BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 10 von 11 ErsteErste ... 67891011 LetzteLetzte
Ergebnis 91 bis 100 von 101

Die Zukunft Griechenlands

Erstellt von evropi, 28.02.2012, 01:03 Uhr · 100 Antworten · 5.970 Aufrufe

  1. #91
    Avatar von kerasounta

    Registriert seit
    27.01.2010
    Beiträge
    128
    Den guten Sklaven spielen für Europa und die USA können alle....

    Das Ziel war es das reiche Volk Griechenlands zu verarmen.....

    welcher Normalbürger in Europa kann in Saus und Braus leben und hat noch 3 oder 4 Eigentumswohnungen ???

    genau...das Zeil ist es in jedem Staat das Volk am Existenz minimum zu halten ...denn arme Bürger sind besser zu kontrollieren und lassen sich eher was sagen...

    Jetzt ist auch das letzte land versklavt....finanziell....

    Der Staat muss ja das Geld haben nicht der Bürger...

  2. #92
    economicos
    Zitat Zitat von kerasounta Beitrag anzeigen
    Den guten Sklaven spielen für Europa und die USA können alle....

    Das Ziel war es das reiche Volk Griechenlands zu verarmen.....

    welcher Normalbürger in Europa kann in Saus und Braus leben und hat noch 3 oder 4 Eigentumswohnungen ???

    genau...das Zeil ist es in jedem Staat das Volk am Existenz minimum zu halten ...denn arme Bürger sind besser zu kontrollieren und lassen sich eher was sagen...

    Jetzt ist auch das letzte land versklavt....finanziell....

    Der Staat muss ja das Geld haben nicht der Bürger...

    Ah mein Gott, du gehst viel zu weit!

    Griechenland hatte schon immer eine Krise, die aber mit Schulden weiter bezahlt wurden und wir lebten in einem "Pseudo-Boom", was in Europa aber von anderen Länder nicht anders war. So funktionierte nun mal das System in der EU bei vielen Ländern.

    Jetzt möchte man die ganze Aufmerksamkei auf Griechenland lenken und das paar Jahre lang, damit man von anderen wichtigen Sachen ablenken kann. Wenn man mit GR fertig ist, dann kommen höchstwahrscheinlich die Portugiesen oder Spanier.

  3. #93
    Avatar von kerasounta

    Registriert seit
    27.01.2010
    Beiträge
    128
    @economicos

    nein die Portugiesen und Spanier kommen nie dran.... weil es da nix zu holen gibt..

    Wenn du das so siehst sind alle Wirtschaftsmächte aufgeblasene Spekulationsballons..

    Materialwerte sind 25% und Spekulationswerte sind inzwishen 75% ....

    Fast alle Länder Europas werden niemals ihre Shulden zurückzahlen können...

    Das es eine Hetzkampagne gegen Griechenland dürfte auch der letzte Coban bemerkt haben, wenn nicht würd ich mir Sorgen machen...

    Das Eigenkapital der GR Zentralbank ist höher als das der Portugiesen im Vergleich zum Fremdkapital.. Portugal habe ih glaub ih in 2 Jahren 2 mal gehört im TV...

    Es ist noch kein Euro geflossen und die Deutschen denken Sie füttern uns durch....vielmehr ist es so das wir die Deutschen durchfüttern die nächsten Jahre..

    mit fetten Zinsszahlungen --Billigstrom und sehr bald Billigöl....
    Das Kapital ist komplett weg aus der GR Wirtschaft und in Europa gelandet...

    Die Deutsche Bank hat Rekordgewinne gemacht zu ungunsten der gr. Banken.....jeder Tag an dem Greece im TV war und ist, wurden über Spekulationen Milliarden gemacht...
    Mit dem euro und dem Dollar.. da haben sich einige die Taschen voll gemacht...

    Wer das war wissen wir, wenn wir es sagen werden wir als antisemitisch bezeichnet....

    G.S.

  4. #94
    economicos
    Zitat Zitat von kerasounta Beitrag anzeigen
    @economicos

    nein die Portugiesen und Spanier kommen nie dran.... weil es da nix zu holen gibt..

    Wenn du das so siehst sind alle Wirtschaftsmächte aufgeblasene Spekulationsballons..

    Materialwerte sind 25% und Spekulationswerte sind inzwishen 75% ....

    Fast alle Länder Europas werden niemals ihre Shulden zurückzahlen können...

    Das es eine Hetzkampagne gegen Griechenland dürfte auch der letzte Coban bemerkt haben, wenn nicht würd ich mir Sorgen machen...

    Das Eigenkapital der GR Zentralbank ist höher als das der Portugiesen im Vergleich zum Fremdkapital.. Portugal habe ih glaub ih in 2 Jahren 2 mal gehört im TV...

    Es ist noch kein Euro geflossen und die Deutschen denken Sie füttern uns durch....vielmehr ist es so das wir die Deutschen durchfüttern die nächsten Jahre..

    mit fetten Zinsszahlungen --Billigstrom und sehr bald Billigöl....
    Das Kapital ist komplett weg aus der GR Wirtschaft und in Europa gelandet...

    Die Deutsche Bank hat Rekordgewinne gemacht zu ungunsten der gr. Banken.....jeder Tag an dem Greece im TV war und ist, wurden über Spekulationen Milliarden gemacht...
    Mit dem euro und dem Dollar.. da haben sich einige die Taschen voll gemacht...

    Wer das war wissen wir, wenn wir es sagen werden wir als antisemitisch bezeichnet....

    G.S.
    Du darfst nicht übertreiben, dass was in Griecheland gemacht wird, wird immer ungläubiger und die Politiker/Banken werden nachlassen.
    Die anderen Ländern kommen auch noch, glaub mir und denk dann an meine Worte.

  5. #95
    Avatar von Arnie Cunningham

    Registriert seit
    01.07.2011
    Beiträge
    219
    Zitat Zitat von evropi Beitrag anzeigen
    Kommen wir jetzt zu der strategischen Lage Griechenlands!
    -witerer Ausbau von Häfen wie Thessaloniki und Piräus...allerdings auch unter griechischer Führung und nicht alles an die Ausländer verscherbeln.
    Infrastruktur muss dringend weiter ausgebaut werden
    - Autobahnausbau vor allem die A1 Thessaloniki - Athen und die A8 Patras - Athen...es kann nicht sein das die beiden Hauptverkehrsachsen des Landes ein Niveau der 1960er Jahre besitzen!!!
    Wenn eine Infrastruktur gewährleistet ist kommen auh ausländische Investoren!
    Dafür müsste aber auch der Steuesatz gesengt werden von aktuell rund 23% auf rund 16% das wäre ein Riesenvorteil.
    Zu aller erst, ist es alle griechische Reedereien zu vereinen und nach Griechenland zu bringen. Wem nutzt das ,wenn die ihr Geld in England oder Südamerika haben? Dan sollten die Ihre Schiffe in einer Griechischen Werft bauen und nicht in Südkorea. Aber da verlange ich schon zu viel.

  6. #96
    evropi
    Griechenland hat enormes Entwicklungs- und Wachstumspotenzial...

    Weshalb?

    Im Gegensatz zu dem starren System Mitteleuropas ist der wirtschaftliche Prozess trotz der krise noch nicht abgeschlossen.
    In mitteleuropa ist die infrastruktur schon seit jahrzehneten bestens ausgebaut...das heißt hier gibt es keinen bedarf mehr an neuen autobahnnen, Flughäfen, häfen und anderen wichtigen infrastrukturprojekten.

    Dagegen ist griechenland in der Infrastruktur noch ein Entwicklungsland...
    So fehlen riesige Autobahnstrecken, die innerstädtische Infrastruktur ist mittelalterlich und die Häfen und Flughäfen sind völlig veraltet...

    Das heißt es herrscht ein riesiger Investitionsbedarf. Und große Bauprojekte bedeuten viele neue Arbeitsplätze!
    Natürlich geht die Rechnung nicht so leicht auf...man muss das land attraktiver für internationale Investments machen.
    Es sei denn das geld kommt von staatlicher Seite, dafür müssten dem Staat aber neue Einnahmequellen erschlossen werden wie zum Beispiel das Erdölgeschäft... oder ebenfalls massive Steuerzahlungen von großen Offshoreunternehmen, die sich in gr ansiedeln könnten.
    Dazu muss aber das Wirtschaftssystem des landes umgebaut werden.

  7. #97
    Avatar von El Greco

    Registriert seit
    08.01.2011
    Beiträge
    1.746
    Zitat Zitat von evropi Beitrag anzeigen
    Griechenland hat enormes Entwicklungs- und Wachstumspotenzial...

    Weshalb?

    Im Gegensatz zu dem starren System Mitteleuropas ist der wirtschaftliche Prozess trotz der krise noch nicht abgeschlossen.
    In mitteleuropa ist die infrastruktur schon seit jahrzehneten bestens ausgebaut...das heißt hier gibt es keinen bedarf mehr an neuen autobahnnen, Flughäfen, häfen und anderen wichtigen infrastrukturprojekten.

    Dagegen ist griechenland in der Infrastruktur noch ein Entwicklungsland...
    So fehlen riesige Autobahnstrecken, die innerstädtische Infrastruktur ist mittelalterlich und die Häfen und Flughäfen sind völlig veraltet...


    Das heißt es herrscht ein riesiger Investitionsbedarf. Und große Bauprojekte bedeuten viele neue Arbeitsplätze!
    Natürlich geht die Rechnung nicht so leicht auf...man muss das land attraktiver für internationale Investments machen.
    Es sei denn das geld kommt von staatlicher Seite, dafür müssten dem Staat aber neue Einnahmequellen erschlossen werden wie zum Beispiel das Erdölgeschäft... oder ebenfalls massive Steuerzahlungen von großen Offshoreunternehmen, die sich in gr ansiedeln könnten.
    Dazu muss aber das Wirtschaftssystem des landes umgebaut werden.
    Mein freund ich lebe in Griechenland und kann dir sagen du übertreibst ... ...

  8. #98
    evropi
    Ein weiterer möglicher Einnahmefaktor könnten in Zukunft neue griechische Erfindungen sein und die damit verbundenen Patentzahlungen. Ideen und junge Köpfe gibt es genug...
    Hier ein Beispiel einer neuen Eisteesorte Made in Greece... sie kommt im Sommer in den USA und in Gr auf den Markt...

    Παγκόσμια ελληνική πρωτιά με το κρύο τσάι Tuvunu

    Το πρωτότυπο Ice Tea Tuvunu αναπτύχθηκε από τη Ζυθοποιία Μακεδονίας, θα κυκλοφορήσει άμεσα στην αγορά της Αμερικής και προκάλεσε το ενδιαφέρον του BBC
    29 Μαι 2012 - 13:17

    της Αθανασίας Μπίδιου
    abidiou@voria.gr

    Παγκόσμια πρωτιά με το παγωμένο τσάι του βουνού κατακτά η Ζυθοποιία Μακεδονίας-Θράκης, η οποία μετά τις μπύρες Βεργίνα επεκτείνεται σε μία νέα κατηγορία, αυτή των υγιεινών αναψυκτικών. Το πρωτότυπο Ice Tea Tuvunu που θα κυκλοφορήσει άμεσα στην αγορά της Αμερικής έχει προκαλέσει μεγάλο ενδιαφέρον διεθνώς, όπως αναφέρει στη Voria.gr ο πρόεδρος της Ζυθοποιίας Μακεδονίας Θράκης Δημήτρης Πολιτόπουλος.

    Για του λόγου το αληθές, το κρύο τσάι του βουνού με μέλι και λεμόνι αναμένεται να παρουσιαστεί αύριο Τετάρτη στο κεντρικό δελτίο ειδήσεων του βρετανικού δικτύου BBC, καθώς συνεργάτης του τηλεοπτικού σταθμού πήγε στην Κομοτηνή για να αναδείξει την ελληνική καινοτομία. Για τη διάθεση του Ice Tea Tuvunu, που αποτελεί παγκόσμια πατέντα η εταιρεία έχει κλείσει ήδη συμφωνίες στη Νέα Υόρκη. Το προϊόν σε συσκευασία κουτιού προβλέπεται να κυκλοφορήσει και στην ελληνική αγορά στις αρχές Ιουλίου.



    «Ποτέ δεν έχει δημιουργηθεί ένα τέτοιο προϊόν για αυτό και υπάρχει μεγάλο ενδιαφέρον διεθνώς. Η Ελλάδα απαντάει στις προκλήσεις των καιρών με δημιουργία υγιεινών προϊόντων που έχουν ζήτηση παγκοσμίως», εξηγεί ο κ.Πολιτόπουλος και προσθέτει: «το σημαντικό ήταν να υπάρξει η ιδέα. Αφού γεννήθηκε η ιδέα μετά έπρεπε να υπάρξουν και οι προϋποθέσεις για να πάρει σάρκα και οστά».

    Η εταιρεία έκλεισε αρχικά συμβόλαια με παραγωγούς της Ξάνθης για την καλλιέργεια της συγκεκριμένης ποικιλίας τσαγιού και δημιούργησε αποθηκευτικούς χώρους για το προϊόν. Στη συνέχεια έπρεπε να περιμένει να αλλάξει η νομοθεσία για την ζυθοποιία με την άρση της απαγόρευσης παραγωγής μη αλκοολούχων ποτών από τα ζυθοποιεία. «Με μικρές παρεμβάσεις στην παραγωγική διαδικασία μπορέσαμε να υλοποιήσουμε την ιδέα για ένα ice tea από βότανα του βουνού», διευκρινίζει ο κ.Πολιτόπουλος.

    Έτσι, εγένετο το Ice Tea Tuvunu, το οποίο παρουσιάστηκε για πρώτη φορά στην Πανελλήνια Εμπορική Έκθεση «Ανατολική Μακεδονία Θράκη 2012» στην Κομοτηνή όπου απέσπασε ιδιαίτερα θετικά σχόλια.

    Ο ίδιος επισημαίνει ότι το Ice Tea Tuvunu αποτελεί μόνο την αρχή αφού η Ζυθοποιία Μακεδονίας Θράκης θέλει να δημιουργήσει μια μεγάλη οικογένεια υγιεινών αναψυκτικών αξιοποιώντας τα χιλιάδες βότανα της ελληνικής γης. Ο κ.Πολιτόπουλος πιστεύει εξάλλου ότι το βαρύ πυροβολικό της Ελλάδας είναι η μεταποίηση του πρωτογενούς τομέα.

    Το επόμενο διάστημα η εταιρεία σχεδιάζει να επεκτείνει την καλλιέργεια του προϊόντος μέσω της συμβολαιακής γεωργίας και στους νομούς Ροδόπης και Έβρου. Προς το παρόν, πάντως, η Ζυθοποιία Μακεδονίας Θράκης καλύπτει τις ανάγκες της με βότανα από όλη την Ελλάδα, καθώς η παραγωγή των συνεργαζόμενων παραγωγών δεν αρκεί.

  9. #99
    Avatar von hippokrates

    Registriert seit
    30.12.2005
    Beiträge
    13.211
    Zitat Zitat von evropi Beitrag anzeigen
    Ein weiterer möglicher Einnahmefaktor könnten in Zukunft neue griechische Erfindungen sein und die damit verbundenen Patentzahlungen. Ideen und junge Köpfe gibt es genug...
    Hier ein Beispiel einer neuen Eisteesorte Made in Greece... sie kommt im Sommer in den USA und in Gr auf den Markt...

    Παγκόσμια ελληνική πρωτιά με το κρύο τσάι Tuvunu

    Το πρωτότυπο Ice Tea Tuvunu αναπτύχθηκε από τη Ζυθοποιία Μακεδονίας, θα κυκλοφορήσει άμεσα στην αγορά της Αμερικής και προκάλεσε το ενδιαφέρον του BBC
    29 Μαι 2012 - 13:17

    της Αθανασίας Μπίδιου
    abidiou@voria.gr

    Παγκόσμια πρωτιά με το παγωμένο τσάι του βουνού κατακτά η Ζυθοποιία Μακεδονίας-Θράκης, η οποία μετά τις μπύρες Βεργίνα επεκτείνεται σε μία νέα κατηγορία, αυτή των υγιεινών αναψυκτικών. Το πρωτότυπο Ice Tea Tuvunu που θα κυκλοφορήσει άμεσα στην αγορά της Αμερικής έχει προκαλέσει μεγάλο ενδιαφέρον διεθνώς, όπως αναφέρει στη Voria.gr ο πρόεδρος της Ζυθοποιίας Μακεδονίας Θράκης Δημήτρης Πολιτόπουλος.

    Για του λόγου το αληθές, το κρύο τσάι του βουνού με μέλι και λεμόνι αναμένεται να παρουσιαστεί αύριο Τετάρτη στο κεντρικό δελτίο ειδήσεων του βρετανικού δικτύου BBC, καθώς συνεργάτης του τηλεοπτικού σταθμού πήγε στην Κομοτηνή για να αναδείξει την ελληνική καινοτομία. Για τη διάθεση του Ice Tea Tuvunu, που αποτελεί παγκόσμια πατέντα η εταιρεία έχει κλείσει ήδη συμφωνίες στη Νέα Υόρκη. Το προϊόν σε συσκευασία κουτιού προβλέπεται να κυκλοφορήσει και στην ελληνική αγορά στις αρχές Ιουλίου.



    «Ποτέ δεν έχει δημιουργηθεί ένα τέτοιο προϊόν για αυτό και υπάρχει μεγάλο ενδιαφέρον διεθνώς. Η Ελλάδα απαντάει στις προκλήσεις των καιρών με δημιουργία υγιεινών προϊόντων που έχουν ζήτηση παγκοσμίως», εξηγεί ο κ.Πολιτόπουλος και προσθέτει: «το σημαντικό ήταν να υπάρξει η ιδέα. Αφού γεννήθηκε η ιδέα μετά έπρεπε να υπάρξουν και οι προϋποθέσεις για να πάρει σάρκα και οστά».

    Η εταιρεία έκλεισε αρχικά συμβόλαια με παραγωγούς της Ξάνθης για την καλλιέργεια της συγκεκριμένης ποικιλίας τσαγιού και δημιούργησε αποθηκευτικούς χώρους για το προϊόν. Στη συνέχεια έπρεπε να περιμένει να αλλάξει η νομοθεσία για την ζυθοποιία με την άρση της απαγόρευσης παραγωγής μη αλκοολούχων ποτών από τα ζυθοποιεία. «Με μικρές παρεμβάσεις στην παραγωγική διαδικασία μπορέσαμε να υλοποιήσουμε την ιδέα για ένα ice tea από βότανα του βουνού», διευκρινίζει ο κ.Πολιτόπουλος.

    Έτσι, εγένετο το Ice Tea Tuvunu, το οποίο παρουσιάστηκε για πρώτη φορά στην Πανελλήνια Εμπορική Έκθεση «Ανατολική Μακεδονία Θράκη 2012» στην Κομοτηνή όπου απέσπασε ιδιαίτερα θετικά σχόλια.

    Ο ίδιος επισημαίνει ότι το Ice Tea Tuvunu αποτελεί μόνο την αρχή αφού η Ζυθοποιία Μακεδονίας Θράκης θέλει να δημιουργήσει μια μεγάλη οικογένεια υγιεινών αναψυκτικών αξιοποιώντας τα χιλιάδες βότανα της ελληνικής γης. Ο κ.Πολιτόπουλος πιστεύει εξάλλου ότι το βαρύ πυροβολικό της Ελλάδας είναι η μεταποίηση του πρωτογενούς τομέα.

    Το επόμενο διάστημα η εταιρεία σχεδιάζει να επεκτείνει την καλλιέργεια του προϊόντος μέσω της συμβολαιακής γεωργίας και στους νομούς Ροδόπης και Έβρου. Προς το παρόν, πάντως, η Ζυθοποιία Μακεδονίας Θράκης καλύπτει τις ανάγκες της με βότανα από όλη την Ελλάδα, καθώς η παραγωγή των συνεργαζόμενων παραγωγών δεν αρκεί.
    Ελπίζω να μη τους βάλουν τους ανθρώπους εμπόδια και να τους αφήσουν να καινοτομήσουν. Όσο σκέφτομαι ότι υπάρχουν κάτι ψευτοπροοδευτικοί που τα ισοπεδώνουν όλα με το έτσι θέλω.



    Ιπποκράτης

  10. #100
    Avatar von Godzilla

    Registriert seit
    02.04.2011
    Beiträge
    12.032
    Innovationen ist das was unser Land braucht. Auch mit wenig Geld kann man großartiges erfinden. Ich hoffe das sich auch was im Bereich der Informatik tut, vorallem im Softwarebereich. Da gab es auch mal einen deutschen Bericht über eine Firma in Athen.

    Außerdem gab es doch mal den Artikel über die erste schwimmbare Entsalzungsanlage der Welt welche in GR erfunden worden ist. Ich hoffe das wird auch nicht einfach so verworfen.

    Ich hoffe es wird was mit diesem Tee, und werde den dann auch gerne probieren. Das man tolle Getränke erfinden kann haben wir öfters bewiesen. Retsina, Metaxa, Ouzo und vorallem FRAPPE.

Seite 10 von 11 ErsteErste ... 67891011 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 96
    Letzter Beitrag: 15.06.2015, 20:57
  2. Die Zukunft Griechenlands
    Von evropi im Forum Wirtschaft
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 28.02.2012, 01:04
  3. Griechenlands Schulden
    Von Yunan im Forum Die Wirtschaftskrise
    Antworten: 186
    Letzter Beitrag: 01.06.2011, 23:49
  4. Die Rolle Griechenlands in der EU
    Von Hamëz Jashari im Forum Politik
    Antworten: 21
    Letzter Beitrag: 14.11.2008, 21:32