BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 4 von 7 ErsteErste 1234567 LetzteLetzte
Ergebnis 31 bis 40 von 62

Wirtschaftswachstum: Die Türkei, Europas China

Erstellt von Emir, 03.07.2010, 23:26 Uhr · 61 Antworten · 5.411 Aufrufe

  1. #31
    Avatar von Ottoman

    Registriert seit
    17.08.2008
    Beiträge
    5.958
    Deutsche Lieben türkische Fernseher..


    Deutsche lieben türkische Fernseher - Technologie - IT + Telekommunikation - IT + Internet - Handelsblatt.com


    Türkei: Fabrik Europas
    Türkei: Die Fabrik Europas - manager-magazin.de - Unternehmen

    Einstieg der Türken bei Villeroy und Boch
    Die Türken kommen - Wirtschaft - Tagesspiegel

    Mercedes Benz Türk

    Aksaray, Werk (Mercedes-Benz Türk A.S.) | Daimler > Unternehmen > Daimler weltweit > Europa
    Produktion
    Atego, Axor und Unimog, Produktentwicklung

    Türkische Präzision.
    Null-Fehler dürfen wir leider nicht sagen - www.automotive.co.at
    Toyota produziert im kleinasiatischen Adapazari Nehirkent, Swakarya, drei Modelle der Type Corolla. Das interne Qualitätsaudit des japanischen Automobilherstellers verlieh dem Werk für den Toyota Corolla Verso im September 2004 das Prädikat „best“, was einer Null-Fehlerproduktion gleich kommt.

    Wer seine Hausaufgaben gut macht der kann auch mal lachen..

  2. #32
    Avatar von Mert

    Registriert seit
    23.04.2010
    Beiträge
    170
    Dank AKP (Islamische Partei) Ist Türkei eine Macht geworden in Nahosten

    Ich hoffe die Ungläubigen CHP Partei Atatürk anhänger werden nie mehr wieder gewählt, sonst sind wir wieder Arschlecker der Europär

  3. #33
    Emir
    Zitat Zitat von Mert Beitrag anzeigen
    Dank AKP (Islamische Partei) Ist Türkei eine Macht geworden in Nahosten

    Ich hoffe die Ungläubigen CHP Partei Atatürk anhänger werden nie mehr wieder gewählt, sonst sind wir wieder Arschlecker der Europär
    Kannst du das bitte nen bisschen genauer erklären? Ich kenn mich damit net so aus also mit den beiden Parteien ....

  4. #34
    Avatar von Mert

    Registriert seit
    23.04.2010
    Beiträge
    170
    AKP= Ist eine Islamische Partei, die gerade in der Türkei die Macht hat.

    CHP= Ist eine Lazistische Partei von Mustafa Kemal, sie sind strikt gegen Islam. Damals in Türkei dank dieser Partei, Ezan Verboten, es gab lange zeiten wo Quran lesen verboten war und Moschee Bauen verboten waren, Islamische Kleidung anziehen waren Verboten etc..

    Kurz gesagt

    AKP- Islamische Partei

    CHP- Lazistische Partei ( Ihe Ziel ist es, die Türken von Islam fern zu halten)

  5. #35
    Emir
    Zitat Zitat von Mert Beitrag anzeigen
    AKP= Ist eine Islamische Partei, die gerade in der Türkei die Macht hat.

    CHP= Ist eine Lazistische Partei von Mustafa Kemal, sie sind strikt gegen Islam. Damals in Türkei dank dieser Partei, Ezan Verboten, es gab lange zeiten wo Quran lesen verboten war und Moschee Bauen verboten waren, Islamische Kleidung anziehen waren Verboten etc..

    Kurz gesagt

    AKP- Islamische Partei

    CHP- Lazistische Partei ( Ihe Ziel ist es, die Türken von Islam fern zu halten)
    Danke aber hat die CHP nicht Religion von Staat getrennt oder so richtig verboten (also Islamhasser), weil da wunder es mich, das die überhaupt gewählt worden sind, da die Mehrheit in der Türkei Moslems sind

  6. #36
    Avatar von Mert

    Registriert seit
    23.04.2010
    Beiträge
    170
    CHP war es, die den Kalifat in der Türkei abgeschaft haben, der Türkische Kalif Abdulhamid musste nach Ägypten flüchten.. Dann gab es in der Türkei starke Wiederstand kämpfe gegen Atatürk, zb in mein Stadt Konya gab es Strassen Kämpfe zwischen Atatürk seine Soldaten und gegen Islamische Wiederstand kämpfer, es wurden auch Leute aufgehängt nur weil sie sich verweigert haben, Französischen Kleidung anzuziehen.. Zb man wollte damals meinen Opa aufhängen, man in in Konya in Häusern rote Striche gemacht, das heißt das sind Islamische Leute, sie wurden gejagt und getötet.. CHP wurde nicht gewählt, sie sind mit der Millitär an die Macht gekommen... Seit es wieder Freiwahlen erlaub waren, dank der USA drück gemacht hat.. kommten immer wieder Islamische Parteien an die Macht, aber sie würden sofort wieder geputscht von der Millitär.

    Zu zeit sind die großte feinde von AKP. Die Millitär und die PKK. Die CHP sind sowieso jetz tot, die haben nix mehr zu sagen.. Die Millitär wird auch langsam gesäubert von AKP., es werden Kemalistische Genaräle verhaftet usw

    Wenn du Muslim bist, so mach Dua insallah, für die AKP.

  7. #37
    Avatar von Ottoman

    Registriert seit
    17.08.2008
    Beiträge
    5.958
    Zitat Zitat von Mert Beitrag anzeigen
    AKP= Ist eine Islamische Partei, die gerade in der Türkei die Macht hat.

    CHP= Ist eine Lazistische Partei von Mustafa Kemal, sie sind strikt gegen Islam. Damals in Türkei dank dieser Partei, Ezan Verboten, es gab lange zeiten wo Quran lesen verboten war und Moschee Bauen verboten waren, Islamische Kleidung anziehen waren Verboten etc..

    Kurz gesagt

    AKP- Islamische Partei

    CHP- Lazistische Partei ( Ihe Ziel ist es, die Türken von Islam fern zu halten)
    rede nicht so ein dummes zeug..

    Schau dir die satzung von der akp an dann weisst du auch das diese abgeordneten auf das grundgesetz der Türkei ihren eid abgeleistet haben..

    Die akp ist genauso laizistisch wie die chp auch.


    Das du geschichtlich gesehen keine Ahnung hast ist eindeutig denn der Laizismus wurde kurz vor dem Tode von Atatürk in die verfassung eingebracht..

    Ich möchte von dir auch Quellen wo drin steht das der Koran und der Ezan verboten wurde.
    Der ezan wurde eine zeitlang auf türkisch aufgesagt. Moscheen wurden niemals vom Staat gebaut Moscheen wurden und werden immer noch vom Volk erbaut der Staat stellt nur die Imame und Mufti.


    Der Laizismus schreibt nur vor das man die Religion von der Politik und vom staat ferhalten sollte.
    Dort steht nichts von Islam...

    Wenn die chp den islam vernichten wollte hätten sie es geschafft und du wärst sicherlich kein moslem mehr heute..

  8. #38
    Avatar von Ottoman

    Registriert seit
    17.08.2008
    Beiträge
    5.958
    Zitat Zitat von Mert Beitrag anzeigen
    CHP war es, die den Kalifat in der Türkei abgeschaft haben, der Türkische Kalif Abdulhamid musste nach Ägypten flüchten.. Dann gab es in der Türkei starke Wiederstand kämpfe gegen Atatürk, zb in mein Stadt Konya gab es Strassen Kämpfe zwischen Atatürk seine Soldaten und gegen Islamische Wiederstand kämpfer, es wurden auch Leute aufgehängt nur weil sie sich verweigert haben, Französischen Kleidung anzuziehen.. Zb man wollte damals meinen Opa aufhängen, man in in Konya in Häusern rote Striche gemacht, das heißt das sind Islamische Leute, sie wurden gejagt und getötet.. CHP wurde nicht gewählt, sie sind mit der Millitär an die Macht gekommen... Seit es wieder Freiwahlen erlaub waren, dank der USA drück gemacht hat.. kommten immer wieder Islamische Parteien an die Macht, aber sie würden sofort wieder geputscht von der Millitär.

    Zu zeit sind die großte feinde von AKP. Die Millitär und die PKK. Die CHP sind sowieso jetz tot, die haben nix mehr zu sagen.. Die Millitär wird auch langsam gesäubert von AKP., es werden Kemalistische Genaräle verhaftet usw

    Wenn du Muslim bist, so mach Dua insallah, für die AKP.
    Mert lass es bitte sein von wegen chp kam mit dem Putsch..

    Von 1923 bis 1950 war die chp die einzige Partei. 1949 beschloss Inönü das mehrparteien system einzuführen und es wurde eingeführt und 1950 gewann die Demokrat Partei die wahlen.

    Also von wegen Unterdrückung die chp war es die erlaubt hat das mehrere parteien gegründet werden dürfen für die damalige zeit war es mehr als Demokratisch ind anderen ländern in Europa herrschte Diktatur leid und Hunger..


    Du kannst kein Türke sein wenn du das Militär mit der verdammten pkk auf eine höhe stellst.


    Emir glaub ihm nicht er hat überhaupt keine Ahnung er ist nicht einmal türke und kommt schon gar nicht aus Konya.

  9. #39
    Avatar von Mert

    Registriert seit
    23.04.2010
    Beiträge
    170
    AKP aber hat niemals, Mustafa Kemal oder Ismet Önu geehrt, noch haben sie gesagt wir sind Lazistisch im gegenteil, Akp hat Mustafa Kemal beleidigt und hat Ismet Önu als Hitler beschimpft. AKP hat auch öffentlich Kampfansage gesagt auf Lazististen.. Natürlich mussen sie das anerkennen erst mal, sonst wurden sie ja, akp sofort sperren.

    Was sagte AKP, unser Ziel ist es die Demokratie und danach die Schaira einführen bzw Erdogan hat das gesagt.. Die Moschee sind unsere Kasernen, Die Minarten unsere Gewehren, Die Kuppeln unsere Helme etc

    Mustafa Kemal

    Seine Ausbildung setzte er 1896, fernab der Familie, im westmazedonischen Manastır (heute Bitola) an der dortigen höheren Militärschule (Kadettenschule) fort. An dieser, wie auch an anderen militärischen Ausbildungsstätten des damaligen Osmanischen Reiches, gab es starke westlich orientierte Reformbestrebungen.
    Im Verlauf des 19. Jahrhunderts waren Öffnungstendenzen gegenüber dem Westen, bis hin zu der von Sultan Abdülhamid II. 1876 eingeführten Verfassung nebst Parlament, die er allerdings zwei Jahre später widerrief, wiederholt von osmanischen Herrschern gefördert worden. Für die jungtürkische Oppositionsbewegung (vor allem an den Militärschulen) an die Mustafa Kemal nun in Manastır Anschluss fand, war dies der Ansatzpunkt.
    Nach wiederum hervorragend bestandener Abschlussprüfung gelangte Mustafa Kemal 1899 als Offizieranwärter an die Militärakademie in Istanbul. Hier wurde er wegen oppositioneller politischer Umtriebe auffällig, profitierte aber von der Protektion des liberalen Akademiedirektors. Bald nach dem Ende seiner Offizierausbildung geriet er in die Fänge des Geheimdienstes, musste mehrere Monate im Gefängnis verbringen und kam nur durch die neuerliche Fürsprache des Direktors der Militärakademie wieder auf freien Fuß. Die Geheimdienstakte seiner Verfehlungen verzeichnete nicht nur politische Unbotmäßigkeit, sondern u. a. auch den als unehrenhaft geltenden Umgang mit Prostituierten und eine Alkoholkrankheit.[5] Der übermäßige Konsum von Rakı, einem hochprozentigen Schnaps, dem der unter Schlafstörungen Leidende zeitlebens zusprach, sollte in der Tat späterhin zu einem lebensverkürzenden gesundheitlichen Problem werden. Wissensdurst und Leistungsfähigkeit Mustafa Kemals waren davon aber – bis auf seine letzten Jahre – anscheinend relativ unbeeinträchtigt. 1902 schloss er die Kriegsschule als Achtbester ab und wurde zur Stabsausbildung zugelassen. Zugleich wurde er zum Unterleutnant befördert.
    Die Militärakademie hatte er 1905 unter vierzig Absolventen seines Jahrgangs als Fünftbester beendet, was eine glänzende Karriere als Stabsoffizier erwarten ließ. Nun aber wurde Mustafa Kemal fernab der politischen Brennpunkte auf einen Außenposten in Damaskus abkommandiert.


    s er nach den Niederlagen des Osmanischen Reiches im Ersten Weltkrieg als Reorganisator der türkischen Gesellschaft wirken konnte, hat Mustafa Kemal eine ganze Reihe vergeblicher Anläufe genommen, in eine staatliche Führungsposition zu gelangen.
    In Damaskus kam Mustafa Kemal in Kontakt mit einem Anhänger der oppositionellen Jungtürken, der an einem gescheiterten Attentat auf Sultan Abdülhamid II. beteiligt gewesen war. Nach Verbüßung einer Gefängnisstrafe hatte man ihn nach Syrien in die Verbannung geschickt, wo er nun einen Buchladen betrieb, in dem er u. a. mit verbotenen französischen Schriften handelte. Mit ihm gründete Mustafa Kemal die revolutionäre Geheimorganisation Vaterland und Freiheit, für die er in Jerusalem, Jaffa und Beirut weitere Mitglieder anwarb. Ende 1906 gab ihm sein militärischer Vorgesetzter Rückendeckung für eine verdeckte Reise zurück nach Saloniki, wo Mustafa Kemal eine Zweigstelle seiner Geheimgesellschaft gründete, aber vergeblich Zugang zu den führenden Köpfen der jungtürkischen Opposition suchte. Der Gefahr, hier als Deserteur entdeckt zu werden, begegnete er durch rechtzeitige Rückreise nach Syrien.

    Ende 1925 wurde die islamische Zeitrechnung durch den Gregorianischen Kalender abgelöst. 10 Jahre später trat dann der Sonntag als arbeitsfreier Tag an die Stelle des den Muslimen heiligen Freitags. Außerdem wurde das metrische System eingeführt. Die am Koran orientierte Rechtsprechung wurde durch das Schweizer Zivilrecht, welches mit nur unbedeutenden Anpassungen übernommen wurde, abgelöst. Die Rechtsübernahme schloss auch das moderne Erbschaftsrecht und Familienrecht des ZGB mit ein. Daneben wurden das deutsche Handelsrecht und das italienische Strafrecht übernommen.
    Als Amtssprache wurde die osmanische Hochsprache der bisherigen Eliten, die stark von der höfischen Sprache Persisch und von der heiligen Sprache Arabisch beeinflusst war, in einem von Sprachwissenschaftlern begleiteten Prozess durch die türkische Volkssprache abgelöst. Bis 1928 wurde die osmanische Sprache nach islamischer Tradition in der arabischen Schrift notiert. Mustafa Kemal ließ diese durch das lateinische Alphabet ersetzen, das der vokalreichen türkischen Sprache besser entsprach. Außerdem ließ es sich mit deutlich weniger Zeitaufwand erlernen[8] und verstärkte die durch Mustafa Kemal angestrebte Westorientierung. Auch auf diesem Feld legte Mustafa Kemal persönlich Hand an, indem er, mit Tafel und Kreide umherreisend, Unterricht erteilte. Den Koran ließ er ins Türkische übertragen und las im Dolmabahçe-Palast als erster aus der Übersetzung vor. Das Ziel jedoch, dass in den Moscheen statt auf Arabisch nur noch auf Türkisch gebetet werden sollte, erwies sich als unerreichbar und wurde nach seinem Tod nicht weiter verfolgt.
    Mustafa Kemal hatte ein distanziertes Verhältnis zum Islam. Während der Dardanellen-Schlacht schrieb er in einer französischsprachigen Korrespondenz mit Madame Corinne, es sei merkwürdig, dass Mohammed, der den Männern viele Huris verspreche, sich überhaupt nicht für die Frauen einsetze. Folglich, während die Männer sich nach dem Tod des Besitzes der Paradiesfrauen erfreuten, fänden sich die Frauen in einem unerträglichen Zustand.[9] Im Herbst 1929 äußerte sich Mustafa Kemal im Interview mit Emil Ludwig zum Thema Religion wie folgt:[10]



    Mustafa Kemal Atatürk ? Wikipedia


    Schon früher war Mustafa Kemal Frazösen Fanatiker.. Er war, wie man in Türkei untersich sagt.. Ein Hurensohn der den Islam mit lügen bekämpft hat, aber jetz fällt der Lazismus in der Türkei ausseinander, Allahu Akabar.. Jetz bekommen Lazisten Arschtritte von AKP

    HaHa typtisch Kemalisten, Erdogan ist auch kein Türke, Fetullah ist auch kein Türke nur weil sie Atatürk hassen.. Ben Türküm Elhamdülilah hem ben Konyadan geliyorum Bozkir (;

  10. #40
    Avatar von Ottoman

    Registriert seit
    17.08.2008
    Beiträge
    5.958
    tolle wiki texte.

    Aber es geht hier um die Wirtschaft.. Ausserdem steht im wikitext nichts schlimmes.

    Die Einführung des Zivilrechtes war doch gut die Frauen haben dadurch mehr rechte bekommen. Die Frauen in der Türkei hatten wahlrecht da wurden in Europa frauen als hexen verbrannt..

    Die Übernahme der lateinischen schrift war auch gut denn heute benutzt 90% der welt diese schriftzeichen, was auch gut ist.. Vielleicht war es damals als schlecht angesehem aber heute kann man doch nur dankbar sein..

    Das die Freitagspredigten auf türkisch abgehalten werden anstatt auf arabisch ist auch begrüssenswert keiner würde heute verstehen was der Imam da erzählt..


    Alles gute dinge die Atatürk gebracht hat.
    Er hat das Beste aus dem Westen genommen und es verfeinert.

    1843 war im Osmanischen Reich neben der Arabisch persisch angehauchten türkischen sprache alles als 2. Sprache in Französisch. Atatürk hat alles abgeschafft und die Türkische Sprache in den Vordergrung gestellt...

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 07.04.2012, 19:47
  2. Türkei wird 50.000 Imame für China ausbilden
    Von EnverPasha im Forum Religion und Soziales
    Antworten: 90
    Letzter Beitrag: 25.06.2011, 17:18
  3. Wirtschaftswachstum von 5.1 % in Kosova dieses Jahr
    Von Fatmir_Nimanaj im Forum Wirtschaft
    Antworten: 45
    Letzter Beitrag: 06.06.2010, 18:35
  4. Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 11.07.2008, 13:38
  5. Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 29.05.2005, 22:33