BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 6 von 6 ErsteErste ... 23456
Ergebnis 51 bis 60 von 60

100 Jahre Frauentag-Demo in Wien

Erstellt von ooops, 20.03.2011, 01:56 Uhr · 59 Antworten · 3.396 Aufrufe

  1. #51
    Avatar von Lilith

    Registriert seit
    15.04.2010
    Beiträge
    19.294
    Zitat Zitat von Bambi Beitrag anzeigen
    es geht auch nicht rein um berufliches.
    Es gibt so viel Sexismus in der Welt, in allen möglichen Ausprägungen. So viel, das falsch in der Welt läuft und das nur Frauen betrifft.
    Stimmt auf jeden Fall, Liebes.

    Im übrigen ein ganz dickes Hallo an dich noch

  2. #52

    Registriert seit
    19.09.2008
    Beiträge
    16.600
    ich lese gerade die erste Seite....tja, ich hätte mir eigentlich eine sachliche Diskussion erwartet

  3. #53
    Avatar von Lilith

    Registriert seit
    15.04.2010
    Beiträge
    19.294
    Zitat Zitat von ooops Beitrag anzeigen
    ich lese gerade die erste Seite....tja, ich hätte mir eigentlich eine sachliche Diskussion erwartet
    Lies weiter, ich habe mir die Finger wund geschrieben

    LG

  4. #54

    Registriert seit
    19.09.2008
    Beiträge
    16.600
    Zitat Zitat von Lilith Beitrag anzeigen

    Womit wir beim nächsten Thema wären, Frauenquote. Es ist so, dass in deutschen "Topunternehmen" Frauen in Spitzenpositionen extrem unerrepräsentiert sind. Das mag auch mit letztlich doch veralteten Denkmustern zusammenhängen, auch gewachsenen sozialen Netzwerken usw. Und um da womöglich alte Krusten, Vorurteile, Denkstrukturen aufzubrechen, wäre eine Frauenquote vielleicht schon ein Mittel. Ein Mittel ohne das ein Durchbrechen von Frauen, die immerhin gut die Hälfte aller Akademiker stellen, in diese Sphären schwer wird.


    Frauenquote gibt es in Skandinavien schon.


    Zitat Zitat von Lilith Beitrag anzeigen
    Es ist allerdings kein Allheilmittel. Denn ändern muss sich dafür noch vieles anderes. Eines wäre die unbedingte Möglichkeit von Ganztagsbetreuung der Kinder. Einfach damit Frau leichter Familie und Beruf vereinbaren kann. Dabei ist ein Problem, dass eine berufstätige Frau, die deswegen auch ihre Kinder in Kindergarten etc. schickt, auch nicht als Rabenmutter abgestempelt werden sollte. V.a. nicht von Geschlechtsgenossinnen selbst. Denn es ist einfach nicht wahr. Abgesehen davon, dass es heute bei vielen Familien ohne zwei Einkommen schwer ist. Jedes Land, jede Gesellschaft sollte auch das körperliche und geistige Potential seiner Frauen nutzen. Man kann damit nur gewinnen

    Damit einher geht aber auch die Aufgabenverteilung in der Familie. Wo ich die rechtliche Verankerung grundsätzlich gleicher Rechte und auch Pflichten natürlich begrüße. Es sollte kein Tabu sein, dass etwa auch der Vater einen Teil des Erziehungsurlaubs etwa nimmt. Dass es nicht immer nur Mama ist bzw. sein muss, die zum Arzt geht und zu Hause bleibt, wenn das gemeinsame Kind erkrankt ist usw.

    Einer der Gründe, warum die so ist, liegt womöglich auch darin, dass selbst bei zwei Einkommen oft der Mann der Besserverdienendere und mehr "Ernäher der Familie" ist. Und das ist schon ein Problem, dass in vielen Bereichen trotz gleicher Position und auch Qualifikation Frauen oft immer noch im Schnitt weniger verdienen. Das sollte bekämpft werden, denn dafür gibt es keine Rechtfertigung.

    ich glaub das ist eine Aufgabe der Politik die Zugleich mit der Gesellschaft verankert ist, wenn konservative Parteien Gewählt werden, bestehen solche Chancen kaum zur Umsetzung, zumindest jetzt. was Kinderbetreuung angeht, Vater ist verpflichtet ein teil der Betreuung zu übernehmen, in Österreich wäre das auf freiwillige Basis also zw den Partnern auszumachen.


    aber wenn ich irgendwelche Machosprüche hier lese, dann kommt einem nur in den Sinn

  5. #55
    Mudzo
    Zitat Zitat von ooops Beitrag anzeigen
    der thread sollte eigentlich von einer frau kommen aber damit sie nicht gleich als "emanzen" abgestempelt werden, erleichtere ich den frauen diese "schublade"


    erste weibliche abgeordnete im nationalrat 1919.

    Den frauen gleiches recht!" "es lebe der kampf ums recht!" "es lebe der frauentag!" mit solchen parolen zogen am 19. März 1911 rund 20.000 frauen über die wiener ringstraße. In ganz österreich fanden über 300 veranstaltungen statt. Auch in deutschland, der schweiz, in dänemark und in den usa demonstrierten frauen an diesem tag. Der erste internationale frauentag rief 1911 mehr als eine million frauen auf die straße.



    Nun heute schaut das so aus






    mehr dazu

    frauentag - fm4.orf.at

    heute habe ich gespannt im radio die diskussionen über frauen, rechte/verantwortung, feminismus usw mitgehört, spannende geschichten mit paar ausnahmen.

    Dazu wurde nur frauenmusik gespielt. Paar leider davon:




    es geht hier nicht um die musik selbst sondern um die botschaft.





    dazu regt die tiroler-gesellschaft ein video die aus der volkspartei kommt.



    Skurriles video macht im internet die runde
    ein imagefilm der tiroler övp frauen sorgt derzeit für aufsehen auf youtube. Das video wurde ursprünglich für eine veranstaltung der övp frauen produziert und zeigt den tagesablauf einer "powerfrau".



    eure einstellungen diesbezüglich sind gefragt.

    Wir wissen dass die frauen per gesetz gleichgestellt sind aber in der tat nicht wirklich meist zum negativen aber manchmal aus zum positiven (vor allem sorgerecht und alimenten da wird man gerne zur "armen frau"). Recht bedeutet gleich auch verantwortung. Wie schaut es aus mit frauenrechte der migrantinnen aus? Die meinung über frauenwoten in entscheidungspositionen....usw usf....?

    Auf dem niveau einer diskriminierungs- und rassistischlosen diskussion ......
    krank

  6. #56
    Avatar von ProudEagle

    Registriert seit
    13.10.2010
    Beiträge
    4.442
    Zitat Zitat von DZEKO Beitrag anzeigen
    Frauen haben zuviel Rechte heute, man sollte einer Frau nur 100 Worte pro Tag gewähren damit sie mir nicht ständig auf die Eier gehen.

  7. #57
    Avatar von Lilith

    Registriert seit
    15.04.2010
    Beiträge
    19.294
    Wieso zum Henker können eigentlich die wenigsten Männer mal ernsthaft diskutieren, wenn es um Frauenrechte, Gleichberechtigung, Stellung von Frau und Mann in Gesellschaft und Familie geht *grummel*?

    Möchte euch Möchtegern-Machos doch mal erleben, wenn wir nicht sind

    Kampfemanzische Grüße an die Herrschaften hier. Aber wir lieben euch ja trotzdem

  8. #58
    Avatar von ProudEagle

    Registriert seit
    13.10.2010
    Beiträge
    4.442
    Zitat Zitat von Lilith Beitrag anzeigen
    Wieso zum Henker können eigentlich die wenigsten Männer mal ernsthaft diskutieren, wenn es um Frauenrechte, Gleichberechtigung, Stellung von Frau und Mann in Gesellschaft und Familie geht *grummel*?

    Möchte euch Möchtegern-Machos doch mal erleben, wenn wir nicht sind

    Kampfemanzische Grüße an die Herrschaften hier. Aber wir lieben euch ja trotzdem
    Es war damals, vor 100 Jahren durchaus sinnvoll. Aber heute ist es mehr heuchelei.

    Mal die Situation in Österreich:
    Auf jeder Jobausschreibung durch den Staat steht, das Frauen bevorzugt behandelt werden.
    Die Wehrpflicht gilt natürlich nur für Männer.
    Kollektivvertraglich macht man keine Unterschiede zwischen Männern und Frauen.
    Und nun kommt man noch mit den bescheuerten Quotenregelungen.

    Für Gleichberechtigung der Frau kann man im Iran kämpfen, aber im Westen eigentlich nicht mehr.

  9. #59
    Avatar von Bambi

    Registriert seit
    16.06.2008
    Beiträge
    37.047
    Zitat Zitat von Lilith Beitrag anzeigen
    Wieso zum Henker können eigentlich die wenigsten Männer mal ernsthaft diskutieren, wenn es um Frauenrechte, Gleichberechtigung, Stellung von Frau und Mann in Gesellschaft und Familie geht *grummel*?

    Möchte euch Möchtegern-Machos doch mal erleben, wenn wir nicht sind

    Kampfemanzische Grüße an die Herrschaften hier. Aber wir lieben euch ja trotzdem
    nein ich mag keine Männer. Ich mag nur dich :love3:

    Zitat Zitat von ProudEagle Beitrag anzeigen
    Es war damals, vor 100 Jahren durchaus sinnvoll. Aber heute ist es mehr heuchelei.

    Mal die Situation in Österreich:
    Auf jeder Jobausschreibung durch den Staat steht, das Frauen bevorzugt behandelt werden.
    Die Wehrpflicht gilt natürlich nur für Männer.
    Kollektivvertraglich macht man keine Unterschiede zwischen Männern und Frauen.
    Und nun kommt man noch mit den bescheuerten Quotenregelungen.

    Für Gleichberechtigung der Frau kann man im Iran kämpfen, aber im Westen eigentlich nicht mehr.
    total falsch. Rein FORMAL herrscht Gleichberechtigung, aber das wär's dann auch schon. In Berufen der freien Wirtschaft (also eben nicht so Sachen wie Beamtenposten) verdienen Frauen meist weniger, Probleme wie (Zwangs)prostitution, Gefangensein in derGeschlechterrollenmatrix, Reduzierung auf Äußerlichkeiten egal worum es geht, Gewalt durch Männer, einfach Sexismus in jeglicher Form und Gestalt (und das ist ein VIEL weiteres Feld als man denkt) betrifft Frauen einfach häufiger. Hab früher auch gesagt, dass das Quatsch ist, bis ich mal ERNSTHAFT anfing, über diese Themen zu reflektieren und mich ein wenig einzulesen.

  10. #60
    Avatar von ProudEagle

    Registriert seit
    13.10.2010
    Beiträge
    4.442
    Das mit den Berufen ist halt so eine Sache, wenn Mann und Frau das selbe Arbeiten verdienen sie in der Regel gleich viel.

    Aber die meisten Männer gehen in Industrieberufe während Frauen oft Verkäuferinnen, Friseurinnen usw werden und dann weniger verdienen.

    Dafür können aber die Männer nix ^^

    Zwangsprostitution ist sicher ein Thema, aber eher eines das Osteuropa usw betrifft.

Seite 6 von 6 ErsteErste ... 23456

Ähnliche Themen

  1. ***Frauentag***
    Von KogaBriga im Forum Rakija
    Antworten: 79
    Letzter Beitrag: 08.03.2015, 14:04
  2. 8.März FRAUENTAG
    Von Styria im Forum Geschichte und Kultur
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 12.03.2012, 11:58
  3. Hamas Demo in Wien
    Von Styria im Forum Aussenpolitik
    Antworten: 26
    Letzter Beitrag: 16.06.2010, 20:42
  4. Zum Frauentag wer ist..........
    Von Tihomir im Forum Rakija
    Antworten: 27
    Letzter Beitrag: 16.03.2007, 18:07
  5. Demo in Wien!!!!!!
    Von Gospoda im Forum Politik
    Antworten: 46
    Letzter Beitrag: 11.02.2007, 16:42