infolge der globalen Krise um 4,7 Prozent eingebrochen. Von größeren Verwerfungen blieb das Land allerdings verschont. Vor allem das Bankensystem erwies sich als stabil. Kein Kreditinstitut rutschte in die roten Zahlen oder musste Staatshilfen in Anspruch nehmen – ein Ergebnis der strikten Regulierung des Bankensektors, die nach der türkischen Finanzkrise von 2001 auf Druck des Internationalen Währungsfonds umgesetzt wurde. Von der Rezession blieb die Türkei zwar nicht verschont, aber um gegenzusteuern, senkte die Zentralbank die Zinsen auf ein historisches Tief, und der Finanzminister nahm die Verbrauchsteuern auf Autos und Hausgeräte zurück. Das kurbelte die Binnennachfrage an.



    Wichtigste Säule des Aufschwungs ist aber der Export, der im ersten Quartal um 22,4 Prozent zulegte. Wichtigster Handelspartner sind die EU-Staaten, wo die türkischen Exporteure 40 Prozent ihrer Waren absetzen. Neben traditionellen Exportgütern wie Textilien und Nahrungsmitteln liefert die Türkei zunehmend Autos, Kfz-Komponenten, Hausgeräte und Unterhaltungselektronik nach Europa.



    Eine immer größere Rolle spielen aber die Exportmärkte im Nahen Osten. Der Handel der Türkei mit der arabischen Welt hat sich in den vergangenen fünf Jahren verdoppelt, und er soll weiter überproportional wachsen: Mit Syrien, dem Libanon und Jordanien verhandelt Ankara über die Bildung einer Freihandelszone. Auch der Handel mit Iran wächst stark – trotz der Uno-Sanktionen. Das Land ist traditionell der zweitwichtigste Energielieferant der Türkei nach Russland, aber auch ein zunehmend wichtiger Absatzmarkt. Das erklärt, warum die Türkei jetzt im Weltsicherheitsrat gegen die neuen Sanktionen votierte.



    Im Westen werden die Nahost-Allianzen der Türkei nicht gern gesehen. So warf US-Verteidigungsminister Robert Gates den Europäern vor, die Türkei nach Osten zu treiben, weil sie dem Land in den Beitrittsverhandlungen die kalte Schulter zeigten.


    Aufschwung: Türkei im Wachstumsrausch - Politik - International - Handelsblatt.com
    Bei 2 euro der Liter, wirds richtig teuer wenn eure wirtschaft so gas gibt.


    Edit: Rezession gut abgefedert
    2009 war die türkische Wirtschaftsleistung infolge der globalen Krise um 4,7 Prozent eingebrochen.
    2009? Wann hat denn die Krise erstmals angefangen in Turkei, mit der rassenden Wirtschaft die um 40 % ihre Ausfuhren gesteigert hat.? Konnte mann all die Jahre gut lachen?

  8. #278

    Registriert seit
    31.12.2009
    Beiträge
    9.979
    Zitat Zitat von CAPO Beitrag anzeigen
    Die Türkei entwickelt sich immer mehr zum Reiseziel für Araber. Der Bosporus erlebt einen Ansturm reicher Besucher aus dem Orient.

    Die Aufhebung von Reisebeschränkungen und die wachsende Popularität der Türkei im Nahen Osten lässt die Zahl der arabischen Urlauber am Bosporus explodieren. Zwar bilden die Araber, etwa im Vergleich zu den Türkei-Touristen aus Deutschland, immer noch eine recht kleine Gruppe. Doch dafür geben sie das Geld mit vollen Händen aus. So manche reiche Familie wählt eines der Luxushotels am malerischen Bosporus für eine extravagante Hochzeitsfeier – so ein Abend kann schon mal fünf Millionen Dollar kosten.

    Das Tourismusministerium in Ankara zählte im Mai rund 105.000 Besucher aus arabischen Staaten im Land, das waren 33 Prozent mehr als im Vorjahresmonat; bei einigen Nationen wie den Vereinigten Arabischen Emiraten betrugen die Steigerungsraten über 60 Prozent. Der Boom spielt sich zwar auf einem relativ niedrigen Niveau ab: Insgesamt kamen im Mai mehr als drei Millionen Urlauber in die Türkei, im gesamten vergangenen Jahr waren es 27 Millionen. Aber die Besucherzahlen allein vermitteln nicht das ganze Bild.

    Anders als die meisten Europäer, die mit Pauschalreisen zu Tiefstpreisen in die Türkei kommen, sind die Araber als spendabel bekannt. „Ein Araber gibt an einem Tag die Summe aus, die ein Europäer für seinen ganzen Urlaub bezahlt“, sagt Aydin Ulcay vom Istanbuler Reisebüro Alharran. Araber rücken zudem mit der ganzen Großfamilie an wie die Al-Darajs und bleiben wesentlich länger in der Türkei als europäische Pauschaltouristen.


    Ansturm auf dem Orient: Nicht nur Deutsche reisen in die Türkei - Welt - Tagesspiegel
    ieeeeeeeeeeeee araber.................

  9. #279
    Avatar von H3llas

    Registriert seit
    18.04.2010
    Beiträge
    16.638
    Zitat Zitat von CAPO Beitrag anzeigen
    Autobahn der Türkei, ein Einblick...vor 20 Jahren sah es dort aus wie in einem Dorf.






























    wirtschaft kurpelt lkws und autos nicht autobahn

  10. #280
    Avatar von H3llas

    Registriert seit
    18.04.2010
    Beiträge
    16.638
    Zitat Zitat von CAPO Beitrag anzeigen
    ...schlag das der griechischen Regierung vor, villeicht wenden sie dann die Pleite.
    fahrt weiter eure importirte alte mercedes aus deuschland

    porsche cayenne wurde weltweit am meisten in hellas verkauft
    gute nacht...

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 5296
    Letzter Beitrag: 05.12.2016, 20:38
  2. Antworten: 158
    Letzter Beitrag: 08.11.2016, 16:46
  3. Antworten: 207
    Letzter Beitrag: 07.08.2016, 20:11
  4. Antworten: 1125
    Letzter Beitrag: 13.07.2016, 01:21
  5. Wirtschaft der Türkei - Türkiye Ekonomisi - Economy of Turkey
    Von Kelebek im Forum Die Wirtschaftskrise
    Antworten: 680
    Letzter Beitrag: 29.05.2011, 15:16