BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 6 von 11 ErsteErste ... 2345678910 ... LetzteLetzte
Ergebnis 51 bis 60 von 101

Die Zukunft Griechenlands

Erstellt von evropi, 28.02.2012, 01:03 Uhr · 100 Antworten · 5.963 Aufrufe

  1. #51
    Avatar von ZX 7R

    Registriert seit
    31.01.2012
    Beiträge
    28.071
    Zitat Zitat von DECCAL Beitrag anzeigen
    Schwör mal!


    Ich schwör auf Machmuts 3 ér BMW!

  2. #52
    Avatar von ZX 7R

    Registriert seit
    31.01.2012
    Beiträge
    28.071
    Zitat Zitat von DECCAL Beitrag anzeigen
    Schwör mal!


    Was ist jetzt mit der Frage, ob Du in der BRD wohnst und Steuern zahlst!


    Bist bei der Frage schon überfordert?

  3. #53
    Avatar von H3llas

    Registriert seit
    18.04.2010
    Beiträge
    16.644

    Daumen hoch

    unterschied zwischen einen griechen und einen tuerken.
    mehr muss man nicht dazu sagen..

    ich werde immer wieder bestätigt, danke DECCAL.





    Zitat Zitat von DECCAL Beitrag anzeigen
    ohaa der dimitri hat anscheinend schmerzen im Arsch,mach dich ab von mir kriegt ihr kriechen keinen cent Obwohl hmm lass mich überlegen,vieleicht könnte man ja ins geschäft kommen.Paar euro würde ich zb. für eure geliebten inseln springen lassen...wiw wäres dami? Der Türke gibt euch armseeligen kriechen bissel geld für eure heimat
    Zitat Zitat von Apache Beitrag anzeigen
    wenn ich zurück blicke hat griechenland vieles leiden müssen und trotzdem stehen wir besser da als mache andere balkanländer.
    Leider werden wir auch von den starken Wirtschaftsländer negativ beeinflusst.Verkauf von Panzer usw.wg.Kredite
    Auch negative schlagzeile in diverse Zeitungen hat was mit Politik zu tun.
    Griechenland nicht zu vergessen spielt in der heutige Zeit ein sehr wichtige strategische Rolle. Die wiederum durch einige Marionetten der Großmächte, Griechenland schaden zufügen möchten.

    alle staaten haben Schulden mehr als Griechenland aber man fängt erst mit der schwache Wirtschaft eines landes an um einige Ziele zu erreichen die Wiederrum für die große Industrieländer nutzbar sind.
    Wenn Griechenland dass schaft aus der Kriese zu kommen dann kommt der nächste, Portugal....Italien.....Spanien...usw.
    Angefangen hat es mit Irland.
    EU ist nur für die große Intustrieländer die durch die erweiterung stark pofitieren können.
    Zitat Zitat von evropi Beitrag anzeigen
    Die Zukunft Griechenlands - das ist das beherrschende Thema der letzten zwei Jahre. Geschehen ist bis jetzt wenig, weder wurde die griechische Wirtschaft reformiert noch gab es in der Gesellschaft weitreichende Veränderungen in Richtung des Positiven.
    Ganz im Gegenteil, Griechenland schlittert mit jedem weiteren Tag weiter in sein eigenes Verderben. Währen die internationalen Geldgeber den Geldhahn langsam immer weiter zudrehen versinkt das Land tagtäglich weiter in Armut, Chaos und Hoffnungslosigkeit.
    Dabei ist Griechenland natürlich betrachtet eines der wertvollsten Länder Europas.
    Sowohl im geografischen Sinne als auch vom historisch - kullurellen Erbe.
    Griechenland liegt strategisch günstig an weltweit wichtigen Handelsrouten. Darüberhinaus kann das Land auch als Tor für Asien und Afrika nach Europa bzw. in den Balkan betrachtet werden.
    Nicht zuletzt die markante geografische Lage begründet auch den unglaublichen Reichtum an Rohstoffen und auch an natürlichen Naturschätzen Griechenlands.
    Hellas ist ein harmonisches Zusammenspiel des Balkans, Westeuropas und weist auch Elemente Kleinasiens bzw. des Nahen Ostens auf.
    Somit kann der Staat auch als wahre Brücke zwischen Europa, Afrika und Asien gesehen werden.
    Diese geografische Lage haben in der Vergangenheit und auch in der Gegenwart die verschiedensten Eroberer und Besatzer für ihre Zwecke benutzt. Heutzutage befindet sich auf Kreta der wichtigste Mittelmeerstützpunkt der amerikanischen Marine und bei Larissa waren bis in die 1990er -Jahre Atombomben der NATO installiert. Selbst die Chinesen haben den Wert Griechenlands erkannt und sich für rund 5 Milliaren Dollar die Konzessionsrechte für den Hafen von Piräus für die nächsten 35 Jahre gesichert.
    Alles in einem, haben sich schon viele ein Stück vom "Kuchen Griechenland" genommen, einzig allein die griechische Regierung und deren Bevölkerung erscheinen zunehmend überfodert und unfähig aus der Lage Profit zu schlagen.

    Natürlich ist es abwegig nur auf Grund der günstigen strategischen Lage jetzt vom nächsten Großgriechenland zu träumen. Allerdings kann Griechenland - da bin ich mir sicher - mit der geeigneten politischen Führung und Entwichlung eigener Ressourcen wie beispielsweise leichter Industrie und auch der Ausbeutung der Rohstoffe zu einem Musterland Südeuropas avancieren.
    Andere Wachstumsbranchen sind natürlich der Tourismus in einem weit gefächerten Bereich wie zum Beispiel dem Sommer- und Wintertourismus ( dazu später mehr).
    Schließlich ermöglicht das günstige und diverse Klima verschiedene Formen der Landwirtschaft.

    In diesem Thread möchte ich ALLE dazu ermuntern hier ihre Ideen, Visionen und Pläne für griechenland zu posten. Das heißt:

    Wie kann Griechenland aus dem derzeitigen Dilemma und nach einem möglichen Bankrott wieder wachsen?
    Welche sind die Wachstumsbranchen in Hellas?
    Ist ein sogenannter zweiter Marshallplan realistisch?
    Welches politische Modell ist für euch vorstellbar und auch tragbar und stabil? Eine Demokratie? Der Kommunismus? Oder womöglich sogar eine Diktatur? Die Monarchie? Oder eine neue Form?
    Wie soll das neue Griechenland aufgebaut sein wirtschaftlich, kulturell und politisch?


    Schreibt hier alles was ihr denkt...selbst etwas was für euch als der größte Mist erscheinen mag könnte sich am Ende als nützlich erweisen.

    Dies soll also kein reiner Wirtschaftsthread werden sondern auch die Menschen und deren Werte und Vorstellungen respektiern und weiter ausbilden!!!

    Nach unzähligen Streitthreads über berühmte Griechen, den sogenannten Verrätern, soll nun ein Thread entstehen der wirklich Griechenland hilft, den Griechen hier helfen soll die Krise zu verarbeiten und zu verstehen und dann möglicherweise sogar Potenziale Griechenlands entdecken zu lernen und diese zu fördern.

    Klar ist dies nur eine Internetdisskussion aber sie ist wenigstens ein Anstoß zum Nachdenken und eine Gelegenheit endlich zumindest hier im Forum eine Einheit zwischen allen Griechen zu bilden.

    Ich hoffe auf viele interessante und konstruktive Beiträge. Jeder ist willkommen!!!

  4. #54
    Avatar von hippokrates

    Registriert seit
    30.12.2005
    Beiträge
    13.211
    Zitat Zitat von ZX 7R Beitrag anzeigen
    Zu geil ich schmeiss mich weg! hahahaahhahaha
    ...λουκουμόσκονη που βγάζουμε καταπληκτική!



    Ιπποκράτης

  5. #55

    Registriert seit
    27.02.2012
    Beiträge
    26

    Lächeln

    Zitat Zitat von ZX 7R Beitrag anzeigen
    Ich schwör auf Machmuts 3 ér BMW!
    Einen 3er siehst du zaziki nur von aussen schwör mal auf rettungschirm,

  6. #56
    Avatar von ZX 7R

    Registriert seit
    31.01.2012
    Beiträge
    28.071
    Zitat Zitat von DECCAL Beitrag anzeigen
    Einen 3er siehst du zaziki nur von aussen schwör mal auf rettungschirm,


    He Schnarchnase, wohl nicht mitbekommen, das der Bundestag gestern schon abgestimmt hat!


    Klar sehe ich den dreier von aussen!!!! So billig wie ne 5 Cent nutte fahr ich nicht rum!


    Was ist jetzt? BRD und Steuern? Wohnst Du zahlst Du?

  7. #57

    Registriert seit
    27.02.2012
    Beiträge
    26

    Lächeln

    unterschied zwischen einen griechen und einen tuerken.
    mehr muss man nicht dazu sagen.
    genau,den unterschied kennt die welt nur zu gut.Türken sind ein starkes volk und die griechen sind bald wieder geschichteWie sagt ein albaner zurecht über eure serbenbrüder,über uns ( Türkei) lacht die sonne und über euch Griechen lacht die ganze Welt

  8. #58
    Avatar von Godzilla

    Registriert seit
    02.04.2011
    Beiträge
    12.023
    Zitat Zitat von ZX 7R Beitrag anzeigen
    He Schnarchnase, wohl nicht mitbekommen, das der Bundestag gestern schon abgestimmt hat!


    Klar sehe ich den dreier von aussen!!!! So billig wie ne 5 Cent nutte fahr ich nicht rum!


    Was ist jetzt? BRD und Steuern? Wohnst Du zahlst Du?
    Wieso fütterst du diesen Troll immernoch?

  9. #59
    Avatar von ZX 7R

    Registriert seit
    31.01.2012
    Beiträge
    28.071
    Zitat Zitat von DECCAL Beitrag anzeigen
    Einen 3er siehst du zaziki nur von aussen schwör mal auf rettungschirm,



    Anhang 4990




    Ist das Dein Laden?

  10. #60
    Avatar von Arnie Cunningham

    Registriert seit
    01.07.2011
    Beiträge
    219
    Zitat Zitat von Yunan Beitrag anzeigen
    1.


    Zu 4: Über das politische Modell braucht man überhaupt nicht zu diskutieren. Zum einen hat sich in dieses Thema kein Land einzumischen, zum anderen ist für mich das System das beste, in dem es der Mehrheit der Menschen am besten geht.
    Möglicherweise kann das für eine gewisse Zeit ein Staat sein, der von einer oder wenigen Personen gelenkt wird. Auf lange Sicht ist so ein Gebilde allerdings instabil und nicht mehr volksrepräsentativ. Daher könnte man sagen, dass für eine Art Übergangsphase das Land durchaus von einer einzelnen Person gelenkt werden sollte und vielleicht auch muss, um unnötige Komplikationen zu verhindern und Reformen schnell voranzutreiben. Im Anschluss daran muss es allerdings eine Demokratie geben. Ich persönlich denke dabei nicht an eine Demokratie nach westlichem Vorbild. Die typische Unterteilung der politischen Akteure in Linke, Rechte und deren Radikale ist veraltet und steht sich selbst im Weg. Es muss also eine neue Art der Organisation her, die das Volk nach anderen Gesichtspunkten wählt und sich somit klar abgrenzt von der restlichen vermeintlich zivilisierten Welt.

    Zu 5: Ich finde die Frage etwas unverständlich. Eine Kultur kann nicht aufgebaut sondern nur erhalten werden. Nach meiner Definition hat es nichts konservatives, die Kultur seines Landes aufrecht erhalten zu wollen sondern einfach mit Vaterlandsliebe. Für Linke scheint dieses Wort das pure Grauen zu sein(wobei in Griechenland selbst die Linken ziemlich patriotisch sind), für Rechte ist es eine Art Markenzeichen, obwohl in der Geschichte der Rechten mehr Fälle zu beobachten sind, in denen die ach so patriotische Politik dem Land mehr geschadet als geholfen haben. Wer Patriotismus mit Vaterlandsliebe verbindet und dabei den Grundsatz achtet, niemandem damit zu schaden, kann eine gute Politik machen, die das Land vorwärts bringt. Die Kultur Griechenlands muss bewahrt werden vor Einflüssen der westlichen Hemisphäre. Das ist meine Meinung dazu. Viel eher sollte sich Griechenland kulturell der Türkei und dem Nahen Osten annähern, wie es schon immer in unserer Geschichte der Fall war.
    Auf Politik und Wirtschaft bin ich ja schon eingegangen.
    Hör auf mit diesen sozialistischen Bockmist. Das sind große Worte für Leute die selber nie richtig gearbeitet haben. Sozialistische Tagträumer die nichts besseres zu tun haben, als auf der Straße zu randalieren.
    Eine verlorene Generation mit falsche Idealen und Komplexen ,die sie von ihren Eltern geerbt haben.
    Ihr hattet eure Zeit, die ist jetzt vorüber.

    Du hörst dich schon an wie Papandreou. Mit seinen türkischen Zifteteli und seiner verlogenen Rhetorik.

Seite 6 von 11 ErsteErste ... 2345678910 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 96
    Letzter Beitrag: 15.06.2015, 20:57
  2. Die Zukunft Griechenlands
    Von evropi im Forum Wirtschaft
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 28.02.2012, 01:04
  3. Griechenlands Schulden
    Von Yunan im Forum Die Wirtschaftskrise
    Antworten: 186
    Letzter Beitrag: 01.06.2011, 23:49
  4. Die Rolle Griechenlands in der EU
    Von Hamëz Jashari im Forum Politik
    Antworten: 21
    Letzter Beitrag: 14.11.2008, 21:32