BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 96 von 298 ErsteErste ... 46869293949596979899100106146196 ... LetzteLetzte
Ergebnis 951 bis 960 von 2972

Wirtschaft der Türkei - Türkiye Ekonomisi - Economy of Turkey

Erstellt von Popeye, 24.12.2007, 03:46 Uhr · 2.971 Antworten · 251.702 Aufrufe

  1. #951
    Kelebek
    Langsam fängt es an...
    Türkei-Boom droht jähes Ende

    Das Land am Bosporus verliert die Kontrolle über sein Wachstum: Wegen der zögerlichen Zentralbank droht der Türkei eine Überhitzung. Die Abhängigkeit des Landes von ausländischem Kapital wird zum Risiko.

    Wie ein Wirtschaftswachstum von fast zehn Prozent konkret aussieht, zeigt das Stadtbild von Istanbul. Im Zentrum werden reihenweise neue Wolkenkratzer hochgezogen, und gigantische Neubaugebiete reihen sich an die Ausfallstraßen - der türkische Boom ist ein Boom der Bauwirtschaft. Um fast 30 Prozent sind die Investitionen vergangenes Jahr in die Höhe geschnellt und machten ein Wachstum der Gesamtwirtschaft von 8,9 Prozent möglich - die höchste Rate in der ganzen OECD. Früher als die meisten anderen Volkswirtschaften hatte die Türkei die Rezession von 2009 überwunden.
    Doch der Ausnahmeboom macht misstrauisch. Inzwischen mehren sich die Anzeichen, dass die türkische Zentralbank die Kontrolle über den Aufschwung verlieren könnte. Zu großen Teilen von kurzfristigem Kapital befeuert, ist er anfällig für einen plötzlichen Abzug des Spargeldes aus dem Ausland. "Kurzfristige Kapitalflüsse setzen die Banken dem Risiko eines plötzlichen Kapitalabzugs aus", schreibt der Internationale Währungsfonds IWF.

    Die Anfang Juni anstehenden Wahlen haben das Risiko sogar noch erhöht, weil, so die Einschätzung von Experten, die Notenbank mit den eigentlich nötigen Bremsmanövern abwartet. Statt die Zinsen zu erhöhen, verschärft sie lediglich die Mindestreservevorschriften für die Banken.
    Ein riskantes Unterfangen: "2012 wird ein sehr schwieriges Jahr", schätzt Atilla Yesilada, ein in Istanbul bekannter Ökonom und Fernsehkommentator. Seine Sorge: "Wenn die Regierung nach den Wahlen eine Verfassungsänderung per Volksentscheid absegnen lassen muss, werden die nötigen Bremsmanöver noch über Monate ausbleiben, um die Abstimmung nicht zu gefährden. Dann aber könnte es zu spät sein."
    Tatsächlich beruht die Popularität der regierenden AKP und des Premiers Recep Tayyip Erdogan in erster Linie auf dem wirtschaftlichen Aufschwung, den die Türkei unter seiner Regierungszeit erlebt. Seit die AKP seit 2003 mit stabiler Mehrheit regiert und die damalige Finanzkrise überwunden wurde, genießt die Türkei unter Investoren hohes Vertrauen. Erdogan weiß zudem, wie wichtig die Bauwirtschaft ist, und kündigte zuletzt trotz Hochkonjunktur gigantische Projekte wie einen Kanal neben dem Bosporus und den Bau zweier komplett neuer Trabantenstädte in der Umgebung von Istanbul an.

    Unkontrollierter Aufschwung: Türkei-Boom droht jähes Ende | FTD.de
    Ich schreib es in diesen Post :

    Wenn Erdogan wiedergewählt wird, wird Türkei ein 2. Griechenland. Bei Griechenland war das auch so vor der Krise. Sie hatten Aufschwung und Boom und dann ist alles zusammengekracht.

  2. #952
    Yoschimitsu
    @austausch
    git o yalanı kargalara anlat, Türkiye'de yaşıyormuşda. Türkiye'de yaşayanın işi gücü yokda alman dili olan foruma üye olup RTE sövmek öylemi vay be.

    Ich habe mich schon als Person dargestellt, ich lebe nicht in der Türkei. Aber meine Interesse an Türkei ist dadurch nicht verfallen. Bin über das geschehen über die Türkei mit meinem Möglichkeiten was mir zusteht sehr informiert.
    Ich bin nicht eine typische AKP Wähler der RTE vergöttert. Bin eher rechts gerichtet, aber nicht solche wie die Bozkurt Neandertalern. Das witzige ist sogar ich hasse die, die Kopftuch tragen, bin absolut gegen Kopftuch.
    Ich bin zurzeit für AKP, weil Sie enorme Leistungen vollbracht haben, die Punkte die ich Dir aufgezählt habe sind Tatsachen, die kannst Du nicht leugnen.
    Wenn dies die CHP oder MHP geleistet hätte, ja wenn sogar die kurdische Partei BDP dies geleistete hätte, wäre ich auch für diese Parteien. Also egal welche Partei, die die für Türkei erfolg sorgt, bin ich für diese Partei.
    Deshalb bin ich der Meinung, daß Du und deines gleich gesinnten wie @capo vorbehalte gegen AKP oder RTE habt und deswegen nicht unparteiisch oder objektiv die Sache beurteilt.
    Eins lass dir gesagt haben, ich bin nicht nach den Aussagen der türkischen Medien überzeugt das es der Türkei besser geht, sondern ich richte mich eher nach ausländischen Medien.Ich glaube eher einer deutschen Berichterstattung als einem türkischen.
    Ich und einige von Euch haben öfters Berichte von ausländischen Medien hier eingefügt, was für ein Aufschwung die Türkei gemacht hat und wie die sich gesteigert haben.

    Manchmal kann man die Sache von außen viel objektiver betrachten als vom innen.
    Du wirst immer im jedem Land welche finden, die über die eigene Regierung motzen.
    Du erwähnst Benzinpreise, ja und komischerweise können es sich die Leute leisten, niemand beschwert sich.
    Du erwähnst die Fleischpreise, komischerweise kann sich auch jeder Fleisch leisten.
    Du erwähnst die selbsmordrate,weil die Leute überschuldet wären. Hat RTE die dazu gezwungen Ihr Konto zu überziehen, Kredite aufzunehmen.
    @capo erwähnt das wir paar staatliche Objekte an die Amerikaner und Israelis verkauft hätten, na und was spricht gegen die Privatisierung ist doch allgegenwertig. Hauptsache es bringt Geld ein.
    Er beschwert sich wie sich die Kurden in der Türkei aufführen. Das heiße ich auch nicht gut. Aber man sollte nicht so hinstellen, als ob das Kurdenproblem von der AKP entflacht wäre. Ich höre dies öfters, wie man sich darüber beschwert. Keiner kann mir dann Antworten, wenn ich frage wie soll man das Problem lösen. Meine Gedanken darüber kann ich hier nicht äußern, sonnst kriege ich gleich eine Verwarnung.
    Der AKP hatte es mit diesen undankbaren Arschgeigen gut gemeint, wollte Ihnen mehr Rechte geben, damit endlich dieses unnötige, sinnlose sterben aufhört. Aber Sie benutzen Ihre Rechte, die sie erlangt haben eher zum bösen als zum guten.

    Wenn man pro und contras von der AKP vergleichen würde, aber richtige contras nicht wie deine Behauptungen, würden die pro Punkte überragen.
    Also seit eherlich zu Euch selber und beurteilt objektiver.

  3. #953
    Yoschimitsu
    Zitat Zitat von CAPO Beitrag anzeigen
    Wenn Erdogan wiedergewählt wird, wird Türkei ein 2. Griechenland. Bei Griechenland war das auch so vor der Krise. Sie hatten Aufschwung und Boom und dann ist alles zusammengekracht.
    Griechenland hatte nie ein Aufschwung, Sie haben nur das Geld von der EU um sich rumgeschmissen und ausgegeben.
    Dieser Wohlstand und Aufschwung war eher getürkt.

  4. #954
    Yoschimitsu
    @cappo
    gücün yetmeyince böylemi vorgehen yapiyorsun, hemen Verwarnung, helal olsun sana.

  5. #955
    Kelebek
    Zitat Zitat von Yoschimitsu Beitrag anzeigen
    @cappo
    gücün yetmeyince böylemi vorgehen yapiyorsun, hemen Verwarnung, helal olsun sana.
    Ne gücü koçum? Kürtlere küfür ediyorsun, öyle mi birakayim? Hem AKP ci koyunlarnan konuşmam, değmez birşey anlamıyorsunuz. Hoşunuza gidene bakiyorsunuz. Siyah gözlüğünüzün içındeki Erdoğan resmini bir çıkarın hele.

  6. #956
    Yoschimitsu
    Zitat Zitat von CAPO Beitrag anzeigen
    Ne gücü koçum? Kürtlere küfür ediyorsun, öyle mi birakayim? Hem AKP ci koyunlarnan konuşmam, değmez birşey anlamıyorsunuz. Hoşunuza gidene bakiyorsunuz. Siyah gözlüğünüzün içındeki Erdoğan resmini bir çıkarın hele.
    İki yüzlü olduğun bundan belli. Hem onca resimleri koyuyorsun kürtlerin Türkiye'de nayaptıklarına karşı, şimdi onları koruyorsun.

    Ben kendimi tanıttım normal AKP 'ci değilim diye. Normal mantıklı düşüncemi yadırgıyorsan, sen kendi ön yargılarını bir kenara koy öyle sohbet edelim.

  7. #957
    Kelebek
    Zitat Zitat von Yoschimitsu Beitrag anzeigen
    İki yüzlü olduğun bundan belli. Hem onca resimleri koyuyorsun kürtlerin Türkiye'de nayaptıklarına karşı, şimdi onları koruyorsun.

    Ben kendimi tanıttım normal AKP 'ci değilim diye. Normal mantıklı düşüncemi yadırgıyorsan, sen kendi ön yargılarını bir kenara koy öyle sohbet edelim.
    Als Moderator muss man neutral sein, da gibts kein auf der Seite A oder B. Verstehst du das nicht. Du hast verallgemeinert und jeder andere Mod hätte es genauso verwarnt, aber ich habe es verstanden, weil du auf türkisch geschrieben hast. Hättest du mit "undankbare Arschgeigen" Amerikaner, Japaner, Russen oder Ukrainer gemeint, hätte ich es genauso verwarnt. Nun heul nicht rum.

  8. #958
    Yoschimitsu
    Zitat Zitat von CAPO Beitrag anzeigen
    Als Moderator muss man neutral sein, da gibts kein auf der Seite A oder B. Verstehst du das nicht. Du hast verallgemeinert und jeder andere Mod hätte es genauso verwarnt, aber ich habe es verstanden, weil du auf türkisch geschrieben hast. Hättest du mit "undankbare Arschgeigen" Amerikaner, Japaner, Russen oder Ukrainer gemeint, hätte ich es genauso verwarnt. Nun heul nicht rum.
    Den Heuler siehst Du wenn Du in den Spiegel betrachtest. Von wegen neutral.

    Kannst nicht ertragen, das auch nicht AKP`ler für AKP ist. Hälts hier nur belanglose hetzt Beiträge ab.
    Wenn es Dir nicht passt und Du nicht dagegen kommst, nützt Du dein Position als Mod. aus.:kacken:

  9. #959

    Registriert seit
    14.02.2010
    Beiträge
    1.459
    bu Erodgan yunanlilarin oyunuda olabilir..bakin hic bir zaman türk tarihinde bu kadar bölünme ve ballon sisirme isleri olmamisdi..

  10. #960

    Registriert seit
    30.04.2010
    Beiträge
    1.780
    Griffin: Türkei-Wahl eröffnet Investmentchancen

    Der erneute Wahlsieg von Premierminister Tayyip Erdogans Partei AKP und die sich abzeichnende stabile Einparteienregierung sollten für freundliche Wirtschaftsbedingungen sorgen, sagt Aziz Unan von der Investmentgesellschaft Griffin Capital Management: „Erdogans Wahlsieg bringt Anlagechancen in der Türkei.“


    „Mit Blick auf die zu erwartende politische Situation halten wir es für möglich, dass die Bonität der Türkei mittelfristig auf Investment Grade herauf gestuft wird und dass die Türkei auch aus Anlegersicht weiterhin zu den Top-Performern zählen sollte“, erwartet der Fondsmanager des Osteuropaportfolios Griffin Ottoman Fund.
    „Die Türkei ist inzwischen die fünftgrößte Volkswirtschaft Europas und etabliert sich infolge der politischen Stabilität immer stärker als wirtschaftliches Power-House in der Region“, so Unan weiter. Während der letzten Jahre sei es der Regierung gelungen, die Türkei zu einer liberalen Volkswirtschaft zu entwickeln. Seit 2002, als die AKP als alleinige Regierungspartei die Macht erlangte, lag das Wirtschaftswachstum trotz der Krise im Jahr 2008 bei durchschnittlich sechs Prozent, 2010 stieg die Rate sogar auf 8,9 Prozent. Damit sei nur China unter den größeren Wirtschaftsnationen stärker als die Türkei gewachsen, so Unan.
    Startschuss für Investoren?
    Türkische Unternehmen können nach Meinung des Kapitalmarktkenners aufgrund der eindeutigen politischen Verhältnisse stabile Marktbedingungen und ein erhöhtes Investoreninteresse erwarten, wodurch sie zahlreiche Investitionsvorhaben umsetzen können. Positive Impulse sollen darüber hinaus von günstigen Finanzierungskosten ausgehen, die mit einem möglichen Investment-Grade-Rating für die Türkei weiter sinken sollten.
    Der größte Vorteil des traditionsreichen Landes ist aber der Konsumhunger der jungen türkischen Bevölkerung – im Schnitt lediglich 28 Jahre jung. Von der Automobilbranche über Banken bis hin zu Konsumgütern sollten nach Unans Ansicht Unternehmen annähernd aller Branchen profitieren.
    Ein Immobilienkrise aufgrund des rasanten Wachstums kann Unan nicht erkennen: “Aktuell beläuft sich die Hypothekenverschuldung im Verhältnis zum Bruttoinlandsprodukt auf nur 4,5 Prozent, während diese Relation in der Europäischen Union bei durchschnittlich rund 50 Prozent liegt. ”
    Aktuell geraten türkische Banken in Unans Visier, die die Finanzkrise gemeistert haben, ohne Staatshilfen in Anspruch nehmen zu müssen. Diese sind in der Regel sehr gut kapitalisiert und hauptsächlich einlagenfinanziert, was ihnen Spielraum für nachhaltiges Wachstum bietet, ohne an enge Refinanzierungsgrenzen zu stoßen. Aussichtsreich sind für den Fondsmanager aber auch zahlreiche cashflow- und dividendenstarke Industrieunternehmen. (mr)


    Griffin: Türkei-Wahl eröffnet Investmentchancen - Cash.Online: News- und Serviceportal für Finanzdienstleistungen

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 5296
    Letzter Beitrag: Gestern, 20:38
  2. Antworten: 158
    Letzter Beitrag: 08.11.2016, 16:46
  3. Antworten: 207
    Letzter Beitrag: 07.08.2016, 20:11
  4. Antworten: 1125
    Letzter Beitrag: 13.07.2016, 01:21
  5. Wirtschaft der Türkei - Türkiye Ekonomisi - Economy of Turkey
    Von Kelebek im Forum Die Wirtschaftskrise
    Antworten: 680
    Letzter Beitrag: 29.05.2011, 15:16