BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 22 von 28 ErsteErste ... 12181920212223242526 ... LetzteLetzte
Ergebnis 211 bis 220 von 273

Zypern - Teilenteignung der Bankkunden

Erstellt von Afroasiatis, 16.03.2013, 20:27 Uhr · 272 Antworten · 14.026 Aufrufe

  1. #211
    Avatar von ZX 7R

    Registriert seit
    31.01.2012
    Beiträge
    28.088
    Zitat Zitat von Toruko-jin Beitrag anzeigen
    Wenn ich ehrlich sein soll, finde ich es auch etwas schwachsinnig "antikonjunkturell" zu agieren aber das ist wohl so, dass man ein Teil Souveränität abgeben muss, denn keine Institution, sofern man die EU als solches bezeichnen kann, wird ohne Auflagen Geld zu Verfügung stellen. War im Falle der Türkei nicht anders.

    Nur - und da gebe ich dir Recht - sollte man dem Kreditnehmer gewisse Freiheiten lassen, wobei mir das so vorkommt als wollte die griechische Seite keine ernsthaften Anstrengungen auf sich nehmen.

    Eine Aussage einer Zypriotin fand ich bemerkenswert. Sie klagte dabei, warum die Deutschen ihnen nicht helfe, die EU sei ja schließlich eine Vereinigung, um den Bedürftigen zu helfen.

    Ich kann mich aber auch irren...



    Bei mir gibt es keinen besonderen Grund, außer die der Zugehörigkeit. Ich bin nicht Schuld aber ein Türke und damit nehme ich auch die Schuld auf mich, auch wenn sie von - na sagen wir mal - von einer Partei verursacht wurde, die ich gar nicht unterstütze.

    Ich weiß nicht, ob du dies verstehst. So denken viele Türken. Diese Eigenschaft ist das Beste, was mir bei den Türken gefällt.

    Dieses "Fehler wurden gemacht aber jetzt heißt es Mund abwischen und weiter", dieses "Aufbäumen" fehlt mir bei euch ein wenig.



    So etwas Ähnliches versuche ich auch in der Türkei zu ändern. Wenn ich etwas kaufen will, gibt man mir fast immer den Preis "ohne Quittung" und ich bestehe immer auf eine Quittung und bezahle auch den Preis. Die Leute sind am Anfang schockiert und halten mich für dumm aber irgendwo muss man ja auch anfangen.



    Schau mal, du musst da präferenz - und leidenschaftslos sein. Es ist zwar eine Schande aber niemand ist euch zu irgendetwas verpflichtet, bei euch muss ein Umdenken stattfinden. Wieso sollte Deutschland denn gegen seine Interessen handeln? Nennen wir das Kind beim Namen. Auch in der EU ist sich jeder der Nächste.



    Ich verstehe das. Nach außen hin würde ich wahrscheinlich genau so reagieren aber Griechenland hat so gravierende Fehler gemacht, dass den Griechen sogar das Recht verweigert wird, sich selbst zu verteidigen. Schlimme Situation, keine Frage!



    Es kommt immer auf die Position an, ob und inwieweit man sich erfolgreich verteidigen kann.



    Vielleicht denke ich auch falsch aber das Problem in Griechenland ist, dass man nicht bereit zu sein scheint weitreichende Veränderungen vorzunehmen, denn wie man es dreht und wendet - es wird hart. Ich meine, was ist das für eine Haltung mit Goldman Zahlen schön zu korrigieren? Die griechischen Politiker haben die Zukunft ihres eigenen Landes kaputt gemacht. Zu so etwas wäre sogar der schlimmste Feind nicht in der Lage.



    Stimme ich zu.


    Scheisse, ups...ich meine ich sitz grad in der Arbeit und würd gern antworten, schaff ich aber nicht, weil ich bei dieser Antwort schon vorher überlegen will, was ich schreibe....


    Nur eines vorne weg....wir Griechen müssen an uns noch viel mehr arbeiten. Nur was die Sparmaßnamen betreffen könnte ich nun fast sagen, dass wir Könige innerhalb von 4 Jahren geworden sind.


    Zu den Politikern denk ich wirst du keinen finden, der Dir das nicht unterschreibt.

    Zu Goldman Sachs keine Frage...nur lass mich anmerken, dass schon bei der Währungsunion, viele hier in Deutschland es nicht gut fanden, dass Griechenland eintritt. Sie wurden klein gehalten. Nun, es ist eine Theke, auf der einen Seite der Kreditnehmer (bezeichnen wir ihn mal so) und auf der anderen Seite der Geber (auch den bezeichnen wir mal so).

    Da haben wirs wieder...es gibt immer die zwei Seiten. die Kritiker der Währungsunion mit Griechenland wurden klein gehalten. Im Bundestag sprach man von...hm...wir müssen die Wiege Europas mit ins Boot nehmen. Hahahahaha, selten so gelacht. Ich suche Dir auch gerne dokus in Deutsch darüber....

    Ich kann mich noch an damals erinnern, dass fast mein Gesamtes Umfeld in Greece nicht dafür war. Aus verschiedenen Gründen.


    Wenn Du möchtest diskutieren wir so gegen 19.00 Uhr weiter.

    Ich fang schon mal an hier im Laden mal dicht zu machen!

  2. #212
    Avatar von liberitas

    Registriert seit
    02.01.2011
    Beiträge
    11.790
    Zitat Zitat von Toruko-jin Beitrag anzeigen
    Das spielt doch überhaupt gar keine Rolle. Natürlich werden die Deutschen versuchen, ihre "Produkte" abzusetzen. Für die Nachhaltigkeit eurer Wirtschaftlichkeit seid ihr selber verantwortlich.



    Gegenfrage - warum sollte sie? (wenn deine Behauptung stimmen sollte) Lasst euch einfach nicht schmieren.



    Lasst ihr euch Befehle erteilen? Dann seid ihr ärmer dran als ich dachte.
    Richtig! Jedes Land ist für sich selbst verantwortlich.

  3. #213
    Avatar von De_La_GreCo

    Registriert seit
    17.08.2008
    Beiträge
    23.765
    Zitat Zitat von liberitas Beitrag anzeigen
    Richtig! Jedes Land ist für sich selbst verantwortlich.

    Sehe ich auch so. Darum ist meiner Meinung nach, dass beste für GR und Zypern aus der Eurozone und der EU aus zutreten. Ich hoffe es passiert jetzt etwas mit der Ablehnung des Rettungspakets

  4. #214
    Avatar von ZX 7R

    Registriert seit
    31.01.2012
    Beiträge
    28.088
    Zitat Zitat von Toruko-jin Beitrag anzeigen
    Wenn ich ehrlich sein soll, finde ich es auch etwas schwachsinnig "antikonjunkturell" zu agieren aber das ist wohl so, dass man ein Teil Souveränität abgeben muss, denn keine Institution, sofern man die EU als solches bezeichnen kann, wird ohne Auflagen Geld zu Verfügung stellen. War im Falle der Türkei nicht anders.

    Souveränität abgeben versteh ich, keine Frage. Es gibt Bereiche, wo ich sie noch mehr abgeben würde. Zum Beispiel bei der Steuereintreibung. Auch Auflagen fallen unter meinen letzten Satz.

    Aber man muss sich nicht nur eine Ausfahrt als Ausweg wählen dürfen! Nur das haben leider immer noch die selben Leute in der Hand bei uns (Politiker) die uns in die Scheisse geritten haben.

    Ich hab nie gewählt, weil ich nicht wusste, wen?

    Ich hasse extremisten, ob von links oder rechts! So die "gute Mitte" waren doch nur bis her die zwei Familien. Solang sich das nicht ändert kann man auch vom Volk, bei dem ich schon veränderungen sehe und höre. Und da red ich nicht von den Exilgriechen.

    Das Volk kann sich noch so ändern, oder besser auf einem Schiff kann die Manschaft noch so gut sein, wenn der Reder ein Depp oder womöglich sogar ein Vorteil hat, wenn das Schiff sinkt, was wird wohl passieren.

    Ich hoffe nur, dass das mit den Gerichtsverhandlungen und harten Strafen nicht bei den ein paar Politikern endet.




    Zitat Zitat von Toruko-jin Beitrag anzeigen
    Nur - und da gebe ich dir Recht - sollte man dem Kreditnehmer gewisse Freiheiten lassen, wobei mir das so vorkommt als wollte die griechische Seite keine ernsthaften Anstrengungen auf sich nehmen.


    Die griechischen Politiker...geb ich Dir recht. Und natürlich ein paar, die auf der faulen haut mit groben Verdienst lebten. Aber die meisten, die auf Lohnzettel arbeiteten nicht. Ihnen kann man nicht mal vorwerfen das sie Fakelaki bezahlt haben, denn, da hämm mas wieder, wo kein durchgreifen von höherer Stelle, die mitverdient haben....

    Ich sträub mich alle Griechen in ein Topf zu schmeissen. Besonders weil ich die Leute aus meiner Umbegung kenn, die eine arme war und nun erst recht ist.

    Gut ist, dass sie mit der Krise am besten zurecht kommen.



    Zitat Zitat von Toruko-jin Beitrag anzeigen
    Eine Aussage einer Zypriotin fand ich bemerkenswert. Sie klagte dabei, warum die Deutschen ihnen nicht helfe, die EU sei ja schließlich eine Vereinigung, um den Bedürftigen zu helfen.
    Ich kann mich aber auch irren...

    Weiss ich nicht!




    Zitat Zitat von Toruko-jin Beitrag anzeigen
    Bei mir gibt es keinen besonderen Grund, außer die der Zugehörigkeit. Ich bin nicht Schuld aber ein Türke und damit nehme ich auch die Schuld auf mich, auch wenn sie von - na sagen wir mal - von einer Partei verursacht wurde, die ich gar nicht unterstütze.

    Ähnlich wie meine! Drum Daumen hoch!


    Zitat Zitat von Toruko-jin Beitrag anzeigen
    Ich weiß nicht, ob du dies verstehst. So denken viele Türken. Diese Eigenschaft ist das Beste, was mir bei den Türken gefällt.

    Dieses "Fehler wurden gemacht aber jetzt heißt es Mund abwischen und weiter", dieses "Aufbäumen" fehlt mir bei euch ein wenig.
    Kann sein, nur kann man eine Eurokrise, das ein extrem neues Ereigniss ist, nicht mit Euerem vergleichen!

    Gut dieses Aufbäumen hab ich mal beim Fussball von Euch gesehen...zum Aufbäumen gehört aber auch eine Führung die Ehrgefühl in sich trägt.



    Zitat Zitat von Toruko-jin Beitrag anzeigen
    So etwas Ähnliches versuche ich auch in der Türkei zu ändern. Wenn ich etwas kaufen will, gibt man mir fast immer den Preis "ohne Quittung" und ich bestehe immer auf eine Quittung und bezahle auch den Preis. Die Leute sind am Anfang schockiert und halten mich für dumm aber irgendwo muss man ja auch anfangen.
    Find ich gut!

    Als ich im November 2011 in der Heimat war und tanken war, gab mir der Tankwart unaufgefordert die Quittung!


    Zitat Zitat von Toruko-jin Beitrag anzeigen
    Schau mal, du musst da präferenz - und leidenschaftslos sein. Es ist zwar eine Schande aber niemand ist euch zu irgendetwas verpflichtet, bei euch muss ein Umdenken stattfinden. Wieso sollte Deutschland denn gegen seine Interessen handeln? Nennen wir das Kind beim Namen. Auch in der EU ist sich jeder der Nächste.
    Das ist aber nicht weit gedacht, denn ein zerbrechen der EU wäre nach dem Brechen grad für die Deutschen ein dissaster. Die EU ist auch ein Geldtopf des Friedens...wenn der Euro fällt, was ich mittlerweile auch riskieren würde als GRIECHE, möcht ich die Deutschen sehen, die bisher 50% ihres Exportes in die EU länder hatte. Spanien hab ich heut gelesen, bei Autoneuzulassungen sind auf das niveau Belgiens zurückgegangen.

    Die Deutschen möcht ich dann sehn, wenn sie solch einschnitte erfahren müssen. Dann bleibt es meiner Meinung nach nicht bei einem Hitlergruss auf dem Fussballplatz! Wir müssen nur gucken, dass sie ihr Bier, ihr Fernseher, und ihr Auto behalten, dann geht der Kelch vielleicht an denen vorbei! Ich versteh sie ja auch...was sollen sie sonst tun in Dortmund zum See fahren? Wie idyllissch!




    Zitat Zitat von Toruko-jin Beitrag anzeigen
    Ich verstehe das. Nach außen hin würde ich wahrscheinlich genau so reagieren aber Griechenland hat so gravierende Fehler gemacht, dass den Griechen sogar das Recht verweigert wird, sich selbst zu verteidigen. Schlimme Situation, keine Frage!
    Zitat Zitat von Toruko-jin Beitrag anzeigen
    Es kommt immer auf die Position an, ob und inwieweit man sich erfolgreich verteidigen kann.
    Das mit den Fehlern keine Frage....solang man es genauer beziffert wer Fehler gemacht hat, auch wenns nichts bringt, weil wir im selben Boot mit unseren Deppen sitzen.
    Weisst wir sind eigentlich ein extrem unagressives Völkchen...ich kenn nur mein Umfeld...aber wie schon Kissinger gesagt hat...wir sind unbeugsamer im Vergleich mit anderen.

    Wir werden sehn wie es verläuft.






    Zitat Zitat von Toruko-jin Beitrag anzeigen
    Vielleicht denke ich auch falsch aber das Problem in Griechenland ist, dass man nicht bereit zu sein scheint weitreichende Veränderungen vorzunehmen, denn wie man es dreht und wendet - es wird hart. Ich meine, was ist das für eine Haltung mit Goldman Zahlen schön zu korrigieren? Die griechischen Politiker haben die Zukunft ihres eigenen Landes kaputt gemacht. Zu so etwas wäre sogar der schlimmste Feind nicht in der Lage.

    Dazu hab ich schon in der Arbeit Dich zu gemüllt.



    Zitat Zitat von Toruko-jin Beitrag anzeigen
    Stimme ich zu.

    Schön!

  5. #215
    D.Hans
    Gute Diskussion, Leute. Ein "Sammel-Danke" an Alle!

  6. #216
    Yunan
    Zitat Zitat von liberitas Beitrag anzeigen
    Richtig! Jedes Land ist für sich selbst verantwortlich.
    Sehe ich auch so. Daher sollten konsequenterweise die Politiker in Griechenland verhaftet werden und Griechenland umgehend aus der EU austreten und alle diplomatischen Beziehungen zu jedem westlichen Land abgebrochen werden. Nur so kann man Glaubwürdigkeit wiederherstellen.

    - - - Aktualisiert - - -

    Zitat Zitat von De_La_GreCo Beitrag anzeigen
    Sehe ich auch so. Darum ist meiner Meinung nach, dass beste für GR und Zypern aus der Eurozone und der EU aus zutreten. Ich hoffe es passiert jetzt etwas mit der Ablehnung des Rettungspakets
    Meine Worte, nur zu spät gesehen. Wir stimmen überein!

  7. #217
    Avatar von Toruko-jin

    Registriert seit
    22.04.2012
    Beiträge
    21.127
    Zitat Zitat von Yunan Beitrag anzeigen
    Sehe ich auch so. Daher sollten konsequenterweise die Politiker in Griechenland verhaftet werden und Griechenland umgehend aus der EU austreten und alle diplomatischen Beziehungen zu jedem westlichen Land abgebrochen werden. Nur so kann man Glaubwürdigkeit wiederherstellen.

    - - - Aktualisiert - - -



    Meine Worte, nur zu spät gesehen. Wir stimmen überein!
    Was denkt ihr? Sollte sich Griechenland Russland annähern?

  8. #218
    Avatar von De_La_GreCo

    Registriert seit
    17.08.2008
    Beiträge
    23.765
    Zitat Zitat von Yunan Beitrag anzeigen


    Meine Worte, nur zu spät gesehen. Wir stimmen überein!
    baja fie beziehungen und die diplomatie komplett abzubrechen, halte ich fuer total uebertrieben

  9. #219
    Yunan
    Zitat Zitat von Toruko-jin Beitrag anzeigen
    Was denkt ihr? Sollte sich Griechenland Russland annähern?
    Ich habe generell Sympathien für das russische Volk aber die russische Politik ist auch keine Politik der Nachhaltigkeit in jeder Hinsicht. Sich den Russen anzunähern hätte, solange auch dieses System in Russland besteht, nur den Zweck um sich geordnet vom Westen entfernen zu können. Was dann kommen muss/soll, wird man dann sehen. Blindes Vertrauen wäre jedenfalls keine Option.

    Zitat Zitat von De_La_GreCo Beitrag anzeigen
    baja fie beziehungen und die diplomatie komplett abzubrechen, halte ich fuer total uebertrieben
    Klar ist das übertrieben, genauso übertrieben wie die "Sparmaßnahmen", die Pseudodemokratie, die Diktatur, der Bürgerkrieg, der Weltkrieg, der Völkermord und der Bevölkerungsaustausch. Man muss natürlich nicht so reagieren, sollte sich aber jede Möglichkeit offenhalten.

  10. #220
    Esseker
    Zitat Zitat von Yunan Beitrag anzeigen
    Klar ist das übertrieben, genauso übertrieben wie die "Sparmaßnahmen", die Pseudodemokratie, die Diktatur, der Bürgerkrieg, der Weltkrieg, der Völkermord und der Bevölkerungsaustausch. Man muss natürlich nicht so reagieren, sollte sich aber jede Möglichkeit offenhalten.
    Sonst noch was? Genozide? Massenvergewaltigungen? Gulags?

Ähnliche Themen

  1. Zypern
    Von Wakasa im Forum Urlaubsforum
    Antworten: 42
    Letzter Beitrag: 17.03.2013, 23:51
  2. Präsidentenwahl in Zypern
    Von Grobar im Forum Aussenpolitik
    Antworten: 41
    Letzter Beitrag: 26.02.2013, 01:14
  3. Zypern (Kıbrıs) je...
    Von Arbeitslos im Forum Rakija
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 12.09.2012, 19:04
  4. Bankkunden ausgespäht - Konten von Rumänien aus geplündert
    Von Vasile im Forum PC, Internet, Games
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 23.11.2006, 11:20