Xella International eröffnet SILKA-Werk im Kosovo
Österreichpower als Symbol für die Wiedererstarkung der kosovarischen Wirtschaft

[3 Pressefotos anzeigen] Loosdorf (pts/05.10.2007/09:20) - Nach einer Bauzeit von rund drei Jahren hat die Xella International GmbH http://www.xella.at gemeinsam mit einem Joint-Venture-Partner das Silka Werk in Lipjan / Kosovo jetzt offiziell eröffnet. Mit einem Investitionsvolumen von mehr als 11,5 Millionen Euro entstand auf einer Fläche von fünf Hektar eine Kalksandstein-Produk­tion, die auf eine Kapazität von 90.000 Kubikmetern ausgelegt ist. Die Maximalauslastung soll 2010 erreicht werden. Das Werk bietet 32 Mitarbeitern neue Arbeitsplätze, die Produktion wurde bereits Mitte des Jahres gestartet. An der feierlichen Eröffnung haben der Präsident des Kosovo Fatmir Sejdiu, der UN-Administrator Joachim Rücker, weitere hochrangige Vertreter aus Politik und Wirtschaft sowie Kunden des Unternehmens teilgenommen.

"Diese Investition stellt das wichtigste Vorhaben unseres Unternehmens für die Marke SILKA auf dem Balkan dar", erläuterte Claus Steiner, CEO Xella Baustoffe Alpe Adria. Die Entscheidung zur Errichtung eines Kalksandsteinwerkes im Kosovo wurde bereits im Jahr 2002 getroffen. Zum damaligen Zeitpunkt war Xella der erste internationale Investor im Kosovo. Die zugesagte Unterstützung der lokalen kosovarischen Politik, bürokratische Hindernisse zu beseitigen, bestärkte Xella in seiner Entscheidung, als erster ausländischer Baustoffproduzent eine Produktion im Kosovo zu errichten. Diese Fabrik gilt somit auch als Symbol für die Wiedererstarkung der kosovarischen Wirtschaft.

"In Lipjan kommt neueste Technologie aus Deutschland zum Einsatz. Wir verfügen hier über erstklassige Rohstoffe zur Herstellung unserer Produkte. Darüber hinaus ist das Personal vor Ort gut ausgebildet. Damit sind wir gut gerüstet, im hiesigen Markt ein wettbewerbsfähiges Produkt anzubieten", erläuterte Claus Steiner weiter.

Der im Werk Lipjan hergestellte Kalksandstein wird unter dem Namen SILKA vermarktet. SILKA Steine werden in unterschiedlichen Formaten hergestellt und kommen sowohl im Einfamilien- als auch im Mehrfamilien- und Wirtschaftsbau zur Anwendung. Mit SILKA Produkten können Gebäude massiv, rasch und kosteneffizient errichtet werden. SILKA Steine werden aus rein natürlichen Rohstoffen - Kalk, Sand und Wasser - hergestellt. Diese Komponenten ergeben ein äußerst druckfestes, ökologisches, nicht brennbares Material mit hoher Tragfähigkeit und hervorragender Schallisolierung. Darüber hinaus weist SILKA durch die Speichermasse eine hohe Wärmedämmung auf und bietet somit ein ausgeglichenes Raumklima.

Die Produktion und der Vertrieb von SILKA Steinen stellen den Beginn der Xella Aktivitäten im Kosovo dar. In der näheren Zukunft wird Xella Kosova das Produktangebot um weitere Steinformate, Werkzeuge und Zubehör sowie um Dienstleistungen wie Trainings und Fachberatung erweitern. Die Baustoffe aus dem Werk in Lipjan werden zukünftig unter dem Markennamen SILKA auch in die umliegenden Länder Mazedonien, Serbien und Albanien vertrieben.

Xella International ist ein Unternehmensbereich der Haniel-Gruppe und bündelt die weltweiten Baustoff- und Rohstoffaktivitäten. Das Unternehmen entstand im Jahr 2002. Heute ist Xella mit Marken wie Ytong, Hebel und Silka der weltweit größte Produzent von Porenbeton und Kalksandsteinen und mit der Marke Fermacell führend in der Herstellung von Gipsfaser-Platten. Für den Bereich Rohstoffe steht die Fels-Gruppe, europaweit einer der führenden Anbieter von Kalk und Kalkstein. Im Jahr 2006 erzielte Xella International einen Umsatz von rund 1,2 Milliarden Euro. In den letzten Jahren hat das noch junge Unternehmen seinen Aktionsradius vor allem in Richtung Mittel- und Osteuropa sowie in China ausgebaut. Neben dem Kosovo ist Xella heute bereits in zahlreichen Ländern in Ost- und Zentraleuropa vertreten: in Polen, Tschechien, Ungarn, Slowakei, Slowenien, Kroatien, Serbien, Bulgarien und Russland.

In der Xella Baustoffe Alpe-Adria sind die Aktivitäten der Landesgesellschaften von Xella Österreich, Slowenien, Kroatien, Serbien und Kosovo gebündelt. Von der Loosdorfer Holding aus werden unter der Führung von Ing. Claus Steiner die Märkte Süd-Osteuropas strategisch bearbeitet. Xella Baustoffe Alpe-Adria ist mit seinen ca. 360 Mitarbeitern der Marktführer im Bereich Porenbeton und Kalksandstein in dieser Region. (Ende)


Aussender: Xella Baustoffe Alpe-Adria Holding
Ansprechpartner: Mag. Erwin Hemetsberger
email: hemetsberger.erwin@xella.com
Tel. +43 2754 6333 - 229


ein kleiner aber wichtiger schritt für die wirtschaft in der region...

auch für andere investoren....