BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 15 von 28 ErsteErste ... 511121314151617181925 ... LetzteLetzte
Ergebnis 141 bis 150 von 273

Zypern - Teilenteignung der Bankkunden

Erstellt von Afroasiatis, 16.03.2013, 20:27 Uhr · 272 Antworten · 14.021 Aufrufe

  1. #141
    Avatar von alex281290

    Registriert seit
    19.12.2011
    Beiträge
    937
    Zitat Zitat von HAL9000 Beitrag anzeigen
    Ich erklär dir mal wie Geld funktioniert.

    Die Zentralbank druckt Geld.
    Eine Geschäftsbanl leiht sich das Geld zu einem Zinssatz.
    Die Geschäftsbank leiht den Leuten das Geld zu einem höheren Zinssatz.

    Das Risiko der Geschäftsbank besteht darin, dass sie zu viele faule Kredite ausgibt, und dadurch zahlungsunfähig wird.
    Der Gewinn besteht darin, dass sie mehr Kredite ausgibt, als sie eigentlich Geld besitzt. Wäre das anders, wäre es nicht mehr lohnenswert eine Bank zu sein. Denn wenn du in meine Bank kommst und mir eine Investition präsentiert für die du 100.000€ brauchst aber mir zeigst dass du daraus in 5 Jahren 200.000€ machen kannst, und mich davon auch voll überzeugst, warum soll ich dir mein eigenes Geld noch für leihen? Ich würde einfach hingehen und würde die Investition selber tätigen. Wenn ich aber mehr Kredite ausgeben darf, als ich Geld besitze, lohnt sich das für mich dir diesen Kredit zu geben, weil ich anderen Investoren ebenfalls noch Kredite geben kann. So ist mein kumulierter Zinsgewinn größer als dein Gewinn aus dieser einen Investition.
    Der Vorteil für die Volkswirtschaft besteht darin, dass Banken eben gewinnorientiert Geld in Umlauf bringen. Es bekommen also nur die Leute Geld, die auch damit umgehen können. Und was "damit umgehen können" bedeutet legt die Zentralbank fest, indem sie die Leitzinsen festlegt. Ist der Zins hoch, kommen nur wenige Leute an Geld, ist der Zins niedrig, kommen viele Leute an Geld.

    Natürlich kann man auch sagen, dass der Staat das Geld direkt an die Leute verteilen soll. Aber der Staat ist nicht profitorientiert und außerdem konkurenzlos, deswegen besteht die Gefahr, dass das Geld nicht effektiv verteilt wird.
    Ich zweifel nicht an was du da erzählst aber macht es meine "Behauptungen" weniger wahr?
    Die Beispiele die ich genannt habe sind selbstverständlich sehr vereinfacht, nur um die Problematik etwas zu verdeutlichen.
    Ist es nicht so dass Gesamtverschuldung und umlaufende Geldmenge sich immer die Waage halten? Da wirst du ja wohl zustimmen, richtig pervers wird es dann mit dem Zins/eszins System. Wo soll dieses Geld herkommen? Ich würde gerne wissen wie man Geld gewinnorientiert in Umlauf bringt, so wie du es beschreibst? Natürlich kannst du Gewinn machen aber irgendeiner macht dann zwangsläufig Verlust.
    Das Ende vom Lied ist immer dasselbe, Schulden können nicht zurückgezahlt werden.

    Nochmal zu der Problematik mit der Zentralbank und der Geschäftsbank.
    Es ist richtig dass die Zentralbank das Geld druckt aber die Geschäftsbank darf Buchgeld "schöpfen" (erschaffen), was in der Regel das Geld der Zentralbank mehr als nur leicht überschreitet. Buchgeld ist kein Geld, es ist der Anspruch darauf, wird aber als Zahlungsmittel voll akzeptiert. Was wenn jeder zur Bank geht und sein Buchgeld abholen will? Genau, garnix ist

    MfG

  2. #142

    Registriert seit
    04.06.2012
    Beiträge
    730
    Zitat Zitat von HAL9000 Beitrag anzeigen
    Ja weil Zypern ja das einzige Steuerparadies der Erde ist

    Die Russen sind genau so schnell raus aus Zypern wie sie drin waren, bunkern sie ihr Geld hat in irgendeinem anderen Zwergstaat. Und dann steht Zypern komplett nackt da.
    Es geht um das Prinzip.
    Eine Frage an dich, könntest du es dir auch in Deutschland und Österreich vorstellen?

  3. #143
    Avatar von Karoliner

    Registriert seit
    16.07.2010
    Beiträge
    4.079
    Der Artikel beschreibt es ganz gut und ist ziemlich umfassend.

    Zypern-Krise: Wie sich das Land seinen Banken ausgeliefert hat - SPIEGEL ONLINE

  4. #144
    Avatar von BlackJack

    Registriert seit
    11.10.2009
    Beiträge
    65.442
    Zitat Zitat von Karoliner Beitrag anzeigen
    Der Artikel beschreibt es ganz gut und ist ziemlich umfassend.

    Zypern-Krise: Wie sich das Land seinen Banken ausgeliefert hat - SPIEGEL ONLINE
    "Wie sich das Land seinen Banken ausgeliefert hat" ... kleiner Scherz, was wie viele Zilliarden nochmal hat man den Banken in anderen westlichen Ländern in den Arsch geschoben damit sie nicht verpuffen?

  5. #145

    Registriert seit
    04.06.2012
    Beiträge
    730
    Zitat Zitat von Karoliner Beitrag anzeigen
    Der Artikel beschreibt es ganz gut und ist ziemlich umfassend.

    Zypern-Krise: Wie sich das Land seinen Banken ausgeliefert hat - SPIEGEL ONLINE
    Die Banken finanzieren aber auch dein Spiegelchen.

    - - - Aktualisiert - - -

    Zitat Zitat von BlackJack Beitrag anzeigen
    "Wie sich das Land seinen Banken ausgeliefert hat" ... kleiner Scherz, was wie viele Zilliarden nochmal hat man den Banken in anderen westlichen Ländern in den Arsch geschoben damit sie nicht verpuffen?
    Und wieder aus dem Geldbeutel des normalen Arbeiters.

  6. #146
    Avatar von Karoliner

    Registriert seit
    16.07.2010
    Beiträge
    4.079
    Zitat Zitat von BlackJack Beitrag anzeigen
    "Wie sich das Land seinen Banken ausgeliefert hat" ... kleiner Scherz, was wie viele Zilliarden nochmal hat man den Banken in anderen westlichen Ländern in den Arsch geschoben damit sie nicht verpuffen?
    Der entscheidende Unterschied ist, sie mussten sich kein Geld aus anderen Ländern dafür pumpen zu Vorzugsbedingungen. Kein Mensch würde jetzt Zypern oder deren Banken auch nur einen EUR leihen.

    Jein, es ist halt ein sehr großer Anteil der Volkswirtschaft. Wenn die zusammenkrachen gibt es nicht nur viele indirekte Schäden sondern auch jede Menge Leute die am nächsten Tag keinen Job mehr haben, weil die Bank ihr Arbeitgeber war und nicht so viele Alternativen. Müssen dann wohl mit den ganzen Osteuropäern um die 800 EUR Jobs als Hotelservicekräfte konkurrieren.

    Nord-Zypern: Kaserne - Hotel - Kaserne - Hotel - Kaserne ...
    Republik-Zypern: Hotel - Bank - Hotel - Bank - Bar - Hotel - Bank - Bar

  7. #147
    Avatar von De_La_GreCo

    Registriert seit
    17.08.2008
    Beiträge
    23.746
    Fernziel: orthodoxer Staatenblock unter Moskaus Führung

    Seine Intentionen gehen aber weit über den populären Inlandkonsum dieser Athosreise hinaus: Putin möchte einen neuen orthodoxen Staatenblock mit dem Balkan, Kaukasus, Griechenland und Zypern als Gegenpol zum abendländischen Westen mit seiner katholischen und protestantischen Dominanz schaffen.
    Eine "Allorthodoxe Interparlamentarische Union“, die in EU und NATO hineinreicht und Moskaus Interessen vertritt, hat er dafür bereits auf die Beine gestellt. Der interorthodoxe Athos, mit dessen Mönchsregierung er nun eingehend verhandelt, ist ein besonders wichtiges Werkzeug für diese panorthodoxe Globalisierung der russischen Interessen.







    Wird mal wieder ziemlich dramatisiert rundum die "bösen" Russen. Aber die Idee an sich gefällt mir seeehr

  8. #148
    Avatar von alex281290

    Registriert seit
    19.12.2011
    Beiträge
    937
    Zitat Zitat von De_La_GreCo Beitrag anzeigen
    Fernziel: orthodoxer Staatenblock unter Moskaus Führung

    Seine Intentionen gehen aber weit über den populären Inlandkonsum dieser Athosreise hinaus: Putin möchte einen neuen orthodoxen Staatenblock mit dem Balkan, Kaukasus, Griechenland und Zypern als Gegenpol zum abendländischen Westen mit seiner katholischen und protestantischen Dominanz schaffen.
    Eine "Allorthodoxe Interparlamentarische Union“, die in EU und NATO hineinreicht und Moskaus Interessen vertritt, hat er dafür bereits auf die Beine gestellt. Der interorthodoxe Athos, mit dessen Mönchsregierung er nun eingehend verhandelt, ist ein besonders wichtiges Werkzeug für diese panorthodoxe Globalisierung der russischen Interessen.







    Wird mal wieder ziemlich dramatisiert rundum die "bösen" Russen. Aber die Idee an sich gefällt mir seeehr
    Ist doch schon von 2005, zumal der Autor dieses Textes hier beschrieben wird Der falsche NZZ-Korrespondent - Schweiz: Standard - tagesanzeiger.ch

  9. #149
    Avatar von De_La_GreCo

    Registriert seit
    17.08.2008
    Beiträge
    23.746
    Zitat Zitat von alex281290 Beitrag anzeigen
    Ist doch schon von 2005, zumal der Autor dieses Textes hier beschrieben wird Der falsche NZZ-Korrespondent - Schweiz: Standard - tagesanzeiger.ch

    Auf das Jahr hab ich jetzt net geachtet xD

  10. #150

    Registriert seit
    30.01.2013
    Beiträge
    436
    Zitat Zitat von HAL9000 Beitrag anzeigen
    Ja weil Zypern ja das einzige Steuerparadies der Erde ist

    Die Russen sind genau so schnell raus aus Zypern wie sie drin waren, bunkern sie ihr Geld hat in irgendeinem anderen Zwergstaat, dem nicht die insolvenz droht. Und dann steht Zypern komplett nackt da.
    Das wäre nachtreten auf jemand der am Boden liegt, und ist keine Lösung für irgendwen.

    Das zyprische Parlament hat durch die einstimmige Absage an das Modell des Kontenplünderns gezeigt dass es bereit ist die Vermögen zu schützen. Da gab es sicher auch irgendwelche Absprachen mit Russland.

    Ich sage voraus dass Zypern innerhalb des nächsten halben Jahres die Eurozone verläßt. Wozu vor allem das miese Verhalten gewisser Politiker am meisten beiträgt!

Ähnliche Themen

  1. Zypern
    Von Wakasa im Forum Urlaubsforum
    Antworten: 42
    Letzter Beitrag: 17.03.2013, 23:51
  2. Präsidentenwahl in Zypern
    Von Grobar im Forum Aussenpolitik
    Antworten: 41
    Letzter Beitrag: 26.02.2013, 01:14
  3. Zypern (Kıbrıs) je...
    Von Arbeitslos im Forum Rakija
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 12.09.2012, 19:04
  4. Bankkunden ausgespäht - Konten von Rumänien aus geplündert
    Von Vasile im Forum PC, Internet, Games
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 23.11.2006, 11:20